Rian Johnson verrät mehr zur Story von "Star Wars - Episode VIII"

"Star Wars 8" Story

Rian Johnson verrät mehr zur Story von "Star Wars - Episode VIII" (Update)

27 Kommentare - Mi, 11.01.2017 von S. Spichala - Wie es losgeht, hatte Regisseur Rian Johnson schon früher verraten. Jetzt gibt’s noch ein paar mehr Infos. Keine Sorge, keine allzu großen Spoiler.

Rian Johnson verrät mehr zur Story von "Star Wars - Episode VIII"
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Update: Rian Johnson hat bei USA Today noch weiter über Star Wars - Episode VIII ausgepackt - soweit es ihm Disney und Lucasfilm erlauben. Einen Titel soll der Film schon seit der ersten Drehbuchfassung haben, nur darf er ihn noch nicht verraten. Johnson will, dass es ein Riesenspaß, witzig und ein Ritt wird, so wie es auch Star Wars - Das Erwachen der Macht und die originalen Star Wars-Filme waren.

Und er wollte mehr über die einzelnen Charaktere erfahren und herausfinden, was für jeden von ihnen die schwierigste Herausforderung wäre, um sie damit zu konfrontieren und an der Art, wie sie damit umgehen, zum Vorschein zu bringen, wie sie wirklich ticken. Unsere Helden müssen also an ihre Grenzen gehen. Der emotionale Einstiegspunkt in den Film sei aber Lukes Geschichte, meint Johnson, der hofft, dass sich seine Herangehensweise ehrlich und echt anfühlt, für uns interessant ist und Sinn ergibt.

Dann noch ein spoilerhaltiges Gerücht von Making Star Wars: Offenbar spielen Convorees (Singular: Convor) in Star Wars - Episode VIII eine wichtige Rolle. Diese putzigen, eulenartigen Vögel wurden in Star Wars - The Clone Wars eingeführt und tauchten auch in Star Wars Rebels auf. Making Star Wars spekuliert, sie könnten so was wie die Beschützer von Ahch-To sein, Lukes einsamer Insel. In dem Fall hätte er all die Jahre also doch Gesellschaft gehabt.

++++

Für alle, die nichts wissen wollen, muss die Spoilerwarnung sein. Oder gar Star Wars - Das Erwachen der Macht nicht gesehen haben. Bekanntlich kümmert sich Rian Johnson um die Fortsetzung und verriet im Rahmen eines Ausblicks auf das Jahr 2017 jetzt noch ein bisschen mehr zur Story. Etwas früher hatte er schon verraten, dass die neue Episode wenige Sekunden nach dem Filmende von SW 7 einsetzt, also auf Ahch-To, dem Planeten, wo Rey (Daisy Ridley) das erste Mal Luke Skywalker (Mark Hamill) zu Gesicht bekommt.

Dort wird ein großer Part der Story von Star Wars - Episode VIII spielen und erzählen, wie Luke dorthin kam und was er als nächstes tun wird. Kern der Story sei, die Beziehung von Luke und Rey zu beleuchten, die sich dort entwickelt. Für Rey geht es nach dem Erkennen der Macht in ihr, diese noch mehr zu realisieren und Schritt für Schritt das Potenzial auszuschöpfen, das in ihr schlummert, erklärte Johnson. Sie muss also lernen mit etwas umzugehen, das ihr völlig neu ist, und tritt in eine größere Welt ein. Heißt, man kann wohl davon ausgehen, dass Luke ihr Lehrmeister wird.

Das würde auch die bisherigen Gerüchte bestätigen, die in diese Richtung wiesen. Dass man sich auf Ahch-To stark konzentriert, passt auch dazu, dass die Szenen der kürzlich verstorbenen Leia-Ikone Carrie Fisher bereits für den Film gedreht worden sein sollen. Es sind dann vielleicht nicht so viele, wenn sich alles mehr um Luke und Rey dreht.

Das passt auch dazu, dass es erst für Star Wars - Episode IX schwierig wird, wo Leia eine größere Rolle hätte spielen sollen. Zumindest zwei Schlüsselszenen sollen für Fisher geplant sein: ein Wiedersehen mit Luke und eine Konfrontation mit Kylo Ren (Adam Driver), Leias abtrünnigem Sohn. Darüber wird sich Colin Trevorrow bekanntlich mit Kathleen Kennedy beraten, wie man damit nun umgehen will.

Making Star Wars weiß noch zu berichten, dass Kylo Rens gepimpter neuer TIE-Fighter in Star Wars - Episode VIII eine Art Anspielung auf Darth Vaders eigenen aus Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung sein soll. Außerdem wird er auch ein Vader-ähnliches Cape tragen, im Gegensatz zu den schwarzen Roben aus Star Wars - Das Erwachen der Macht.

