Moretz hat keine Lust mehr auf Meerjungfrau - aber auf "Suspiria"

Und auf alles andere auch nicht

Moretz hat keine Lust mehr auf Meerjungfrau - aber auf "Suspiria" (Update)

4 Kommentare - Di, 04.10.2016 von R. Lukas - Weniger soll künftig mehr sein. Chloë Grace Moretz steigt bei "Die kleine Meerjungfrau" und ihren anderen Projekten aus, um sich neu zu sortieren.

Update: Chloë Grace Moretz hat sich dann doch ziemlich schnell für ein neues Projekt entschieden: das Suspiria Remake von A Bigger Splash-Regisseur Luca Guadagnino, wo sie mit Dakota JohnsonTilda Swinton und Mia Goth (Nymphomaniac (Part 2)) zusammenspielen wird. Nach Let Me In und Carrie also ihr nächster Horrorfilm.

Wie in Dario Argentos Original-Suspiria geht es um eine junge Balletttänzerin, die zu einer renommierten Tanzakademie in Europa reist, nur um festzustellen, dass dort finstere und übernatürliche Dinge vor sich gehen. Amazon hält die weltweiten Vertriebsrechte an Suspiria und finanziert die Produktion auch. Die soll diesen Monat starten.

++++

Dieses Jahr war sie schon mit Die 5. Welle und Bad Neighbors 2 im Kino, nun tritt Chloë Grace Moretz auf die Bremse - aber so richtig. Mit ihren 19 Jahren ist sie an einem Punkt angelangt, an dem sie kürzertreten will.

Sie habe bei all ihren Filmen den Stecker gezogen, da sie alles neu überdenken und sich wieder in ihren Rollen wiederfinden möchte, sagte Moretz auf dem Deauville Film Festival. Demnach fällt für sie auch Universals Märchenverfilmung Die kleine Meerjungfrau flach. Moretz hat erkannt, dass sie es ruhig langsamer angehen lassen kann. Ihr Arbeitstempo und -pensum soll dazu geführt haben, dass sie das Wesentliche aus den Augen verliert. Sie hat sich selbst dabei ertappt, wie sie mehr über Einspielergebnisse nachzudenken begann als darüber, was die Schauspielerei ausmacht.

Bei Entertainment Tonight führt sie ihre Entscheidung noch weiter aus. Moretz will keine Auszeit nehmen, also nicht völlig von der Bildfläche verschwinden, sondern bei ihrer Rollenwahl einfach wählerischer und spezifischer werden. Herausfinden, wer sie ist, was sie will und was die Filmindustrie bedeutet. Warum also nicht mal zurücklehnen und ihr eigenes Ding machen? TV-Serien produzieren zum Beispiel, wie sie es derzeit tut. Zwei Eisen hat Moretz noch im Feuer, das Biopic-Drama Brain on Fire und das Crime-Drama November Criminals, aber Die kleine Meerjungfrau muss sich wohl nach einer neuen Hauptdarstellerin umsehen.

Quelle: Variety
Was sagst du dazu?
Login mit Facebook

DVD & Blu-ray

Independence Day: Wiederkehr [Blu-ray]Game of Thrones - Staffel 6 [Blu-ray]Harry Potter - The Complete Collection [8 DVDs]Star Trek 13 - Beyond [Blu-ray]Ein ganzes halbes Jahr

Horizont erweitern

Die 25 besten Zombiefilme aller ZeitenVom Vorgänger gekillt: Geplante Sequels, aus denen nichts wurde - Teil 3Phänomen Wilhelmsschrei: Woher kommt er, was soll er, wo erklingt er?

