News (93)FilmdetailsKritikTrailer (7)Bilder (71)Filmabo
Film »News (93)Trailer (7)
Recut-Fassung von "Spider-Man 3", Laufzeit von "Homecoming"

Raimi-Spidey abgespeckt

Recut-Fassung von "Spider-Man 3", Laufzeit von "Homecoming"

26 Kommentare - Mi, 31.05.2017 von R. Lukas - Meist werden fürs Heimkino Langfassungen nachgereicht, bei "Spider-Man 3" aber läuft es umgekehrt. Und wie lang ist "Spider-Man - Homecoming"?

Recut-Fassung von "Spider-Man 3", Laufzeit von "Homecoming"

Die Länge eines Films kann leicht zum Knackpunkt werden. Für Spider-Man - Homecoming gibt Event Cinemas eine Laufzeit von 130 Minuten an, was auch angemessen klingt. Damit wäre der neue Film neun Minuten kürzer als Spider-Man 3 von 2007, obwohl Sam Raimis Trilogie-Abschluss (und der mit Abstand schwächste seiner Spidey-Filme) vielen länger vorkam, als er eigentlich war.

Demnächst soll die Raimi-Trilogie als Blu-ray-Box neu veröffentlicht werden, und dank eines kleinen Patzers von Amazon wissen wir jetzt, dass ein "Editor's Cut" von Spider-Man 3 dazugehört. Bei Amazon ging er zu früh online und wurde deshalb rasch wieder aus den digitalen Regalen entfernt, aber einige Fans waren schneller, schnappten sich den Recut und listeten die Unterschiede zur Kinofassung für uns alle auf. Der Link führt euch zur kompletten Untersicht, eins können wir euch aber schon sagen: Emo-Peter (Tobey Maguire) bleibt drin.

Tatsächlich ist diese neue Version kürzer als die, die wir kennen. Ist ja kein Geheimnis, dass Raimi selbst nicht ganz zufrieden mit Spider-Man 3 war. Er und sein Team wollten den Film vielleicht noch ein bisschen zurechtstutzen und etwas Schadensbegrenzung betreiben.

Quelle: Slashfilm

Trailerecke

Der Videoplayer(13423) wird gestartet

Bilder zum Film

Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"

DVD & Blu-ray

Alien: Covenant [Blu-ray]Bibi & Tina - Tohuwabohu totalGame of Thrones - Die komplette erste Staffel [Blu-ray]

Horizont erweitern

Die besten One-Liner in KinofilmenDesaster-Drehs mit Happy End: Wenn Filme doch noch gut werdenDie besten Vampirfilme und Draculafilme

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

26 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Mindsplitting
Moviejones-Fan
Geschlecht | 02.06.2017 | 17:02 Uhr02.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@Wingzz einen Hut für die Erklärung, habe die Zahlen auf IMDB wohl fälschlicherweise als Studioeinnahmen interpretiert. Also als reinen Umsatz des Studios und nicht als gesamteinnahmen der Kinokarten.

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 01.06.2017 | 17:34 Uhr01.06.2017 | Kontakt
Jonesi

Spider-Man 3 ist doch ein guter Film wink
Zumindest für mich. Sicherlich der schwächste der Raimi-Filme, aber er macht abseits mancher Mängel (wozu Emo-Peter mMn nicht zählt) trotzdem Vieles richtig. SM3 gehört für mich zu den besseren Superheldenfilmen, erst recht wenn ich ihn mit anderen Marvelwerken vergleiche!

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Sully
Elvis Balboa
Geschlecht | 01.06.2017 | 10:49 Uhr01.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@Mr.Bond

Und das nur als Einstieg...

Aber Du schweifst schon wieder zu einem guten Film ab...

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MrBond
Moviejones-Fan
Geschlecht | 01.06.2017 | 10:45 Uhr01.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@Sully

Ich will mal so sagen: Hätte Frank D`Amico Spidey beim herum flanieren gesehen, hätte er wohl sowas ähnliches gesagt, wie "Heilige Scheiße... oh Mann, verdammte Scheiße, nicht zu fassen... was soll denn dieses Abklatschen? ... Ich werd` Dich Penner gleich mal ordentlich abklatschen! ... diese Abklatschscheiße!"

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Sully
Elvis Balboa
Geschlecht | 01.06.2017 | 10:35 Uhr01.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@Signs

Hier geht es nicht darum etwas nicht "gecheckt" zu haben. Ich glaube Jedem ist klar, was die Darstellung Peters, zum Ausdruck bringen sollte. Es geht nur darum, dass viele Zuschauer die Umsetzung einfach megapeinlich und künstlich empfanden.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

WiNgZzz
Moviejones-Fan
Geschlecht | 01.06.2017 | 09:12 Uhr01.06.2017 | Kontakt
Jonesi
1

Dieser Beitrag wurde am 01.06.2017 09:16 Uhr editiert.

