"Star Trek 4": Kommt der Film? Spock & Pille geben Auskunft

"Star Trek 4"-Zukunft

"Star Trek 4": Kommt der Film? Spock & Pille geben Auskunft (Update)

30 Kommentare - Mo, 07.08.2017 - Kommt "Star Trek 4" noch irgendwann? Spock-Darsteller Zachary Quinto ist davon überzeugt und bestätigt, dass Arbeiten am Drehbuch vor sich gehen.

"Star Trek 4": Kommt der Film? Spock & Pille geben Auskunft

Update: Genau wie alle anderen (oder als der Trekkie, der er ist, sogar noch mehr) wartet Karl Urban darauf, dass Star Trek 4 von Paramount Pictures grünes Licht bekommt. Wenn es so weit ist, werde er da sein, verspricht er bei Screen Rant. Er liebe es, mit diesen Leuten zusammenzuarbeiten, und die Fans lieben diese Charaktere, so Urban, der sich sicher ist, dass es ein Riesenspaß wäre. Nicht viel Neues von seiner Seite also.

++++

Star Trek Beyond sollte im vergangenen Jahr alles besser machen, was der Vorgänger Star Trek Into Darkness so leichtfertig verspielte. Doch obwohl die Kritiken wohlwollend waren und der Film den Zuschauern gefallen hatte, blieb der Erfolg weit hinter den Erwartungen zurück. Mit 343 Mio. $ fielen die weltweiten Einnahmen deutlich geringer als als bei Star Trek Into Darkness (467 Mio. $), da nützte es auch nichts, dass Paramount Pictures fünf Mio. $ beim Budget sparen konnte und Star Trek Beyond nur 185 Mio. $ kostete.

Paramount kam sogar mit einem blauen Auge davon, denn während der Film in allen Ländern abbaute, konnte man in China einen großen Erfolg feiern, weswegen überhaupt nur die 300 Mio. $ erreicht wurden. Doch wurde noch vor dem Kinostart groß über die Fortsetzung geredet, die schnell kommen sollte, verliefen diese Diskussionen mit zunehmender Laufzeit im Sande. Wenig überraschend, denn Paramount musste sich erst einmal sortieren. Der Plan, Star Trek zu einem modernen Star Wars zu machen, ist mächtig schiefgegangen.

Während nun Star Trek - Discovery demnächst seine Premiere als neue Serie im TV feiert, ist die Zukunft der Filmreihe derzeit ein wenig offen. Spock-Darsteller Zachary Quinto hat deswegen ein paar Informationen verraten.

Angesprochen auf die Frage, dass Produzent J.J. Abrams im vergangenen Jahr betonte, der vierte Teil würde kommen, sagte Quinto: "Ich erwarte, dass das stimmt. Aber das alles sei ein Prozess, so wie immer. Es ist immer so, dass man plant, es zu machen. Doch dann gibt es in diesem Prozess viele Stufen, die bewältigt werden müssen. Ein Drehbuch zu schreiben, ist dabei das Primärziel. An diesem arbeiten sie, das weiß ich. Alle sind aufgeregt, wieder zurückzukehren und warten darauf, dass J.J. Abrams irgendwann anruft. Es hat Jahre gedauert, die anderen Filme zu machen und vor zwei Jahren hatte man erst den letzten Teil gedreht, der dann letztes Jahr erschien. Alles somit im grünen Bereich!"

Ob es das wirklich ist? Paramount hatte sich zwischen dem zweiten und dritten Teil drei Jahre Zeit gelassen, doch was früher normal war, ist in der heutigen Kinolandschaft eher ungewöhnlich, wo Filme idealerweise jährlich fortgesetzt werden. Die Zukunft wird zeigen, wohin die Reise geht und wir vermuten, der Erfolg oder Misserfolg von Star Trek - Discovery wird eine nicht unbedeutende Rolle spielen, wenn Star Trek 4 irgendwann gedreht werden soll.

