DCEU-Gerücht des Tages

Trotz "Justice League"-Kritik: Joss Whedon bleibt an "Batgirl" dran

Trotz "Justice League"-Kritik: Joss Whedon bleibt an "Batgirl" dran
18 Kommentare - Do, 23.11.2017 von R. Lukas
Nach dem enttäuschenden Start und den durchwachsenen Kritiken geht ein Gerücht zur Zukunft des "Justice League"-Regisseurs um. Nein, nicht Zack Snyder, der andere. Aber stimmt es auch?
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Trotz "Justice League"-Kritik: Joss Whedon bleibt an "Batgirl" dran

Und wieder sorgt ein Film des DC Extended Universe für (größtenteils negative) Aufregung, wir kennen das Spielchen ja schon. Justice League kam nicht so gut aus den Startlöchern wie erhofft und erwartet, und ein Teil des Fan-Frusts entlädt sich gegen Joss Whedon, der es doch eigentlich nur gut meinte, als einwilligte, zu Ende zu bringen, was Zack Snyder begonnen hatte.

Er half beim Drehbuch, leitete die Nachdrehs und beaufsichtigte die Postproduktion, ist also mitverantwortlich für das, was jetzt über die Kinoleinwand flimmert. Unter anderem, das verriet Darsteller Holt McCallany jetzt gegenüber Men’s Fitness, schrieb und inszenierte er die einleitende Actionszene mit Batman (Ben Affleck), der McCallany vermöbeln durfte. Diese Szene sollte ursprünglich viel komödiantischer sein, so habe Whedon sie geschrieben und auch gedreht, aber Warner Bros. hielt es für keine gute Idee, den Film mit einer reinen Comedy-Szene zu eröffnen. Daher wurde sie noch ein bisschen umgemodelt.

Alles schön und gut, nur leider stößt Justice League weder bei den zahlenden Zuschauern noch bei den kritisierenden Kritikern auf uneingeschränkte Begeisterung. Darin liegt wohl das Gerücht begründet, Whedon sei still und heimlich als Drehbuchautor und Regisseur des geplanten Batgirl-Films entlassen wurden - des Films, der ihn überhaupt erst zum DCEU und zu Warner Bros. führte. Angesichts der aktuellen Situation um Justice League und der Tatsache, dass er einen Anti-Stepenwolf-Tweet gelikt hat, kann man schon verstehen, warum sich solch ein Gerücht verbreitet, aber laut Entertainment Weekly entspricht es nicht der Wahrheit. Whedon arbeitet zurzeit immer noch am Skript und ist auch weiterhin für die Regie vorgesehen, sagen Quellen aus dem Umfeld der Produktion. Natürlich muss das nicht so bleiben, doch Stand jetzt soll Batgirl nicht in Gefahr schweben.

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
18 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
26.11.2017 09:49 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.163 | Reviews: 1 | Hüte: 232

@ChrisKristo:

Ich verstehe nicht, warum das jetzt alles Whedons schuld sein soll. Die Nachbearbeitung ging zwar von Warner aus, aber es soll ja (angeblich) Snyder selbst Whedon zugezogen haben.

Was die nachdrehen angeht...Snyder/Whedon sind einige Szenen normal zusammen durchgegangen...und Whedon dürftet JL auch sein Ton verpassen. ich glaube Snyder ist da nicht sauer auf Whedon... eher enttäuscht, seinen erste Schnitt abgelehnt wurde, zusätzlich was Whedon nachgedrehte haben, wurde von WB verstümmelt...und schnell schnell gemacht. Steppenwolf lässt grüßen.

aber das hier, kann ich mir nicht abkneifen laughing . der Soundtrack in JL, war echt mies. Tut mir leid, aber Junkie XL v Elfman zu tauschen, war ein Fehler. Ein epische Theater ohne epische Music, geht gar nicht

Bild
Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
26.11.2017 09:01 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 102 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@duke:
den Namen hast du dir ja selber verpasst, und ich bleibe dabei
Jetzt hätte ich fast wegen meines neuen Namens meine Antwort versäumt ... muss mich wohl erst daran gewöhnen. -)

