Neue Details zu "Star Wars - Die letzten Jedi"

Neuer "Star Wars 8"-Spot, Poster & Synopsis - Kennedy zur "Star Wars"-Zukunft

Neuer "Star Wars 8"-Spot, Poster & Synopsis - Kennedy zur "Star Wars"-Zukunft
13 Kommentare - Fr, 03.11.2017 von N. Sälzle
Licht und Dunkelheit spielen seit jeher eine große Rolle im "Star Wars"-Universum. In "Die letzten Jedi" könnten beide intensiv thematisiert werden - und vielleicht sogar charakterisiert, glaubt man dieser neuen Synopsis.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Neuer "Star Wars 8"-Spot, Poster & Synopsis - Kennedy zur "Star Wars"-Zukunft

Update 2: Viel ist es nicht, was Star Wars-Produzentin Kathleen Kennedy über die nächsten zehn Jahre des Universums nach Star Wars - Episode IX verrät: Man will sehen, wohin die neuen Figuren Rey, Poe und Co. sich noch entwickeln werden und natürlich neue Figuren und Orte einführen in einer weit, weit entfernten Galaxie. Die Möglichkeiten seien endlos. Ihre Aussagen findet ihr unten angehängt im Video der The Star Wars Show.

++++

Update: Gestern Abend entführte uns ein neues internationales Poster zu Star Wars - Die letzten Jedi bereits auf die dunkle Seite der Macht. Ein Spot setzt noch eines drauf, sowohl was die dunkle Seite angeht als auch, was die Masse an neuen Szenen angeht. Nicht nur neue Einstellungen oder verlängerte Aufnahmen lassen sich blicken. Es lohnt sich also - wenn man nicht gerade spoilerscheu ist!

++++

Ein weiteres internationales Poster für Star Wars - Die letzten Jedi sorgt aktuell für eine Menge Gesprächsstoff im Netz. Grund dafür ist das Motiv, das sich aus Charakteren der dunklen Seite zusammensetzt - und Luke Skywalker (Mark Hamill). Ist die einstige Hoffnung der Jedi etwa doch auf die dunkle Seite der Macht gewechselt? Wer an dieser Stelle munter spekulieren möchte, findet nicht nur das Poster am Ende dieser News, sondern dem verleiht auch eine neue Inhaltsangabe genügend Stoff, um Theorien zu spinnen.

Eine Übersetzung aus dem Japanischen ins Englische lieferte die Seite Comic Book. Diese besagt, dass sich Rey (Daisy Ridley) und Kylo (Adam Driver) zwischen Licht und Dunkelheit aufzuhalten scheinen, während sie in Star Wars - Die letzten Jedi eine neue und schockierende Entwicklung erwarte. Die Welt mag zwar allein deshalb entsetzt gewesen sein, dass Kylo Ren Rey seine Hand reiche, doch die Frage, der sich die beiden Charaktere wirklich stellen müssten, sei: "Das Licht? Oder die Dunkelheit?" Gemeinsam sollen sie laut der japanischen Inhaltsangabe von der Macht getrieben werden.

Die Betonung legt man ein weiteres Mal auf Rey und auf Kylo. Erstere hätte in Star Wars - Das Erwachen der Macht die Macht förmlich zum Erwachen gebracht, doch stellt sich die Frage, ob die dunkle Seite aufgrund ihrer Unsicherheit und dem Gefühl, verloren zu sein, Besitz von ihr ergreife. Kylo hingegen, der seinen Vater Han Solo (Harrison Ford) auf dem Gewissen hat, trage noch immer einen Funken Hoffnung und Licht in seinem Herzen. Doch ob dieser ausreiche, um die Dunkelheit zu besiegen? Am Ende, so stellt, die Synopsis fest, scheinen beide Figuren miteinander zu harmonieren, bzw. voneinander abhängig zu sein.

Seht ihr das ähnlich? Und welche Theorien hofft ihr, am 14. Dezember bestätigt zu sehen, wenn Star Wars - Die letzten Jedi in die Kinos kommt?

Bild 1:Neuer "Star Wars 8"-Spot, Poster & Synopsis - Kennedy zur "Star Wars"-Zukunft
Quelle: Comic Book
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Der Videoplayer(14133) wird gestartet
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
13 Kommentare
Avatar
jerichocane - Advocatus Diaboli
03.11.2017 07:09 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Kommentare: 5.838 | Kritiken: 15 | Hüte: 240

Luke auf der dunkelen Seite, die Idee finde ich eigentlich spannend, wenn man den Grund plausibel erklärt, z. B. wenn man bedenkt in Ep. 7 starb sein bester Freund und wenn man nun in Ep.8 Leia sterben läßt, dann kann ich mir schon vorstellen, dass er aus Wut, das er es nicht verhindern konnte und selber eigentlich Schuld an deren Tod ist, weil er bei Kylo versagt hat, und aus Trauer, weil er seine "Familie nun komplett verlor, zur dunkle Seite gerissen wird.

Vlt. findet er auch heraus wie man Menschen wieder zum Leben erweckt und dafür braucht er die dunkle Seite.

Wenn man dann weiterspinnt könnte er dann in EP 9 zum grauen Jedi werden, ein Jedi der weder der hellen noch der dunkelen Seite verfallen ist und somit würde er die Prophezeihung folgend in sich selbst das Gleichgewicht der Macht herstellen.

Also ich finde eure Kritik nachvollziehbar, aber wenn man sich mit dem Gedanken befasst, könnte die Idee echt genial sein-

Niemand sieht das, was ich sehe!
Avatar
GabrielVerlaine - Moviejones-Fan
03.11.2017 01:58 Uhr
1
Dabei seit: 05.12.14 | Kommentare: 866 | Kritiken: 0 | Hüte: 43

Also ich muss sagen,wenn die luke echt auf die dunkle seite bringen,dann bin ich raus. Dann existiert für mich zumindest nur Episode 1 - 6! Ich könnte und wollte noch mehr dazu schreiben,aber irgendwie erscheint es mir sinnlos. Es ändert ja doch nichts.

"Hier sind eure Namen: Mr. White, Mr. Blue, Mr. Blonde, Mr. Brown und Mr. Pink." - "Warum bin ich Mr. Pink?" - "Weil du ne Schwuchtel bist, darum!"
Avatar
Bonsai - Moviejones-Fan
02.11.2017 20:30 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.12 | Kommentare: 233 | Kritiken: 2 | Hüte: 17

Ja wobei ich Szenen aus dem Trailer da überhaupt nicht zu Spekulationszwecken heranziehen würde. Warum? Ihr erinnert euch nach an Dagobah und die von der dunklen Seite beseelte Höhle? Selbst also wenn Luke gegen Rey kämpfend gezeigt würde, würde das nichts "beweisen".

Die Postergestaltung ist für mich da im Moment der größte Wink.

Avatar
luhp92 - BOTman Begins
02.11.2017 16:21 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Kommentare: 8.996 | Kritiken: 91 | Hüte: 262

@MrBond und sublim77

Ihr könnt ja stattdessen Spekulatius essen!
Badumm tss laughing

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."- "Willkommen in Amerika!"
Avatar
sublim77 - Moviejones-Fan
02.11.2017 14:48 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Kommentare: 2.268 | Kritiken: 17 | Hüte: 147

@MrBond :

Ich will mich, ganz ohne Spekulation, auf Ep8 freuen!

Haargenau so machen wir das, genauso und nicht anders.laughing

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!
Avatar
MrBond - Moviejones-Fan
02.11.2017 14:45 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Kommentare: 1.712 | Kritiken: 7 | Hüte: 171

@Sublim

"Wenn Disney so mit diesen Helden verfährt, dann hat dort niemand die wahre Natur dieser Geschichte verstanden."

In erster Linie ist es ja Lucasfilm, die so mit diesen Held verfährt. wink

@Luke-Thema

Ich bin absolut bei Dir, Sublim, wenn Du sagst, Du willst Luke nicht auf der Dunklen Seite sehen. Einen inneren Kampf seitens Luke würde zur Dramatik aber auf jeden Fall beitragen. Ob ich das sehen will? Keine Ahnung... wenn`s genial umgesetzt ist, vielleicht schon. Wenn man mir letztlich beim Verlassen des Kinos ein Gefühl hinterlegt, das zuversichtlich für ein positives Ende ist, bin ich absolut aufgeschlossen. Ach, ich will nicht weiter spekulieren... macht das unter Euch aus laughing... Ich will mich, ganz ohne Spekulation, auf Ep8 freuen!

“Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"
Avatar
sublim77 - Moviejones-Fan
02.11.2017 14:36 Uhr | Editiert am 02.11.2017 - 14:37 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Kommentare: 2.268 | Kritiken: 17 | Hüte: 147

@Drexxau:

Somit ist es egal was mit Luke Skywalker passiert.

Sei mir nicht böse, aber wer so etwas sagt, kann für mich kein Star Wars Fan sein. Es mag ja sein, dass die Meinungen auseinander gehen, ob es nun toll oder nicht toll wäre, wenn Luke zur dunklen Seite wechselt, aber EGAL, kann es einem Fan wohl nicht sein, was mit Luke geschieht.

@Duck-Anch-Amun:

Allerdings ist es doch genau das, was wir Fans uns erhoffen - ein schockierender Moment

Spannung: Ja.

Action: Auf jeden Fall.

Dramatik:Geht klar.

Schockierende Momente: Brauch ich nicht.

Zu guter Letzt möchte ich noch einmal an Lukes Worte an den Imperator erinnern : "Ihr irrt euch Imperator, ich werde niemals zur dunklen Seite gehören", Zitat Ende.

Wenn Disney so mit diesen Helden verfährt, dann hat dort niemand die wahre Natur dieser Geschichte verstanden. Und deshalb glaube ich auch nicht daran, dass man so die Persönlichkeit der Figuren verunstaltet.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!
Avatar
MrBond - Moviejones-Fan
02.11.2017 14:26 Uhr | Editiert am 02.11.2017 - 14:27 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Kommentare: 1.712 | Kritiken: 7 | Hüte: 171

@Cassjo

Sehr schön geschrieben. Über die Star Wars Omnipräsenz wurde ja schon hinlänglich diskutiert und ich erinnere mich auch noch gerne an die Zeit zurück, als das anders war. Als ich durch einen Laden lief und mir sofort die Titelseite eines Kinomagazins ins Auge stach, wenn irgendwas mit "Star Wars" darauf zu erahnen war. Egal worum es ging, das Heft musste gekauft werden! Heute muss man genau hingucken, wenn man ein Heft sehen will, auf dessen Cover kein Star Wars zu sehen ist.

Mit den Trailern ging es genauso. Wenn ich Fernsehn schaue und es kommt Werbung, switche ich um. Das war nie anders (mit dem einen Unterschied, dass ich heute eigentlich nur noch streame). Aber früher gab es eben die Zeiten, in denen man die Werbung bewusst laufen ließ, weil man auf einen neuen Trailer des anstehenden, potentiellen Blockbusters wartete. So geschehen, als Episode 1 in die Kinos kam.

Man sog die News und Schnipsel zu Star Wars regelrecht auf und feierte sie. Das ist komplett vorbei und heute versuche ich sogar die Trailer zu meiden - mit Verlaub: bei Epsiode 8 bisher mit Erfolg!

Und trotz allem habe ich eine unbändige Vorfreude auf Episode 8 - und das finde ich einfach wunderbar. Ich freue mich genauso, wie damals auf Episode 1 und mein Star-Wars-Herz schlägt Purzelbäume...

“Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"
Avatar
Cassjo - Moviejones-Fan
02.11.2017 14:09 Uhr
0
Dabei seit: 11.03.16 | Kommentare: 86 | Kritiken: 1 | Hüte: 1

Das ist der Fluch der instant verfügbaren Überinformation heutzutage: Man wird gespoilert oder spoilert andere, bewußt, unbewußt.

Egal, was aus Luke nun wird, man hat schon drüber gelesen, drüber nachgedackt, mitspekuliert und sieht auch Bilder wie Plakate nicht erst am Kino, sondern Monate vorher im Netz oder täglich im Supermarkt. Ein Trailer kann jede Sekunde aufgerufen, angehalten, wiederholt werden, er läuft nicht nur abends in der Fernsehwerbung. Und wer sich wie ich noch auf ganz anderen Webseiten herumtreibt, hat auch schon Konzeptzeichnungen, 3D-Modelle oder Storyboard-Panels gesehen (klar, selbst schuld, aber darum geht es gerade nicht).

