Vergiss mein nicht!

News Details Kritik Trailer Galerie
Bitte ganz schnell vergessen!

Nicht doch: Kate Winslet träumt von "Vergiss mein nicht!"-Sequel

Nicht doch: Kate Winslet träumt von "Vergiss mein nicht!"-Sequel
2 Kommentare - Mi, 18.10.2017 von R. Lukas
Wenn es einen Film gibt, der keine Fortsetzung braucht, dann Michel Gondrys "Vergiss mein nicht!". Kate Winslet wäre jedoch für mehr Clementine zu haben.
Nicht doch: Kate Winslet träumt von "Vergiss mein nicht!"-Sequel

Manche Filme sind perfekt, so wie sie sind, und sollten lieber unangetastet bleiben. Dazu gehört für uns auch Vergiss mein nicht!, die Sci-Fi-Romanze mit dem wunderschönen Originaltitel Eternal Sunshine of the Spotless Mind, in der Jim Carrey seine schmerzhaften Erinnerungen an Kate Winslet löschen lässt und umgekehrt - und sie trotzdem nicht voneinander loskommen.

Aber wie kommen wir jetzt auf eine mögliche Fortsetzung? Sagen wir euch: Wenn sie sich einen Charakter aussuchen könnte, den sie gerne noch mal spielen würde, dann wäre es ihre Clementine aus Vergiss mein nicht!, erzählte Winslet auf der Weltpremiere des neuen Woody Allen-Films Wonder Wheel (mit ihr in einer der Hauptrollen) beim New York Film Festival. Es habe ihr so viel Spaß gemacht, und die Möglichkeiten an Haarfarben seien einfach endlos gewesen.

Winslet würde zu gerne eine 42-jährige Clementine sehen und wissen, was aus ihr geworden ist. Ihr gefällt die Vorstellung, dass sie richtig hat gehen lassen, fett geworden ist und allem nachgegeben hat, was sie glücklich macht. Und natürlich mehr Haarfarben und verrückte Klamotten! Das hätte spaßig sein können, glaubt Winslet, wohl wissend, dass es vermutlich reines Wunschdenken ist. Und in diesem Fall auch bleiben sollte, oder seid ihr da anderer Meinung?

Quelle: IndieWire
Interessante Meldungen
Aktuelle News
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
19.10.2017 09:52 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.029 | Reviews: 12 | Hüte: 101

Die Idee ist in etwa so prickelnd wie Geschichten über eine erwachsene desillusionierte Pippi Langstrumpf zu drehen, die es einfach in der Erwachsenenwelt zu nichts bringt, weil sie als Kind nur ihr Ding gemacht hat, von allen ausgenutzt wurde und jetzt einfach die Konsequenzen spürt. In der Zwischenzeit hat sie all ihr Gold aufgebraucht und Tommy hat Pippi zu seiner drogenabhängigen Geliebten gemacht, während Anika sich als schwedischer Desperate Housewive-Verschnitt südländischen Loverboys hingibt. Kann man machen, hat sicherlich für den einen oder anderen einen Reiz, aber der Großteil der damaligen Fans wird extrem ernüchtert sein und schöne Erinnerungen werden pervertiert.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
TiiN : : Pirat
18.10.2017 20:44 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.181 | Reviews: 74 | Hüte: 102

Ich sehe das wie ihr. Das ist so ein toller Film der weiter für sich stehen sollte.

Ich hoffe irgendein Studioboss kommt nicht auf die dämliche Idee daraus eine Trilogie machen zu wollen.

Forum Neues Thema