Dem Großteil der User hat der Film doch gefallen. Hier hatet keiner, denn haten ist was anders, zudem ich das Wort hasse! Lese dir mal die meißten Kritiken durch, und du wirst bemerken, der Film gefällt zwar der Mehrheit, doch soviel positives sie auch erwähnen, soviel negatives gibt es auch, und das trifft leider auf die Dinge zu, die Josh verzapft hat.
Ich verstehe nicht, warum das jetzt alles Whedons schuld sein soll. Die Nachbearbeitung ging zwar von Warner aus, aber es soll ja (angeblich) Snyder selbst Whedon zugezogen haben. Und auch wenn der Film hier gute Kritiken bekommen hat, wird er hier in den Kommentaren (und allgemein von den Fans - siehe Petition) plötzlich als völliger Reinfall dargestellt. Zumindest kommt es mir so vor.
Und das wird dem Film mMn nicht gerecht, da er mich einfach gut unterhalten hat. Es war bestimmt kein perfekter Film und etwas mehr Länge hätte ihn auf jeden Fall gut getan. Aber gerade bei Warner liegt ein längerer Cut beim Heimkino Release durchauch im Bereich des Möglichen.
Ich denke Whedon hatte einen großen Anteil daran, dass die JL-Mitglieder so gut harmonierten. Gerade Snyder wurde in der Vergangenheit oft für seine wirren Schnitte kritisiert (Obwohl ich mich nach nochmaliger Sichtung des Ultimate Cuts fragen muss, ob das nicht eher an WB lag).

Wirklich schade finde ich im Nachinein nur, dass sie sich nicht getraut haben das Superman nach der Widerauferstehung zuerst Böse wird, wie es Batman vorausgesehen hatte . Das hätte die Szene aus BvS für mich im Nachhinein legitimiert.

@Kal-El:
Fakt ist doch, dass Whedon mehr auf Witze/Humor steht als z.B. ein Snyder. Siehe Tweet bezüglich Thor 3. Ich möchte kein DC-Komödie, falls das trotzdem raus kommt, dann werde ich es genauso ignorieren wie z.B. Thor 3. Mehr wollte ich damit nicht sagen.
Wie schon an anderer Stelle geschrieben, hatte ich nie das gefühl, dass DC bzw. Whedon den Humor von Marvel kopiert. Auch wenn er vielleicht, vor allem zu Beginn, zu wenig düster war, hat er sich für mich immer noch wie ein DC Film angefühlt. Für mich hat Whedon sogar die richtige Prise Humor in den Film gebracht (vielleicht sogar dank Warner? Siehe Batman Szene). Bei Thor 3 war es mir allerdings schon zu viel und mehr Ernsthaftigkeit hätte der Film bitter nötig gehabt.
Und im Gegensatz du BeTa liebe ich allerdings die Ästhetik von Zack Snyder. Wie gesagt finde ich die Kombination Snyder/Whedon richtig gut und hätte eigentlich gerne mehr davon gesehen. Schade nur, dass die Fans augenscheinlich die beiden gegeneinander aufhetzen (siehe Petition und Twitter Kommentar von Snyders Sohn).

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
24.11.2017 23:05 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.335 | Reviews: 10 | Hüte: 277

@Duck Schau dir alle Trailer einfach nochmal an. Wie jetzt? Du hattest es doch deutlich geschrieben, du weißt welcher Trailer gemeint ist, siehe deinen Satz: Ein Batman war da in den ersten Trailern (Snyder-Material) z.B deutlich mehr auf Iron Man getrimmt als im fertigen Film. Dann bitte ich dich, doch den Link zu diesem Trailer zu liefern. Ich geh doch jetzt nicht alle Trailer durch, wobei ich nichtmal weiß welchen du meinst. Ich kennen keinen der so aussieht wie Iron Man, oder so wirkt wie dieser.

