"Jungle Cruise" statt Selbstmordtrupp: "Suicide Squad 2" verliert Regisseur

"Jungle Cruise" vs. "Suicide Squad 2"

"Jungle Cruise" statt Selbstmordtrupp: "Suicide Squad 2" verliert Regisseur

10 Kommentare - Di, 01.08.2017 - Lieber eine Tour im Dschungel oder ein paar Verbrecher inszenieren? Jaume Collet-Serra stand mit "Suicide Squad 2" und "Jungle Cruise" vor der Qual der Wahl.

"Jungle Cruise" statt Selbstmordtrupp: "Suicide Squad 2" verliert Regisseur

Manchmal gibt es diese Weggabelung im Leben und man muss sich entscheiden, welcher Richtung man denn nun folgen will. An solch einer Gabelung ist auch Jaume Collet-Serra angekommen, der gleich zwei interessante Projekte in Aussicht hatte und nun eine Entscheidung treffen musste.

Sowohl für Suicide Squad 2 als auch Jungle Cruise hätte Collet-Serra hinter der Kamera stehen können und nachdem Suicide Squad unter der Regie von David Ayer weltweit fast 750 Mio. $ eingespielt hat, hätte die Fortsetzung für Collet-Serra der erfolgreichste Film seiner Karriere werden können. So etwas öffnet nicht selten ganz neue Türen. Doch dann gab es noch Jungle Cruise mit The Rock und von Disney. Die Qual der Wahl und Collet-Serra geht das Risiko ein und will lieber Jungle Cruise machen, vermutlich, da er hier weniger strikte Anweisungen vom Studio zu befürchten hat und sich deutlich stärker austoben kann. Für einen ambitionierten Regisseur definitiv das spannendere Projekt.

Für Warner Bros. ist diese Ankündigung hingegen ein herber Rückschlag, vor allem weil man intensiv überlegt hatte, wer ein geeigneter Kandidat für Suicide Squad 2 wäre. Selbst Mel Gibson war im Gespräch, nachdem David Ayer den Posten abgegeben hatte. Nun beginnt die Suche erneut und wir sind gespannt, wen Warner engagiert. Vielleicht fängt die Mad Mel-Diskussion nun wieder von vorne an.

Jungle Cruise soll bereits Anfang 2018 in Produktion gehen und einer der Disney-Höhepunkte 2019 werden. Die Handlung des Film spielt in den 20er-Jahren und erinnert an The African Queen mit  Humphrey Bogart. Informationen zur Produktion von Suicide Squad 2 liegen hingegen nicht vor und auch der Kinostart wird nur grob mit 2019 angegeben.

Quelle: Slashfilm

DVD & Blu-ray

Fast & Furious 8 [Blu-ray]Game of Thrones - Die komplette erste Staffel [5 DVDs]Game of Thrones - Die komplette zweite Staffel [5 DVDs]Game of Thrones - Die komplette dritte Staffel [5 DVDs]Die Sch?ne und das Biest (Live-Action)

Horizont erweitern

Die 25 besten Arnold Schwarzenegger-FilmeDie besten Alien-Filme mit Kontakt zur Erde!Ungelöste "Star Wars"-Rätsel, die die Anthology-Filme klären könnten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

10 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Shred
Moviejones-Fan
Geschlecht | 02.08.2017 | 13:30 Uhr02.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@Kal-El

Disney und Jungle Cruise spricht ja auch ein breiteres Publikum an, oder?

Schwer zu sagen...an Suicide Squad sieht man ja auch deutlich das selbst miese Comicverfilmungen zur Zeit ihr Publikum finden. Bei Jungle Cruise ist das Risiko meiner Meinung nach einfach grösser einen Flop zu landen. Ausserhalb der USA kennt keiner dieses Fahrgeschäft, wird also eventuelle Insider Szenen nicht kapieren und ob nach Jumanji das Publikum wieder The Rock im Urwald albern sehen will, da habe ich auch meine Zweifel dran

Kal-El
Moviejones-Fan
02.08.2017 | 11:31 Uhr02.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Shred: ich weiß es nicht. Ist nur eine Vermutung, wenn man bedenkt, wie viele (inkl. meine Wenigkeit) von SSQ1 enttäuscht waren. Also ich weiß noch nicht ob ich SSQ2 eine Chance gebe.

