Virtueller Dschungel: "Jumanji"-Casting bestätigt die Story + Fotos & Videos

Vier Spieler, vier Avatare

Virtueller Dschungel: "Jumanji"-Casting bestätigt die Story + Fotos & Videos (Update)

20 Kommentare - Di, 04.10.2016 von R. Lukas - Also stimmt es, die "Jumanji"-Fortsetzung geht mit der Zeit und tauscht das Brett- gegen ein Videospiel aus. Jetzt wurden die jungen Gamer gecastet.

Virtueller Dschungel: "Jumanji"-Casting bestätigt die Story + Fotos & Videos

Update 3: Gut, dass der Jumanji-Cast so Instagram-begeistert ist. Sonst würden wir jetzt (unten) nicht sehen, wie Kevin Hart ausnahmsweise mal Dwayne Johnson überragt, Karen Gillan mit ihren beiden Stuntdoubles post, sich Johnson am Set herumkutschieren lässt, während seine Kollegen per pedes und in Jack Blacks Fall Eiscreme futternd unterwegs sind, und die drei Männer am Set abhängen. Außerdem zeigt uns Gillan, wie schwer man es als Schauspielerin doch hat.

++++

Update 2: The Rock kriegt sie alle vor die Kamera. Jetzt ließ er sich zusammen mit Nick Jonas ablichten, der als ein Drittel der Jonas Brothers bekannt wurde, mittlerweile aber auch als Schauspieler Karriere macht. Johnson heißt ihn offiziell bei Jumanji willkommen und lässt uns einen ersten Blick auf ihn werfen.

++++

Update: Und wieder zeigt uns Dwayne Johnson, wie viel Spaß er und seine Co-Stars im Jumanji-Dschungel haben. Sie alle tauchen in seinem neuesten Instagram-Video auf, scrollt einfach nach unten durch.

++++

Wir kennen ihre Namen und ihren Look: In Jumanji erleben wir Dwayne Johnson als Dr. Smolder Bravestone, Karen Gillan als Ruby Roundhouse, Jack Black als Professor Shelly Oberon und Kevin Hart als Moose Finbar, die alle sehr überzogen dschungelmäßig aussehen. So weit, so gut. Aber wie soll es ablaufen? Was ist die Story?

Ende letzter Woche gab Johnson das Casting von vier Youngsters bekannt, die er liebevoll die "Jumanji Juniors" nennt: Ser’Darius Blain (When the Game Stands Tall), Madison Iseman (Still the King), Alex Wolff (My Big Fat Greek Wedding 2) und Morgan Turner (Mildred Pierce). Laut Mashable-Reporter Jeff Sneider spielen sie Teenager, die nachsitzen müssen und in eine Videospiel-Version von Jumanji hineingesaugt werden, wo sie dann die Gestalt virtueller Avatare annehmen, um ein Juwel ausfindig zu machen. Offenbar stolpern sie irgendwo in der Schule über eine alte Spielkonsole, auf der das Game läuft. Und diese Avatare sind, wie schon gemunkelt wurde, die vier oben Genannten.

Wer zu wem gehört, ist noch nicht 100%-ig klar, aber Johnson soll Wolffs Avatar sein, während Black wohl von einem der Mädels gesteuert wird. Möglich also, dass Gillan deswegen so spärlich bekleidet ist, weil ihr Charakter von einem hormongesteuerten Jungen erschaffen wurde. Dann müsste das zweite Mädchen allerdings mit Hart spielen. Nick Jonas (Kingdom) und Rhys Darby (Radio Rock Revolution) wirken auch mit, über ihre Rollen weiß man noch gar nichts.

Jumanji startet am 27. Juli 2017 in unseren Kinos. Dass nicht nur Johnson lustige Set-Videos drehen kann, beweist Hart weiter unten. Er quatscht Black voll, während der seinen Reis futtert, und veralbert danach den "Großen". Sein Glück, dass The Rock Spaß versteht.

 



 

 



 



 

 

 

Three Martha's ready to kick some ass in the jungle. @jahnelly and Emily #JumanjiMovie #roundhouse

Ein von Karen Gillan (@karengillanofficial) gepostetes Foto am


 

 


 

 

Ein von therock (@therock) gepostetes Foto am


 

 

Being an actress is hard...