@BeTa Werde ich auch nie verstehen warum gerade Gebäude oder Landschaften per CGI hergestellt werden müssen. Es gab die Zeit der Zeichner und Maler, die ein Hintergrund wie ein Foto gezeichnet hatte. Auf der Welt gibt es Wüsten und Städte, die man per Bildbearbeitung farblich und auch optisch anpassen oder umgestalten kann. Warum immer das teure CGI? Klar wiederspreche ich mich wieder mal selber, weil ich vor ein paar Tagen schrieb, bitte kein billiges CGI. Hinter.- und Vordergrund müssen mit den Figuren eine Einheit bilden, doch diese war mehr als nur einmal bei allen DC Filmen nicht vorhanden. MoS war da eine positive Ausnahme.

Ich bleibe aber bei dem Wüstenhörnchen JL. Wenn ich einen Gegner habe, der real sein soll, dann kann ich kein solches Ding in den Film bringen. Könnte man ja gleich die Knetfiguren von Wallace & Gromit nutzen. Bei SW Snoke oder Thanos passte es, weil beides Erscheinungen sind, die nur die Figur verkörpern sollen und sich bisher nie als reale Figur aufgetreten sind.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
24.11.2017 18:48 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 222 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Also ich bin aus dem Lager Marvel und konnte mit MOS und BVS überhaupt nichts anfangen und haben auch viele Negative Kommentare bezüglich dieser Filme hier gelassen. Aber JL war echt cool und ich fande ihn trotz seiner Schwächen für gut. Man merkt den Film an das 2 Köche am Werk waren nd genau das ist es wohl. Ich habe hier und da gemerkt was jetzt vom wem gedreht wurde. Und die Whedon Szenen waren cool. Man muss dringend weg von dieser Art und Weise wie Snyder seine Filme macht. Ich mag z.B nicht diese dauernden Zeitlupe Aufnahmen nicht und damit meine ich nicht die coolen Szenen von Flash. Sondern hier und da im Kampf der anderen. Auch das zu viele CGI muss aufhören. Man kann doch wohl irgendwo ein Gebäude finden das als Kulisse für Wayne Manor dienen kann, dann muss man es nicht billig animieren. Ich bin der Meinung man kann auf JL aufbauen . Aber wahrscheinlich wird das DCU schneller wieder eingestampft als gedacht. Ich brauche keine Filme über Batgirl, Joker, Harley Queen, und andere neben-/ bösecharaktere. Ich möchte mehr über die JL Helden sehen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.11.2017 12:15 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.345 | Reviews: 16 | Hüte: 231

@Kal-El
Naja, wie gesagt, Humor war das kleinste Problem des Films. Dass es anders werden würde wie bei BvS war ja klar, da hat Whedon nichts verändert wenn man an die Trailer denkt. Und ob jetzt ein Snyder-dunkel-Filter drüber liegt oder die Endschlacht nun am Tag stattfindet, ändert meiner Meinung auch nur visuell etwas.
Schlussendlich war der Film vom Humor jetzt nicht anders als WW, welcher ja scheinbar perfekt war.

Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
24.11.2017 09:17 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 419 | Reviews: 1 | Hüte: 7

Ich habe den Link angeklickt, ich habe nicht die Zeit alles anzuschauen vor allem weil es angeblich von irgendwelchen Insidern kommt...

Fakt ist doch, dass Whedon mehr auf Witze/Humor steht als z.B. ein Snyder. Siehe Tweet bezüglich Thor 3. Ich möchte kein DC-Komödie, falls das trotzdem raus kommt, dann werde ich es genauso ignorieren wie z.B. Thor 3. Mehr wollte ich damit nicht sagen.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
24.11.2017 08:55 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.163 | Reviews: 1 | Hüte: 232

@Duck-Anch:

Egal wie wir das umdrehen und wenden. weder Snyder cut (Ob er besser oder schlechter war/ist) werden wir wahrscheinlich nicht zu sehen bekommen. Selbst Whedon nachdrehen, wurde auch verstümmelt... eiglt hätte sagen können: ‚,ihr könnt mich alle mal an arsch lecken‘‘ ... aber irgendwie ist er sehr gelassen, was das angeht. Ich gehe davon aus, er will weder WB noch DC verärgert. Weiß er wollte ja immer ein Batgirl Film machen. Und diese Gelegenheit, wird er durch seinen Sturheit nicht kaputt machen. Aber schade um beiden Snyder v Whedon Version. Ich kann nur und hoffe, das WB dazu lernen, das die in Zukunft an DC nicht so ein zu pfuschen. Wan v Reeves habe es vorgemacht. Pfusch WB an deren Projekt? Sind die schneller weg, als the Flash schneller rennen kann. Das sollte mMn DC Regisseur in Zukunft machen, wenn WB jmd anheuern.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.11.2017 08:25 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.345 | Reviews: 16 | Hüte: 231

@Kal-El
Lies dir mal luhps Links durch. Ich kann natürlich auch nur spekulieren, aber angeblich gibt es wie immer Insider, auch die verschiedenen Ähnlichkeiten aus früheren Filmen von beiden geben Hinweise. Zum Thema haben wir auch in den Kommentaren zum Film selbst diskutiert, wobei es dort 2 komplett unterschiedliche Versionen gibt: eine wo Whedon viel verbessert hat, eine wo alles schlechter ist und mittlerweile denke ich, dass letzte eher Fanwünschen entspricht als der Wahrheit.
Wie gesagt, es ist nur Spekulation, aber gerade die Lasso-Szene z.B erinnerte mech doch sehr an die Szene mit Lokis Zepter in Avengers 1.

@duke
Schau dir alle Trailer einfach nochmal an, Batman/Bruce wird eher als Oneline-Typ dargestellt, der immer passende Antworten liefert, besonders in den ersten Trailern. Ein Großteil davon kam dann im fertigen Film ebenfalls vor, es war jedoch längst nicht so schlimm, die Oneliner saßen größtenteils und auch wegen der unterschiedlichen Schnitte und natürlich Länge eines Trailers gegenüber Film kam ein "normaler" eigenständiger Bruce rüber.

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
23.11.2017 22:53 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.335 | Reviews: 10 | Hüte: 277

Ich habe damals den Jubel nicht verstanden, wo man WB dafür lobte den Josh zu verpflichten. Klar kann man sagen, er hat sich in den Comicverfilmungen im MCU schon einen Namen gemacht und kennt sich mit Comicfiguren usw aus, aber das eine ist Marvel und das andere ist eben DC. Man macht doch auch keinen Schauspieler zum Gouverneur. Ups, falsches Thema. Wenn ich lese das Josh die Anfangssequenz schon lustig machen wollte und so drehte, und WB hier eingeschritten ist, dann bitte weg mit Whedon. Bei Disney wußte man wer Lord und Miller ist, und man hatte sie trotzdem falsch für den Han Solo Solo Film geordert, und nicht bemerkt welchen Unfug die in der Produktion treiben. Warum hat WB Whedon nicht noch mehr gestoppt, und ihn rausgeworfen. Auch wenn ich den Film relativ gut fand, hätte ich lieber noch länger gewartet bis man den richtigen Nachfolger für Snyder und DC findet.

@Quietscheentchen (den Namen hast du dir ja selber verpasst, und ich bleibe dabeiwink ) Also irgendwie verstehe ich jetzt das ganze gehate wegen Justice League nicht. Dem Großteil der User hat der Film doch gefallen. Hier hatet keiner, denn haten ist was anders, zudem ich das Wort hasse! Lese dir mal die meißten Kritiken durch, und du wirst bemerken, der Film gefällt zwar der Mehrheit, doch soviel positives sie auch erwähnen, soviel negatives gibt es auch, und das trifft leider auf die Dinge zu, die Josh verzapft hat. Übrigends sollte man auch mal die Kritiken über seinen Avengers Ultron Film mal lesen, denn die waren nicht gerade die besten. Whedon will ich nicht mehr im DCEU haben, hören oder lesen. Zudem ich zwar gerne ein Batgirl sehen möchte, kann aber auch gerne darauf verzichten, denn in den nächsten 6-7 Jahren brauch ich sie nicht.

@Duck Ein Batman war da in den ersten Trailern (Snyder-Material) z.B deutlich mehr auf Iron Man getrimmt als im fertigen Film. Könntest du diesen mal einfügen, denn ich weiß nicht ob ich diesen kenne.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
23.11.2017 20:51 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.115 | Reviews: 93 | Hüte: 267

@Kal-El
"wir beide wissen doch gar nicht genau welche Szenen wer gedreht hat ... oder weißt du das etwa?"

