"Knight Rider"-Film wird zur Comedy - Übernimmt John Cena das Steuer?

Kevin Hart als K.I.T.T.?

"Knight Rider"-Film wird zur Comedy - Übernimmt John Cena das Steuer?

24 Kommentare - Mi, 23.08.2017 von N. Sälzle - The Weinstein Company hat Pläne - und die entsprechen gar nicht den Vorstellungen von David Hasselhoff. Was der dazu sagt, wissen wir noch nicht, dafür aber, wie "Knight Rider" als Film aussehen könnte.

"Knight Rider"-Film wird zur Comedy - Übernimmt John Cena das Steuer?

Das dürfte David Hasselhoff gar nicht schmecken. Noch vor kurzem schwärmte er davon, dass ein neuer Knight Rider-Film definitiv den Stil von Logan - The Wolverine übernehmen sollte. Düster, dramatisch, nicht immer unbedingt jugendfrei, um es für all jene zusammenzufassen, die Logan womöglich nicht gesehen haben.

In Hasselhoffs Vorstellung - mehr dürfte daraus wohl ohnehin nicht werden - sollte der neue Knight Rider-Film unter der Regie von Robert Rodriguez entstehen und er selbst würde natürlich wieder als Michael Knight in Erscheinung treten. Schön und gut, doch zu seinem Pech verfolgt die Weinstein Company völlig andere Pläne.

Wie konkret die sind, darüber möchten wir gar nicht spekulieren, wenn man bedenkt, seit wie vielen Jahren ein Knight Rider-Film bereits geplant ist. Es klingt aber schon ein wenig konkreter, als es Hasselhoff lieb sein dürfte. Demnach soll Knight Rider statt Logan vielmehr 21 Jump Street imitieren und auf Comedy und Action statt auf düsteres Drama setzen. Eine Besetzung schwebt der Weinstein Company ebenfalls vor: Kevin Hart als Stimme von K.I.T.T. und John Cena als neuer Michael Knight.

Aber ob dies auch die Traumbesetzung der Zuschauer ist? Und ob sie nach all den Jahren und Reboot-Versuchen tatsächlich Interesse daran haben, Knight Rider eine weitere Chance zu geben?

Quelle: Screen Rant

DVD & Blu-ray

Horizont erweitern

Vom Vorgänger gekillt: Geplante Sequels, aus denen nichts wurde - Teil 3Die besten ThrillerDie Geschichte des DC Comics-Universums

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

24 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Dooky
Moviejones-Fan
30.08.2017 | 12:24 Uhr30.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Da hat "The Hoff" ja mal wieder Vorstellungen... Ich würde auch sagen dass WENN ich mir Knight Rider im Kino angucken gehen würde, er auf keinen Fall ein Streifen sein sollte der sich selbst zu ernst nimmt. Was Bei Logan - The Wolverine geklappt hat muss doch nicht bei sowas klappen. Allerdings kann ich mir jetzt schon witzige Szenen vorstellen über einen übereifrigen Michael Knight und einem bockigen KITT mit seinem ganz eigenen Charakter. Könnte man definitiv viel draus machen und wenn man den richtig dreht sind bestimmt Fortsetzungen drin. Ein Knight Rider im R-Rated-Format hat erstmal die Schwierigkeit ernst genommen zu werden und dann muss die Story perfekt sein und die NUR im Knight Rider-Universum möglich ist.

Meine Meinung... smile

Oberlamer
Moviejones-Fan
Geschlecht | 26.08.2017 | 13:10 Uhr26.08.2017 | Kontakt
Jonesi

DAMALS, ich war 12 oder so, fand ich die Serie super und, da haben die Vorredner hier recht, das war hauptsächlich, weil das Auto so futuristisch daherkam. Aber fast noch witziger als einen Komödien-Reboot, welcher 100% nicht funktionieren wird, finde ich die Vorstellung von Haselnuß, einen bitterernsten Film zu allá Logan zu machen, mit sich selbst in der Hauptrolle loooooooool!!! Made my day!

Kayin
Moviejones-Fan
Geschlecht | 26.08.2017 | 12:25 Uhr26.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@TiiN

Natürlich kann man das so machen. Mir ging es eher darum, wieso die Serie Erfolg hatte, eben wegen der futuristischen Technik. Wenn man das 1:1 umsetzt, so wie du es beschreibst, dann wird sich jeder denken :" Toll, das kann mein 5er BMW oder mein Audi auch." Wo ist denn da die Faszination und welches Publikum soll es ansprechen? Knight Rider hat mMn davon gelebt und nicht von den "tollen" Drehbüchern.

