Japanisches Sci-Fi-Epos: "Maschinen Krieger" attackieren Hollywood

Warner Bros. und "Es"-Produzent an Bord

Japanisches Sci-Fi-Epos: "Maschinen Krieger" attackieren Hollywood

9 Kommentare - Do, 21.09.2017 von R. Lukas - Von Gruselclowns weiter zu Riesenrobotern und zweibeinigen Panzern! Roy Lee soll für Warner Bros. eine "Ma.K"-Verfilmung produzieren.

Japanisches Sci-Fi-Epos: "Maschinen Krieger" attackieren Hollywood

Mit dem phänomenalen Erfolg von Es im Rücken, hat Produzent Roy Lee schon sein nächstes Projekt ins Auge gefasst. Er tut sich mit Scott Bernstein (lange Zeit Führungskraft bei Universal Pictures, bevor er sich dem Produzieren zuwandte) und Warner Bros. zusammen, um Ma.K zu adaptieren und dieses japanische Sci-Fi-Universum so der ganzen Welt bekannt machen.

Auch unter dem längeren Titel Maschinen Krieger ZbV 3000 bekannt, wurde es vom japanischen Künstler und Bildhauer Kow Yokoyama erschaffen. Es begann Anfang der 1980er Jahre mit einem monatlichen Comic in der Zeitschrift "Hobby Japan", zu dem es auch individualisierbare Modellbausätze gab. Yokoyama und die Herausgeber des Magazins kreierten gemeinsam ein umfangreiches Universum, mit Einflüssen von Star Wars und Blade Runner sowie des Ersten und Zweiten Weltkriegs. Die Kombination aus Manga und Modellen fand im Laufe der Zeit eine große Fangemeinde, vor allem natürlich in Japan, aber nicht nur da.

Und das ist die Story: Ma.K spielt in ferner, ferner Zukunft, nach einem verheerenden Atomkrieg sind die Überlebenden von der Erde geflohen. Als der Planet wieder bewohnbar geworden ist, werden neue Kolonien gegründet, doch es dauert nicht lange, bis der Kampf um die Ressourcen erneut beginnt. Eine Seite will die Erde unabhängig machen, und so kommt es zu einem neuen Unabhängigkeitskrieg, nur diesmal mit mechanisierten Rüstungen und Robotern.

DVD & Blu-ray

Guardians of the Galaxy 2 [Blu-ray]Pirates of the Caribbean: Salazars Rache [Blu-ray]The Walking Dead - Die komplette siebte Staffel [Blu-ray]The Dark Knight Trilogy [Blu-ray]Baywatch - Extended Edition [Blu-ray]

Horizont erweitern

Superheldenfilme, die fast gemacht worden wären - Teil 1: DCDie coolsten Raumschiffe in Filmen - Teil 2Die besten Filme 2015 der MJ-Redaktion

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

9 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
sublim77
Moviejones-Fan
Geschlecht | 23.09.2017 | 08:52 Uhr23.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 23.09.2017 08:54 Uhr editiert.

Wenn mich nicht alles täuscht, dann hieß der Film "Appleseed Ex Machina", ich glaube der war von 2007. Wie immer wenn ich solche Filme (eher zufällig) sehe, hat das was mit meinem Sohn zu tun. Er hatte sich diesen animierten Film angesehen und ich bin dann mit eingestiegen. So hat mein Sprössling schon des öfteren meine Aufmerksamkeit auf Anime und co gelenkt.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MD02GEIST
Godzilla Fan #1
Geschlecht | 23.09.2017 | 08:40 Uhr23.09.2017 | Kontakt
Jonesi

@ sublim77

APPLESEED ist dir persönlich bekannt? Toll!

Doch welches genau?
















