"Thor 3" wird 70er/80er-SciFi-Fantasy - "GotG"-Spin-off für Nebula?

Spacige Superhelden

"Thor 3" wird 70er/80er-SciFi-Fantasy - "GotG"-Spin-off für Nebula?

22 Kommentare - Di, 18.10.2016 von R. Lukas - "Guardians of the Galaxy Vol. 2" muss sich vorsehen, laut Taika Waititi hat "Thor 3 - Ragnarok" das Zeug dazu, der bisher verrückteste MCU-Film zu werden.

"Thor 3" wird 70er/80er-SciFi-Fantasy - "GotG"-Spin-off für Nebula?
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Der Regisseur von heute ist Social-Media-affin und steht immer im Austausch mit den Fans. In der Hinsicht sind die beiden Marvel-Regisseure James Gunn und Taika Waititi absolut vorbildlich, wie jetzt wieder deutlich wird.

Gunn teilt die Meinung eines seiner Twitter-Follower, dass Nebula (Karen Gillan), die tödliche blauhäutige Adoptivtochter von Thanos (Josh Brolin), einen eigenen Film verdient hätte. Er selbst hat zwar noch ein paar andere Favoriten für so etwas, stimmt dem aber zu. Tatsächlich habe er schon von Anfang an daran gedacht, schreibt Gunn. In Guardians of the Galaxy Vol. 2 sollen wir ja noch mehr von ihr zu sehen bekommen, und wer weiß, was die MCU-Zukunft für Nebula bereithält...

Waititi wiederum beantwortete auf Reddit Fragen zu Thor 3 - Ragnarok. Der Retro-Look des neuen Logos ist kein Zufall, sondern genau so gewollt. Passt zur 70er/80er-Sci-Fi-Fantasy, zu der sich der Film entwickelt, meint Waititi und teast, dass es der abgedrehteste und abenteuerlichste aller Marvel-Filme sein könnte. Der Ton soll ein ganz anderer sein als bisher, viel verrückter. Da hat ihm Marvel relativ freie Hand gelassen. Thor und Thor 2 - The Dark Kingdom versucht er zu ignorieren, zudem verspricht Waititi, dass Mark Ruffalos Bruce Banner die Show stiehlt, Chris Hemsworth all seine Comedy-Talente auspacken kann und es Easter Eggs zu entdecken gibt - auch in Bezug auf Doctor Strange.

Darüber, was im restlichen Marvel Cinematic Universe abgeht, weiß er so gut wie gar nichts, schwört Waititi. Man erzählt ihm nichts, und so hat er es auch am liebsten, da er sich auf seinen Film konzentrieren und das Beste daraus machen müsse. Aber so viel Spaß er mit Thor 3 - Ragnarok auch hat, ist sich Waititi nicht sicher, ob er noch für einen weiteren Thor-Film zu haben wäre. Unter Vertrag steht er nur für diesen einen. Er wisse nicht, wie weit er diese Charaktere noch treiben kann, und er habe auch noch andere Dinge zu tun.

Thor 3 - Ragnarok kommt am 26. Oktober 2017 zu uns in die Kinos, Guardians of the Galaxy Vol. 2 schon am 27. April 2017.

 


 

Galerie von Thor 3 - Ragnarok
Filmgalerie zu "Thor 3 - Ragnarok"Filmgalerie zu "Thor 3 - Ragnarok"
Quelle: Slashfilm
Was sagst du dazu?
Login mit Facebook

DVD & Blu-ray

PetsGame of Thrones - Staffel 6 [Blu-ray]Game of Thrones - Staffel 6 [5 DVDs]Star Trek 13 - Beyond  (inkl. 2D-Version) [3D Blu-ray]Bibi & Tina - M?dchen gegen Jungs!

Horizont erweitern

Die besten Serien ab dem Jahr 2000Berühmte Ex-Kinderstars - Teil 1Gevatter Tod lauert: Wer wird Marvels Phase III nicht überleben?

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

22 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
fbMaikel
Moviejones-Fan
22.10.2016 | 12:07 Uhr22.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Wieso Scheibe ich immer lange Texte und nur der erste Satz wird gezeigt?

fbMaikel
Moviejones-Fan
22.10.2016 | 12:06 Uhr22.10.2016 | Kontakt
Jonesi

So dann hole ich mal mein Messer raus und schmiere mal meinen Senf dazu

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 19.10.2016 | 19:50 Uhr19.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 19.10.2016 19:55 Uhr editiert.