Ein von Karen Gillan (@karengillanofficial) gepostetes Video am


 

Galerie von Jumanji
Filmgalerie zu "Jumanji"
Quelle: The Rock
Was sagst du dazu?
Login mit Facebook

DVD & Blu-ray

Harry Potter - The Complete Collection [8 DVDs]PetsStar Trek 13 - Beyond [Blu-ray]Bibi & Tina - M?dchen gegen Jungs!Game of Thrones - Staffel 6 [5 DVDs]

Horizont erweitern

0%-Filme bei Rotten Tomatoes, die man gesehen haben muss!Die besten Filme 2014Videospieleverfilmungen - Die besten und schlechtesten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

20 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
CMetzger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 29.09.2016 | 07:23 Uhr29.09.2016 | Kontakt
Jonesi

Oh, ich hab grad beim durchscrollen gedacht, auf dem einen Bild das ist nicht Nick Jonas neben The Rock, sondern Eli Roth als Donny Donowitz aus Inglorious Basterds...

@General:
Ich kann es voll und ganz verstehen, Kevin Hart gehört auch nicht wirklich zu meinen Lieblingen, dennoch gebe ich dem Film eine Chance, ich vermute/hoffe, dass die meiste Screentime The Rock und Jack Black haben, die beiden sehe ich echt gerne ;)

GeneralGrievous
Moviejones-Fan
Geschlecht | 28.09.2016 | 17:19 Uhr28.09.2016 | Kontakt
Jonesi

Mit Kevin Hart werde ich einfach nicht warm. Sorry. Der Typ nervt einfach nur. The Rock und Jack Black mag ich als Schauspieler dagegen sehr. Was man den Leuten definitiv nicht vorwerfen kann, dann dass sie keinen Spaß am Set haben. smile

AvecPlaisir
Moviejones-Fan
28.09.2016 | 10:14 Uhr28.09.2016 | Kontakt
Jonesi

Ohje, ich bin skeptisch was das Konzept angeht. Ich habe ja tatsächlich auf ein Reboot gehofft das Referenzen zum alten Film nutzt. Dieses Avatar/Videospiel Prinzip spricht mich nicht an. Hört sich für mich alles sehr albern an. Die Bilder rocken mich auch nicht weg...

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 27.09.2016 | 17:55 Uhr27.09.2016 | Kontakt
Jonesi

@CMetzger
Mit Smartphones darfst du aber keine Arbeiten/Klausuren schreiben (Google, SMS, etc) wink

@bartacuda
Eigentlich würde ich in Jumanji auch lieber ein Brettspiel sehen (es soll ja eine Fortsetzung sein), aber mit Zathura bringst du ein gutes Argument. Da ist es durchaus verständlich, wenn The Rock und co. hier mit der Zeit gehen.

Bloodraven: "That face you make... look I so old to young eyes?"
Bran: "No. Of course not."
Bloodraven: "I do. Yes, I do. When 900 years old you reach, look as good you will not, hmm?"

Ormau
Moviejones-Fan
Geschlecht | 27.09.2016 | 13:51 Uhr27.09.2016 | Kontakt
Jonesi

Ich finde es schade, das es mit dem 95er Jumanji einfach nicht mehr in verbindung gebracht werden kann... da sowohl das Spiel, als auch die Art und weise (als Avatar) geändert wurde. Laut älterer News sollte ja der Charakter "Alan Parrish" als Respekt für Williams eine Rolle spielen. Das passt nur einfach nicht mehr zusammen : (

Einzigstes Trostpflaster wären ein paar Szenen, die nicht im Jungel spielen und diesen wieder über eine Kleinstadt herreinbricht. eine Story mit Herz und rührendem Ende, sowie einem tollen Soundtrack erwarte ich hier jedefalls nicht.

Ob die Spielkonsole das markante Trommelklopfen abgeben wird ?

MrBond
Moviejones-Fan
Geschlecht | 27.09.2016 | 10:01 Uhr27.09.2016 | Kontakt
Jonesi

Es ist doch häufig so, dass Neuinterpretationen der aktuellen Zeit angepasst werden. Gutes Beispiel z.B. Erich Kästners Fliegendes Klassenzimmer. Erste Verfilmung 1954, zweite 1973 und dritte 2003. Jedes mal lag die selbe Geschichte zugrunde. Die Story wurde 1933 geschrieben. Am nächsten kommt die 54er Fassung. Sind die Schüler am Schluss noch mit dem Zug gefahren, durften sie 1973 schon in eine Boeing 747 einsteigen, machten Popmusik und trugen lange Haare. 2003 war Rap angesagt, die "Kids" hatten sich extrem verändert im Vergleich zu den Vorgängern. Diese Filme sind Zeitgeschichte in Reinkultur. Jede Generation hat ihren Lieblingsfilm. Mein persönlicher Favorit ist die 73er Fassung, auch wenn sie offiziell nicht an die 54er Fassung kommt. Trotzdem, damit bin ich aufgewachsen und ich liebe diese Verfilmung!