Ich persönlich habe nur vor Ewigkeiten alles gesehen. Die wenigsten Erinnerungen habe ich leider an der 1988 OVA + den Live-Action-Short.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
sublim77
Moviejones-Fan
Geschlecht | 22.09.2017 | 18:13 Uhr22.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich kenn mich zwar bekanntlich nicht wirklich mit der japanischen Filmkunst aus, aber Ma.K hört sich für mich jetzt erstmal interessant an. Tatsächlich kenne ich sogar Appleseed. Wenn das in diese Richtung geht, ist mein Interesse geweckt. Allerdings hat es in der Vergangenheit leider keine wirkliche erfolgreiche Verfilmung in diesem Bereich gegeben. Selbst ein Film wie Ghost In The Shell, den ich persönlich immer noch für den besten Film des Jahres halte, hat es nicht geschafft an den Kassen zu überzeugen. Das finde ich wirklich sehr schade.

Aber hey, neuer Tag, neues Glückwink

Vielleicht klappt es ja diesmal coollaughing

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MD02GEIST
Godzilla Fan #1
Geschlecht | 22.09.2017 | 05:36 Uhr22.09.2017 | Kontakt
Jonesi

@ jericho
Schön endlich auch mal wieder von dir was hören zu können! Ist ja schon eine Weile her!

Bezüglich deiner Spekulation: Interessant und auf jeden Fall Nachforschungen wert! Das einzige Tidbit was mir gerade einfällt: Masahiro Ito, dem Designer von SILENT HILL für Konami ist Fan von Kow Yokoyama und hat sich durch ihn inspieren lassen. So jedenfalls Ito.

Deine Theorie ist toll und es würde sich bestimmt lohnen hier sich zu betätigen, aber leider kann ich dies momentan nicht. Ich stecke gerade Zeit und Energie für zwei potentielle Godzilla-Projekte. Eines davon beeinhaltet die von mir bereits mal hier und da angesprochenen nicht verilmten Drehbücher.

Wenn ich dieses Projekt beendet habe, könnte ich versuchen mal was zu recherieren. Alternativ behalte diese Theorie bitte im Kopf und erinnere mich sonst nochmal das wenn der Film wahrlich kommen sollte ich im Vorfeld dann für SF3D hier auf MJ ein bisschen mehr "Werbung" mache.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
jerichocane
Advocatus Diaboli
Geschlecht | 21.09.2017 | 23:07 Uhr21.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Also finde ich klasse die News.

Ich kenne Ma K noch von der Hobby Japan, die ich mir damal als Jugendlicher immer im Comicladen meines Vertrauens holte.

Für alle die sich darunter nichts vorstellen können, die "Roboter" kann man vergleichen mit Shirows JMSDF Type 303 Arm Suit aus Appleseed. Mir kam es immer so vor als ob Shirow sich von MaK inspirieren ließ.

Medicom hatte auch zwei 1/6 Maschinenkrieger inkl. 1/6 Pilotenfigur

Kothoga
Moviejones-Fan
Geschlecht | 21.09.2017 | 18:07 Uhr21.09.2017 | Kontakt
Jonesi

@ MD02Geist

Seh schon, du kennst dich da gut aus. Danke für den Input. Wie gesagt, ich begrüße jeden Film der damit zu tun hat, da das CGI das durchaus schon lange möglich macht und es verwundert das bis auf Transformers und Pacific Rim keine weiteren Projekte zustande gekommen sind. Aber das ist da wohl alles andere als einfach, bei dem Urheberrechts-Wirrwarr.

MD02GEIST
Godzilla Fan #1
Geschlecht | 21.09.2017 | 16:57 Uhr21.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 21.09.2017 16:57 Uhr editiert.

@ Kothoga
Wenn ich dir deine Frage beantworten darf. Lies mal meine TRANSFORMERS History in meiner Kritik zum 1986er Film durch.

Aber gerne eine starke Zusammenfassung. Weil verschiedene US-Firmen japanische Designs für sich einkauften und andere US-Firmen diese auch benutzten, kam es zu juristischen Streitigkeiten zwischen den US-Konzernen über das Urheberrecht.