DVD & Blu-ray

Pirates of the Caribbean: Salazars Rache [Blu-ray]Pirates of the Caribbean: Salazars RacheKing Arthur: Legend of the Sword [Blu-ray]Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel [4 DVDs]Guardians of the Galaxy 2 [Blu-ray]

Horizont erweitern

Die besten Filme 2016 der MJ-RedaktionSchauspieler, denen große Rollen durchgerutscht sindRomantik pur: Die besten Liebesfilme

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

30 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Rubbeldinger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.08.2017 | 23:40 Uhr07.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@duke

Sie trug auf jedenfall dazu bei das man mal bei der Enterprise auch endlich mal auf die Gondeln guckte.

Darauf mach ich gleich mal n Bier auf, wozu hat man denn Urlaub! laughing

Ich bin auch kein sooo großer Fan von TOS! Viele gute Folgen, aber der Kern liegt für mich bei TNG/DS9/VOY, und was Kirk angeht, bei den Kinofilmen!

Bei den neuen Filmen liegt der Schwerpunkt einfach nur noch bei Action, Action und nochmals Action, um jeden Preis und egal wie man da hinkommt, hauptsache Action!

Scheint als ob man in der Zukunft ne Menge StresS hat, keine Zeit mehr für ein gemütliches Gespräch!

All Hail To Skynet!

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.08.2017 | 23:02 Uhr07.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@Rub Dr Marcus / Alice Eve entschärfte nicht die Torpedos, denn dies hat Urban Pille getan, oder war es doch Carol die ihre Hände am Torpedo hatte? Sie trug auf jedenfall dazu bei das man mal bei der Enterprise auch endlich mal auf die Gondeln guckte.

Bei Pegg meinte ich es genau so wie du es getextet hattest. Ich will nicht sagen das ich ein irrer Fan der alten Kirk Serien bin, oder das alles immer lieb und so schnulzig sein muß, aber so war halt die alte Zeit. Aber trotzdem fehlen mir die Storydialoge wo sie die Crew noch mit neuen Völkern austauschte und kaum eingreifen wollte. Pegg ist ein Fan von ST? Eher ein Fan von dummer Action. Bevor mir hier jemand ein Strick ziehen möchte, man denken könnte ich mag die 3 neuen Filme nicht, so verneine ich das gleich. Ich mag die Filme, aber sie sind eben keine richtigen ST Filme mehr.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Rubbeldinger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.08.2017 | 22:36 Uhr07.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@duke

Ach die Spezialistin zum entschärfen von Torpedos? Verzeihung! - Ärztin!

Die würd meinen Torpedo auch zum AbschusS bringen, wenn sie dran rumdoktort!

Aber genau deshalb ist die im Film, nicht weil sie Sinnvoll oder Begabt wär, oder so!

Ich krieg Gänsehaut wenn ich die schreien seh, in ihr halb schockgefrorenes Gesicht blicken muss nebenher, dafür würd ich der einen Oscar geben, weil ein Oscar nichts wert ist, oder sagen wir für genau das steht was sie ebenso wie der ganze Film verdient:

Einen Briefbeschwerer, der die wirklich wichtigen Dinge an Ort und Stelle hält, so wie ihr BH!

aber auch Zachary Quinto gab einen irren guten Spock ab

Dieser unlogische, arrogante Klon, der bei Judge Dredd zu früh aus seiner Reifungskammer gekrabbelt ist? Ehrlich? Ich fand den Furchtbar!

Pegg war ja auch nicht durch die Band schlecht, ich mag ihn in vielen anderen Projekten, aber gut war er hier auch nicht, vor allem zieht in noch mit runter, dass er anscheinend so großer ST-Fan ist und an den Drehbüchern mitgeschrieben hat, wobei man da vom Fan sein nicht wirklich was zu spüren gekriegt hat!

All Hail To Skynet!

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.08.2017 | 22:14 Uhr07.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@Rubbel Hoffe das war kein gehäkelter Klopapier-Hutyell für die Diesel PKW Hutablage. laughing

Das einzige gute war Karl Urban? Dafür bekommst du ani-hit.

Stimmt Urban als Pille war absolut 1:1, aber auch Zachary Quinto gab einen irren guten Spock ab, und auch.ach was sage ich, der ganze Cast gefiel mir. Bei Pegg will ich nicht von einer totalen Fehlbesetzung als Scotty reden, denn weniger Humor und Schusseligkeit hätte Pegg und der Rolle gut getan.

