"Matrix"-Reboot wird kein Remake oder Reboot, sondern...

"Matrix"-Zukunft

"Matrix"-Reboot wird kein Remake oder Reboot, sondern... (Update)

24 Kommentare - Mo, 20.03.2017 - Die Zukunft gehört der Matrix, aber wie diese aussehen wird, darüber wissen wir noch nichts. Anscheinend wird es aber keinen Reboot der Reihe geben.

"Matrix"-Reboot wird kein Remake oder Reboot, sondern...

Update: Die Gerüchteküche kocht, Birth.Movies.Death meint gehört zu haben, dass Warner Bros. für Matrix 4 die Idee eines Prequels über einen jungen Morpheus mit Michael B. Jordan in der Rolle ganz gut findet. Was meint ihr dazu? Es soll aber nur von mehreren Ideen sein, die in einem eigens dafür gegründeten Writers Room herumgeschoben werden.

++++

Aufatmen bei Fans der Matrix, denn nachdem diese Woche die Meldung über einen Matrix-Reboot die Runde machte, war der Aufschrei natürlich entsprechend groß. Viele gingen nach den ersten Berichten davon aus, dass Warner Bros. die gleiche Geschichte noch einmal erzählen möchte, was bei so einem noch jungen Klassiker einfach nicht nötig ist. Doch anscheinend sieht die Sache ein wenig anders aus und der Reboot ist gar kein Reboot.

Nach all den Diskussionen im Netz hat sich Zak Penn, der als Autor den neuen Film zu Papier bringen soll, einmal zu Wort gemeldet. Dabei kann er, wen überrascht es, natürlich nicht ins Detail gehen und bleibt sehr allgemein in seinen Aussagen. Er selbst kann zu dem Thema nicht viel kommentieren, außer, dass die Worte Reboot und Remake aus einem Artikel stammen, der das Thema aufgegriffen hat. Man soll auf inakkurate Meldungen einfach nicht weiter eingehen.

Er selbst ist der Meinung, niemand kann und sollte ein Reboot der Matrix versuchen. Penn gibt dabei einen entscheidenden Hinweis, so werden Kenner der Comics und der Animatrix verstehen, worauf es hinausläuft. Dann wird er konkreter. Möchte er weitere Geschichten innerhalb des Matrix-Universums sehen? Natürlich ja. Warum? Weil es eine brillante Idee ist, welche großartige Stories ermöglicht. Man soll sich das X-Men-Universum anschauen, was es mit Logan - The Wolverine, Deadpool und Legion hervorbringt. Möchte einer, dass das aufhört? Er selbst auf jeden Fall nicht.

Fassen wir also zusammen. Matrix 4 wird kein Reboot und auch kein Remake der bekannten Geschichte, sondern ein Film, der die Idee aufgreift, um neue Geschichten zu erzählen. Sicherlich wird es einige unter euch geben, die Penn beim Thema X-Men nicht zustimmen, aber sein Standpunkt dürfte klar sein. Wenn Animatrix etwas bewiesen hat, dann, dass es wirklich viele spannende Geschichten in diesem Universum gibt. Am Ende wurde Penn sogar etwas witzig, denn wenn er die Wahl hätte Keanu Reeves als Neo neu zu besetzen, dann würde er Keanu Reeves casten.

Quelle: Slashfilm

DVD & Blu-ray

Game of Thrones - Die komplette erste Staffel [5 DVDs]Die H?tte - Ein Wochenende mit GottDie Sch?ne und das Biest (Live-Action) [Blu-ray]Fast & Furious 8 [Blu-ray]Fast & Furious 8

Horizont erweitern

Doppelt gemoppelt: Wenn Hollywood Filme zum gleichen Thema machtFilmreihen, die übers "Finale" hinausgingen	Echte Klopper: Die besten Sprüche von Terence Hill & Bud Spencer

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

24 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 22.03.2017 | 22:47 Uhr22.03.2017 | Kontakt
Jonesi

@MobyDick

Ah, du beziehst dich da auf "Reloaded" und "Revolutions"!
Ich dachte, du meinst "Cloud Atlas" und "Sense8". Dann habe ich dich falsch verstanden.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Rubbeldinger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 20.03.2017 | 23:15 Uhr20.03.2017 | Kontakt
Jonesi

