Nix "Bloodshot": Valiant-Comic-Filmuniversum startet mit "Harbinger"

Valiant-Universum-Pläne Marvel-Kopie?

Nix "Bloodshot": Valiant-Comic-Filmuniversum startet mit "Harbinger"

7 Kommentare - Mi, 28.09.2016 von S. Spichala - Wer dachte, Sony startet erst einmal mit "Bloodshot" das Valiant-Comic-Universum, ein Gerücht besagt, nein. Die neuen Pläne klingen eher nach "Infinity War" - wenn es denn stimmt.

Gerüchteküche oder ein Test, wie Fans einen solchen Aufbau des Valiant-Comic-Universums finden würden? Wem das noch gar nichts sagt: Neben DC und Marvel gibt es natürlich noch mehr Comic-Universen, nicht, dass man mit denen nicht schon genug Filme produzieren würde. Es gibt auch noch das Valiant-Universum, das sich Sony vornehmen will. Ursprünglich hieß es, dass es mit einem Bloodshot-Solofilm starten würde, der wiederum Teil der Harbinger-Comicreihe ist. Ein neues Gerücht dreht den Spieß Avengers - Infinity War-like um:

Der Fünf-Filme-Deal soll zwar immer noch auf Bloodshot und Harbinger aufbauten, aber nun mit Harbinger beginnen. Danach erst soll Bloodshot folgen sowie weitere Solofilme, die dann zum Crossover Harbinger Wars hinführen. Das Konzept klingt recht vertraut, genau. Egal ob die X-Men, die Avengers oder die Defenders, am Ende gibt es immer einen fetten Krieg, der alle Solo-Superhelden bündelt. Gut, das war auch schon vorher so geplant, die Marvel-Kopie-Kritik ist ja nichts Neues. Und wenn DCs Justice League da ist, wird es dort auf Ähnliches hinauslaufen. Ist nun einmal so bei Comic-Universen. Die Umkehr der Reihenfolge sorgt aber auch für das Schema, dass der Superheld des folgenden Solofilms im Vorfilm schon angeteasert wird. Bloodshot wird also im Harbinger-Film bereits dem Publikum vorgestellt.

Nicht unklug, nicht jeder Soloheld ist so bekannt wie Batman, Superman, Hulk, Iron Man, Thor oder Daredevil, um die erst einmal allein loslegen zu lassen. Erst in Marvels Jessica Jones wurde zum Beispiel im Serienbereich Marvels Luke Cage angeteasert und Marvels The Punisher kam erst in Marvels Daredevil Staffel 2 dazu. Der erste The Avengers-Film kam auch erst nach den oben genannten Marvel-Superhelden, auch wenn danach dann weitere Solofilme folgten und immer noch folgen. Das Valiant-Universum ist nun einmal nicht so bekannt wie DC und Marvel, warum da nicht auf Sicherheit bauen.

Worum gehts in "Harbinger"?

Ein bisschen X-Men-like um eine Gruppe von Teenagern mit verschiedensten Superkräften, zusammengeführt durch ebenfalls Superpower-Teenie Peter Stanchek. Jagd auf sie macht die Harbinger Foundation unter Leitung des mysteriösen Philanthropen Toyo Hara, der mit ihren Kräften natürlich was will? Die Weltherrschaft an sich zu reißen. Der Spieß dreht sich um, Stanchek und seine Gruppe wollen die Schattenorganisation und ihre Pläne Stück für Stück entlarven. Bloodshot wird wie erwähnt bereits dabei sein.

Worum geht es im "Bloodshot"-Solofilm?

Bloodshot erzählt die Geschichte eines Soldaten, der getötet und von einer geheimen Regierungsorganisation wieder zum Leben erweckt wird. Technologische Upgrades verwandeln ihn in eine unaufhaltsame Kampfmaschine ohne Erinnerung, indem sie ihn Verletzungen heilen, seine Gestalt verändern und sogar mit Technologie interagieren lassen.

Arrival-Autor Eric Heisserer (Final Destination 5) schreibt Harbinger, die Regie ist noch offen. Um Bloodshot kümmert sich Heisserer zusammen mit Jeff Wadlow (Kick-Ass 2), unter der Regie der John Wick-Regisseure David Leitch und Chad Stahelski. Zu den weiteren VCU-Projekten neben dem Ensemblefilm Harbinger Wars zählen noch Shadowman mit einem Drehbuch von J. Michael Straczynski (Babylon 5) und Archer & Armstrong mit einem Skript von BenDavid Grabinski. Zumindest besagen das so die bisherigen Gerüchte um das kommende VCU.