Das hier die Japaner eigentlich hätten klagen müssen; es aber nicht taten, damit klar wer hier der wahre Urheber ist, dass ist eines der größten Rätsel innerhalb der Popkultur.

Jedoch bei SF3D bzw. MaK. Hier sind die Anzüge nur minimal größer als ein durchnschnittlicher Mensch. Diese Suits sind eine Form von Weiterentwicklung der europäischen Ritterrüstung bzw. der japanischen Yoroi.

Die Weiterentwicklung dessen sind natürlich die großen Mecha wie wir sie aus GUNDAM oder eben BATTLETECH kennen und lieben, wenn wir uns auf den sogenannten "Real Robot" Bereich beschränken. PACIFIC RIM ist wie das Franchise TRANSFORMERS eine Mischung.

Denn das zweite Genre innerhalb der Mecha bilden die sogenannten "Super Robots":

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Kothoga
Moviejones-Fan
Geschlecht | 21.09.2017 | 16:47 Uhr21.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Menschen in großen Kampfrobotern - seit dem ich in meiner Jugend Battletech gespielt hab und viele Bücher davon verschlungen hab, warte ich da auf Filme in der Richtung. "Pacific Rim" ging da ja schon mal in die richtige Richtung. Mangas mit Kampfrobotern gibts ja viele - Ma.K ist mir jetzt nicht bekannt, dafür kenn ich mich zuwenig aus, aber hört sich interessant an! Auch Battletech würde genug Stoff für Filme geben, frag mich warum das die Hollywood-Studios nicht mal ins Auge fassen!

MD02GEIST
Godzilla Fan #1
Geschlecht | 21.09.2017 | 12:57 Uhr21.09.2017 | Kontakt
Jonesi

@ MJ
nochmals vielen Dank für das Bringen der News!

Zur Meldung. Also im Zuge der japanischen Titel hätte ich persönlich niemals mit einer weiteren Adaptation von SF3D beziehungsweise MaK gerechnet.

Yokoyamas Schöpfung stellte sich deswegen als wegweisend hinaus, weil es seinem größten Konkurrenten MOBILE SUIT GUNDAM die militärische Komponente verlieh, die es benötigte um seinen Siegeszug anzutreten.

Es gibt zwar den japanischen Kurzfilm von 1985, der bei TSUBURAYA PRODUCTIONS entstanden ist und dieser nutzt neben Live-Action auch ein paar Modelle. NUTROCKER ist der Titel dieses Filmes und kann auch bei Youtube gefunden werden.

Was aber Yokoyamas Epos so gut macht ist sein wahrlich militärisch-dreckiger-verwitterter Look. Der Konflikt in der fernen Zukunft wird zwischen den Söldnern und der SDR = Strahl Demokratischen Republik ausgetragen, einem Staat mit deutschen Wurzeln.

Ganz ähnlich dem Galaktischen Imperium aus Yoshiki Tanakas LEGEND OF THE GALACTIC HEROES.

SF3D ist quasi eine Form von STARSHIP TROOPERS, nur eben ohne Bugs oder sonstige Außerirdische. Wie das schon eben genannte GUNDAM oder LEGEND OF THE GALACTIC HEROES. Der Gegner ist immer der Mensch selbst und das ist die Grundlage für deren Erfolg.

Sicher ein paar Cyberpunk-Elemente wie Kabel die mit dem Gehirn verbunden sind, stellen aber nicht die Speerspitze da. Das sind die PKAs = Panzer Kampf Anzüge und die Schwebepanzer, u.a. der Nutrocker.

Also für alle, die ein Science Fiction Epos das durch sehr viele realistische Desings glänzt sei gesagt: bei diesem Projekt habe ich bislang keine größeren Befürchtungen. R-Rating ist schon Pflicht, aber Hauptsache die Designs stimmen.

Und da ja Yokoyama auch an Bord ist, habe ich hier eine größere Vertrauensbasis als zum Beispiel bei AKIRA. Ich würde mich freuen, wenn der Film wahrlich kommen sollte.

Was meint ihr?

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda