The Defenders & Spidey in "Avengers - Infinity War" & "Avengers 4"?

Wer wann wo - Hoffnung für TV-Fans

The Defenders & Spidey in "Avengers - Infinity War" & "Avengers 4"? (Update)

8 Kommentare - So, 23.10.2016 von S. Spichala - Kevin Feige äußert sich so allgemein zu den "Avengers"-Filmen, dass es immer noch Hoffnung gibt, auch die The Defenders auf der Leinwand zu sehen. Und was ist mit Spider-Man?

The Defenders & Spidey in "Avengers - Infinity War" & "Avengers 4"?

Update: Schon wieder musste sich Kevin Feige zum Thema Avengers - Infinity War und Netflix-Superhelden äußern. Er findet extrem beeindruckend, was Netflix da vollbracht hat, und gab die Antwort, die er immer gibt: Alles hängt vom Timing ab. Und davon, wie man es macht.

Denn was bestimmt keiner wolle, sei doch, dass derart wichtige Charaktere nur eine Sekunde lang auftauchen, so Feige. Black Panther (Chadwick Boseman) und Spider-Man (Tom Holland), die beiden Debütanten aus The First Avenger - Civil War, sind für ihn die Messlatte dafür, wie man neue Charaktere einführen kann, genauso die Neuen aus Avengers 2 - Age of Ultron. Dafür sei viel Arbeit nötig, und Avengers - Infinity War enthalte ja schon jede Menge Leute. Es kommt also darauf an, ob man einen Weg findet.

++++

Wann immer es ein Interview mit Kevin Feige zu Avengers - Infinity War und natürlich auch den zweiten Untitled Avengers-Film geben kann, wird die Frage auftauchen, welche Charaktere alle dabei sein werden. Die Russo-Brüder hatten zuvor schon gesagt, man habe 67 verschiedene Figuren zur Wahl neben den bereits bekannten, in der engeren Wahl natürlich die, die in Solofilmen vorbereitend neu eingeführt werden. Das wären Doctor Strange, Captain Marvel, und auch The Wasp, die im zweiten Ant-Man-Film Ant-Man and the Wasp dabei ist. Verraten kann auch Feige natürlich noch nichts Definitives, und so heißt es recht allgemein, dass alle vorkommen können, die bereits in irgendeiner Form da sind.

Da Kino und TV bei Marvel verbunden sind, kämen also auch Marvels The Defenders in Frage. Ebenso Charaktere aus Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. und Marvels Agent Carter. Viele TV-Fans wünschen sich Daredevil & Co. aus den Netflix/Marvel-Serien im Kino auftauchen zu sehen, weder die Russo-Brüder noch Feige geben bisher ein klares Veto dazu. Natürlich bestätigen sie es aber auch nicht. Feige antwortet auf die Frage knapp: "Spoilers!" Eine geschickte Art, weder "Ja" noch "Nein" zu sagen und damit die Hoffnung der TV-Fans aufrecht zu erhalten.

Und was ist mit Spidey? Spider-Man - Homecoming ist gerade erst abgedreht worden, doch Tom Holland bestätigte in einem Interview, dass man schon über einen zweiten Teil rede. Er könne aber noch nicht genau sagen, was sein nächster Film wird. Bedeutet, der nächste könnte auch Avengers - Infinity War sein. Einfach werden es die Macher nicht haben, sich zu überlegen, wie sie all die Charaktere zusammenbringen, ohne dass die Filme zu überladen wirken. Dazu erklärte Feige, dass man sie wie zuvor schon an verschiedenen Orten zeigen wird, bevor sie sich dann vereinen gegen Thanos und den gefürchteten Infinity-Handschuh.

Feige bestätigte zudem wieder, dass sich Rachel McAdams in Doctor Strange nicht zu Night Nurse entwickelt, was aber nicht heißt, dass das nicht in den Avengers-Filmen noch kommen kann. Schließlich darf Rosario Dawson den Titel nicht grundlos in den Netflix-Serien bisher nicht tragen. Interessant ist auch noch eine Aussage zum unbetitelten Avengers 4, Feige machte sehr deutlich, dass man einfach nicht mehr von einem Zweiteiler ausgehen kann. Es sind zwei eigenständige Filme mit einer je eigenständigen Welt - neben der natürlich "All Connected"-Regel, die für das ganze MCU gilt.

Wer also in Avengers - Infinity War nicht auftaucht, könnte im Sequel dabei sein. Avengers - Infinity War erwartet die Fans ab dem 26. April 2018 im deutschen Kino, die Fortsetzung folgt ein Jahr später, am 25. April 2019 hinterher.

Galerie von Avengers -  Infinity War
Filmgalerie zu "Avengers -  Infinity War"
Quelle: Collider
Was sagst du dazu?
Login mit Facebook

DVD & Blu-ray

Ice Age - Kollision voraus!Smaragdgr?nStar Trek BeyondPetsGame of Thrones - Staffel 6 [Blu-ray]

Horizont erweitern

Die besten WeihnachtsfilmeRoar! Die besten Dinosaurier-Filme aller ZeitenBruce Willis - Seine besten Filme

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

8 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 24.10.2016 | 11:51 Uhr24.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@Kayin und Jericho

Ich mach mir da überhaupt keine Sorgen. Civil War und beide Avengers-Filme haben bewiesen, dass man bei Marvel mit riesigen Cast umgehen kann. Meiner Meinung kam in allen Ensemble-Filmen keiner zu kurz. Nein, Nebenfiguren wie Black Widow, Vision oder Hawkeye konnten sogar profitieren. Ich denke auch diesmal werden die alten Avengers die "Hauptrolle" spielen, doch wegen der Zweiteilung, der Laufzeit und den verschiedenen Schauplätzen, wird jeder genügend Screentime bekommen.

Die Aussage zu den Defenders sehe ich mittlerweile eher skeptisch. Ich verstehe die Aussage von Feige, dass besonders die Defenders eigentlich zu wichtige Charaktere sind, um sie nur kurz zu erwähnen. Allerdings wäre überhaupt mal ne Erwähnung schön. Für mich persönlich würde ne kleine Erwähnung oder ein Easter Egg reichen. Gerade in Civil War hätte Vision anstelle einer Andeutung auch einfach sagen können: "Die Anzahl an Menschen mit Fähigkeiten steigt rasant - jetzt wo auch noch sogenannte Inhumans unterwegs sind". Oder Tony hätte zu Peter sagen können: "Ich hätte auch den Teufel von Hells Kitchen fragen können, dich halte ich jedoch für geeigneter" Mir würde dies schon reichen.
Bin gespannt ob in Doctor Strange nun Easter Eggs zu finden sind bzgl. Ghost Rider und Darkhold.

jerichocane
Advocatus Diaboli
Geschlecht | 23.10.2016 | 20:52 Uhr23.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@Kayin

So eine Rechnung macht doch keinen Sinn. Es handelt sich hier um einen Gruppenfilm, bei dem mit Sicherheit ein bis drei Charakter in den Vordergrund genommen und zweitens ist es in den Comics, wo viele Charakter mitspielen auch so. schaue die die Infinity War oder Civil War Hauptcomics an, da haben auch nicht alle Charakter einzel Auftritte, sondern stehen oft nur im Hintergrund

Nicktator
Moviejones-Fan
17.10.2016 | 23:52 Uhr17.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass Doc. Strange den Weg für andere Zeitlinien ebnet und Avengers 4 in einer anderen Dimension spielt. Oder zumindest ein Teil. Ich fand die Idee bei den Spidey-Filmen schon immer ganz genial.

Wie wäre es denn wenn in einem Spidey-Film Tom Hollands Spider-Man eine Vision vor Augen kriegt und so mehrere Spider-Men sieht, z.B. Garfields, Maguires, Miles Morales, etc... So könnte man auch ein bisschen dieses ständige "Gereboote" verherrlichen. Ich denke ich wäre nicht der einzige, der vor Freude ausflippen würde, alle Spideys zusammen zu sehen.

Kayin
Moviejones-Fan
Geschlecht | 17.10.2016 | 21:14 Uhr17.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Also ich bin skeptisch, dass man diesen Superhelden Overkill vernünftig auf die Leinwand bekommt, geschweige denn die ganzen Handlungsstränge. Ich gehe von ca 150 min Spielzeit pro Film aus, bei 67 Figuren bleiben 2,5 min Screentime pro Figur pro Film. Ein bisschen dünn, auch wenn einige zusammen auftreten werden. Wenn ja noch die ganze Thanos Geschichte im ersten Teil abgearbeitet werden muss, wird das entweder ein Meisterwerk oder ein Wirrwarr von Handlungsfetzen. Ein Erfolg wird es trotzdem, weil jeder diesen Overkill sehen will. Allerdings steht und fällt das MCU mit diesen beiden Filmen. Wenn die Umsetzung gut ist und der Superhelden Massenauflauf glaubwürdig und logisch dargestellt wird, dann kann es weitergehen, wenn nicht wars das.

Ich werde es interessiert verfolgen und mich auch selbst vom Ergebnis überzeugen

ferdyf
Moviejones-Fan
Geschlecht | 17.10.2016 | 19:41 Uhr17.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Sublim mach dich locker smile Ich liebe Daredevil und co und lege meine Hand ins Feuer, dass man sie auch sehen wird.

Wieso sollte die Serien dann zum Universum gehören ? Ich bin mir sicher!

@kajovino Also Spiderverse wäre genial, aber F4 und die Xmen brauche ich echt nicht im MCU von Quicksilver und Scarlet Witch abgesehen...

sublim77
Moviejones-Fan
Geschlecht | 17.10.2016 | 11:46 Uhr17.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@MJ:

"...Kevin Feige äußert sich so allgemein zu den "Avengers"-Filmen, dass es immer noch Hoffnung gibt, auch die The Defenders auf der Leinwand zu sehen..."

Leute ihr macht mich fertig. Solche Meldungen lassen mich Luftsprünge machen. Die Devenders im Avengers-Film, dass wär der Hammer. Aber glauben, tu ich das noch nicht. Besser gesagt, ich halte es für sehr unwahrscheinlich. Gerade gestern erst hab ich gelesen, dass man die TV-Helden weiterhin schön von den Helden im Kino trennen will. Natürlich könnte das auch eine Finte sein, aber es scheint alleine schon wegen dem komplizierten Timing zwischen den Drehterminen und auch der zeitlichen Linie im MCU eher unwahrscheinlich.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 17.10.2016 | 11:37 Uhr17.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 17.10.2016 11:45 Uhr editiert.

Avengers - Infinity War
Wir lernen etwas über Thanos Vergangenheit - wer/was er ist, wieso er so gefährlich ist und was sein eigentliches Ziel ist. Thanos beginnt die Steine zu suchen und begibt sich nach Knowwhere und Xandar. Dies ruft die Guardians auf den Plan, welche versuchen Thanos zu stoppen.
Auf der Erde sind die Secret Avengers nach wie vor Leben am retten, doch sie müssen sich verstecken und dies im Geheimen tun. Die offiziellen Avengers sind gebrochen und nicht bereit die Aufgaben zu übernehmen, zudem haben sie eigentlich den Auftrag Cap und Co. gefangen zu nehmen.
Thanos verbündet sich mit dem Kree-Imperium und richtet sein Auge auf Asgard. Quill und Co. begeben sich Richtung Erde. In Asgard kommt es zu einer epischen Schlacht an dessen Ende Odin stirbt. Loki ist entsetzt über die Tat und reist mit Thor zur Erde um die Menschen zu warnen.
Auf der Erde sucht Tony neue Verbündete und besucht Doctor Strange. Durch ihn kommt es zu Kontakt mit den Guardians oder Thor, welche die Avengers warnen. Die Kree attackieren die Erde und die Avengers sind machtlos. Thanos erlangt den Time-Stone und tötet im Endkampf Vision. Die Avengers haben verloren und Thanos komplettiert den Handschuh.

Teil 4
Thanos erlangt die Herrschaft über die Welt. Team Cap tritt aus dem Schatten und versucht die Kree zu besiegen. Die Guardians gelangen auf die Erde und versuchen zu vermitteln. Es kommt zum Bündnis zwischen den Avengers und den Guardians und sie suchen weitere Rekruten. Durch Thor und Strange erfahren wir mehr über die Infinity Steine, was sie sind und wie man sie aufhalten kann. Es kommt zum epischen Finale an dessen Ende Cap stirbt. Wie Thanos besiegt wird? Kein Plan aber gut möglich, dass Loki ihn irgendwie betrügt und sich opfert.

So denke ich, dass die beiden Filme aussehen und so hätten wir auch alle Charaktere und Locations in der Story. Teil 4 wirkt noch etwas mager, ich bin einfach gespannt was man bei Marvel geplant hat.
Wenn es die Möglichkeit gibt, die Defenders und die AoS in den Film zu integrieren sollte man es machen. Für mich persönlich ist es aber kein Muss und gerade in AoS könnte man den Infinity War auch von einer anderen Seite zeigen.

@kajovino
Ich denke Teil 4 wird immer noch Thanos im Zentrum haben. Es wäre einfach zu plumb eine neue Handlung einzuführen. Wie auch immer, ich denke wir haben einen Post- und After-Thanos-hat-die Steine-Film. Die FF4 wünsche ich mir für Phase 4. Die X-Men funktionieren für mich persönlich hervorragend und ich brauch sie nicht im MCU. Denke auch, dass anders wie Sony, Fox einen Deal nicht braucht um Deadpool und Co. noch interessanter zu machen.
Bei Spidey denke ich einfach, dass wir ihn auf kleineren Abenteuer begleiten. Tom Holland ist so jung und könnte eigentlich sein Leben lang Spidey spielen. Es ist einfach anders als bei RDJ z.B, der ja schon deutlich älter war und auch aus Altersgründen nicht ewig IM spielen kann.
Ich denke Homecoming wird bereits die Weichen für folgende Filme liefern. Denke nachwievor, dass man einen Norman Osborn hier schon etablieren sollte.

Da ich mir für Homecoming sowieso eigentlich etwas komplett anderes gewünscht hätte und auch erwartet hatte, bin ich gespannt wie es mit der Spinne weitergeht.

kajovino
Moviejones-Fan
Geschlecht | 17.10.2016 | 11:32 Uhr17.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Theoretisch wäre eine Secret Wars Story für den vierten Avengers Teil auch sehr genial. Es gibt so schöne Geschichten, die man im vierten Teil unterbringen könnte. Vielleicht könnte man sogar ein Crossover mit Fantastic Four und den X-Men schaffen, wenn man sich an Battleworld orientiert. Und als kleiner Schmankerl könnte Deadpool auf Spidey treffen, schließlich ist Deadpool ein Fan von Spidey, so als After-Credit Szene.
Nach alledem könnte man dann Spidey in Richtung Spider Island oder Spider-Verse entwickeln. Die Möglichkeiten wären fast schon unendlich. Sogar eine Art Original Sin würde dann auch hervorragend hineinpassen.

Oh Mann, ich träume schon wieder!

Ich bin Ironman!