John Boyega klettert für "Pacific Rim 2" ins Jaeger-Cockpit

"Star Wars"-Star startet durch

John Boyega klettert für "Pacific Rim 2" ins Jaeger-Cockpit

6 Kommentare - Di, 07.06.2016 von R. Lukas - Finn an die Macht! "Pacific Rim 2" rekrutiert John Boyega als Hauptdarsteller, der somit noch ein zweites großes Sci-Fi-Franchise anführt.

John Boyega klettert für "Pacific Rim 2" ins Jaeger-Cockpit

Dass wir das noch schreiben dürfen: Bei Pacific Rim 2 (Arbeitstitel Pacific Rim - Maelstrom) geht es mit Volldampf voraus, nachdem die Fortsetzung lange Zeit arg auf der Kippe stand. John Boyega, der momentan noch Star Wars - Episode VIII dreht, tauscht TIE Fighter bzw. X-Wing gegen Jaeger und wird der neue Hauptdarsteller. Das gab Legendary Pictures per Pressemitteilung bekannt, es ist also hochoffiziell. Pacific Rim 2 wird darin als ein Schlüsselprojekt des Studios bezeichnet, man peilt einen Produktionsstart im vierten Quartal dieses Jahres an.

Interessant auch Boyegas Rolle: Er spielt den Sohn von Idris Elbas Charakter aus dem ersten Pacific Rim, Stacker Pentecost, wobei er und Elba altersmäßig nur 19 Jahre auseinanderliegen. Erwartet uns da womöglich ein größerer Zeitsprung? Über Charlie Hunnam, Rinko Kikuchi und Charlie Day, die unter Guillermo del Toro alle zurückkehren sollten, wird jedenfalls kein Wort mehr verloren. Vielleicht hat der neue Regisseur Steven S. DeKnight (Marvels Daredevil) ja andere Pläne für Pacific Rim 2. Nur-noch-Produzent del Toro freut sich, Boyega in diesem "fantastischen Sandkasten" begrüßen zu können. Er werde das Pacific Rim-Universum verstärken, das weiterhin eine multikulturelle, vielschichtige Welt bleibe. Die Welt rettet die Welt, ist das Motto, und dafür könnte sich del Toro keinen Besseren vorstellen als Boyega.

Damit dürfte endgültig klar sein, dass es Legendary und Universal Pictures mit Pacific Rim 2 absolut ernst meinen. Jurassic World-Autor Derek Connolly feilt inzwischen am Drehbuch, ein konkreter Kinostart wurde entgegen früherer Berichte noch nicht festgelegt. Frühestens Ende 2018, eher 2019, würden wir tippen, da die Postproduktion ihre Zeit braucht.

 


 

Quelle: Slashfilm

Trailerecke

Der Videoplayer(8495) wird gestartet

DVD & Blu-ray

Rogue One - A Star Wars Story (2D+3D) Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Edition]Rogue One - A Star Wars Story [Blu-ray]Doctor Strange [Blu-ray]Die Sch?ne und das Biest (Live-Action) [Blu-ray]Tini: Violettas Zukunft

Horizont erweitern

Unaussprechlich: Wie werden Darsteller richtig ausgesprochen - Teil 2Nachgetreten: Hollywood-Stars, die ihre eigenen Filme hassen - Teil 1Jack Ryan, Sparrow & Co.: Die berühmtesten Jacks der Filmgeschichte!

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

6 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Hanjockel79
Gamoras Toyboy
Geschlecht | 08.06.2016 | 23:16 Uhr08.06.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 08.06.2016 23:17 Uhr editiert.

@ Kayin

Die ganze Darstellung der Jaeger und Kaiju war sowohl bildlich wie erzählerisch sehr realistisch und man nahm dem Film die abgedrehte Story ab. In meinen Augen nicht ganz einfach.

Ein sehr gutes Beispiel um mal zu verdeutlichen in welcher Machart ich mir die Transformers Filme gewünscht hätte. Die ganzen Details an den Jaegern fand ich glasklar erkennbar und die Kampfszenen waren auch total super in Szene gesetzt. Manchmal bei den Transformers Filmen da denkt man das sich gerade zwei Aluminiumklumpen in der Küche bekämpfen, so schnell geht alles das man kaum erkennt wer jetzt wer ist.

Kayin
Moviejones-Fan
Geschlecht | 08.06.2016 | 22:26 Uhr08.06.2016 | Kontakt
Jonesi

Puh, so tief in der Materie bin ich nicht drin, MD! Schon beeindruckend! Dafür einen Master of Knowledge Hut!

Als einfacher Film Freak kann ich nur sagen, dass mir PR sehr gefallen hat, obwohl ich anfangs sehr skeptisch war. Klang am Anfang etwas nach Trash, GdT machte es aber super und ich habe den Film schon mehrere Male gesehen. Die ganze Darstellung der Jaeger und Kaiju war sowohl bildlich wie erzählerisch sehr realistisch und man nahm dem Film die abgedrehte Story ab. In meinen Augen nicht ganz einfach.