Mutmaßliche Insider Leaks und Gerüchte, also mit Vorsicht zu genießen.

  • https://www.reddit.com/r/DCEUleaks/comments/7dob2k/resetera_insider_leaks_snyder_original_cut_details/
  • http://www.the-heroes-universe.com/blog/geruechtekueche-lest-hier-zack-snyders-urspruengliche-version-von-justice-league/

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
23.11.2017 17:48 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 419 | Reviews: 1 | Hüte: 7

@Duck: wir beide wissen doch gar nicht genau welche Szenen wer gedreht hat ... oder weißt du das etwa?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
23.11.2017 16:30 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.345 | Reviews: 16 | Hüte: 231

@Kal-El
Wenn es ihm großen Spaß bereitet Komödien zu drehen, dann soll er, aber er soll bitte aus den DC Helden keine Kabaratisten machen.

Also ich finde jetzt nicht, dass es in JL übertrieben viel Humor gab, nein der Film hatte da ne überragend gute Balance. Klar, ein stolpender Flash ist dann sehr Whedon-like, vor allem die meisten Sprüche passten. Auch die Lasso-Szene war für mich eines der Highlights. Ein Batman war da in den ersten Trailern (Snyder-Material) z.B deutlich mehr auf Iron Man getrimmt als im fertigen Film.

Kann ich so nicht unterschreiben. Es gibt genug andere Regisseure.

Die ja scheinbar Schlange standen einen Film, der scheinbar nicht die volle Unterstützung des Studios hatte, innerhalb von 2-3 Monaten fertigzudrehen und ins Kino zu bringen.

Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
23.11.2017 16:12 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 419 | Reviews: 1 | Hüte: 7

@Duck:

Ich kann Joss Whedon verstehen, wenn er nach all dem Gehate nach JL und Avengers 2 erstmal die Schnauze voll hat von all den negativen Stimmen und den nie zufrieden stellbaren Fans

Whedon steht es frei sich zu entfallten. Wenn es ihm großen Spaß bereitet Komödien zu drehen, dann soll er, aber er soll bitte aus den DC Helden keine Kabaratisten machen.

Ohne ihn wäre JL nicht ins Kino kommen

Kann ich so nicht unterschreiben. Es gibt genug andere Regisseure.

Batgirl brauche ich allerdings immer noch nicht.

Ich auch nicht. Batgirl sollte ganz unten auf der Liste stehen. Aber nach dem finanziellen Erfolg von WW kann ich mir gut vorstellen, dass WB Batgirl trotzdem bringen will ...

Avatar
Poncho : : Moviejones-Fan
23.11.2017 16:02 Uhr
0
Dabei seit: 26.09.17 | Posts: 46 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Soweit ich das mitbekommen habe, schneidet der Film beim Publikum ausgesprochen gut ab. Ich werde es morgen Abend selber beurteilen können.
Ich freue mich jedenfalls auf den Film und bin gespannt!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
23.11.2017 13:28 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.345 | Reviews: 16 | Hüte: 231

Bleiben wir mal gespannt wie die gesamte Sache sich entwickelt. Ich kann Joss Whedon verstehen, wenn er nach all dem Gehate nach JL und Avengers 2 erstmal die Schnauze voll hat von all den negativen Stimmen und den nie zufrieden stellbaren Fans. Ohne ihn wäre JL nicht ins Kino kommen, das wäre natürlich auch negativ aufgenommen worden, so hat er wohl das beste in der Kürze der Zeit gemacht.
Batgirl brauche ich allerdings immer noch nicht. Gerade nach JL würde ich es wichtig finden, wenn man sich auf die gerade etablierten Figuren konzentriert und ihnen noch mehr Profil vergibt. Batman-Solo, Superman-Solo, Aquaman-Solo, WW-Solo, Flash-Solo (und erst danach Flashpoint) sowie Greenlantern, Shazam und SSQ 2.

Forum Neues Thema