"Star Wars - Episode IX"-Regie & Kinostart

J.J. Abrams schreibt und dreht "Star Wars - Episode IX" - Neuer Start!

J.J. Abrams schreibt und dreht "Star Wars - Episode IX" - Neuer Start!
150 Kommentare - Sa, 16.09.2017 von Moviejones
Die Regiefrage von "Star Wars - Episode IX" ist nun geklärt. Wie schon bei "Star Wars - Das Erwachen der Macht" wird auch bei der neunten Episode J.J. Abrams hinter der Kamera stehen.
J.J. Abrams schreibt und dreht "Star Wars - Episode IX" - Neuer Start!

Update 2: Im Trubel der Ankündigung von J.J. Abrams als neuem Star Wars - Episode IX-Regisseur und -Drehbuchautor ging eine Sache etwas unter. Er wird das Skript keinesfalls alleine schreiben, sondern zusammen mit Chris Terrio (Argo), der zuvor an Batman v Superman - Dawn of Justice und Justice League gearbeitet hat. Dafür räumt Disney den beiden mehr Zeit ein, denn außer dem Kino- wurde auch der Produktionsstart verlegt - von Februar auf Juni 2018.

++++

Update: Eine Konsequenz hat der Regiewechsel für Star Wars - Episode IX dann doch, der US-Kinostart wird vom Mai auf den 20. Dezember 2019 verschoben! Das bisher gewohnte Episoden-Weihnachts-Event bleibt also bestehen, und dann heißt es Star Wars vs. Wonder Woman 2. Ihr seht die Ankündigung unten via Twitter angehängt. Der neue deutsche Termin folgt sicher bald nach.

++++

Eine Meldung sorgte in der vergangenen Woche für eine ganz besonders mächtige Erschütterung der Macht: Colin Trevorrow verlor den Posten als Regisseur von Star Wars - Episode IX und setzte damit eine traurige Tradition der jüngeren Star Wars-Geschichte fort. Disney hat kein gutes Händchen bei der Wahl der Regisseure. Han Solo - A Star Wars Story hatte zweimal mit diesem Problem zu kämpfen, Rogue One - A Star Wars Story kam nicht ohne massive Nachdrehs unter anderer Regieleitung aus, und nun hatte es also auch eine der Hauptepisoden erwischt. Glücklicherweise ist das Problem aber weit vor dem geplanten Kinostart entstanden, weswegen Disney eigentlich etwas mehr Luft bei der Suche nach einem neuen Regisseur gehabt hätte. Doch lieber heute als morgen scheint das Motto zu sein, wohl auch um die Aktionäre zu beruhigen, und so zaubert man bereits einen neuen (alten) Namen aus dem Hut.

Man hätte es ahnen können, auf wen die Wahl für Star Wars - Episode IX fällt. Während Rian Johnson als Regisseur des kommenden Star Wars - Die letzten Jedi wohl die logische Antwort gewesen wäre, hat sich der Regisseur jedoch selbst aus dem Rennen genommen. Damit blieb eigentlich nur noch ein schon erprobter Name übrig, und so hat sich Disney einmal mehr für J.J. Abrams entschieden. Dieser soll nicht nur den Film drehen, sondern auch erneut das Drehbuch verfassen.

Weitere Details zum gesamten Regiewechsel bleibt Disney aber schuldig. Vorerst hält man sich bedeckt, und von Produzentin Kathleen Kennedy ist zu hören, man sei natürlich absolut zufrieden und ganz aufgeregt, dass Abrams die Trilogie beendet, die er auch begonnen hat. Warum man dies aber dann nicht gleich von Beginn an so geplant hat, bleibt wohl ein Rätsel?!

Persönlich halten wir Abrams für eine schlechte Wahl. Zwar konnte Star Wars - Das Erwachen der Macht dank seines Nostalgie-Bonus beim ersten Mal überzeugen, verlor aber darüber hinaus schnell seine Magie. Zu viel Remake, zu viele Fehler! Abrams ist natürlich ein fähiger Regisseur, aber ihm fehlt das Talent, mit einer echten Vision großartige Filme zu drehen. Genau so einen Regisseur bräuchte Star Wars - Episode IX jedoch, um den Zuschauern ein atemberaubendes Finale zu bieten und nicht nur einen soliden Film.