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

4 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 04.10.2016 | 21:53 Uhr04.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Suspiria Remake? Ok darüber kann man streiten denn der damaligen Argento Film dürften die wenigsten kennen. Es war ein typischer Argento Splatter, wobei ich Horror Infernal als Fortsetzung um einiges besser fand . Wenn hier der Regisseur Luca Guadagnino wieder nur ein Remake veranstalltet, fragt man sich doch ob er er auch was anderes kann. Habe mir gerade A Bigger Splash mal als Trailer angeschaut und hatte keinerlei vorherige Infos darüber. Schon nach wenigen Sekunden dachte ich "Hallo" das ganze kommt dir doch sehr sehr bekannt vor. Klar, man sieht 1:1 es ist der französische Erotikklassiker Swimmingpool. Bei Suspiria aber benötigt man jemand der den Stoff so umsetzt das es kein Langeweiler wird und da habe ich bei Luca meine Bedenken, zudem hier nur von Suspiria die Rede ist und kein Wort von Tenebre, Horror Infernal oder Die dritte Mutter . Ich kann mir auch kaum vorstellen das dieses Remake ein Erfolg werden wird, da hätte man sicher einen anderen Regisseur gebraucht.

Grace Moretz: Macht sie sich mit dem Wechsel einen Gefallen? Ich verstehe die Gründe für den Wechsel. Ich kann sie verstehen das sie extrem überfordert ist, denn sie nahm ja eine Rolle nach der anderen an, und Arielle wäre wieder mal so eine Schiene für einen Mainstreamfilm, was Suspiria sicherlich nicht ist. Sollte der blutige Horrorstreifen ein Flopp werden, wird es dem Image von Grace sicherlich nicht schaden. Arielle hätte aber super zu ihr gepasst.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
CMetzger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 20.09.2016 | 09:50 Uhr20.09.2016 | Kontakt
Jonesi

@Duck:
Ja, ich denke, sie wird schon zu alt sein für die Rolle, naja, sie fiel mir als erstes ein. :-)
Aber ich kenne nicht wirklich Filme mit ihr, ich weiß nur von Evil Dead und der Serie Suburgatory, die mal auf Pro7 lief. deswegen, wäre schön, mal wieder was von ihr zu sehen.

Oh, gutes Beispiel mit Emma Watson, stimmt, sie sieht man auch eher selten. Und ich denke, sie wählt ihre Rollen mit Bedacht. Ich fand sie in The Bling Ring gut, aber auch in Perks of a Wallflower... müsste mal noch Colonia Dignidad sehen, ich denke, da kann sie ebenfalls überzeugen. Und das Hermine-Image ist sie schon lange los.

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 20.09.2016 | 09:28 Uhr20.09.2016 | Kontakt
Jonesi

Hmm schade, denke der Film hätte mit Moretz sich gut positionieren können abseits des Disney-Remakes. Trotzdem sind es eigentlich weise Worte die Moretz da ausspricht und ich finde es erfrischend wenn Schauspieler wie auch z.B Emma Watson nicht einfach jede Rolle die sie angeboten bekommen auch spielen.
Zudem könnte ich mir vorstellen, dass es Moretz sich auch Gedanken gemacht hat, dass sie wohl den kompletten Film über halbnackt rumschwimmen müsste. Ohne Bad Neighbors 2 gesehen zu haben ließen die Trailer irgendwie aber schon erahnen, dass sie die sexy Studentin spielen sollte. Vielleicht will sie auch nicht in diese Sparte gedrängt werden.

@Metzger
Ja Levy würde ich auch gerne öfters sehen^^ Wobei sie als rothaarige besser zum Disney-Remake passen würde. Leider könnte sie aber bereits zu alt sein, wenn man bedenkt, dass Ariel im Zeichentrickfilm auch erst so 16 Jahre alt war.

CMetzger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 20.09.2016 | 09:19 Uhr20.09.2016 | Kontakt
Jonesi

Prinzipiell ist das ja gar kein schlechter Gedanke von ihr, oder? ;)
Ob es sie wirklich weiter bringt, ist die andere Sache..

Ersatz für die Rolle der Meerjungfrau... ähm... holt Jane Levy, die sieht man leider zu selten, finde ich... aber auch wirklich Jane Levy und nicht die gleich aussehende Emma Stone :-)