Status schwammig: Taika Waititi gegen Whitewashing bei "Akira"

Nur ein Gerücht oder mehr?

Status schwammig: Taika Waititi gegen Whitewashing bei "Akira"

8 Kommentare - Do, 12.10.2017 von R. Lukas - Von "Thor - Tag der Entscheidung" könnte Taika Waititi zum "Akira"-Realfilm weiterziehen. Ob es so kommt, lässt er noch offen, aber seine Haltung zur Besetzung ist eindeutig.

Status schwammig: Taika Waititi gegen Whitewashing bei "Akira"

Da ja Thor - Tag der Entscheidung in den Startlöchern steht, gibt Taika Waititi derzeit ein Interview nach dem anderen - das Schicksal eines Marvel-Regisseurs. Da bleibt es nicht aus, dass ihn auch mal jemand nach Akira fragt, wie es IGN jetzt getan hat. Zumal die Meldung, er solle für Warner Bros. Regie führen, erst wenige Wochen alt ist.

Waititi drückt sich allerdings nicht ganz klar aus, was seinen Status und den des Projekts angeht. Es war mehr oder weniger ein Gerücht, sagt er. Sicher sei er für den Regieposten im Gespräch gewesen, Akira ist auch etwas, für das er brennt. Er liebe die Bücher und den Akira-Anime-Film, würde aber kein Remake davon machen, sondern eine Adaption der Bücher.

Falls er den Job übernimmt, will er den Fehler vermeiden, den Cast "weißzuwaschen" oder zu amerikanisieren. Whitewashing à la Ghost in the Shell ist bei ihm also nicht zu befürchten. Asiatische Teenager sollten es seiner Meinung nach sein, unentdeckte, ungenutzte Talente. Wahrscheinlich, so Waititi, würde er sich tatsächlich ein bisschen mehr an die Bücher halten.

Quelle: IGN

Bilder zum Film

Filmgalerie zu "Akira"Filmgalerie zu "Akira"Filmgalerie zu "Akira"Filmgalerie zu "Akira"

DVD & Blu-ray

Baywatch - Extended Edition [Blu-ray]King Arthur: Legend of the Sword [Blu-ray]Tokio Hotel - Hinter die Welt (limitierte Special Edition)Die Mumie [Blu-ray]Pirates of the Caribbean: Salazars Rache [Blu-ray]

Horizont erweitern

James Bond 007: Die Legende, die Schurken, die Bond-GirlsMonster, Mord & Folter: Traumatische "Star Wars"-MomenteDie besten Filme mit Johnny Depp

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

8 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
SuitLady
Moviejones-Fan
13.10.2017 | 20:13 Uhr13.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Lese schon eine Weile als stiller Ghost mit. Nun, entschied ich mich doch anzumelden.


Finde die Idee mit Taika = Akira unglaublich spannend! Hoffentlich macht er es!! Akira habe ich nur ein einziges Mal geschaut, doch damals hatte er sich in mein Gedächnis gebrannt. Selbst jetzt noch bekomme ich einen Schauer, sobald ich an den Film denke. Liegt auch daran, dass ich erst 4 war. Mein Vater (der nicht wusste was Animes sind), hatte ihn in der Nacht auf Video aufgenommen. Am nächsten Morgen erzählte er stolz er habe einen tollen Trickfilm gesehen.
Was soll ich sagen? Der Film hatte meine naive kleine Welt erschüttert und heute blicke ich auf eine tolle Mangasammlung in den Regalen.

MobyDick
Moviejones-Fan
12.10.2017 | 17:37 Uhr12.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Hmmm, Jein und Jein, sehr schwer mit was bekanntem zu vergleichen, vielleicht sowas wie eher Warriors, Tribute von Panem, Herr der Fliegen, Ghost in the Shell, Blade Runner, Lost Boys, und von der Kinetic her, wenn richtig umgesetzt, unvergleichbar

Dünyayi Kurtaran Adam
TamerozChelios
Moviejones-Fan
Geschlecht | 12.10.2017 | 17:18 Uhr12.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Leute, was hat es mit Akira auf sich? Ist das so geil? Ich kenne das nicht und höre davon ständig nur hier auf Moviejones davon. Kann man sich darauf freuen? Mit was ist es vergleichbar? Ghost in the shell? Tron Legacy?

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

MobyDick
Moviejones-Fan
12.10.2017 | 17:15 Uhr12.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Mir persönlich geht es auch weniger um das Whitewashing als um einen geeigneten Inszenierungsstil, und da sehe ich bei einem mindestens zweiteiligen Film massive Probleme, einen halbwegs geeigneten Hollywoodfilm zu sehen. Die wahrscheinlich "japanischsten" Filme in diesem Zusammenhang, die ich mir vorstellen kann, wären Blade Runner und Sucker Punch. Beides keine Erfolge zu ihrer Zeit, und wenn man sich nun vorstellt, wir haben einen ersten erfolglosen, aber sehr guten, Teil, dann ist es umso schlimmer, wenn kein zweiter kommt, oder aber so weichgespült und mit runter gekürztem Budget.

Sollte eine japansiche Fassung kommen, gäbe es diese Problematik mE nicht, da Akira dort zur Popkultur gehört und die sich einfach nicht trauen würden, das so in den Sand zu setzen.

Dünyayi Kurtaran Adam
MacFilm
Moviejones-Fan
Geschlecht | 12.10.2017 | 16:48 Uhr12.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Also ich finde schon das es davon eine Hoolywood Version von geben sollte. Zumindestens eine gut gemachte! Und dafür bräuchte man einen erfolgreichen REgiseur der sich auch beim Studio ein bischen durchsetzten kann und nicht unbedingt alles auf ein zwölfer Schnitt hinbiegt.

Und in den "Büchern", wo ja die Mangas gemeint sein müssen, ist außer dem NAmen her kaum ersichtlich das es Asiaten sein sollen, von daher können sie auch NIchtasiaten nehmen. Das Whitewashing wäre in diesem FAll nicht so schlimm(bei Ghost in the Shell übrigens eigentlich auch nicht):

MobyDick
Moviejones-Fan
12.10.2017 | 14:45 Uhr12.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Musashi:

Danke dir :-)

Freut mich zu sehen, dass wir auch einer Meinung sein können :-)

Dünyayi Kurtaran Adam
Musashi
Moviejones-Fan
12.10.2017 | 11:07 Uhr12.10.2017 | Kontakt
Jonesi

@MobyDick

Meine 100%ige Zustimmung zu deinem Kommentar!

MobyDick
Moviejones-Fan
12.10.2017 | 10:25 Uhr12.10.2017 | Kontakt
Jonesi
1

Hört sich für mich erstens mal richtiger an und zweitens aber so, als hätte er sich selbst mit seiner Vorstellung der Umsetzung selbst aus dem Rennen geschossen, was uns zu drittens führt: es sollte meines Ermessens eigentlich gar keine Hollywoodversion des Stoffes herauskommen!

Dünyayi Kurtaran Adam