Quelle: starwars.com
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
150 Kommentare
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
18.09.2017 01:13 Uhr | Editiert am 18.09.2017 - 01:14 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.003 | Reviews: 91 | Hüte: 262

@Majestix83

Aber es ist doch schon reichlich merkwürdig, wenn man bei einem Drehbuchautor als Angaben zwei Comicverfilmungen nennt, von der eine noch gar nicht erschienen ist, und dafür sein Oscar-prämiertes Werk verschweigt.
Und das BvS-Drehbuch enthält für mich wenig, für das man sich schuldig zeigen müsste.

Über weitere Berichte über die "Star Wars"-Erfahrungen deiner Freundin würde mich sehr freuen! Auch ich bin jemand, der die PT zuerst gesehen hat und erst relativ spät auf "Star Wars" aufmerksam geworden ist (2008), dementsprechend haben deine Freundin und ich da was gemeinsam^^ Falls du das Freestyle-Forum noch nicht entdeckt hast, hier ist unser "Zuletzt gesehen"-Thread, in dem jeder User Filmreviews posten kann.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
ZSSnake : : Expendable
17.09.2017 22:55 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 6.641 | Reviews: 114 | Hüte: 212

@ Majestix:

Kontext? Bin grade etwas verwirrt warum du das an mich gerichtet schreibst...Wäre also cool wenn du in bezugszitat oder so dabeipackst ^^

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Kayin : : Schneemann
17.09.2017 22:03 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 609 | Reviews: 2 | Hüte: 39

Nachdem hier Ep 1, 4 und RO in den letzten Tagen so oft zitiert und kommentiert wurden, Habe ich diese mal wieder geschaut. Besonders Ep 1 hatte soviel Potenzial, welches durch Kitsch und unnötigen Szenen kaputt gemacht wurde. Nur die Infos und vor allem das Pod Rennen waren spektakulär. Das Pod Rennen war für damalige Verhältnisse das non plus ultra an Tricktechnik, welche man sich auch heute noch anschauen kann. Ep 4 ist zwar der bessere Film und auch nicht so kitschig, aber aus heutiger Sicht doch eher Durchschnitt. RO ist der beste Film der 3 aber die neuen Charaktere geben mir kein SW Feeling, nur die alten Charaktere lassen es nach SW anfühlen. Die Vader Szene ist natürlich Fan Service par Exellance aber DIE Rettung für den Film mMn.

Nach Sichtung dieser 3 Filme, muss ich Ep 7 etwas in Schutz nehmen. Zwar ist er für mich eine Kopie von Ep 4 aber er ist doch mehr SW als ich noch in Erinnerung hatte. Wenn JJ Abrams in Ep 9 den Nostalgie Faktor mal raus lässt und die Trilogie vernünftig zu Ende bringt mit neuen Ideen, dann könnte er wirklich das Gesicht der NT werden.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
Majestix83 : : Moviejones-Fan
17.09.2017 21:17 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.16 | Posts: 44 | Reviews: 0 | Hüte: 6

@luhp92

Das seitens Moviejones nur Terrios DC Film erwähnt wird, liegt vermutlich daran das er ausser Argo und BvS nichts nennenswertes mehr gemacht hat, zumindest laut Wikipedia. Ich persönlich denke auch, das er an BvS nicht ganz unschuldig ist.

Hab übrigens Analog zur Pro7 Ausstrahlung auch noch mal ein Werbefreies Revisit aller Star Wars Filme gestartet. Auch weil meine iranische Freundin die Filme aufgrund ihrer Herkunft noch gar nicht kennt, macht es das ganze nochmals Interessanter, da wir alle ja auf die ein oder andere Art vorbelastet sind. Bis Episode II sind wir bereits gekommen (diesen findet sie gleich gut oder besser als Episode I) und die nächsten Teile folgend wahrscheinlich kommendes Wochenende. Nach der Endszene von Episode II hat sie auf jedenfall schon mal einen "Imperial March" Ohrwurm -). Und natürlich lasse ich sie ihr eigenes Urteil bilden.

@ZSsnake

Nachdem ich zufällig noch mal über "The Revenant" gestolpert bin, unterstreicht dieser nur meine Meinung über "Dunkirk".

Avatar
Jonah : : Antiheld
17.09.2017 19:50 Uhr
0
Dabei seit: 20.07.10 | Posts: 1.540 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Ich befürchte Schlimmes für Star Wars, genau wie viele andere hier auch. Ganz besonders jetzt wo Star Wars 7 Vernichter J.J. Abrams wieder hinter der Kamera steht. Ein Fünkchen Hoffnung bleibt ein hervorragendes Drehbuch!

