Nach dem Krieg ist vor dem Krieg: Del Toro über "Pacific Rim 2" - Hunnam fehlt

Wer kommt zurück?

Nach dem Krieg ist vor dem Krieg: Del Toro über "Pacific Rim 2" - Hunnam fehlt (Update)

7 Kommentare - Di, 26.07.2016 von R. Lukas - Guillermo del Toro verspricht viele Rückkehrer für "Pacific Rim 2", beschreibt das neue Setting und erklärt, wie die geplante Animationsserie mit hineinspielt.

Nach dem Krieg ist vor dem Krieg: Del Toro über "Pacific Rim 2" - Hunnam fehlt

Update: Charlie Hunnam wird nicht in Pacific Rim 2 mitspielen, wie jetzt bekannt gegeben wurde. Hunnam musste in einem frühen Stadium die Produktion verlassen, da es Terminschwierigkeiten gab. Seine Figur Raleigh Becket wird damit nicht in der Fortsetzung vorkommen. Hunnam ist im nächsten Jahr in King Arthur - Legend of the Sword zu sehen.

+++++

Regie führt Guillermo del Toro bei Pacific Rim 2 nicht mehr, das ist die Aufgabe von Steven S. DeKnight (Marvels Daredevil). Als Produzent weiß er aber trotzdem noch, was Sache ist.

Del Toro kann schon sagen, dass viele Castmitglieder aus dem ersten Pacific Rim zurückkehren werden. Die Einzelheiten zu kommunizieren, überlässt er DeKnight, den er respektiert und bewundert. Es sei ja sein Film. Mit John Boyega (spielt den Sohn von Idris Elbas Stacker Pentecost) und eventuell Scott Eastwood in neuen Hauptrollen deutet sich ein Umbruch an, aber Leute wie Charlie Hunnam, Rinko Kikuchi, Charlie Day oder Ron Perlman sollte man demnach noch nicht abschreiben.

Pacific Rim 2 greift einige Ideen auf, die man ursprünglich für die animierte Pacific Rim Serie entwickelt hatte, fährt del Toro fort. Er denkt, dass die Realfilme Vorrang haben müssen. Die Serienpläne scheinen also erst einmal zurückgestellt worden zu sein. Als DeKnight alles gezeigt wurde, was man dafür schon ausgetüftelt hatte, konnte er sich das, was ihm gefällt und was er gebrauchen kann, für den Film herauspicken. Die Story liegt in seinen Händen.

Die Pacific Rim-Welt zu erweitern, findet del Toro nicht weiter schwer, da es nicht mehr nur das Jaeger-Menschen-Universum und das Kaiju-Alien-Universum gibt, sondern man sich jetzt auch in einem sehr geschichtsträchtigen Universum austoben kann. Die Menschen haben den Krieg mit den Kaiju angefangen und gewonnen, und nun befinden sich beide Universen in der Nachkriegszeit. Aber nach dem Krieg ist ja meistens vor dem Krieg, und die Kaiju werden sicher nicht lange stillhalten.

Am 22. Februar 2018 soll Pacific Rim 2 in die deutschen Kinos kommen.

Trailerecke

Der Videoplayer(13724) wird gestartet

Bilder zum Film

Filmgalerie zu "Pacific Rim 2 - Uprising"Filmgalerie zu "Pacific Rim 2 - Uprising"Filmgalerie zu "Pacific Rim 2 - Uprising"Filmgalerie zu "Pacific Rim 2 - Uprising"Filmgalerie zu "Pacific Rim 2 - Uprising"

DVD & Blu-ray

Horizont erweitern

Kritiken-BashingDoppelt gemoppelt: Wenn Hollywood Filme zum gleichen Thema machtÜberblick: Streaming, Live-Stream, VoD, SVoD, Web-TV - Was ist was?