Somit muß man aktiv Irreführung betreiben, wenn man dem Kunden Spaß, Überraschung und Spannung bereiten möchte. Schauspieler, die sich "verplappern", so dass es zwei Minuten später das ganze soziale Netz erfährt, Fakeszenen, die extra gedreht werden, damit etwaige heimliche Bilder des Produktionssets zusätzlich in die Irre führen oder mit den Erwartungen der Fans spielende Trailer, für die es schon eine kleine eigene Wissenschaft braucht, um selbst sowas wie einen Twist zu ergeben - das ist die Realität heute.

Leider und auch zum Glück, man darf zwiegespalten sein. Ich kenne noch eine Zeit, in der ich jeden Schnipsel aus Star Wars gesammelt und in eine Mappe geklebt hatte. Ganze Zeitschriftenberge habe ich durchwühlt nur um das eine Bild zu finden, dass das Innere von Jabbas Palast doch aus wieder mal einer klein wenig anderen Perspektive zeigte. Heute wird man aus derlei Bildern, Texten und Filmchen zugeballert, so dass es kein Entkommen mehr gäbe. Aber man kann auch aus dem Vollen schöpfen und das für sich Interessanteste herausfiltern.

In Sachen Design wird mich Star Wars nie enttäuschen - in Sachen Story... das bleibt noch abzuwarten.

Avatar
Mogwai - Moviejones-Fan
02.11.2017 11:54 Uhr | Editiert am 02.11.2017 - 12:05 Uhr
0
Dabei seit: 24.01.17 | Kommentare: 60 | Kritiken: 0 | Hüte: 1

Rey scheint sich wohl im Regen mit Luke anzulegen, warum auch immer. Der Trailer gefällt mir auch besser, als der letzte. Kurz und knackig und deutlich mehr Kraft.

Mir ist jetzt erst aufgefallen, dass der Film einen Tag früher bei uns läuft, als in Amerika.

Avatar
Drexxau - Moviejones-Fan
02.11.2017 09:41 Uhr | Editiert am 02.11.2017 - 11:29 Uhr
0
Dabei seit: 18.08.16 | Kommentare: 4 | Kritiken: 0 | Hüte: 1

In der Geschichte gibt es nun wieder das Gleichgewicht mit Kylo Ren und Rey. Somit ist es egal was mit Luke Skywalker passiert.

Avatar
Duck-Anch-Amun - Moviejones-Fan
02.11.2017 09:20 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Kommentare: 4.221 | Kritiken: 16 | Hüte: 223

@jerichocane
Für mich ist der zweite Trailer von seiner Machart einfach einer der besten aller Zeiten. Man spielt deutlich mit unseren Erwartungen, die Schnitte sind so, dass alle Gerüchte wahr sein könnten oder nicht. Und untermalt mit genialer Musik ist Gänsehaut vorprogrammiert.

Ich hoffe trotz allem nicht, dass Luke nun ein Sith wird, ich denke bei aller Kritik am "Remake Episode 7" wär mir dies dann doch zu viel neues und eine zu große Überraschung. Allerdings ist es doch genau das, was wir Fans uns erhoffen - ein schockierender Moment wäre es auf jedenfall.

Avatar
jerichocane - Advocatus Diaboli
02.11.2017 08:56 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Kommentare: 5.838 | Kritiken: 15 | Hüte: 240

Ich konnte es nicht lassen und musste den neuen Spot schauen. Vom Spannungsaufbau und der Kürze des Spots, bisher für mich der beste Trailer. Er fesselt einen mehr als die langen Spots, und öffnet mehr Fragen. Also ich finde nicht dass der Spot wirklich Spoilert, es kommt mir eher vor als ob Disney den Spot extra bringt um die Fans, welche davon ausgehen Luke ist ein Sith, noch mehr in die Irre zu führen.

Niemand sieht das, was ich sehe!
Forum Neues Thema