Neill Blomkamps nächster Sci-Fi-Film ist "The Gone World"

"The Gone World"-Regisseur

Neill Blomkamps nächster Sci-Fi-Film ist "The Gone World"

3 Kommentare - Di, 01.08.2017 - Neill Blomkamp hat ein neues Filmprojekt für sich gewonnen und wie schon länger vermutet wird es tatsächlich die Adaption von "The Gone World" sein.

Seit 2015 wird Neill Blomkamp mit The Gone World in Verbindung gebracht, dessen Vorankommen ein wenig in der Versenkung verschwunden ist, nachdem er mit Alien 5 betraut wurde. Doch nachdem aus dem ambitionierten Alien-Sequel nichts wurde und Blomkamp sich ein bisschen experimenteller mit seinen Oats Studios abgegeben hat, gibt es nun wieder Erfreuliches von The Gone World zu berichten.

Der Regisseur tweetete das Buchcover mit dem Hinweis, dass er sehr aufgeregt sei, dieses Projekt für 20th Century Fox umzusetzen. Nachdem wir im September vergangenen Jahres noch alle spekulieren mussten, was anstatt Alien 5 nun sein kommendes Projekt sein wird, steht es nun damit fest.

Bei The Gone World handelt es sich um die gleichnamige Adaption des Science-Fiction-Romans von Tom Sweterlitsch, der als "Inception trifft auf  True Detective" beschrieben wird. Eine Spezialagentin namens Shannon Moss untersucht den Mord an der Familie eines Navy SEALs. Dabei findet sie heraus, dass der Navy SEAL als Astronaut an Bord eines Raumschiffes war, das angeblich in der Zeit verschollen ist. Moss verfolgt die Spuren und vermutet, dass der Mann aufgrund der Zeitreise ein mentales Trauma erlitten hat, was möglicherweise zu den Taten führte und noch weitreichendere Folgen haben könnte.

Klingt nach einem perfekten Stoff für Blomkamp.

Quelle: Twitter

DVD & Blu-ray

Horizont erweitern

Kritiken-BashingDie coolsten Autos aus Filmen und SerienComicverfilmungen im Wandel der Zeit - Teil IV - Gegenwart und Zukunft

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

3 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Elwood
Moviejones-Fan
01.08.2017 | 11:26 Uhr01.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 01.08.2017 14:09 Uhr editiert.

@Sully

Und hoffentlich kommt sein Actor-Buddy Sharlto Copley nicht in einer größeren Rolle zum Einsatz..

Genau das war auch mein erster Gedanke, als ich die Nachricht las. Er hat ihn bei den Oats-Kurzfilmen sogar als Gott eingesetzt. . . Überhaupt fällt Blomkamp für mich durch zwei Eigenschaften auf: Er trifft ungeheuer kuriose Castingentscheidungen (Copley überall und dann noch Mummy, Daddy und dieser Hippo in Chappie!) und er versteht es, jeder seiner interessanten Grundideen einen irgendwie gearteten doofen Anstrich zu verpassen. Naja, eine dritte Eigenschaft hat er in meinen Augen doch noch. Und das ist, mit den geringen Mitteln der meisten seiner Projekte immer visuelltechnische Topleistungen abzuliefern. Hier hat er seine große Stärke, die seine Filme für mich dann doch sehenswert machen, aber von Autorenkino, wie ich über ihn gelesen habe, ist er weit entfernt.

@The Gone World

Ich kenne das Buch nicht und die Inhaltsangabe mag auf ein einmaliges Lesevergnügen hindeuten, aber ich weiß nicht, ob ich diese Zeitreisegeschichte tatsächlich auf der Leinwand sehen will. Auf mich wirkt die vordergründige Story sehr beliebig und durchgekaut und die inhaltliche Tiefe, die ein packend geschriebener Roman den Leser über solche Storyschwächen leicht hinwegsehen lässt, ist in meinen Augen schwer bis sehr schwer filmisch umsetzbar. Da braucht es für mich schon eines wirklich guten Geschichtenerzählers und da sehe ich Blomkamp (siehe oben) leider nicht.

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

Sully
Elvis Balboa
Geschlecht | 01.08.2017 | 10:43 Uhr01.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Und hoffentlich kommt sein Actor-Buddy Sharlto Copley nicht in einer größeren Rolle zum Einsatz. Ich finde den Mann mit seinem permanenten Overtacting einfach wenig erträglich. Ansonsten hoffe ich, dass Blomkamp an seine "District 9" Qualitäten anknüpfen kann und diese mit denen anreichert, die in seinen letzten Kurzfilmen zu sehen waren. Seine beiden anderen Kinofilme, "Elysium" und "Chappie" fand ich weniger gelungen.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

GeneralGrievous
Moviejones-Fan
Geschlecht | 01.08.2017 | 09:54 Uhr01.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Hoffentlich kann Blomkamp an die Intensität seiner Oats-Filmchen anknüpfen, die fand ich genial, sogar noch besser als seine bisherigen drei Kinofilme (von denen mir Elysium bisher am besten gefiel).

Der Mann hat Talent, deswegen hoffe ich, dass ihm die Studions nicht zu sehr "rein pfuschen". Pflichttermin für mich im Kino, schon jetzt!