@Kayin

Ein Prequel ist, wie ich schon sagte, so unnötig wie ein A**chloch am Hals.

laughinglaughinglaughing

Ideen gibt es genug, aber ob die auch alle zünden ist die Frage, wenn sich Hollywood nur noch Blockbuster mit nem Mords Box-Offic wünscht! Da gehe keine seichten Nebenstories! Und das könnte dem FIlm das Genick brechen! Immer höher, immer weiter, lautet die Devise, ob auch n Wert hat und was bringt, das is egal! Als Beispiel nur mal wieder die Studiomeinung bezüglich "The Batman"! Autorenfilme, HO! smileembarassedtongue-out

All Hail To Skynet!

Kayin
Moviejones-Fan
Geschlecht | 20.03.2017 | 21:14 Uhr20.03.2017 | Kontakt
Jonesi

Reloaded fand ich einfach cool, weil soviel Informationen über die Matrix bekannt wurden und trotzdem alles noch mystisch war. Revolutions war für mich allerdings eher enttäuschend. Die Story war für mich nicht fertig gedacht. Ich war damals in einem Matrix Blog( whow, fast 15 Jahre her) und da wurden krasse und tolle Ideen ausgetauscht, wie die Trilogie enden könnte. Ich kann mich leider nicht mehr dran erinnern, aber es war alles besser als was in Teil 3 gezeigt wurde. Irgendetwas lief da schief mMn. WB?!? Waren die damals schon genauso unfähig ein Universum aufzubauen? Vielleicht! Auf jeden Fall fehlte Teil 3 die Mystik und das unerwartete.

Jetzt mal im Ernst, was wollen die uns in Teil 4 neues, Unerwartetes und Mystisches erzählen, was Teil 1 und teilweise Teil 2 noch hatten? Wir wissen, was die Matrix ist, wie sie funktioniert, wer sie erschuf und wozu sie dient. Es ist mal wieder die Ideenlosigkeit und die Gier nach schnellem Geld, was die Studiobosse antreibt. Ein Prequel ist, wie ich schon sagte, so unnötig wie ein A**chloch am Hals. Diese Ideenlosigkeit können Sie sich für in 10 Jahren aufheben und dann ein richtiges Remake machen für die neue Generation.

Rubbeldinger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 20.03.2017 | 20:30 Uhr20.03.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 20.03.2017 20:32 Uhr editiert.

@MobyDick

Genau das denk ich auch bei Martix 2+3, auch wenn sie nicht Perfekt waren, waren sie doch Gut! Dasselbe denke ich aber auch zu HDR 2+3 (Owohl ich die Filme ebenso Genial finde, nur nicht ganz so Nahtlos wie beim ersten FIlm, der einfach in Bild und Ton und Style perfekt war, und ich mehrmals im Kino sah und ich ne Zeitlang so gut wie Komplett auswendig mitsprechen konnte!)! - Und bei Fluch der Karibik 2+3, an den mich der kommende Teil leider auch erinnert, hätte lieber in Richtung 1ster und 4ter Teil weiter ne Entwicklung gesehn! frown

Wenn es ein Kinomehrteiler wird, dann leidet die Qualität am Stück drehn!

Sowas wird einfach unüberschaubar für nur einen Regisseur und er kann sich nicht genug im Detail mit seinem Werk beschäftigen!

All Hail To Skynet!

MobyDick
Moviejones-Fan
20.03.2017 | 09:45 Uhr20.03.2017 | Kontakt
Jonesi

luhp:

Grundsätzlich habe ich keinerlei Probleme mit religiös oder sexuell aufgeladenen Stories, so sie den richtigen Erzählfluss beibehalten. Bei Matrix 1 war es kein Problem, aber sowohl in Bound als auch in den späteren Matrix Filmen fand ich das Tempo deutlich gedrosselt durch diese Themen, die den Wachowskis so am Herz liegen (Diese sogenannte Liebesszene mit Rave Party in Matrix 2 oder die wirklich langgezogene Sterbereise von Neo und Trinity im dritten Teil möchte ich hier mal nur kurz einstreuen). Klar es sind wichtige Themen für die Filme, die sie drehen, auch der Latex Fetish ist ja stylisch, aber letztendlich wirkt vieles davon bremsend auf mich. Sense8 ist hierfür ein gutes Beispiel: Denn was in einer Serie wirklich gut funktionieren kann, gerade weil man die Zeit für solche Expositionen hat, hat in einem Film schon seine Probleme. Und wenn dann auch versucht wird, alle Themen der Welt in zwei Stunden (oder 4, wenn man Reloaded und Revolutions als einen Film sieht), dann sollte man schon meines Erachtens auch versuchen, weniger wichtige Themen auszusparen, um eine Stringenz und Brisanz beizubehalten.

Ganz unabhängig davon, ich habe es damals auch ein bißchen so empfunden, dass sich die Matrix-Filme in eine falsche Richtung entwickelt haben, auch wenn sie spannend und inetressant blieben.

Dünyayi Kurtaran Adam
Kayin
Moviejones-Fan
Geschlecht | 20.03.2017 | 08:58 Uhr20.03.2017 | Kontakt
Jonesi

Facepalm hoch 10! Was wollen Sie denn da spannendes erzählen? Wie Morpheus beginnt Neo zu suchen und ihn nicht findet? MMn keine gute Idee.

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 19.03.2017 | 19:30 Uhr19.03.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 19.03.2017 19:31 Uhr editiert.

@MobyDick

"Und wenn die Wachowski Geschwister endlich mal wieder runter von ihrem Esoterik-Ross inklusive Sexulitätsfindungsgeschichten mit Fetisch kommen [...], dann könnten sie in der Tat eine große Fortsetzung mit Reeves inszenieren."

Nun, das eine schließt das andere doch nicht aus, oder? Zumal die Matrix-Reihe auch einen stark religiösen Touch hat und man dies sicherlich ebenfalls als Esoterik auslegen könnte. Letztendlich hängt dies alles vom persönichen Glaubensverständnis ab oder wie man Science Fiction (im Bezug auf "Cloud Atlas" und "Sense8") definiert. "Sense8" hat für mich z.B. das Feeling eine hervorragenden, inoffiziellen "X-Men"-Verfilmung.

Welchen Fetisch haben die Wachowskis denn deiner Meinung nach?

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Kumpeljesus
Moviejones-Fan
Geschlecht | 19.03.2017 | 00:48 Uhr19.03.2017 | Kontakt
Jonesi

@sublim77 und @Kayin

Das sind tatsechlich sehr gute Beispiele, dachte selbst garnicht daran. Ja du hast tatsechlich recht, wen die Geschichte selbst Spanned ist, und man gute ansetze findet.

MobyDick
Moviejones-Fan
18.03.2017 | 23:11 Uhr18.03.2017 | Kontakt
Jonesi

Hmm, Reeves hat doch kürzlich erst bei der Promotour zu Wick 2 auch Interesse an einer Fortsetzung bekundet, und jetzt kommt so eine News. Würde mich nicht wundern, wenn die wirklich schon deutlich weiter wären in ihren Plänen. Und wenn die Wachowski Geschwister endlich mal wieder runter von ihrem Esoterik-Ross inklusive Sexulitätsfindungsgeschichten mit Fetisch kommen (ich meine das nicht böse, sondern ist lediglich eine Feststellung, wenn man sich ihr Schaffen ausserhalb von Speed Racer ansieht), dann könnten sie in der Tat eine große Fortsetzung mit Reeves inszenieren.

Als Idee könnten sie sich beispielsweise bei Walt Simonsons Ragnarok inspirieren lassen.

Dünyayi Kurtaran Adam
Kayin
Moviejones-Fan
Geschlecht | 18.03.2017 | 21:06 Uhr18.03.2017 | Kontakt
Jonesi

@Kumpeljesus. Schau dir erst nochmal die Trilogie an und Animatrix( Gibts bestimmt auf irgend einem Streaming Portal) an. Du wirst sehen, da gibt es genug Ansatzpunkte, die man für eine fortführende Geschichte verwenden kann. Mein Haupt-Ansatzpunkt ist nunmal, dass es schon viele Auserwählte gab. Deshalb glaube ich auch, dass Seraph einer der Auserwählten aus den früheren Versionen der Matrix war. Da sich Neo aber für die Tür von Trinity beim Architekten entschied und er somit der erste war, der diese Wahl traf, war das Ende anders als bei den vorherigen Versionen( Die Smith Story mal ausgeklammert).

Wie gesagt, Ich bin gespannt, was sie draus machen.