Spielt "Transformers 6" auf Cybertron? Bay raus, Wahlberg auch?

Teil 6 noch ohne Regisseur

Spielt "Transformers 6" auf Cybertron? Bay raus, Wahlberg auch? (Update)

6 Kommentare - Mo, 19.06.2017 von R. Lukas - "Transformers 5 - The Last Knight" ist noch Michael Bays Baby, was "Transformers 6" (vermutlich) nicht mehr sein wird. Über die Ausrichtung wird schon diskutiert.

Spielt "Transformers 6" auf Cybertron? Bay raus, Wahlberg auch?

Update 2: So, wie er es sagt, ist es nicht ganz eindeutig, aber es klingt, als ob Transformers 5 - The Last Knight auch für Mark Wahlberg der letzte Transformers-Film sein wird. In der "Graham Norton Show" meinte er, dies sei der letzte Teil. Michael Bay habe geschworen, dass es das war, er bekomme also sein Leben zurück. Hm...

++++

Update: In einer neuen Behind-the-Scenes-Featurette erzählt Michael Bay, wie er 98% von Transformers 5 - The Last Knight in IMAX 3D gedreht hat. Und bekräftigt im Gespräch mit Fandango erneut, dass dies sein letztes Mal als Transformers-Regisseur ist. Echt jetzt!

Es seien gewaltige Filme, die einen viel Energie kosten, so Bay. Er habe es oft genug gemacht und eine tolle Zeit damit gehabt, nun werde er sich mit einem Knall verabschieden, denn man soll ja aufhören, wenn es am Schönsten ist. Außerdem gebe es noch viele andere Filme, die er machen wolle. Wahrscheinlich wird es etwas Ernsteres und Erwachseneres, schätzt Bay und verweist auf 13 Hours - The Secret Soldiers of Benghazi und Pain & Gain. Gerade habe er zum Beispiel einen sehr blutigen und sehr fesselnden Auftragskiller-Film gelesen, den er spaßig fände.

++++

Nächste Woche stürmt Transformers 5 - The Last Knight die Kinos. Ein neuer Clip verdeutlicht drei Dinge: Mark Wahlbergs Cade Yeager ist immer noch Erfinder, Anthony Hopkins verleiht durch seine Präsenz selbst einem Transformers-Film so was wie Würde, und Laura Haddock kann ganz schön zickig sein (und wird trotzdem von Butler-Autobot Cogman verteidigt). Fandango verschafft uns mit einem Video zudem auch Einblicke hinter die Kulissen des Roboter-Spektakels.

Aber nach Transformers 5 ist vor Transformers 6, und darum wird bereits überlegt, was der sechste Teil beinhalten könnte. In einem Interview mit dem Hollywood Reporter wurde Hasbro-CEO Brian Goldner gefragt, ob sie denn schon einen Regisseur im Kopf haben, der Michael Bays Nachfolge antreten soll. Dies verneinte er, es gebe noch keinen Regisseur, aber der festgesetzte Kinostart am 19. Juli 2019 sei ein Termin, von dem sie glauben, ihn einhalten zu können. Ihnen gehören mehrere hundert Charaktere aus der Transformers-Mythologie, so Goldner, folglich ist noch jede Menge Potenzial vorhanden. Zum Beispiel wüssten die Leute noch nicht viel über den Heimatplaneten der Transformers, und man sei dabei, darüber nachzudenken, welche Geschichte als nächstes erzählt werden könnte.

Geht es also zurück nach Cybertron? Eigentlich ist der Planet ja zerstört, aber die Möglichkeit eines Prequels, um ihn zu erkunden, als er noch intakt war, besteht theoretisch. Zumal sich Paramount Pictures nicht davor scheut, Transformers-Storys in der Vergangenheit anzusiedeln: Das Bumblebee-Spin-off soll ein Prequel in den 80ern werden, ein Ableger im alten Rom ist im Gespräch, und Transformers 5 - The Last Knight springt zurück ins England zu Zeiten von König Artus. Was die Regie von Transformers 6 betrifft, so hat Bay zwar mehrfach angekündigt, dass er seinen Platz räumen wird. Allerdings würde es uns wenig überraschen, wenn er (mal wieder) einen Rückzieher vom Rückzieher macht.

 


Quelle: Fandango

DVD & Blu-ray

Guardians of the Galaxy 2 [Blu-ray]Pirates of the Caribbean: Salazars Rache [Blu-ray]The Walking Dead - Die komplette siebte Staffel [Blu-ray]The Dark Knight Trilogy [Blu-ray]Baywatch - Extended Edition [Blu-ray]

Horizont erweitern

Das war knapp: Filmhelden, die eigentlich sterben solltenDie besten Filme 2016 der MJ-RedaktionJack Ryan, Sparrow & Co.: Die berühmtesten Jacks der Filmgeschichte!