Quelle: USA Today

Trailerecke

Der Videoplayer(13694) wird gestartet

Bilder zum Film

Filmgalerie zu "Star Wars - Die letzten Jedi"Filmgalerie zu "Star Wars - Die letzten Jedi"Filmgalerie zu "Star Wars - Die letzten Jedi"Filmgalerie zu "Star Wars - Die letzten Jedi"Filmgalerie zu "Star Wars - Die letzten Jedi"Filmgalerie zu "Star Wars - Die letzten Jedi"

DVD & Blu-ray

Horizont erweitern

Kritiken-BashingDoppelt gemoppelt: Wenn Hollywood Filme zum gleichen Thema machtÜberblick: Streaming, Live-Stream, VoD, SVoD, Web-TV - Was ist was?

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

27 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Rubbeldinger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.01.2017 | 10:32 Uhr14.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 14.01.2017 13:33 Uhr editiert.

Heureka! smile

Ach und weil da so viel Bewegung drin ist, könnten die doch gleich mal Remakes von EP1-3 machen, so wie sie sein sollen! Als Arbeitsmaterial dazu wie das zu machen wäre, gibt es ja in Form von tausenden Fan Analysen und Kritiken, da kann doch nur das Beste bei rauskommen, wenn man das alles berücksichtigt, wie mans NICHT machen soll! laughing

All Hail To Skynet!

LindaFB
Splitter
13.01.2017 | 20:32 Uhr13.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 14.01.2017 03:05 Uhr editiert.

@ rubbeldinger

In ständiger Bewegung die Zukunft ist.

Ich bin froh über jeden star wars film. Alle haben ihre Schwächen. Ausser TESB.

Edit:

Disney hat entschieden dass es keine CGI Leia geben wird.

"Kennen sie mich noch? Hm? Hm?"

Rubbeldinger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 13.01.2017 | 19:39 Uhr13.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Ja, EP7 ha eine tiefe Wunde hinterlassen! In meine Augen bisher eigentlich eine geradlinige Verschlechterung, die sehr früh anfing! Als Mitte der 90iger das offizielle SW Magazin rauskam, war das verneigungswürdig, da waren die Ausgaben vielseitig! ^^

Dann kam die erste Special Edition, die ich damals, bevor ich sie sah, gutes verheissen hatte, aber dann sich iwie falsch anfühlte! Dann kam EP1 und hat mich sehr verwirrt, trotzdem mehrmals im Kino guggt! Aber als dann EP7 kam, kam es einem Todesstoß gleich, der mich an der Filmwelt allgemein hat zweifeln lassen und sich schwer in mein Bewußtsein gebrannt hat!

Ich hoffe Disney bleibt nicht zurück, während sich der Rest weiter entwickelt - Wenn auch die scheinbare Mehrheit in die falsche Richtung! Aber gerade die Idee, so viel wie möglich Schotter aus den Rechten rauszuquetschen wies geht und die damit verbundenen Filme, hatte ich anfangs nicht als Bedrohung auf dem Schirm, erst als sie mit dem EU gebrochen haben, erkannte ich die Gefahr! Und jetzt kommen Filme auf uns zu, die die Welt egtl nicht braucht!

All Hail To Skynet!

sublim77
Moviejones-Fan
Geschlecht | 12.01.2017 | 08:55 Uhr12.01.2017 | Kontakt
Jonesi

@Rubbeldinger:

Aber ich versuche EP7 auszublenden bis auf ein paar Eckdaten die man als Fakten der Vorgeschichte tragen muss

Ganz ehrlich, genauso mach ich das auch. Ich bin viel zu sehr Star Wars Fan, als dass ich mir wegen einem (aus meiner Sicht) missglückten Film den Spaß verderben lasse. Rogue One fand ich wirklich gut und auch wenn ich viele andere Filme lieber sehen würde, freue ich mich auch auf den Han Solo Film. Vieleicht werden irgendwann auch mal themen wie die alte Republik in den Fokus der Verantwortlichen rücken. Schätze die wollen jetzt erst mal mit den bekannten Figuren ihr Ding durchziehen. Aber wenn das mal durch ist, traut man sich bei Disney eventuell auch mal an andere Themen dran.

@noen: Ich sag mal Danke für den Hut und herzlich willkommen auf MJ.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Rubbeldinger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 11.01.2017 | 23:49 Uhr11.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2017 23:59 Uhr editiert.

@theduke

@Haharubbel Sorry aber ich muß mal fragen ob du außer Chuck noch was anderes drauf hast, denn das nervt leider total. Bei Leia / Fisher war das schon total unangebracht.