TiiN
Pirat
Geschlecht | 26.08.2017 | 11:15 Uhr26.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@Kayin

Warum hat denn Knight Rider in den 80er funktioniert? Es war ein sprechendes Auto, welches selbst fahren konnte, ein Navi hatte und eine Menge anderer Gimmicks im Repertoire hatte. Sorry heutzutage lockt das niemand mehr hinter dem Ofen hervor. Es war die unglaubliche, nein unmögliche Technik, die in den 80ern eher Science Fiction war. Was soll denn der neue Kitt können, was wir als Utopie bezeichnen würden? Fliegen? Ist in Planung! Zeitreisen/warp/teleportation? Viel zu abgedreht!

Soweit meine Zustimmung. Daher sollte man Knight Rider nicht so engstirnig sehen, sondern die Sache von einer anderen Seite betrachten. So ein KITT ist heute über weite Strecken realistisch, daher würde ich mir auch einen realistisch angehauchten Knight Rider Film vorstelleb, der nix rumspinnt, sondern realistisch zeigt, was geht. Ein schwer gepanzertes Auto, autonomes Fahren, eine sympathische Sprachsteuerung - all das ist möglich.

Gern kann man als Motivation für diese Handlung im Film auch auf die 80er Jahre Serie verweisen.

Würde ich mir spannend und erfrischend vorstellen.

Kayin
Moviejones-Fan
Geschlecht | 26.08.2017 | 10:14 Uhr26.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Danke für den Hut.

Das gleiche gilt für Airwolf, Street Hawk Automan etc . Alle diese Serien würden heute nicht mehr funktionieren, Also lasst sie in Ruhe und denkt euch was neues aus.

LastGunman
Moviejones-Fan
26.08.2017 | 00:41 Uhr26.08.2017 | Kontakt
Jonesi

"Warum hat denn Knight Rider in den 80er funktioniert? Es war ein sprechendes Auto, welches selbst fahren konnte, ein Navi hatte und eine Menge anderer Gimmicks im Repertoire hatte. Sorry heutzutage lockt das niemand mehr hinter dem Ofen hervor. Es war die unglaubliche, nein unmögliche Technik, die in den 80ern eher Science Fiction war."

Du sagst es, Kayin, und dafür gibts auch einen Hut von mir.

Serum
Moviejones-Fan
24.08.2017 | 17:49 Uhr24.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Die Serie war noch nie düster, geschweige denn ernsthaft, sondern viel mehr lächerlich, sowie ohne Sinn und Verstand.
Die Schauspieler waren mehr als miserabel, die Stunts mehr als übertrieben schlecht und die komplette Geschichte hatte null Logik, ein Mann der ohne Hand und Feuerwaffen ganze Gangsterbanden ausschaltet, also wenn das nicht eine Komödie ist, dann ist Cobra 11 die beste Action Serie allerzeiten.

Obi-Wan
Moviejones-Fan
23.08.2017 | 23:01 Uhr23.08.2017 | Kontakt
Jonesi

bin es auch leid diese fails zu sehen wie zuletzt mit baywatch. frage mich langsam wie lange noch hollywood die schiene fahren möchte, zumal die erfolge auf sich warten lassen und trotzdem immer wieder so ein scheiss in die kinos kommt. diese strategie geht schon viel zu lange nicht auf.

Beowe
Moviejones-Fan
Geschlecht | 23.08.2017 | 21:42 Uhr23.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@theMagician

AirWolf hab ich damals gern geschaut, aber wenn ich das heute schaue frag ich mich nur noch WARUM, die Schauspieler fürchterlich und die Storys waren leider auch langweilig, das einzige was es zu bieten hatte war ein verdammt Cooler Heli laughing

Was McGyver betrifft, finde ich diesen Reboot einfach nur mies, das hat nichts mit McGyver mehr zutun, dabei hätte man leicht eine Fortsetzung mit McGyvers Sohn/Enkel machen können. Man sollte aufhören, die guten sachen von einst zu Rebooten und sich lieber was neues ausdenken.

theMagician
Unvergesslicher
23.08.2017 | 21:17 Uhr23.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 23.08.2017 21:17 Uhr editiert.

AirWolf und Magnum fehlen noch. Mit McGyver wurden ein Serien Neustart gemacht. Vielleicht war das eine gute Idee. Habe die Serie aber nicht gesehen

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward