"Spider-Man - Homecoming 2" setzt direkt nach "Avengers 4" ein

Holland und die Geheimnisse

"Spider-Man - Homecoming 2" setzt direkt nach "Avengers 4" ein (Update)

4 Kommentare - So, 09.07.2017 von R. Lukas - Zwischen "Avengers 4" und "Spider-Man - Homecoming 2" sollen nur wenige Minuten liegen, so dass wir unmittelbar sehen, wie Peter Parker die Megaschlacht verkraftet hat.

"Spider-Man - Homecoming 2" setzt direkt nach "Avengers 4" ein

Update: Man kann schon verstehen, dass Marvel in Tom Holland eine Art "undichte Stelle" sieht. Im Gespräch mit Entertainment Weekly plauderte er nun fröhlich aus, Jon Watts werde auch bei Spider-Man - Homecoming 2 Regie führen. Ohne Watts könnten sie keinen weiteren Spider-Man-Film machen, meint Holland.

Der so Gelobte gab sich - ebenfalls bei Entertainment Weekly - wesentlich zurückhaltender und ausweichender. Für ihn kommt immer ein Film nach dem anderen. Watts kann es kaum erwarten, Avengers - Infinity War zu sehen, weil er zwar weiß, was da los ist, aber die Einzelheiten nicht kennt. Mit Holland und Spider-Man im MCU kratze man nur an der Oberfläche dessen, was möglich ist, glaubt er.

++++

Mit Avengers 4 endet am 25. April 2019 Phase III des Marvel Cinematic Universe, was Spider-Man - Homecoming 2 (ab dem 4. Juli 2019 im Kino) zum Auftakt von Phase IV und Spidey zur Schlüsselfigur für die Zukunft macht. Die Verbindung zwischen beiden Filmen ist aber noch enger, als wir dachten.

Vor allem zeitlich gesehen: Spider-Man - Homecoming 2 wird nur ein paar Minuten nach den Ereignissen in Avengers 4 einsetzen, sagt Produzentin Amy Pascal. Ihr zufolge beginnen die Arbeiten am Sequel im August. Und Jon Watts, der Regisseur von Spider-Man - Homecoming, hätte große Lust, es wieder zu machen. Sich mit den Folgen von Avengers - Infinity War und Avengers 4 auseinanderzusetzen und damit, wie es ist, ein "Junior" an der Highschool zu sein, klingt für ihn nach einem ziemlich guten Film.

Zu Spider-Man - Homecoming gibt es unten noch eine neue Featurette, die sich um Oberschurke Adrian Toomes aka Vulture (Michael Keaton) dreht. Hauptdarsteller Tom Holland hat derweil keine Ahnung, was in Avengers - Infinity War passiert - weil Marvel ihm das Drehbuch vorenthält. Er wisse nichts darüber oder worum es geht, erzählte Holland der Toronto Sun. Nur, wer der Bösewicht (Thanos) ist, das ist alles. Sie lassen ihn nichts lesen, da er so schlecht darin sei, Geheimnisse zu bewahren. Reicht ja, dass er Marvels Pläne ausgeplaudert hat, die One-Shots zurückzubringen und eine ganze Spider-Man-Trilogie mit ihm zu machen... Aber Holland kann versprechen, dass es der größte Film aller Zeiten wird. Keiner ist bereit dafür, glaubt er.

Quelle: Fandom

DVD & Blu-ray

Game of Thrones - Die komplette erste Staffel [5 DVDs]Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel Steelbook Digipack + Bonus Disc (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]Fifty Shades of Grey - Gef?hrliche Liebe (Unmaskierte Filmversion)VaianaGame of Thrones: Die komplette 7. Staffel [Blu-ray]

Horizont erweitern

Die 25 besten Zombiefilme aller ZeitenDiese Filmposter wollten uns verschaukelnDie unheimlichsten Thriller und Horrorfilme 2017

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

4 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Venom
Moviejones-Fan
09.07.2017 | 17:22 Uhr09.07.2017 | Kontakt
Jonesi

"Hmmm, gefällt mir irgendwie nicht. Ich würde es besser finden, wenn man den Plan einer Art Harry Potter-Reihe weiter verfolgen würde."

Na ja. Das hätte villeicht funktioniert, wenn der Spidey-Darsteller so um die 13 gewesen wäre. Und Tom Holland wird ja auch nicht jünger. In Homecoming 2 wäre er ja dann schon 23.

LindaFB
Splitter
04.07.2017 | 11:40 Uhr04.07.2017 | Kontakt
Jonesi

Man sollte tom holland bei lucasfilm unterbringen. Ich will spoiler!

"Kennen sie mich noch? Hm? Hm?"

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 04.07.2017 | 08:48 Uhr04.07.2017 | Kontakt
Jonesi

Hmmm, gefällt mir irgendwie nicht. Ich würde es besser finden, wenn man den Plan einer Art Harry Potter-Reihe weiter verfolgen würde. Avengers 4 wird ja wahrscheinlich so um 2018 oder gar 2019 spielen - das wären 3 Jahre nach Homecoming und somit hätte Peter die Higschool auch schon quasi hinter sich.
Auch wenn im von Thanos verursachten Chaos wohl insbesonders Schurken profitieren könnten, so fällt mir gerade keine spannende Idee ein wie Peter nach diesen Erlebnissen gleich den nächsten Superschurken bekämpfen könnte. Lösung: Norman Osborn und die übernahme von Shield und den Dark Avengers? Wäre interessant, allerdings erklärte Feige letztens noch, dass wir nicht so schnell eine Rückkehr von Osborn erwarten sollen.

Thor17
Donnergott
Geschlecht | 03.07.2017 | 19:24 Uhr03.07.2017 | Kontakt
Jonesi

Na da bin ich ja schon mal gespannt. Aber gehts nur mir so irgendwie kann ich diese Amy Pascal nicht ganz ernst nehmen und glaub auch nicht wirklich das die viel Ahnung hat von dem was sie so erzählt^^.