Ich find die Idee noch lange nicht ausgelutscht! Und ich hab irgendwo n Bild gesehn, da hat einer auch sowas gemacht, nur mit Jeff Bridges! ^^

Und was ich sonst so drauf hab, kann ich dir mal was zeigen, aber keine Angst, ganz anderer Natur und keine Briefbombe! surprised

Kann ja durchaus sein das durch die Trennung von Han.

laughinglaughinglaughing Hinter Hans Rücken? Luke wußte genau wofür er die Macht am effektivsten einzusetzen hat! tongue-out

@MrBond

Saugeil, das Bild hatte ich heut auch aufm Handy! laughinglaughinglaughing

@sublim77

Genau so denke ich auch bei Rey, einfach zu perfekt! Aber ich versuche EP7 auszublenden bis auf ein paar Eckdaten die man als Fakten der Vorgeschichte tragen muss und hoffe EP8 macht das genauso, einfach Rey resetten und das Kind richtig unterrichten!

@Duck-Anch-Amun

Die Szene als er den Laserschuss aufhält

Ich erinner mich auch, das er einen Laserstrahl, den er nicht kommen sah, mit dem Magen aufhält, so wie Vader mit seinen Händen! Zur Erinnerung; Ein Schuss aus derselben, starken Waffe, die alle anderen sofort tötet, Leute durch den Raum schleudert, und sogar so mächtig ist, das ein Getroffener nach vorne umfliegt!

Der Kontrast Maske (Sicherheit) und ohne Maske (Unsicherheit) war für mich äußerst passend

Ja aber dann muss das Gesicht unter der Maske dies nicht in einem solchen Maß verstärken, das es schon lächerlich wird! Nicht die Charaktereigenschaft ist naiv und unerfahren, der ganze Schauspieler wurde auf dies hin gecastet, einfach zu viel des Guten, ein Spritzer hätte es auch getan, nicht gleich die ganze Flasche!

@Mr-Tentakeltyp

Rey beantwortet die Frage von Finn, ob sie den Falken fliegen kann, mit einem klaren: "NEIN!"

Sie weiss ständig Sachen, die sie einfach nicht können kann und besitzt eine gute Kennnis über einfach alles was grad anfällt, sowas nennt man Wunschdenken, oder fehlender Einfallreichtum! "Ich weiss einfach nicht, wie ich die Scene sonst schreiben soll, weil mir nicht einfällt, wie das logisch zu erklären wäre was als nächstes kommt!"

Wie gesagt, kommt mir der ganze Film in allen Einzelteilen wie eine Parodie vor, völlig überzogen! Die Macher machen einfach was sie wollen, wann sie es wollen, und nehmen dabei keine Rücksicht auf die Regeln und Gesetze nach denen das Star Wars Universum funktioniert!

All Hail To Skynet!

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 11.01.2017 | 22:41 Uhr11.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Leute wo bleibt euer Ernst? Erinnert euch mal zurück an Episode 4&5, als Luke sich in Leia verliebte. Kann ja durchaus sein das durch die Trennung von Han.... Vergesst escool Oder Luke und Yoda? Nee da wäre Kylo mit seinen Ohren wieder passender.

Spass beiseite. @Duck Als ich das nun von den Convorees Owls gelesen habe, dachte ich mir nur Oh mein Gott, was soll der Schei denn jetzt schon wieder. Hat man zuviel Kampf der Titanen geguckt (Harryhausen ) oder Legende der Wächter (Snyder) . Für mich sind die Monster schon wichtig, aber wir sind beider der gleichen Meinung das sie nur ein schickes grußeliges Beiwerk sind und die Story kaum beeinflussen, wobei was wäre Han ohne sein Zottelmonster und Luke hätte ohne die Womp Ratten nie das schießen gelernt. Du siehst ich nehme das mit Humor. Thema Snoke / Kylo Ich kann es dir nicht 100% sagen ob es solch eine Szene gab, müßte mir den Film nochmals ansehen. Aber schon wieder ansehen, bitte quäle mich doch nicht so !! Klaro, mach ich doch gernelaughing Thema Sith Anakin Zu schnell ging der Wechsel nicht unbedingt, aber die Brutalität von Ani war bei den Jünglingen dann doch etwas zu heftig. Betrachtet man aber mal die reale Geschichte des WK II, wie schnell aus einem lieben Nachbar von Heute auf Morgen ein J. Hasser und Mörder wurde, kann man das bei Anakin dann doch irgendwie nachvollziehen warum er so schnell die Seite wechselte.