Obwohl ich kein Anhänger von Sequels bin, freue ich mich auf den zweiten Teil.

MD02GEIST
Godzilla Fan #1
Geschlecht | 07.06.2016 | 19:11 Uhr07.06.2016 | Kontakt
Jonesi
1

@ HJ

ein unehelicher Sohn? Pentecost? Alter, das wäre eine mega-derbe Charakterumwandlung um 180 Grad! Denn falls du neben den Film auch in das Universum mithilfe von Twitter, Viral-Websites und so weiter dich informiert haben solltest, ist der Marshall Brite durch und durch, ich vergleiche ihn gerne mit ULTRA MAGNUS, daher wäre dies schon was.

Natürlich böte sich es an, tief verrammelt in seinem Inneren, eine große Schande von der niemand, aber wirklich niemand was wissen sollte.

Ich hoffe Kikuchi kehrt zurück, ich liebe sie einfach - oops die Katze ist aus dem Sack. Charlie Hunnam als Beckett, warum nicht?

Von den Jaegern wäre ein zweiter Cherno Alpha absolut top, bei den Kaiju schwanke ich zwischen Knifehead, Raiju, Slattern und Otachi.

Was das Epos auch angehen könnte, sind die Hybride. Damit meine ich aber nicht jetzt die Jaeger-Kaiju-Hybride (siehe Evangelion als mögliches und bekanntestes Beispiel von einigen), sondern Mensch und Kaiju. Was wäre wenn die Menschen, die ja Kontakt mit Kaiju Blue hatten, sich nun langsam verändern? Wie würde die Welt aussehen, wenn du wüsstest du würdest quasi zu einem Mutanten werden?

Sicher diese Thematik ist der Grundtenor von X-Men, aber für das Kaiju Eiga und Tribute wie Pacific Rim, wäre dies gut, denn die Unsicherheit ob es zur Mutation kommt, könnte gut als Horror-Thema benutzt werden.

Body-Horror a la David Cronenberg (Fliege mit Goldblum) oder Shinya Tsukamoto (Tetsuo) wird es bestimmt nicht geben, aber mein Kopf-Kino dreht gerade mal wieder eigene Filme...

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Hanjockel79
Gamoras Toyboy
Geschlecht | 07.06.2016 | 16:22 Uhr07.06.2016 | Kontakt
Jonesi

@ MD02GEIST

Pentecost hatte also einen Sohn? Okay, aber dann müssen die Schreiberlinge erklären wie er zu Mako steht, denn diese hat ja Pentecost quasi als Tochter aufgenommen und erzogen, siehe Teil 1 Film wie Roman.

Eventuell vielleicht ein unehelicher Sohn der vom Vater nichts wissen wollte oder ein Sohn der sauer auf den Vater war wegen Mako und sich weniger beachtet fühlte und den Kontakt abbrach? Da gibt es viele Möglichkeiten. Den alten Hauptdarsteller Cast aus dem ersten Film würde ich aber auch noch gerne wiedersehen, bis auf die beiden unglaublich nervigen Wissenschaftler natürlich. Die können bleiben wo neues Kaiju Hirn wächst.^^

winstonsmith
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.06.2016 | 11:57 Uhr07.06.2016 | Kontakt
Jonesi

Und bitte, bitte lasst den verdammten Regen weg!

smile

MD02GEIST
Godzilla Fan #1
Geschlecht | 07.06.2016 | 10:05 Uhr07.06.2016 | Kontakt
Jonesi

Pentecost hatte also einen Sohn? Okay, aber dann müssen die Schreiberlinge erklären wie er zu Mako steht, denn diese hat ja Pentecost quasi als Tochter aufgenommen und erzogen, siehe Teil 1 Film wie Roman.

Ansonsten habe ich nichts gegen einen farbigen Lead-Character = 1st Role = Major-Character.

Vielleicht erleben wir ja ein Flashback-Szenen mit Elba, das würde ich mir wünschen war er doch er wahrlich ein Fels in der Brandung. Worauf ich mich richtig freue sind natürlich neue Jaeger und Kaiju.

Gibt es sonst noch was? Ach ja. Handlungsorte. Also ich wäre dafür wenn wir dieses Mal nach Südamerika zu den Iguazu-Wasserfällen kommen könnten. Alternativ die Wüsten Gobi oder Sahara und auch wenn es vielleicht für den einen oder anderen ausgelutschst ist - ich würde gerne für den Film für das Finale in Japan ansetzen, aber das wahrliche Ende wäre ein Kampf zwischen Jaeger und Kaiju im Anteverse in der Knochenstadt, wo die Precursor leben.

Das wäre klasse!

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda