"Avengers"-Sequel mit Überraschungsauftritten

Thanos, die diebische Elster: "Infinity War" von Heist-Filmen inspiriert

Thanos, die diebische Elster: "Infinity War" von Heist-Filmen inspiriert
9 Kommentare - Do, 02.11.2017 von N. Sälzle
Eine ganze Menge Überraschungen versprechen uns die Russo-Brüder für "Avengers - Infinity War". Überrascht sind wir alle Male von der Inspirationsquelle. Auf Heist-Filme wären wir nicht gekommen.
Thanos, die diebische Elster: "Infinity War" von Heist-Filmen inspiriert

Inspiration ist in der Welt der kreativen Köpfe alles. Wovon man sich inspirieren lässt, ist hingegen eine völlig andere Frage, die man nicht pauschal beantworten kann. Wovon sich Joe und Anthony Russo inspirieren ließen, als sie die Arbeit an Avengers - Infinity War aufnahmen, wissen wir jetzt auch.

In einem Interview erklärte Anthony Russo, dass sich das Regieduo von Heist-Filmen inspirieren ließ. Das größte neue Element in dem Film, holt er weiter aus, sei Thanos (Josh Brolin). Dass er sich auf äußerst starke und aggressive Weise in die Geschichte einfügt, mache ihn beinahe zu einer der Hauptfiguren. Deshalb hätten sie sich eine spannenden Handlung für ihn einfallen lassen, die sich stark auf Elemente eben jener Heist-Filme stützt. Dies sei der Tatsache geschuldet, dass sich Thanos nun weit gewagter und erfolgreicher auf die Jagd nach den Infinity-Steinen macht, als dies noch in der Vergangenheit der Fall gewesen sein. 

Der gesamte Film fühle sich daher so an, als sei der Oberfiesling den Helden stets einen Schritt voraus. Sie hätten sich zahlreiche Filme angeschaut, die diese Art von Heist-Energie besäßen und das hätte die nötige Inspiration mit sich gebracht.

Inspiration ist jedoch nicht alles. Bei einem Film wie Avengers - Infinity War, der so viele große Superhelden-Charaktere unterbringen muss, benötigt es auch eine ganze Menge Organisationstalent. Allein zu sehen, wie die Russos einen Cast dieser Größe handhaben, dürfte den Film spannend gestalten. Und doch scheinen sie sich damit nicht zu begnügen, wie Joe Russo andeutete.

In Avengers - Infinity War werde man viele Charaktere sehen, die man nicht erwartet hätte. Es gäbe weit mehr Überraschungen als in jedem anderen Film. Dazu gehören die Interaktion zwischen Charakteren, neue spannende Charaktere und Charaktere, die bislang eher zu kurz kamen und nun ausgearbeitet werden. Er wolle nicht zu viel verraten, aber die Kinogänger dürfen eine Menge Überraschungen erwarten, betont er erneut.

Allmählich kann man sich wahrlich nur schwer vorstellen, wie sich all diese Charaktere und eine wie oben beschriebene Handlung in Avengers - Infinity War vereinbaren lassen. Es drängt sich daher auch die Frage auf, wie viele Besucher ab dem 26. April 2018 nur ins Kino gehen werden, um zu sehen, wie man einen solch organisatorischen Aufwand meistert - oder: ob dieser überhaupt zu meistern ist.

Quelle: Cnet
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
9 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun - Moviejones-Fan
03.11.2017 10:05 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Kommentare: 4.222 | Kritiken: 16 | Hüte: 223

@duke
Naja, wenn der Hulk in einem Ensemble-Film mitspielt kann Marvel ihn auch Comicgetreu nutzen. Haben sie ja auch schon bewiesen. Dass der Hulk nochmals mächtiger wird und Thanos auf die Fresse haut - das wünsche ich mir auch! Ich denke Thor 3 gab da bereits einen guten Anfang.

