"James Bond 25"-Regie: Daniel Craig favorisiert Denis Villeneuve

Was ist mit "Dune"?

"James Bond 25"-Regie: Daniel Craig favorisiert Denis Villeneuve

6 Kommentare - Di, 26.09.2017 von R. Lukas - Der nächste "James Bond"-Film braucht noch einen Regisseur, und wenn es nach Daniel Craig geht, sollte es Denis Villeneuve werden. Aber will und kann der auch?

"James Bond 25"-Regie: Daniel Craig favorisiert Denis Villeneuve

Während sich Daniel Craig mittlerweile klar zu James Bond 25 bekannt hat und ein Kinostart für Ende 2019 festgelegt wurde, bleibt immer noch zu klären, wer den Posten des Regisseurs übernimmt. Momentan ist er unbesetzt, denn Sam Mendes hatte ja nach Skyfall und Spectre genug.

Christopher Nolan wird zwar des Öfteren mit James Bond in Verbindung gebracht, dies dürfte im Hinblick auf den kommenden Film aber eher unrealistisch sein. Vielleicht eine Option für später. Die besten Karten haben Denis Villeneuve, Yann Demange (’71 - Hinter feindlichen Linien) und David Mackenzie (Hell or High Water), und da es definitiv Craigs letzter Auftritt als 007 sein wird, könnte er bei der Entscheidung ein Wörtchen mitzureden haben.

Sein Favorit soll Villeneuve sein, der sich laut Daily Mail auch schon mit ihm und den Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson darüber ausgetauscht hat. Allerdings nahmen wir an, dass sein nächstes Projekt die Neuverfilmung von Frank Herberts Sci-Fi-Klassiker Dune wird, die Villeneuve sogar als das Projekt seines Lebens bezeichnete. Zudem wollte er nach den Strapazen von Blade Runner 2049 erst mal ein wenig durchschnaufen. Ob James Bond 25 für ihn Anreiz genug wäre, direkt zum nächsten Blockbuster weiterzuspringen?

Quelle: Daily Mail

DVD & Blu-ray

Bibi & Tina - Tohuwabohu totalDie Mumie  (+ Blu-ray 2D)Die MumieGuardians of the Galaxy 2 [Blu-ray]King Arthur: Legend of the Sword [Blu-ray]

Horizont erweitern

Die besten Stephen King-VerfilmungenDas Geheimnis der Infinity-SteineActionfilme 2017

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

6 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
TiiN
Pirat
Geschlecht | 27.09.2017 | 17:00 Uhr27.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Für mich wurde Villeneuve sein bester Film noch gar nicht genannt: Enemy! Gefolgt von Prisoners und dann Arrival.
Es ist ein wirklich toller Filmemacher und ein Lichtblick in der durchgefranchisten Kinowelt.

Trotzdem finde ich es nicht gut, dass Daniel Craig als Hauptdarsteller sich öffentlich über die offene Regie äußert.

Kothoga
Moviejones-Fan
Geschlecht | 27.09.2017 | 16:41 Uhr27.09.2017 | Kontakt
Jonesi

"Prisoners","Sicario" und "Arrival" sind großartige Filme und doch komplett unterschiedlich, kein Wunder das Ridley Scott ihn den "Blade Runner 2049" machen ließ und ich muß ehrlich sagen, ich bin jetzt schon auf seine "Dune"-Version gespannt. Denis Villeneuve ist jetzt schon ein sehr beeindruckender Regisseur!

Silencio
Moviejones-Fan
27.09.2017 | 14:26 Uhr27.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 27.09.2017 14:34 Uhr editiert.

"grottenschlecht bei "Sicario""

Das ist natürlich absolut falsch. Alleine die ganze Juarez-Sequenz ist Meisterklasse und einfach lehrbuchartig inszeniert.

Mahoney
Moviejones-Fan
27.09.2017 | 11:59 Uhr27.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Bitte nicht, er soll seine zeit bloß nicht mit James Bond verschwenden

Venus and Serena in the Wimbeldon arena

Winter
Moviejones-Fan
Geschlecht | 27.09.2017 | 00:56 Uhr27.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Villeneuve ist wie eine Wundertüte. Großartig bei "Prisoners", grottenschlecht bei "Sicario" und "Arrival" irgendwo dazwischen.
Wichtig ist aber einfach mal wieder ein vernünftiges Drehbuch und eine vernünftige Idee, dann kommt auch nicht so ein Schund wie die letzten beiden Male heraus.

stinson
Moviejones-Fan
Geschlecht | 26.09.2017 | 12:07 Uhr26.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Villeneuve ist bisher schlicht großartig gewesen (auf Bladerunner darf man gespannt sein).
Einen Bond in seiner Handschrift würde ich sehr gerne sehen.