Avatar
Moggel : : Moviejones-Fan
17.09.2017 17:02 Uhr
0
Dabei seit: 14.05.17 | Posts: 21 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@MD02Geist: Ja, Rogue One war schon der Schritt in die richtige Richtung - wenn auch nicht Konsequent genug. Ich glaube aber auch nicht wirklich das SW, egal ob unter Lucas oder Disney jemals etwas anderes als Familienkino wird. Das ist für mich auch nicht der Knackpunkt. Ich möchte nur gerne neue Geschichten aus dem SW-Universum erleben dürfen, keine "Größer-schneller-weiter"! Vielleicht werden wir ja doch einma positiv überrascht werden.

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
17.09.2017 16:46 Uhr | Editiert am 17.09.2017 - 16:46 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.017 | Reviews: 12 | Hüte: 153

@ Moggel
Ich weiß wir hatten noch nicht das Vergnügen, aber - für mich als bekennender Non-Fan von STAR WARS - der Trailer kommt bestimmt innerhalb der nächsten 6 Wochen.

Sagt mir mein persönliches Bauchgefühl. Wenn es Erfolgsnötigung geht, tolles Wort ich weiß, dann gibt es für eben einen keinen anderen Ausweg. Die werden doch nicht diese heilige Kuh schlachten? Zumindest nicht in diesem Universum im klassischen Sinne, so wie ich sehe.

Wenn ich selber noch mal einen Kommentar zu STAR WARS geben darf. Es wird in diesem Universum nicht passieren, aber ein Film im Stile von Kihachi Okamotos DER WENDEPUNKT DER SHOWA - DIE SCHLACHT VON OKINAWA (1971) [siehe meine Kritik unter dem deutschen TItel: Kamikaze Okinawa Zero], wie ich einst in einer Diskussion zu ROGUE ONE anmerkte: das wäre endlich ein Film der seinem Titel gerecht werden würde.

Ein Krieg inmitten der Sterne. Und da ja Kriege unmenschlich sind, wäre es einfach nur - für mich - folgerichtig diesem "Ettikettenschwindel" einen Strich durch die Rechnung zu machen.
ROGUE ONE hätte dies werden können, doch von dem was ich lesen durfte. Ein Schritt in die richtige Richtung, aber mehr auch nicht. Stattdessen wurde hier dann doch ziemlich entschärft.

Schade, denn das war meine Hoffung für diesen Film. Das wäre etwas gewesen, wo ich so gerne für ins Kino gegangen wäre.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Moggel : : Moviejones-Fan
17.09.2017 16:27 Uhr
0
Dabei seit: 14.05.17 | Posts: 21 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Irgendwie habe ich in Sachen Star Wars, generell ein ganz mieses Gefühl. SW-VII war ja keine wirkliche Fortsetzung, sondern nur ein Reboot, sei’s drum.

Rogue One kurz vor der Veröffentlichung noch mal massive Nachdrehs, alles andere als üblich. Auch wenn der Stand-alone-Film für mich großartig war, stellt sich die Frage, wie wäre er gewesen ohne Einmischung von Disney bzw. Kennedy?

Han Solo Film? Regierauswurf! Bei einem Projekt dieser Größenordnung, stellt man erst während den laufenden Dreharbeiten erst fest, dass der Regisseur, bzw. seine Filmversion, nicht zum Konzept passt?

SW-IX: Nun soll doch noch mal J.J.A. ins Rennen geschickt werden. Ich glaube dann nicht definitiv nicht mehr an eine Weitererzählung der Saga, sondern nur noch an eine Neuinterpretation. Nix gegen J.J.A., er macht super Filme, aber keine neuen Visionen sondern nur Neuinterpretationen.

Und last but not least, was mir als alten SW-Fan wirklich Bauchschmerzen bereitet: SW-Die letzten Jedi! Der Film soll bald ins Kino kommen. Und bis jetzt traut man sich nicht bei solch einem Film endlich mal einen offiziellen Trailer zu veröffentlichen? Das zeugt wirklich nicht von Vertrauen in das eigene Projekt!

Ich lasse mich ja sehr gerne eines besseren Belehren, Aber ich habe immer mehr das Gefühl, das SW seinen Flair immer mehr verliert…

Schönen Restsonntag, Moggel!

