Krieg im Westen: Kevin Costner-Serie "Yellowstone" geht in Produktion

Dramaserie bei Paramount Network am Start

Krieg im Westen: Kevin Costner-Serie "Yellowstone" geht in Produktion

1 Kommentar - Di, 22.08.2017 von N. Sälzle - Als Ranchbesitzer muss sich Kevin Costner in "Yellowstone" den Herausforderungen des Alltags stellen: Hass, Intrigen, Korruption bis in die höchsten Ränge. Keine leichte Aufgabe.

Paramount Network setzt voll und ganz auf Yellowstone und schickt damit seine erste fiktionale Serie an den Start. Die Dreharbeiten beginnen noch in diesem Monat und führen zu einem zehn Episoden umfassenden Ergebnis, das wohl am treffendsten mit dem Genre Drama zu beschreiben ist. Gedreht wird nahe Park City im US-Bundesstaat Utah.

Angeführt wird der Cast vom zweimaligen Oscar-Preisträger Kevin Costner, der unter der Regie des für den Oscar nominierten Taylor Sheridan  (Hell or High Water, Sicario) agiert. Dem Cast gehören ferner Wes Bentley, Kelly Reilly (True Detective), Luke Grimes (American Sniper), Cole Hauser, Kelsey Asbille (The Amazing Spider-Man), Dave Annable (Heartbeat), Danny Huston (American Horror Story), Gil Birmingham (Banshee - Small Town. Big Secrets.), Jefferson White (House of Cards), Gretchen Mol (Mozart in the Jungle), Jill Hennessey (Crossing Jordan - Pathologin mit Profil), Patrick St. Esprit (Narcos), Ian Bohen (Teen Wolf) und Denim Richards (Meine Schwester Charlie).

Yellowstone handelt von John Dutton (Costner), dem Besitzer der größten zusammenhängenden Rach der USA. Diese Ranch sieht sich jedoch zahlreichen Bedrohungen gegenüber. Zum einen wollen Dutton Unternehmen an den Kragen, die das Land erschließen möchten, zum anderen gibt es auch Probleme mit dem nebenan liegenden Indianerreservat. Die Lage spitzt sich aufgrund des angrenzenden Yellowstone ebenfalls zu, dem ersten Nationalpark Amerikas.

Beschrieben wird Yellowstone - die Serie soll im kommenden Jahr in den USA über die heimischen Bildschirme flimmern - als ein Drama fernab der Berichterstattung der Medien, wo durch Landraub Milliarden erwirtschaftet werden und die welgrößten Öl- und Holzunternehmen Politiker kaufen und verkaufen, wo das Trinkwasser durch Fracking vergiftet wird und ungelöste Mordfälle keine Seltenheit darstellen.

Quelle: Comingsoon

DVD & Blu-ray

Bibi & Tina - Tohuwabohu totalGame of Thrones: Die komplette 7. Staffel [Blu-ray]Pirates of the Caribbean: Salazars Rache [Blu-ray]Game of Thrones - Die komplette vierte Staffel [5 DVDs]Die Sch?ne und das Biest (Live-Action)

Horizont erweitern

Vom Film zum Spiel - Die besten Videospiele auf Filmen basierendGevatter Tod lauert: Wer wird Marvels Phase III nicht überleben?Die bekanntesten Animationsstudios

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

1 Kommentar - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
MisfitsFilms
Marki Mork
Geschlecht | 22.08.2017 | 11:11 Uhr22.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Kevin Costner wird da schon sicher eigene Erfahrungen mit einfließen lassen, da er ja selbst sehr aktiv in Wissenschaft und Fortschritt investiert. Bei der letzten großen Öl Katastrophe hatte er doch auch über eine seiner Firmen ein Gerät vorgestellt, welches Öl fein säuberlich von Wasser trennt um bei auslaufenden Öl dieses besser zurück gewinnen zu können und die Meere nicht weiter zerstört werden.

Und wenn ich an die SPD, CDU und Grünen denke mit ihrem Fracking Vorbereitungen in Süddeutschland . Methoden sind das . gehören alle in die Grube geworfen ^^

Auf der öffentlichen Toilette hört Dich niemand schreien ....