“To be is to do” — Socrates.
“To do is to be” — Jean-Paul Sartre.
“Do be do be do” — Frank Sinatra.

bartacuda
Mitternächtlicher Haijäger
Geschlecht | 27.09.2016 | 09:33 Uhr27.09.2016 | Kontakt
Jonesi

@topic

Für mich ist die Adaption/Neuinterpretation als Computerspiel die einzig logische Konsequenz sich dieses Themas erneut anzunehmen.

@Duke

Entschuldige, wenn ich dich jetzt stellvertretend für den ein o. anderen User ansprechen, aber mir sind deine Kommentare nur gerade besonders aufgefallen. Im Fall von Roque One "stört" es dich, dass man sich "nichts neues einfallen lässt" und auf bekannte Handlungsabläufe zurückgreift. In diesem Fall und auch in anderen Fällen einer Neuinterpretation "monierst" du, dass man Altbewährtes über den Kopf wirft. Damit bewegst du dich hier sicher nicht allein.

Für mich persönlich ist das nicht ganz nachvollziehbar. Warum sollte man im Fall von Jumaji (neu) den Kids ein Brettspiel nahe bringen? 1. bin ich mir sicher, dass Brettspiele sich auch heute noch einer Beliebtheit erfreuen und 2. hierfür gibt es doch Jumanji (alt) bzw. das hat man ja schon mit Zathura versucht, der aber nun nicht gerade erfolgreich lief.

Ich will ja gar nicht im Vorfeld behaupten, dass dies ein guter Film wird. Aber die Idee ist zumindest für ein "Remake" zeitgemäß umgesetzt und gibt ihm m.M.n. eine größere Existenzberechtigung, als z.B. einem Ghostbusters Remake.

Und wenn wir mal ehrlich sind, Bei Tron hat es dich doch auch nicht gestört, dass da jemand in einem Computerspiel gelandet ist, oder?

wink

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
WiNgZzz
Moviejones-Fan
Geschlecht | 27.09.2016 | 09:30 Uhr27.09.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 27.09.2016 09:32 Uhr editiert.

Das ist es was ich eben nicht denke, es macht mMn heute nicht mehr Sinn aus Jumanji ein Viedospiel zu machen, als es 1995 Sinn gemacht hätte. Ist ja nicht so, das Brettspiele komplett ausgestorben wären. Außerdem war das Brettspiel im Film schon mindestens 100 Jahre alt, warum und wie sollte da ein Videospiel draus werden.

Man könnte sicherlich über Sinn und Logik des "Universums in dem es eine Parallelwelt in einem Brettspiel gibt" streiten, aber das mit dem Videospiel ist mir ehrlich dann doch zu weit hergeholt.

Im Kontext zum ersten Film, ergibt das mit den Avataren für mich (zumindest bisher) auch überhaupt keinen Sinn.

Ach komm...

MrBond
Moviejones-Fan
Geschlecht | 27.09.2016 | 09:27 Uhr27.09.2016 | Kontakt
Jonesi

@off-topic

Oh Gott, ich glaub` ich werde alt... ahhhhhhh...

“To be is to do” — Socrates.
“To do is to be” — Jean-Paul Sartre.
“Do be do be do” — Frank Sinatra.

Mindsplitting
Moviejones-Fan
Geschlecht | 27.09.2016 | 09:12 Uhr27.09.2016 | Kontakt
Jonesi

Zum Film: Denke die Adaption macht Sinn in der Form. Wir sind nunmal im Jahre 2016 angekommen ;)

Zur Diskussion: Allgemeinwissen nimmt in der Tat immer mehr ab. Das liegt aber meiner Meinung nach nicht (nur) an Spielen und Konsolen. Brettspiele waren auch nicht bildungsfördernder als ein Sim City oder GTA5. Oder ist jemand der Meinung das Monopoly mehr Finanzgenies hervorgebracht hat als ein Anno Wirtschaftsexperten ;)


1
2