@Duck

Da ich Thor 2 erst dieses Jahr gesehen habe, möchte ich mich zu den Diskussionen von vor 2-3 Jahren nicht äußern. Für mich hat sich der Film allerdings nie so angefühlt, als wollte Alan Taylor hier eine große oder tiefschürfende Geschichte erzählen. Stattdessen ist es ein kleiner, unaufgeregter Sci-Fi-Fantasy-Actionfilm, der sich selbst nicht zu ernst nimmt. Ein Film um des Films willen oder anders gesagt: Ein B-Movie, der sich nicht für sein B-Movie-Dasein schämt. Mir hat er deswegen so gut gefallen. Wäre Thor 2 in den 80er Jahren erschienen, hätten ihn die Leute damals bestimmt gefeiert und heute gälte er dann als nostalgischer Kult.

Hier zeigt sich dann auch der Vorteil von Filmen, die nahezu vollkommen losgelöst von der MCU-Hauptgeschichte entwickelt werden. Thor 2 muss keine größeren Handlungsstränge berücksichtigen und läuft auch keine Gefahr, inhaltlich überfrachtet zu werden oder dem MCU-Plan nicht gerecht zu werden. Joss Whedon und die Russo-Brüder mussten/müssen ja auf jede Kleinigkeit achten, Alan Taylor hatte da wahrscheinlich mehr Freiheiten.

Bloodraven: "That face you make... look I so old to young eyes?"
Bran: "No. Of course not."
Bloodraven: "I do. Yes, I do. When 900 years old you reach, look as good you will not, hmm?"

Hanjockel79
Gamoras Toyboy
Geschlecht | 19.10.2016 | 10:17 Uhr19.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@ MobyDick

Genau wie mit Civil War wird wahrscheinlich nur das Grundelement genommen und daraus etwas komplett massenkompatibles "gezaubert". Comicpuristen sollten nicht zu viel erwarten, aber der Film könnte trotzdem ganz unterhaltsam werden.

Und wer weiß, vielleicht gibt es ja erstmals sowas wie ein definitives Ende, natürlich ohne dass einer stirbt wink

Altaaaa...^^ Hörste UFF damit! Ich kotz gleich wieder, bei der Vorstellung daran schon.*zustimm* :-D

Bild zum Beitrag
MobyDick
Moviejones-Fan
19.10.2016 | 09:35 Uhr19.10.2016 | Kontakt
Jonesi
1

Wie schon mehrfach erwähnt, klingt Ragnarok nach Götterdämmerung, dem Ende aller Tage, der letzten Schalcht, Surtur, MidgardSchlange inbegriffen. Wahrlich episch. In dieser epischen Schlacht würde sogar Lokis Entwicklung zu einem selbstlosen Helden nachvollziehbar sein.

Aber dieser Film würde so gar nicht in das Thor-Universum passen, was Marvel/DC im Kino bisher etabliert hat, von daher war es nur falsch von uns Fans zu hoffen, dass ein ernster Stoff dabei herauskommt. Genau wie mit Civil War wird wahrscheinlich nur das Grundelement genommen und daraus etwas komplett massenkompatibles "gezaubert". Comicpuristen sollten nicht zu viel erwarten, aber der Film könnte trotzdem ganz unterhaltsam werden.

Und wer weiß, vielleicht gibt es ja erstmals sowas wie ein definitives Ende, natürlich ohne dass einer stirbt wink

Dünyayi Kurtaran Adam
Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 19.10.2016 | 08:37 Uhr19.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@Gabriel

Ich kann mit solchen Aussagen nichts anfangen: schimpfen tut hier keiner, wir diskutieren über ein Thema. Und wie du siehst gehen die Meinungen hier ja stark auseinander, weshalb es auch eine Grundlage zur Diskussion gibt. Wenn wir auf die bewegten Bilder warten sollen, ist so eine Seite wie Moviejones doch ziemlich unsinnig...aber gut manche spielen mittlerweile gerne hier den Moralapostel.

Ich finde durchaus, dass man schon etwas meckern kann, denn der Film schlägt für mich persönlich die falsche Richtung ein - und das behaupte ich mal bis ich den Film gesehen habe. Ich bin deshalb schon überrascht, dass einige die News gut finden. Wurde Thor 2 nicht gerade wegen solchen Aspekten kritisiert? Nicht falsch verstehen, ich finde Thor 2 sogar besser als Thor. Aber die Buddy-Szenen zwischen Thor und Loki, die nicht vorhandene Bedrohung durch Spässe, die schnell überwundene Trauer oder der Fakt, dass man durch ein Messer sterben kann und durch einen Berg nicht - das alles wurde auch hier im Forum schon mehrfach kritisiert.
Bei der Buddy-Szenen stelle ich es mir ein bisschen so wie in Avengers vor und das ist auch gut, solange es sich darauf beschränkt. Ich will sehen wie Thor und Hulk sich in der Arena prügeln, wie sie sich durch Gegner prügeln um vom Planeten zu entkommen und wie sie gemeinsam stranden. Aber bitte, beim Thema Ragnarok und bei all den Gerüchten (Thanos-Cameo, Totengöttin Hela, Totenarmee, Heimdalls Tod, Sutur und Fenriswolf) sollte der Film schon einen düsteren Touch haben.
So lange aber Komödien, 70er-Sci-Fi-Style und Buddy-Szenen die News beherrschen, darf und werde ich auch meckern. Ich sehe es schon nach dem ersten Trailer, welcher dann schön düster ist -> nach dem Film beginnt dann wieder der Shitstorm^^

GabrielVerlaine
Moviejones-Fan
Geschlecht | 19.10.2016 | 02:14 Uhr19.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Jetzt malt doch mal nicht den Teufel an die Wand. Der Film ist noch nichtmal gedreht und ihr schimpft schon. Wartet lieber die ersten bewegten Bilder ab und meckert dann.

"Hier sind eure Namen: Mr. White, Mr. Blue, Mr. Blonde, Mr. Brown und Mr. Pink." - "Warum bin ich Mr. Pink?" - "Weil du ne Schwuchtel bist, darum!"
theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 18.10.2016 | 23:15 Uhr18.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Ach manno. Muß man mir nun meine Vorfreude verderben? Hulk stiehlt Thor die Show? Was soll das nun wieder? MCU darf kein Hulk Universum Film drehen, also den seit Jahren geforderten Red Hulk oder She Hulk, weil sie die Filmrechte nicht haben. Und nun hört sich das ganze so an, als würde man Thor Ragnarok fast als Alibititel benutzen um mehr Hulk als Ragnarok zu zeigen. Hört sich fast so an wie damals Ironman3 wo sich jeder auf den Mandarin freute und ein lächerlichen Ben Kingsley vorgesetzt bekam. 2015 erfreute mich die damalige Meldung, Feige trennt sich endlich von Geo Perlmutter und darf direkt unter Disney schalten und walten wie er will. Wenn er aber nun Waititi soviel freihe Hand läßt das aus dem besten Filmstoff (was Fans sich lange gewünscht hatten) nun ein Komödien Film wird, dann hat Feige einen Schuss weg. Chris Hemsworth kann seine komische Ader zeigen? Häää? Ok freche Muskelsprüche sind ok, hatte bei Thor auch immer gepasst, will ich auch nicht missen, denn Odinson ist halt der überhebliche Schläger, aber bitte keine Hulk/Thor Komödie.

Gunn teilt die Meinung eines seiner Twitter-Follower, dass Nebula (Karen Gillan), die tödliche blauhäutige Adoptivtochter von Thanos (Josh Brolin), einen eigenen Film verdient hätte. Na was sind denn die Twitter Follower? Kids und Teens bis ca 25j, und deren Meinung nehme ich nicht ernst. Was die wollen und was richtige Fans verlangen, das sind 2 paar Handschuhe. Gäbe es das bisherige MCU nicht, sondern nur den Guardian Film, würde ich einen Nebula mit Gamora Film absolut befürworten, auch einen Groot, R.Raccoon, Drax und Quill Film bedäumeln. Doch es gibt das bisherige MC Universum und da passt keine Nebula rein. Was wollen die denn noch alles? Wenn dann würde ich irgendwann einmal einen Infinity, Eternity, Death, Oblivion und Galactus Ursprungsfilm sehen, wobei Galactus leider nicht geht. Der Ursprung der Geme wäre eine Verfilmung wert.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
ProfessorX
Moviejones-Fan
Geschlecht | 18.10.2016 | 21:56 Uhr18.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Ich glaube einfach das Thor: Ragnarok die Falsche Entscheidung für einen Marvel Film war. Nicht unbedingt für einen dritten Teil, aber Marvel macht wahrscheinlich aus Ragnaroks düstern Stoff einen Mittelprächrigen Buddy Film ala Thor 2 und Iron Man 3...

jerichocane
Advocatus Diaboli
Geschlecht | 18.10.2016 | 21:29 Uhr18.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Also nach diesen News befürchte ich das Thor 3, Marvels BvS wird.
Damit meine ich man verschenkt das Potential, welches das Zusammenspiel zwischen Hulk und Thor haben könnte, so wie DC es bei BvS verspielte. Dazu kommt noch das Ragnarok ein ernstes Thema anspielt, wenn daraus nun eine Buddy Komödie wird sehe ich schwarz mit Thor.

Ich mochte Waititis Vampirkomödie auch, aber gerade wegen seiner Art von Humor stehe ich nun nach diesen News dem Thor 3 Film sehr skeptisch gegenüber.