@Tentakel Das Rey durch ihre " Arbeit" als Schrottsammlerin gleich ein Raumschiff fliegen kann, nur weil sie sich mit Ersatzteilen und Schrott auskennt, das halte ich leider für an den Haaren herbeigezogen. Ok es ist ein Film, und Luke konnte ja plötzlich auch einen X Wing fliegen, aber ein Falke ist schon eine ganz andere Nummer. Jemand der einen PKW Führerschein hat, 10 Jahre auf dem KFZ Schrottplatz arbeitet wird keinen LKW mit Fullergetriebe 50m weit fahren können. Was den Kampf Rey vs Kylo angeht, den ich ja auch oft kritisiert hatte, liegt die Erklärung schon lange auf der Hand und dürfte bekannt sein, glaube sogar von Disney am Rande bestätigt. Bevor Luke sich dazu entschloss ein Einsiedler zu werden, bildete er Jünglinge aus um ein Gleichgewicht wieder herzustellen. Einer der Jünglinge war sicherlich auch Rey, denn anders wäre dies nicht erklärbar das sie Kylo wiederstehen konnte. Finn hingegen hatte eine 08/15 Grundausbildung am Lightsaber durch die Neue Ordnung als Trooper erhalten.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
LindaFB
Splitter
11.01.2017 | 15:28 Uhr11.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2017 15:46 Uhr editiert.

Sabine wren ist kenobis tochter und rey ist die tochter von sabine und ezra

Kenobi hatte eine Liebschaft mit einer mandalorianischen hoheit.

Weil er ein jedi ist verschwieg die hoheit ihre Schwangerschaft

Warum kommt anakin nicht als machtgeist zu ben und zieht ihm die ohren lang? Die Reinkarnation anis in rey könnte eine Erklärung sein. Glaube ich aber nicht. Dann hätte rey in mazs keller sicherlich andere visionen gehabt. Nämlich aus anakins vergangenheit

"Kennen sie mich noch? Hm? Hm?"

Mr-Tentakeltyp
Moviejones-Fan
11.01.2017 | 14:18 Uhr11.01.2017 | Kontakt
Jonesi
1

@sublim77

"Auf jeden Fall wäre es eine gute Erklärung, wieso sie so dermaßen stark in der Macht ist."

Rey ist machtbegabt, keine Frage, aber wird sie wirklich als bereits so stark dargestellt?

Sie kann mit dem Stab kämpfen... auf einer Welt wie Jakku gehört es vermutlich dazu, Leib und Leben verteidigen zu müssen. Sie wird das Kämpfen in all den Jahren gelernt haben können.

Sie kann ein Raumschiff fliegen ... das fiel anderen Machtbegabten (Luke, Anakin) auch leichter (schnelle Reflexe, "kann Dinge sehen bevor sie passieren" ... ). Das sie aber keine Weltklassepilotin ist sieht man beim Start als sie mit dem Falken mehrfach die Pampa küsst. Das sie sich mit der Technik auskennt dürfte Folge ihres Lebens als Schrottsammlerin sein, sie hat sich ein gewisses Maß an Wissen aneignen müssen um wertvolle Teile zu erkennen. Ja okay, vielleicht hat man bei der Spontanreparatur des Falken etwas dick aufgetragen smile

Sie überzeugt den Stormtrooper, sie zu befreien. Wie sagte schon Obi-Wan: "Die Macht kann großen Einfluss haben auf die geistig Schwachen." Gedankentricks sind evtl. nicht die Königsdisziplin beim Jedi-Training.

Sie besiegt Kylo zwar im Kampf, macht zunächst aber alles andere als eine gute Figur. Anfangs wird sie von ihm gegen einen Baum geschleudert und ist kurzzeitig ausgeknipst. Als sie selbst zum Lichtschwert greift verteidigt sie sich mehr bzw sie weicht eher zurück als das sie wirklich kämpft. Natürlich schlägt sie ihn irgendwann, Kylo ist aber auch deutlich angeschlagen vom Treffer aus Chewbaccas Wumme.

Beim Verhör durch Kylo widersteht sie ihm... vielleicht ein Zeichen dafür, daß er selbst noch längst nicht so mächtig ist, wie er es gern sein würde? Sagt er doch selbst, er sei innerlich zerrisen und fühle zeitweilig den Sog zur hellen Seite.

Das ist natürlich alles nur Spekulatius, aber wenn man das bedenkt finde ich garnicht, daß Rey wirklich schon als sooo mächtig dargestellt wurde. Sie ist machtbegabt und nutzt diese Macht wie vermutlich alle vor ihrer Ausbildung eher instinktiv.

MrBond
Moviejones-Fan
Geschlecht | 11.01.2017 | 14:07 Uhr11.01.2017 | Kontakt
Jonesi

@Willi,

"Ray ist eine Kenobi"

Falsch, Ray ist ein Geisterjäger. Aber was hat das mit Star Wars zu tun?

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

willi777
Moviejones-Fan
11.01.2017 | 13:26 Uhr11.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2017 13:27 Uhr editiert.

mir gefällt das hier recht gut...Ray ist eine Kenobi

https://youtu.be/Go0rMDxx0FQ