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

6 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 18.06.2017 | 23:42 Uhr18.06.2017 | Kontakt
Jonesi

Dachte es geht hier um Bay Watch, aber anscheinend wieder nur Bay Quatsch. Wer Otto Walkes noch kennt, der erinnert sich auch an seine Bühnensprüche. Ahhh Leute einen hab ich noch. San Transformers Bay is a last Day. Nach Teil 3 sagte er schon das er aufhört, und plötzlich folgte der 4. Teil und Michael mutierte zu Michale Bayers Halloween der niemals aufgibt. Ich glaube weder einen Hasbro-CEO Brian Goldner, noch einen MB, denn selbst wenn Bay die Regie nicht mehr übernimmt, wird er sicher noch die Fäden ziehen. Ich mag Bay, aber bitte er sollte hier endlich mal die Finger davon lassen, denn es ist fast immer das gleiche.

@Optimus und Duck Ein Film über den Ursprung und den Heimatplaneten, da wäre ich endlich auch mal mit dabei, wäre mein Wunsch. Wünsche sind aber immer relativ, denn kommt so ein Film ohne den Bezug zur Menschheit im Kino auch an? Selbst wenn Hasbro sowas andeutet, glaube ich nicht daran, sondern eher daran wo der Planet nur angedeutet wird, oder ihn nur kurze Filmminuten und Rückblenden widmet.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Optimus13
Moviejones-Fan
Geschlecht | 18.06.2017 | 15:09 Uhr18.06.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich bin schon gleich am Donnerstag drin, vielleicht versuche ich mich dann auch mal wieder an einer Kritik. Egal wie der Film ist, ich hoffe, dass er genug einspielt. Ich will nämlich noch unbedingt den Film auf Cybertron. DAS ist Transformers.

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 18.06.2017 | 14:47 Uhr18.06.2017 | Kontakt
Jonesi

denn man soll ja aufhören, wenn es am Schönsten ist.

Das hätte er schon bei Baysformers 2 merken müsse. Herr bays. Aber er war zutief, in der Formers kacke. Das er nicht mehr rauskommen wollten. Jetzt sind die kacke am dampfen...

Optimus13
Moviejones-Fan
Geschlecht | 17.06.2017 | 09:07 Uhr17.06.2017 | Kontakt
Jonesi

In den USA wird The Last Knight am 1. Wochenende um die 70 Millionen einspielen, ich denke, dass die Kritiken dann noch eine Rolle spielen könnten. In China ist der Hype dagegen riesig und es werden insgesamt 300-400 Millionen prognostiziert.

@MJ

Wann kommt denn eure Kritik? smile

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 16.06.2017 | 11:19 Uhr16.06.2017 | Kontakt
Jonesi

Auf ein Prequel welches Cybertron vor der Zerstörung zeigt warten die Fans ja spätestens seit Teil 3. Ich würde dies auch als interessanten Ansatz bezeichnen und mein Interesse wäre hier deutlich grösser als das 100ste Artefakt, welches sich zufällig auf der Erde befindet.

Das Bumblebee-Spin-off soll ein Prequel in den 80ern werden
Teil 1 hab ich schon länger nicht mehr gesehen, würde dies jedoch nicht die Origin in Teil 1 widersprechen? Halte die Idee nach wie vor für ziemlich dämlich.

Dies verneinte er, es gebe noch keinen Regisseur, aber der festgesetzte Kinostart am 19. Juli 2019 sei ein Termin, von dem sie glauben, ihn einhalten zu können.
Bis sie nicht endlich einen anderen Regisseur ankündigen gehe ich davon aus, dass Bay weiterhin die Filme drehen wird.

ein Ableger im alten Rom ist im Gespräch
Danach noch die Wikinger, Inkas und Mayas, Chinesen und Aboriginies

Optimus13
Moviejones-Fan
Geschlecht | 16.06.2017 | 10:03 Uhr16.06.2017 | Kontakt
Jonesi

Bitte, bitte, bitte! Ein Film auf Cybertron nur mit den Transformers wäre der absolute Oberhammer! Da kann man sich super an G1 orientieren - die Beziehung zwischen Optimus Prime und Megatron ausarbeiten, Ultra Magnus und Unicron einführen! Und dann noch ein anderer Regisseur, Guillermo del Toro wäre der Hammer (glaub aber nicht), auf jedem Fall würde ich das so sehr feiern smile