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
16.09.2017 23:32 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.003 | Reviews: 91 | Hüte: 262

@MrBond
Danke!

"Da fällt mir ein... Wann ist endlich Dezember?"

In 75 Tagen und 29 Minuten.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
16.09.2017 23:05 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 1.719 | Reviews: 7 | Hüte: 171

@Luhp

Vielen Dank fürs relativieren. Hut dafür!

Grundsätzlich denke ich auch - und das hat man ja in letzter Zeit des öfteren gesehen - dass Disney/Lucasfilm auch beim Drehbuch-Team nichts anbrennen lässt. Vorerst ist also alles in Butter und ich sehe es wie Kayin: Erst mal Ep8 abwarten. Da fällt mir ein... Wann ist endlich Dezember? Ich will den Film jetzt endlich sehen!

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Kayin : : Schneemann
16.09.2017 22:47 Uhr | Editiert am 16.09.2017 - 22:55 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 609 | Reviews: 2 | Hüte: 39

Oh mein Gott! Shitstorm in 3,..2,..1..

Nein im ernst, ich lass mich überraschen. Außerdem will ich erstmal Ep 8 sehen und darüber diskutieren danach kann man sich 2 Jahre getrost Ep 9 widmen.

@luhp, warum MJ nur die Arbeiten an BvS und JL nannten? Um Öl ins Feuer zu gießen! wink

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
16.09.2017 22:45 Uhr | Editiert am 16.09.2017 - 22:46 Uhr
1
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.003 | Reviews: 91 | Hüte: 262

@MrBond

Du ziehst das Pferd von hinten auf. Chris Terrio ist primär für sein Oscar-prämiertes "Argo"-Drehbuch bekannt und wurde, wahrscheinlich u.A. aufgrund seiner damaligen Zusammenarbeit mit Affleck, von WB/DC engagiert, um das BvS-Drehbuch von David S. Goyer auszubessern. "Star Wars IX" kann es eigentlich nur gut tun, wenn jemand wie Terrio J.J. Abrams unter die Arme greift. Die Vertreter der "Episode IX wird ein unoriginelles Remake"-Meinung müssten deshalb jetzt eigentlich verstummen oder zumindest leiser werden.

Keine Ahnung, warum die MJ-Redaktion hier nur auf seine DC-Projekte hinweist.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
16.09.2017 22:28 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 1.719 | Reviews: 7 | Hüte: 171

@Update 2

"[...] zusammen mit Chris Terrio, der zuvor an Batman v Superman - Dawn of Justice und Justice League gearbeitet hat"

Ich bin ja grundsätzlich nicht so der Schwarzmaler, aber jetzt ist mir tatsächlich für eine Sekunde der Eistee im Hals stecken geblieben. Okay, ruhig bleiben... ein Autor, der zuletzt die Scripts für Superheldenfilme schrieb wagt sich an Star Wars... durchatmen... Ein "guter Autor" fühlt sich in mehreren Genres zurecht. Na schön, abwarten und (Eis)tee trinken...

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 3.726 | Reviews: 0 | Hüte: 203

@Sully

Stimmt, mein Fehler. Du warst ja in Köln gar nicht dabei.

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
ZSSnake : : Expendable
15.09.2017 10:26 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 6.641 | Reviews: 114 | Hüte: 212

@ Sully:

Darauf nochmal eine Kopfbedeckung. Ich finde es ebenfalls sehr angenehm, dass bei all der Diskutiererei hier der Ton nicht abgedriftet ist. Zumindest nicht so sehr wie es monatelang häufiger der Fall war.

Ich würde auch gern nochmal unterstreichen, dass auch wenn es Meinungsverschiedenheiten gibt ich mit niemandem hier ein Problem habe. Klar, Chris nervt manchmal ein wenig, kayin oder MobyDick vergreifen sich schonmal im Ton und Rubbeldinger...na du weißt ja selbst, dass du manchmal über die Stränge schlägst. Ich selbst kann sicher auch mal nerven wink aber alles in allem ist doch derzeit wieder ziemlich Ruhe eingekehrt. Auch wenn wir gefühlt jede Woche eine "Persona non Grata" haben - ich sag nur Hans Ridley vom Abrams Hof - die hier massiv torpediert wird, was mitunter etwas seltsam wirkt.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Forum Neues Thema