Revival der klassischen Tragödie

Netflix steht auf Shakespeare: Riz Ahmed als moderner "Hamlet"

Netflix steht auf Shakespeare: Riz Ahmed als moderner "Hamlet"
0 Kommentare - Mi, 18.10.2017 von R. Lukas
Riz Ahmed hat einen Emmy im Regal stehen und bekämpfte in "Rogue One - A Star Wars Story" das Imperium. Da kann man sich schon mal an "Hamlet" heranwagen!

Wir werden den Eindruck nicht los, dass William Shakespeare wieder mächtig im Kommen ist. Daisy Ridley als Ophelia, dann diese beiden Projekte hier, Amazon und die BBC mit ihrem King Lear - und auf einmal kramt Netflix eine von Shakespeares berühmtesten Figuren hervor: Hamlet.

Für eine zeitgemäße Adaption der Tragödie, in der Riz Ahmed den titelgebenden dänischen Prinzen spielen soll. Und auch will, denn Ahmed selbst hat sie mit Drehbuchautor Mike Lesslie (Assassin’s Creed), den er aus gemeinsamen College-Zeiten kennt, entwickelt. Lesslie wiederum war schon an Macbeth mit Michael Fassbender beteiligt, Shakespeare ist ihm also nicht fremd.

Diese Neuinterpretation von Hamlet wird im heutigen London spielen, vor dem Hintergrund wirtschaftlicher und politischer Unsicherheit. Themen wie familiäre Ehre, moralische Pflicht und dynastische Korruption überkreuzen sich in der Story. Jim Wilson (Attack the Block) produziert den Film, während Netflix ihn finanziert und vertreibt.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Adaption
Interessante Meldungen
Aktuelle News
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?