Disney und Jungle Cruise spricht ja auch ein breiteres Publikum an, oder?

Shred
Moviejones-Fan
Geschlecht | 01.08.2017 | 14:30 Uhr01.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@Kal-El

warum glaubst du das Jungle Cruise mehr einspielen wird? Wegen The Rock oder wegen dem Bezug zur Disneyland Attraktion? Beides ist für mich nicht wirklich eine Garantie. Johnson ist zwar gerade ungemein beliebt, aber sein Baywatch ist übelst abgestürzt und Tomorrowland welches ja auch einen Bezug zu einem Disney Fahhrgeschäft hatte, war auch ein ziemlicher Flop. Ich denke das die Suicide Squad, so übelst der erste Teil auch war, weiterhin sein Publikum finden wird. Sicher nicht die Massen wie vorher, aber genug um Gewinn einzufahren

Kal-El
Moviejones-Fan
01.08.2017 | 12:59 Uhr01.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Naja, bin mir sicher, dass Jungle Cruise mehr einspielen wird -> Beteiligung Umsatz/Gewinn -> mehr Geld. Leichte Entscheidung.

Kumpeljesus
Moviejones-Fan
Geschlecht | 01.08.2017 | 11:09 Uhr01.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Die sollen sich nicht so anstelle und endlich den Job an Mel Gibson geben. ER wäre ein Garant für nen Dreckigen Streifen. Bin Felsenfest überzeugt das er den ersten teil bei weiten Topen könnte. Zwar nicht Finanziel (glaube das es da nur bergab gehen kann) aber rein als Film.

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 01.08.2017 | 10:00 Uhr01.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@Chris und Shred
Wobei es sich hier nicht um ein Franchise handelt und es anders wie bei Star Wars oder Marvel wohl nur geringere Auflagen gibt. Könnte ich mir schon vorstellen, denn Filme wie Tomorrowland, Elliot oder der demnächst erscheinende "A Wrinkle of Time" wirken nicht wie Filme, wo Disney diktiert hat. Klar wird es mit Sicherheit kein R-Rated-Movie mit Jumpscares, aber ich denke bei einem solchen Projekt ist der Regisseur freier als bei einem Marvel oder Star Wars-Film.

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 01.08.2017 | 09:35 Uhr01.08.2017 | Kontakt
Jonesi

.Von daher möchte wohl nicht jeder die nächste Marionette von Warner sein. Andererseits ist der Disney Konzern was kreative Freiheiten angeht auch nicht gerade das Vorzeige Studio

Hahahaha. Davon kann @mj: echt von dir was lernen @Shred: hab mich auch über mj Texte Da oben gewundert. WB is genau so schlimm wie WD, wenn es um Kreativität deren Film, angeht smile

Shred
Moviejones-Fan
Geschlecht | 01.08.2017 | 09:27 Uhr01.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich würde mich als Regisseur auch eher für das andere Projekt entscheiden. Ich weiss ja nicht wie Jaume Collet-Serra als Mensch so tickt, aber es ist ja nun allgemein bekannt was Ayer zähneknirschend alles hinnehmen musste.Von daher möchte wohl nicht jeder die nächste Marionette von Warner sein. Andererseits ist der Disney Konzern was kreative Freiheiten angeht auch nicht gerade das Vorzeige Studio

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 01.08.2017 | 08:14 Uhr01.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 01.08.2017 10:00 Uhr editiert.

Und täglich grüßt das Murmeltier: "Der Nächste bitte" ani-hit

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 01.08.2017 | 00:04 Uhr01.08.2017 | Kontakt
Jonesi

War das überhaupt je offiziell mit SSQ2 als Regisseur?