Neuer Roman vom "Marsianer"-Autor

Nächster Stopp: Mond - Lord & Miller machen "Artemis" statt "The Flash"

Nächster Stopp: Mond - Lord & Miller machen "Artemis" statt "The Flash"
0 Kommentare - Do, 28.09.2017 von N. Sälzle
Trotz "Han Solo"-Katastrophe muss sich das Regie-Duo Phil Lord und Christopher Miller nicht lange gedulden. Den beiden steht mit "Artemis" bereits ein neuer Job ins Haus.

Update: Die Artemis-Meldung bedeutet zugleich auch, dass Phil Lord und Christopher Miller beim Flash-Solofilm Flashpoint praktisch aus dem Rennen sind, den sie einst für Han Solo verlassen haben und wieder hätten aufgreifen können.

Laut Variety-Reporter Justin Kroll wurde das Drehbuch dafür - geschrieben von Joby Harold (King Arthur - Legend of the Sword) - gerade bei Warner Bros. eingereicht. Mit der Verkündung eines Regisseurs hat man es trotzdem nicht eilig. Robert Zemeckis bleibt zwar ein heißer Kandidat, aber das Studio wird sich auch noch mit anderen Filmemachern treffen.

++++

Allmählich hat sich die Aufregung etwas gelegt. Dennoch verblüffend schnell konnten sich Phil Lord und Christopher Miller nach dem Debakel um Han Solo ihren nächsten großen Auftrag sichern. Sie werden bei der Verfilmung von Artemis Regie führen, dem neuen Roman von Andy Weir.

Der zeigte sich bereits für die Romanvorlage von Der Marsianer - Rettet Mark Watney verantwortlich und bringt nun mit Hilfe der beiden The LEGO Movie-Regisseure sein nächstes Werk auf die Kinoleinwand. Als Produzenten fungieren - wie beim Marsianer übrigens - Simon Kinberg (X-Men) und Aditya Sood (Deadpool).

Berücksichtigt man, dass Weirs Roman erst am 17. November in die Buchläden kommt, überrascht die schnelle Verfilmung seines neuesten Sci-Fi-Werkes gewiss ein wenig. Andererseits ließ der Erfolg von Der Marsianer kaum Zweifel daran aufkommen, dass Hollywood weiter ein Auge auf Weir haben würde. Bislang wurde für die Artemis-Adaption noch kein Drehbuchautor benannt, bei dieser Entscheidung haben Lord und Miller offenbar ein Mitspracherecht.

Im Mittelpunkt der Handlung steht die Kriminelle Jasmine "Jazz" Bashara, wobei man kriminell in Artemis, der ersten und einzigen Stadt auf dem Mond, definitiv anders definieren muss. Wer kein Tourist oder Milliardär ist, hat es hier sehr schwer - und irgendwie muss man ja durchkommen... Als Alternative zum gelegentlichen, harmlosen Schmuggel flattert Jazz, die sich mit ihrem Job als Türsteherin kaum die Miete leisten kann, plötzlich ein äußerst lukratives Angebot ins Haus. Doch die Durchführung dieses perfekten Verbrechens grenzt an das Unmögliche, insbesondere, als sie herausfindet, dass sie mitten in einer Verschwörung steckt, in der es um nichts anderes als die totale Kontrolle über Artemis geht.

 


 

 


 

Quelle: Deadline
Interessante Meldungen
Aktuelle News
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?