Rogue One - A Star Wars Story

News Details Kritik Trailer Galerie
"The Force Unleashed" damit Kanon?

Machtvolle Grüße aus dem "Star Wars"-EU: Fast ein Jedi in "Rogue One"?

Machtvolle Grüße aus dem "Star Wars"-EU: Fast ein Jedi in "Rogue One"?
4 Kommentare - Mi, 04.10.2017 von N. Sälzle
Das Thema Jedi in "Rogue One - A Star Wars Story" wurde lang und breit diskutiert. Erneut angeheizt wird es durch die Behauptung, ein relativ prominenter Jedi habe beinahe einen Auftritt gehabt.
Machtvolle Grüße aus dem "Star Wars"-EU: Fast ein Jedi in "Rogue One"?

Gerüchte zu Rogue One - A Star Wars Story gab es zuhauf. Viele davon gingen auf die zahlreichen und umfangreichen Nachdrehs zurück, manche haben sich sogar als wahr erwiesen. Wäre Rogue One - A Star Wars Story in seiner einstigen Fassung in die Kinos gekommen, hätten wir vielleicht keinen völlig anderen Film gesehen, auf diverse Elemente aber verzichten müssen. Ob dies zum Positiven oder zum Negativen ausfällt, das liegt - wie so vieles - im Auge des Betrachters.

Interessant dürfte vor allem für die videospielaffinen Fans sein, dass mit Rahm Kota beinahe ein Jedi einen Auftritt in Rogue One - A Star Wars Story gehabt hätte. Für all jene, die weder mit Star Wars - The Force Unleashed noch mit dem Namen Kota vertraut sind, sei kurz zusammengefasst, dass dieser die Order 66 überlebte und Widerstand gegen das Imperium leistete. Dabei kam es zu einem unschönen Aufeinandertreffen mit Darth Vaders geheimem Schüler Galen Marek, der Kota im Kampf das Augenlicht nahm. Kotas und Mareks Geschichten sind eng mit der Rebellion verbunden, weshalb ein Auftritt Kotas in Rogue One - A Star Wars Story nicht abwegig gewesen wäre.

Marcos Cabota, der der Regisseur hinter der Star Wars-Dokumentation I Am Your Father, schildert in einem Interview nun die Hintergründe und Zusammenhänge. So sollte Rahm Kota ursprünglich in Rogue One - A Star Wars Story in Erscheinung treten, tat es dann aber doch nicht. In gewisser Weise, so betont Cabota, jedoch wiederum schon, denn statt eines blinden Jedi finden wir im Film ja einen blinden Machtnutzer (Donnie Yen als Chirrut Îmwe) vor. Das einstige Drehbuch habe Kota als Figur genutzt, behauptet er. Seine Aussage fußt dabei auf der Behauptung, ein Freund von ihm sei beim Vorsprechen gewesen und der Name Rahm Kota explizit im Skript erwähnt worden.

Ein wenig Skepsis bleibt aber. Sicher liegen bei großen Filmen häufig zahlreiche Inkarnationen von Drehbüchern vor, das ist bekannt. Auch die Theorie mit dem blinden Jedi - insbesondere aufgrund von Kotas Geschichte in Star Wars - The Force Unleashed - klingt plausibel. Andererseits wäre es gerade bei Star Wars nicht zum ersten Mal vorgekommen, dass das Vorsprechen zum Schutz der Handlung anhand provisorischer oder gar völlig improvisierter Szenen erfolgt, die mit dem Film gar nichts zu tun haben.

Ob Kota also tatsächlich für Rogue One - A Star Wars Story eingeplant war? Wer weiß. Spannend wäre es allemal gewesen - und immerhin hätte auch Galen Marek beinahe den Sprung vom alten Star Wars-Expanded Universe in den neuen offiziellen Kanon geschafft; nicht mit Rogue One - A Star Wars Story, dafür aber mit Star Wars Rebels.

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Der Videoplayer(12541) wird gestartet
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
Optimus13 : : Moviejones-Fan
04.10.2017 21:40 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 646 | Reviews: 2 | Hüte: 29

Apropos Star Wars Spiele: wo bleibt das Darth Maul Game? Wo bleibt The Force Unleashed 3? Wo bleibt Star Wars 1313? Ach ja, hat Disney ja alles eingestampft wink wir brauchen wieder mehr GUTE Star Wars Games! Hoffentlich taugt Battlefront II was, aber ich bin optimistisch laughing

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
04.10.2017 19:13 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 1.794 | Reviews: 7 | Hüte: 199

"Dabei kam es zu einem unschönen Aufeinandertreffen mit Darth Vaders geheimem Schüler Galen Marek, der Kota im Kampf das Augenlicht nahm."

Na, zum Glück "geheim"... weil "Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger." (Zitat: Yoda) - und da Darth den Imperator noch bis zum Ende von Episode VI "Mein Meister" nennt, würde ein nicht geheimer Schüler ja nicht viel Sinn ergeben. Da wäre die Logikpolizei ja sofort wieder auf dem Plan.

Apropos selbst ernannte Star-Wars-Polizei: Wo waren eigentlich die Star-Wars-Ausschlacht-Schreie, als LucasArts die ganzen Star Wars Spiele auf den Markt warf (das EU noch gar nicht mitgezählt)? Dark Forces, Rebel Assault (1 - 2), Jedi Knight (1 - n), X-Wing (1 - n), Tie-Fighter, The Force Unleashed (1 - 2), usw. (gibt ja gefühlt hunderte Spiele).

Apropos gute Star Wars Spiele: Wo bleiben eigentlich neue Ableger von Jedi Knight und X-Wing?

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Kayin : : Schneemann
04.10.2017 17:09 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 664 | Reviews: 2 | Hüte: 40

Wie ich schon woanders geschrieben habe, die ganze Vader Story zwischen Ep 3 und 4 heben die sich für das Vader Spin off auf. Und da geh ich jede Wette ein, dass sie das machen, das Geld nimmt Disney mit. Und wenn er kommt, dann wird er alle Rekorde brechen. Da lehn ich mich mal ganz weit aus dem Fenster.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
TiiN : : Pirat
04.10.2017 16:33 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.245 | Reviews: 75 | Hüte: 105

Ja die Parallelen passen durchaus. The Force Unleashed war von der Story ein tolles Spiel. ebenfalls optisch war es schön :-) Jedoch war das Spielprinzip ein bisschen eintönig.

Forum Neues Thema