Heile Welt bei den Amazonen

Patty Jenkins macht "Wonder Woman 2" - Neuer Co-Autor am Start

Patty Jenkins macht "Wonder Woman 2" - Neuer Co-Autor am Start
9 Kommentare - Do, 14.09.2017 von N. Sälzle
Die Amazonen und ihre Fans können aufatmen. Patty Jenkins ist offiziell wieder dabei - und darf sich nun über den Titel der bestbezahlten Hollywood-Regisseurin freuen.
Patty Jenkins macht "Wonder Woman 2" - Neuer Co-Autor am Start

Update: The Expendables-Drehbuchautor Dave Callaham wird Patty Jenkins und Geoff Johns beim Schreiben von Wonder Woman 2 zur Hand gehen. Die beiden arbeiten seit mehreren Monaten an einem Treatment, und Callaham schließt sich ihnen jetzt an.

Es war Jenkins, die ihn hinzuziehen wollte, da sich die beiden schon gut kennen. Mit Callaham entwickelte sie ein englischsprachiges Remake von Jo Nesbøs Jackpot - Vier Nieten landen einen Treffer, das ihr nächstes Projekt werden sollte, ehe sich ihr die Gelegenheit bot, Wonder Woman zu machen. Callaham wurde von Universal Pictures auch auf den Wolfman Reboot angesetzt.

++++

Irgendwie ahnten wir es bereits, es ist aber natürlich immer schön, die offizielle Bestätigung zu haben: Patty Jenkins führt auch bei Wonder Woman 2 Regie und schließt damit an den ersten Teil an, der für seinen Erfolg gefeiert wurde und immer noch wird.

Wenngleich Jenkins schon seit den ersten positiven Reaktionen auf Wonder Woman für den Regieposten beim unausweichlichen Sequel im Gespräch war, durfte man nicht unbedingt fest mit einer Rückkehr rechnen. Sie hatte einst lediglich einen Vertrag über einen Film abgeschlossen und wäre Wonder Woman 2 somit nicht verpflichtet gewesen. Doch Warner Bros. und DC Films halten an der Regisseurin fest, wie die aktuellen Berichte zeigen.

Dafür mussten die beiden Unternehmen tief in die Tasche greifen und ganz ordentlich mit sich feilschen lassen. Jenkins konnte hartnäckiger verhandeln, was ihr Expertenmeinungen zufolge rund 7 bis 9 Mio. $ einbrachte und sie zur bestbezahlten Regisseurin Hollywoods macht. Damit liegt sie nur "knapp" hinter Kollege Zack Snyder, dessen Gage auf rund 10 Millionen Dollar geschätzt wird. Ende gut, alles gut? Unterschrieben ist der neue Vertrag nun zumindest offiziell.

Wann die Dreharbeiten für Wonder Woman 2 beginnen und somit auch Hauptdarstellerin Gal Gadot in ihrer Rolle als Amazonenprinzessin Diana Prince zurückkehrt, ist jedoch noch nicht klar. Aktuell wird jedenfalls mit einem US-Kinostart am 13. Dezember 2019 geliebäugelt.

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
9 Kommentare
Avatar
LindaFB : : Splitter
12.09.2017 11:28 Uhr | Editiert am 12.09.2017 - 11:30 Uhr
0
Dabei seit: 03.10.16 | Posts: 428 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Kal-El

Keine Sorge. GG wird sich im Sequel auch Gagenmässig im mittleren einstelligen Millionenbetrag bewegen.

Das war bei daisy Ridley auch so. Sie hat bei TFA auch "nur" mehrere hunderttausend $ bekommen, während Ford 10 Mio. bekam.

Glückwunsch an Patty!

"Kennen sie mich noch? Hm? Hm?"