@TiiN/mindsplitting: Auch in den USA werden die Einnahmen nicht 1:1 in die Studios gespült, Kinos arbeiten ja nicht umsonst!

Ich meine mal gelesen zu haben, das Kinoeinnahmen aus den USA so ca. zur Hälfte beim Studio landen, während diese aus dem Rest der Welt vielleicht zu einem Drittel oder gar Viertel (?) beim Studio eingehen.

"Es heißt" wohl das ein US-Film ca. das 2,5- bis 3,5-fache seiner reinen Produktionskosten einspielen muss um schwarze Zahlen zu schreiben.

Stimmt diese Aussage, hätte TASM2 zwar 50-100 Mio. $ Gewinn gemacht, aber das war für Sony dann wohl einfach nicht genug.

Alle Angaben ohne Gewähr, wenn jemand detailliertere bzw. richtigere Informationen hat, bitte korrigiert mich!

Ach komm...

TiiN
Pirat
Geschlecht | 01.06.2017 | 08:23 Uhr01.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@Mindsplitting

Der Film hat laut IMDB ca. 200Mio gekostet und hat 700Mio Weltweit eingenommen. Also 500Mio Gewinn. Und das soll nicht für eine Fortsetzung reichen?

Ganz so leicht funktioniert die Rechnung nicht. Im Filmbudget ist selten das Budget für Werbung und Marketing eingerechnet, da schätzt man oft pauschal nochmal das gleiche vom eigentlichen Budget an. Darüber hinaus werden Einnamen außerhalb der USA nicht 1:1 in die Kassen des US Studios gespült.

Trotzdem sollte TASM2 durchaus ein finanzieller Erfolg gewesen sein, wenn auch kein großer.

Mindsplitting
Moviejones-Fan
Geschlecht | 01.06.2017 | 08:16 Uhr01.06.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich fand die TASM Filme alle beide unterhaltsam. Sicher keine Meisterwerke aber das die "Trilogie" vorzeitig abgesetzt wurde fand ich bescheuert.

Mit ein Grund warum ich sowas künfig boykottiere. Unfortgesetzte Filme, und sei es nur ein Gerücht das es so kommt werden von mir mit keinem einzigen Cent mehr bedacht. Weder im Kino, noch im Heimkino oder im Verleih.

Der Film hat laut IMDB ca. 200Mio gekostet und hat 700Mio Weltweit eingenommen. Also 500Mio Gewinn. Und das soll nicht für eine Fortsetzung reichen?

TamerozChelios
Moviejones-Fan
Geschlecht | 01.06.2017 | 07:08 Uhr01.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@duke

Ja stimme dir da zu.

Zudem habe ich keine Bedrohung von den TASM Gegnern verspürt.

Wenn schon ein Film den Titel "Rise of Electro" trägt, also wo der Name des Feinde drin vorkommt, dann bitte auch Augenmerk auf ihn legen.

Allerdings muss ich sagen, dass Lizard besser gemacht wurde als SSqs Killer Croc. Ihr müsst mal bei Google eingeben: Killer Croc Arkham Origins (kann leider keinen Link einfügen, bin mit dem Handy drin). DieseS Monster aus den Batman Videospielen ist faszinierend. So hätte ich mir den aus SSq auch vorgestellt bzw lieber gehabt.

Alternativ kann man auch eingeben: Killer Croc Arkham CITY oder ASYLUM (weiß gerade nicht mehr wo er noch mit war). Dieses Mal trägt er eine orange Hose.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 01.06.2017 | 00:34 Uhr01.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@Tameroz Man weiß was kommen wird, dazu muß man kein alter Fan sein, es geht bei Filmen immer um die Umsetzung und die fand ich bei beiden TASM Teilen übel. Bei den 3 Filmen von Raimi wußte auch jeder Fan was kommt, nur wußte man nicht wie er es umsetzt. Auch wenn ich Venom gar nicht so schlecht fand (fern der Comics) fand ich Raimis Erzählung nicht schlecht und den Sandman als einen geilen "Anti" Gegner den man eine super Tiefe verleihte. Bei Dillon den "Hausmeister" gab man ihn am Anfang ein super Augenmerk auf seinen zivilen Charakter, doch kaum wurde er zum Electro, ging daß mit der Figur wieder unter. Der gleiche Fehler wie bei der billigen Gummi CGI Echse Lizard.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.