Ein Heist-Film hat zudem nichts mit einer Komödie zu tun. Heist-Movie (von engl. heist [ˈhaɪst] „Raubüberfall“) ist ein Filmgenre, das zur Gruppe der Thriller gehört. Diese Filme befassen sich mit der Planung, Vorbereitung und Durchführung eines meist spektakulären Raubes, wobei die Handlung aus dem Blickwinkel des Räubers bzw. der Räuber gezeigt wird, die in der Regel auch Sympathieträger sind (Quelle Wiki).
Nur weil die letzten Heist-Filme als Komödie ausgelegt waren (Ant-Man, Oceans 11) bedeutet es nicht, dass das Genre typisch für Komödien ist.

Ich hoffe einfach, dass die Russos ihren Stil beibehalten. Civil War und Winter Soldier sind die ernsteren Filme des MCU, dies lässt mich hoffen. Natürlich wird es Humor geben: Spider-Man, Tony Stark, Star-Lord und nun auch Thor werden Sprüche klopfen. Wer jetzt einen Film ohne dummen Spruch und nur mit ernsten Mienen erwartet wird bereits jetzt enttäuscht, das garantiere ich. Aber die Szenen aus dem Trailer sahen bereits nicht nach dem Gag-Feuerwerk à la Thor 3 und GotG aus. Ich kann mich natürlich krass irren, vertraue da aber den Russos.

Avatar
theduke - Moviejones-Fan
02.11.2017 23:07 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Kommentare: 5.277 | Kritiken: 10 | Hüte: 270

Es wird Zeit den Hulk noch näher den Comics anzupassen. Nochmal für die Members welche es noch nicht gelesen haben sollten. Man kann den Hulk nicht treu den Comics realisieren, da Marvel die Rechte an Hulk nicht hat. Es muß also nach anderen Lösungen gesucht werden, und bitte ohne Funny Hulk.

Heist Film? Nachdem wie es nach den Guardians und Thor 3 aussieht, denke ich das Feige und MCU Komödienluft geschnuppert haben. Heist Film bedeutet ja nicht das es ein ernster Räuber Film wird, bzw das Thanos und seine Anhänger und Handlanger sich auf ernsten Raubzug befinden. Meine Zweifel sterben zuletzt.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Kal-El - Moviejones-Fan
02.11.2017 21:00 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Kommentare: 382 | Kritiken: 1 | Hüte: 7

Nachdem nun Thor 3 eher eine Komödie zu sein scheint als ein ernsthafter Film beruhn meine Hoffnungen auf IW und Avengers 4. Ich hoffe wirklich dass Marvel es mit dem Humor nicht übertreibt. Gerade weil die beiden Filme den Abschluß bilden sollen und endlich ein anständiger Bösewicht kommen soll. Ich freue mich drauf.

Avatar
UltraDude - Moviejones-Fan
02.11.2017 14:14 Uhr
0
Dabei seit: 01.11.17 | Kommentare: 6 | Kritiken: 0 | Hüte: 0

Was die Überraschungen angeht:

Es wird Zeit den Hulk noch näher den Comics anzupassen. "The mader he gets, the stronger he gets."

Bis jetzt kannte man nämlich nur ein Kraftlevel von ihm. Wird das in infinity war nicht geändert, kann er ja eigentlich gegen die black order z.B. in Einzelkämpfen nichts leisten, erst recht ohne Wirkung gegen Thanos.

Ich würde es so gerne sehen, wie er vor Wut dermaßen in Rage gerät und seine Power wächst und zumindest Ansatzweise den großen Bösewichten Schaden zufügt.

Avatar
Tequila - Moviejones-Fan
02.11.2017 12:19 Uhr
0
Dabei seit: 09.10.16 | Kommentare: 67 | Kritiken: 0 | Hüte: 2

Natürlich habe ich Cap 2+3 gesehen. Aber was hat das denn groß zu sagen? Hier wird alles anders sein. Die Guardians sind dabei, die nicht gerade für ihren ernst bekannt sind. Thor ist es auch ein Witzbold, und soll ja mit Star-Lord das Comedy Duo für den Film sein. Und die Russos haben da leider auch nicht wirklich was zu sagen. Wenn Kevin Feige Comedy will, dann wird das auch so gemacht.