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
12.09.2017 10:31 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.107 | Reviews: 1 | Hüte: 232

Ich glaube die 7-9 Mio ist zwar viel-wenig. Aber mit Sicherheit, bekommt sie auch bei WW2 Erfolg Provision. Und @Kal-El: Irgendwo habe ich gelesen, das WW aka GG auch mehr Geld für die Fortsetzung bei WB/DC angefordert habe (ugh!)

Avatar
Burnout : : Mr. Strange
12.09.2017 10:12 Uhr
0
Dabei seit: 01.09.13 | Posts: 1.811 | Reviews: 0 | Hüte: 78

Super! Gratulation an Jenkins. smile

@sublim77

Bei so einer Gage würde ich nur noch einen Film drehen und dann mich zur Ruhe setzen.^^

Run Diana Run!

Bild

Make Movies!! not War!!

Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
12.09.2017 10:10 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 384 | Reviews: 1 | Hüte: 7

Duck-Anch-Amun: naja, beim Fussball verdienen nicht nur die Spieler gut. Auch die Trainer und die Bosse sind sehr gut dabei.

10 Millionen finde ich für Zack und Co trotzdem zu wenig. Wenn man bedenkt welche Umsätze die Studios machen, dann sind das doch eher Peanuts. Vor allem hat mich die Gage von Gal Gadot für WW1 doch sehr erschrocken, gerade mal 600.000. Das ist doch nix. An ihrer Stelle wäre ich viel härter in die Verhandlungen (WW2) ran, denn sie ist nun mal nach dem Erfolg von WW1 sehr schwer zu ersetzen!

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
12.09.2017 09:41 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.269 | Reviews: 17 | Hüte: 148

Also ich würd die 7-9 Mille gerne nehmen^^

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.09.2017 09:19 Uhr | Editiert am 12.09.2017 - 09:45 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.229 | Reviews: 16 | Hüte: 223

@Kumpeljesus
Irgendwie finde ich es nicht so viel, 7-9 Millionen, wen man sich anschaut was die Schauspieler bekommen.
Ist doch auch im Fussball oder Sport genau so. in der Unterhaltungsbranche (Sport, Filmindustrie) zählt scheinbar eher die Leistung auf dem Platz oder vor der Kamera. Der Typ, der die Verantwortung hat, ist das schwächste Glied, wird schlechter bezahlt und scheint auch am ehesten ersetzbar. Die Diskussion hatten wir schon, aber ich denke die Leute gehen auch eher ins Stadion oder ins Kino wegen den Schauspielern und Fussballer. Der Regisseur oder noch weniger der Trainer spielen da ne Entscheidungsrolle (in den meisten Fällen, Ausnahmen gibt es immer).

Avatar
Kumpeljesus : : Moviejones-Fan
12.09.2017 08:55 Uhr
0
Dabei seit: 10.08.12 | Posts: 127 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Irgendwie finde ich es nicht so viel, 7-9 Millionen, wen man sich anschaut was die Schauspieler bekommen. Regie ist der wichtigste Posten, finde die Frau hätte noch mehr verdient. Mich wundert es auch das Zack "Nur" 10 Millionen bekommt.

Avatar
Savior : : Moviejones-Fan
12.09.2017 08:37 Uhr
0
Dabei seit: 05.12.13 | Posts: 181 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Bei soviel Selbstbewusstsein ist Jenkins auch mit Sicherheit die richtige Frau für den Job!

Ich finds toll smile

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
12.09.2017 05:27 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.107 | Reviews: 1 | Hüte: 232

Yeah... WB/DC wäre doch dumm gewesen, wenn die die Frau nicht bezahlt hätten. Was ist schon 7-9 Mio, wenn man die Einnahmen rund um 816 Mio weltweit einspielt ? Bei WW2 dürfte sie auch Teil der kreativkontrolle behalten. Das Drehbuch wird von Johns v Jenkins zusammen gefasst. Man bis Dezember 2019 haben die zwar Zeit ? Sollte aber 2018 in der Produktion eingehen WW2

Forum Neues Thema