Quelle: The Wrap
Was sagst du dazu?
Login mit Facebook

DVD & Blu-ray

Harry Potter - The Complete Collection [8 DVDs]Smaragdgr?nPetsGame of Thrones - Staffel 6 [5 DVDs]Star Trek 13 - Beyond [Blu-ray]

Horizont erweitern

Die besten Directors Cuts, Langfassungen und Special EditionsHauptdarsteller, die bei ihren Filmen gefeuert wurdenTeuer bezahlt: Die größten US-Kinoflops aller Zeiten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

7 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
pursuyt
Moviejones-Fan
Geschlecht | 28.09.2016 | 19:27 Uhr28.09.2016 | Kontakt
Jonesi

Sony Pictures ist eh scheiße.

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen: Ich bin traurig, wenn ich keine Pralinen mehr habe.

MobyDick
Moviejones-Fan
28.09.2016 | 10:46 Uhr28.09.2016 | Kontakt
Jonesi

J. Michael Straczynski hat eine seltene Augenkrankheit und verliert daher sein Augenlicht, hat vor einigen Monaten seinen Rückzug aus diesem Berufsfeld bekannt gegeben, daher würde es mich wundern, wenn er dazu was beisteuern würde...

Unabhängig davon bin ich auch von den anderen erwähnten Namen nicht sonderlich überzeugt: allesamt fähig, einen mittelmäßigen Film abzuliefern, aber auch allesamt so kleine Fische, dass Sony ihnen regelrecht alles aufzwingen kann, was sie wollen...

Dünyayi Kurtaran Adam
Hanjockel79
Gamoras Toyboy
Geschlecht | 28.09.2016 | 10:25 Uhr28.09.2016 | Kontakt
Jonesi

Hanjockel79
Gamoras Toyboy
Geschlecht | 28.09.2016 | 10:24 Uhr28.09.2016 | Kontakt
Jonesi

@ jerichocane

Dein Bild im Link ist einfach nur saugeil! Na toll.^^ Jetzt habe ich neben dem Hardcore Henry Deja Vü von der Story Beschreibung her, noch ein ganz anderes Deja Vü. ;-D

Auch was Sony Weichspüling Entertainment angeht, sehe ich das genauso wie oder zumindest ganz ähnlich. Man sieht ja zur Zeit einfach, was bei deren anderen Projketen so abgeht. Spider-Man Homecoming kann ich zur Zeit einfach keine Begeisterung abgewinnen und noch weniger, wie sie gerade dabei sind eines meiner Lieblingsfranchises, die Masters of the Universe, durch ein absolutes Katastrophen Casting gegen die Wand zu fahren, noch bevor es überhaupt die Chance hatte im Kino zu glänzen.

jerichocane
Advocatus Diaboli
Geschlecht | 28.09.2016 | 08:10 Uhr28.09.2016 | Kontakt
Jonesi
1

im gegensatz zu dc und marvel macht Valiant mMn tatsächlich eher comics für Erwachsene, daher fände ich ein mindestens Harten fsk 16 sehr gut. das vcu könnte richtig rocken, wenn Sony nicht die Produktionsfirma wäresurprised. da bin ich skeptischBloodshot

Hanjockel79
Gamoras Toyboy
Geschlecht | 28.09.2016 | 00:32 Uhr28.09.2016 | Kontakt
Jonesi

Bloodshot erzählt die Geschichte eines Soldaten, der getötet und von einer geheimen Regierungsorganisation wieder zum Leben erweckt wird. Technologische Upgrades verwandeln ihn in eine unaufhaltsame Kampfmaschine ohne Erinnerung, indem sie ihn Verletzungen heilen, seine Gestalt verändern und sogar mit Technologie interagieren lassen.

Geht es nur mir so oder bin ich echt der Einzige, der gerade ein Hardcore Henry Deja Vu hat, beim lesen?^^

@ KingConan

eine Mischng aus Universal Soldier und Punisher. Und natürlich muss da ein R-Rating kommen, sonst können die sich das abschmatzen.

Das klingt schon mal sehr interessant und für das R-Rating bin ich dann genauso.

KingConan
Moviejones-Fan
28.09.2016 | 00:10 Uhr28.09.2016 | Kontakt
Jonesi
1

Och nö. Hatte mich schon auf Bloodshot gefreut. Der Typ ist ne coole Socke, quasi eine Mischng aus Universal Soldier und Punisher. Und natürlich muss da ein R-Rating kommen, sonst können die sich das abschmatzen.