Wie gesagt, bleibe erst einmal skeptisch. Meine Hoffnungen liegen erstmal beim Black Panther Film.

Avatar
MobyDick - Moviejones-Fan
02.11.2017 12:01 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Kommentare: 2.029 | Kritiken: 12 | Hüte: 101

Tequila:

Du hast aber schon die letzten beiden Cap Filme gesehen oder? Wenn die sich halbwegs an diesem Stil orientieren, sollte die Comedy auf ein erträgliches Mass reduziert sein.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Tequila - Moviejones-Fan
02.11.2017 11:18 Uhr
0
Dabei seit: 09.10.16 | Kommentare: 67 | Kritiken: 0 | Hüte: 2

Habe leider keine allzu große Hoffnungen wegen dem Film. Befürchte auch, dass es hier nur Comedy, und weniger ernste Momente geben wird.

Avatar
luhp92 - BOTman Begins
02.11.2017 10:26 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Kommentare: 8.996 | Kritiken: 91 | Hüte: 262

Es wurde ja auch schon vollmundig behauptet, "Infinity War" und "Avengers 4" werden der neue "Pate". Ich bin gespannt, inwiefern die Filme diesen Erwartungen und eigenen Ansprüchen gerecht werden.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."- "Willkommen in Amerika!"
Avatar
Duck-Anch-Amun - Moviejones-Fan
02.11.2017 10:21 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Kommentare: 4.222 | Kritiken: 16 | Hüte: 223

In Avengers - Infinity War werde man viele Charaktere sehen, die man nicht erwartet hätte. Es gäbe weit mehr Überraschungen als in jedem anderen Film.

Mein Fanherz denkt natürlich direkt an die Agents of Shield und die Defenders. Realistischer sind dann aber wohl Leute wie Nick Fury, General Ross oder die Novas. Erfreut wäre ich über ne Rückkehr von Betty Ross, Red Skull und Coulson.

Allmählich kann man sich wahrlich nur schwer vorstellen, wie sich all diese Charaktere und eine wie oben beschriebene Handlung in Avengers - Infinity War vereinbaren lassen.

Glaubt man den Schauspielern, so haben wir es immer noch mit 2 Teilen zu tun, welche beide Thanos als Hauptschurken haben werden. Mark Ruffalo sprach zuletzt noch von Avengers 4 - Infinity War 2, Zoe Saldana ließ ähnliches verlauten. Deshalb wird die Story wohl in Teil 4 weitergeführt, was vielen Charaktern mehr Screentime verpassen kann. Nach Civil War bin ich davon überzeugt, dass die Russos dies meistern können.

Nach Thor 3 habe ich mir Gedanken macht wie es jetzt weitergehen könnte und das verrückte ist ja, dass man nun auch weiß wieso der Trailer von IW noch nicht veröffentlicht wurde. Schon der geleakte Trailer muss ne Beta-Anti-Spoilerversion sein. Ich denke der Film beginnt mit Thanos wie er die Novas attackiert und den Collector. Die Guardians sind immer zu spät (Trailer: Gamora im Museum des Collectors). Sie verfolgen Thanos Spur, welcher inzwischen die Asen auslöscht, Thor treibt ins All und Loki übergibt ihm den Tesseract. Thanos hat nun 3 Infinity Steine falls er den Seeelenstein nicht bereits besitzt.
Auf der Erde müssen sich die Avengers gegen Thanos Kinder behaupten. Da es aber 2 Fraktionen gibt sind die Avengers geteilt und längst nicht so stark. Sie müssen erst wieder ein team werden um dann zurückzuschlagen. Währenddessen erreichen Thanos und die Guardians die Erde. Wie es dann weitergeht bleibt abzuwarten.

Forum Neues Thema