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

7 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 26.07.2016 | 11:13 Uhr26.07.2016 | Kontakt
Jonesi

@theduke:

ich sehe die Sachen auch, wie du. Ich kann mir schon vorstellen, warum Del Toro die Regie abgeben müssten. Weil seinen Kreativität wurde begrenz. Und das hat ihm nichts Geschmäckt. Schließlich hat er JLD sausen lassen, weil PR2 sein Herz Projekt war, und plötzlich musste er die Regie an S. Deknight abgeben ? Sehr verdächtig. Bei Deknight hat Universal denRegissuer an den habe. Er ist ja noch Neuling, was größeren Blockbuster angeht :-)

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 26.07.2016 | 00:25 Uhr26.07.2016 | Kontakt
Jonesi

Hört sich irgendwie so an, als hätte Legendary und Universal Picturen dem Guillermo das Kind entrissen. Dem war ja auch so, und Toro spüht hier nicht gerade vor Begeisterung. X mal hatte Universal die Fortsetzung verschoben, aufs Eis gelegt, und sogar an Toro Forderungen gestellt. Kann mich auch täuschen, aber Begeisterung hat bei GdT schon mal anders ausgesehen. Sein Herz liegt wohl nicht mehr bei PR II. Der erste Teil aus dem Hause Warner Bros Legendary war zwar kein absoluter Brüller, aber auch kein schlechter Film. Hätte man Toro freie Hand gegen und ihn gleich danach die Fortsetzung drehen lassen, wäre bestimmt ein guter Film entstanden. Bei Knight sehe ich da eher so ein Lolipop Streifen. Familienkino auch für Kinder geeignet.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
MD02GEIST
Godzilla Fan #1
Geschlecht | 25.07.2016 | 21:38 Uhr25.07.2016 | Kontakt
Jonesi

@ ferdy
welche Kaiju Eiga sind den deine Favoriten und warum? Interessiert mich mal!

Und laut collider.com

http://collider.com/pacific-rim-2-charlie-hunnam/?utm_source=twitter&utm_campaign=collidersocial&utm_medium=social

kein Hunnam, obwohl das erste Script von PR2 aka PR-M, seinen Charakter des Beckett wohl vorsah. Schade, aber mal abwarten. Ich mochte seine Darstellung, aber ich bin mal gespannt ob wir Pentecost wiedersehen werden; im Flashback versteht sich.

"Meine" Rinko hat bisher noch keine weiteren Projekte am laufen, daher wäre es möglich sie zu engagieren. Wünschen würde ich es mir, aber ein komplett neues Cast hat auch seine Vorzüge.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
ferdyf
Alienator
Geschlecht | 25.07.2016 | 20:07 Uhr25.07.2016 | Kontakt
Jonesi

@Tiin Also ich fand, dass Pacific Rim sich tatsächlich von der breiten Masse abhebt und in meinen Augen gibt es wenige richtig gute Kaiju Filme, die hier rüber schwappen.

Ich hätte sehr gerne Charlie Hunnam und Rinko Kikuchi also Hauptcast behalten, mal sehen in welche Richtung es dann mit Eastwood Jr geht

Xehanort
Moviejones-Fan
25.07.2016 | 19:06 Uhr25.07.2016 | Kontakt
Jonesi

Mehr kaiju!! Und größere !! Und lautere!! laughing

MD02GEIST
Godzilla Fan #1
Geschlecht | 25.07.2016 | 15:30 Uhr25.07.2016 | Kontakt
Jonesi

Das hört sich doch schon mal okay an. Ich bin mal gespannt ob die Precusor (also die Kaiju-Meister) eine eigene Kultur verpasst bekommen oder nicht. Da ja DeKnight ULTRAMAN kennt, würde es mich freuen, wäre hier das Potenzial von Referenzen einfach gut.

Allerdings spreche ich hier nicht der Ultra-Family selber, sondern deren Gegnern, die ja auch Kaiju sind.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
TiiN
Pirat
Geschlecht | 25.07.2016 | 10:46 Uhr25.07.2016 | Kontakt
Jonesi

Ach naja ... Pacific Rim war eigentlich so ein Film den man sich anguckt und es dabei auch belassen kann. Ist eine Fortsetzung hier wirklich notwendig?