Karl Urban war das beste? Ok Rubbel wenn du eine Freundin oder Frau hast, kann ich deinen Kommentar verstehen, du bist dafür genötigt worden um das zu schreiben, denn dies Bild beweist das Gegenteil

Das hier war deutlich besser.

Bild zum Beitrag
Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Rubbeldinger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.08.2017 | 21:52 Uhr07.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@duke

Stimmt, da hätte ich mich gewählter ausdrücken können, schließlich ist ein Schließmuskel ja nicht von Grund auf Böse, und zum Umschreiben negativer Einflüsse von gehirnam. . . manchmal ungeeigneten Sachverständigen in falscher Mission und deren unerfreuliches Wirken auf liebgewonnene Streicheleinheiten, einfach nicht angemessen!

Für deine revolutionären Antriebsmöglichkeiten und Erkenntnise in der Erfoschung des Universums, gibts auf jeden Fall schon mal n Hut! laughing

Aber ich muß sagen, das einzig gute an den neuen Filmen war die Besetzung Karl Urbans als Pille, deshalb darf er gerne weiter hoffen, die Rolle weiter zu spielen, wenns ihm Freude macht!

All Hail To Skynet!

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.08.2017 | 21:30 Uhr07.08.2017 | Kontakt
Jonesi
1

@Rubbel Weil den momentanen Machern von allem wo Star Trek draufsteht, Star Trek eigentlich total am Arsch vorbeigeht! Wenn schon dann umschreibe es doch mit mehr Gefühl. Im nächsten Teil nennt sich das Raumschiff USS Rektal, welches Lichtjahre unterwegs ist um die analen Räume, die Windungen zu erkunden und sich nicht davor scheut sich mit Star Dreck zu bekleckern. Wurmlöcher werden nur noch Schließmuskeln sein um das alles verdauen zu können. Star Treck Bio Recycling. Antrieb Biogas. Esst viel Bohnen und pupset in Frieden.ani-laugh

Karl Urban wartet nur auf Grünes Licht? Sind die anderen WC alle besetzt? Ron Perlman wartete mit DelTorro lange auf das grüne Licht, Scarlett Johansson wartet auf ihre Witwe für Solo, Mark Ruffalo wäre gerne auch mal alleine Grün, und Christopher Lloyd wollte vor 2 Jahren gerne nochmal in die Zukunft. Komisch das alle auf was warten, denn ich warte auch auf was, und zwar Daß zum Teufel nochmal ST wieder zu dem wird was es einmal war.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Rubbeldinger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.08.2017 | 14:04 Uhr07.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@LastGunman

Warum hätte man den Film dann schon 2015 bringen sollen, nur um zum Jubiläum mit leeren Händen dazustehen?

Weil den momentanen Machern von allem wo Star Trek draufsteht, Star Trek eigentlich total am Arsch vorbeigeht!

All Hail To Skynet!

MrBond
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.08.2017 | 11:01 Uhr07.08.2017 | Kontakt
Jonesi
1

"Er liebe es, mit diesen Leuten zusammenzuarbeiten, und die Fans lieben diese Charaktere, so Urban, der sich sicher ist, dass es ein Riesenspaß wäre."

Ich befürchte, der Spaßfaktor, den die bei den Dreharbeiten haben, verhält sich antiproportional zum Spaßfaktor, den ich beim Sichten des fertigen Films haben werde...

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

LastGunman
Moviejones-Fan
06.08.2017 | 18:53 Uhr06.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Ungewöhnlich ist die Zeit zwischen 2 und 3 überhaupt nicht, denn 2016 war 50jähriges ST-Jubiläum.

Warum hätte man den Film dann schon 2015 bringen sollen, nur um zum Jubiläum mit leeren Händen dazustehen?

Kayin
Moviejones-Fan
Geschlecht | 02.08.2017 | 08:07 Uhr02.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich verstehe nicht, warum man nicht einfach nach TNG und VOY eine neue Serie angesetzt hat. Vllt auch in der neuen Zeitlinie mit Rückblenden, um zu erfahren, was dadurch anders gelaufen ist in TOS, TNG und VOY. Wäre für alte Trekkies wie mich und auch für neue Zuschauer spannend gewesen, Außerdem hätte man genug Stoff zum erzählen gehabt. Aber nö, die müssen ja alles anders machen.