Nix für "Captain Marvel", aber...

MCU nicht genug? Ben Mendelsohn träumt von "Doctor Doom"

MCU nicht genug? Ben Mendelsohn träumt von "Doctor Doom"
2 Kommentare - Di, 28.11.2017 von R. Lukas
Nicht, dass sein noch unbekannter Schurken-Charakter in "Captain Marvel" jetzt neidisch wird! Ben Mendelsohn liebäugelt ganz offen mit "Doctor Doom", ein entsprechender Film soll ja geplant sein.
MCU nicht genug? Ben Mendelsohn träumt von "Doctor Doom"

Ben Mendelsohn ist so was wie Hollywoods neuer Schurke vom Dienst. In Rogue One - A Star Wars Story und The Dark Knight Rises war er schon schön böse, in Ready Player One und Robin Hood wird er es nächstes Jahr sein. Und als Oberfiesling für Captain Marvel hat er sich sogar einen Platz im Marvel Cinematic Universe ergaunert. Seine Marvel-Traumrolle wäre jedoch eine andere: Victor Von Doom aka Doctor Doom, der Erzfeind der Fantastic Four und einer der populärsten Superschurken überhaupt.

Bei einem Auftritt im "Happy Sad Confused"-Podcast erklärte Mendelsohn, warum ihn dieser Charakter so sehr reizt. Doctor Doom ist für ihn der größte Comic-Charakter aller Zeiten und einfach eine tolle Rolle. Ihn spricht der erlittene Schaden und das Trauma, der Verlust der Familie, das Unrecht, was ihm angetan wurde, und dann die Machtübernahme, die Rache und das Beschützerische gegenüber Latveria (der fiktive osteuropäische Kleinstaat, über den Doctor Doom herrscht) an, verpackt in diese Atmosphäre des Kalten Krieges. Irgendetwas, findet Mendelsohn, hat die Kombination all dessen an sich. Was Doctor Doom wirklich großartig mache, sei seine fürsorgliche Seite, sagt er.

Interesse vermerkt! Da trifft es sich doch gut, dass 20th Century Fox und Legion-Schöpfer Noah Hawley angeblich einen Doctor Doom-Film in Arbeit haben, wie Hawley auf der diesjährigen Comic-Con International in San Diego durchblicken ließ. Seitdem haben wir allerdings nichts mehr davon gehört.

Quelle: CBR
Erfahre mehr: #Comics, #Superhelden, #Marvel
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
29.11.2017 00:19 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.338 | Reviews: 10 | Hüte: 278

@RonZo das ist wirklich ein verlorener Posten, den du da inne hast. Der Casting Kindergarten und dann noch die Umsetzung und absolut schäbige CGI hatte rein gar nichts mit den FF zu tun. Man sieht den Film deutlich an, er wurde von Fox nur gedreht um die Filmrechte nicht zu verlieren.

Was die Wünsche der Schauspieler immer wieder angeht, nervt sowas leider nur noch, denn es wurde zur Mode. Aus Bet Darefleck Marvel, wurde Batfleck DC, Aus Deadnolds wurde XI, dann der Lanternolds DC und wieder der Reypool. Fantastic Evans wurde zu Chris America, Ruffalo will mit Hulk Solo tanzen und Johansson will als Witwe endlich solo sein. Nun kommt Mendelsohn daher. Fox soll mal endlich einen Silver Surver ins Auge fassen, denn der wäre (gut gemacht) ein Kassenschlager der seines gleichen suchen könnte!

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
RonZo : : Moviejones-Fan
28.11.2017 12:05 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 161 | Reviews: 1 | Hüte: 8

Ich stehe zwar mit der Meinung auf verlorenem Posten... Aber ich fand Josh Tranks FF Reboot gar nicht mal so schlecht. Die Besetzung hat mir gefallen und ich würde mich über eine Fortsetzung mit dem Cast freuen. Das der gerade mal 33 Jährige Trank sich mit dem Film und dem anschließenden Öffentlichen Zoff mit Fox anscheinend erstmal seine Kariere verbaut hat finde ich auch schade (Chronicle war ein ein toller Film).

Zur News selbst:

Ich finde diese Initiativbewerbung von Schauspielern auf Rollen immer ganz witzig (Ich warte ja immer noch darauf das Robert De Niro eine Rolle im MCU bekommt). Aber Mendelsohn könnte mit seinen fast 50 Jahren je nach Ansatz des Dr. Doom-Projekts ja fast schon zu alt für die Rolle sein insofern einer junger Victor v. Doom gezeigt werden soll.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Forum Neues Thema