Von der Leine gelassen: Erster "Rampage"-Trailer mit The Rock

The Rock und der Gorilla

Von der Leine gelassen: Erster "Rampage"-Trailer mit The Rock (Update)

24 Kommentare - Fr, 17.11.2017 von N. Sälzle - Von einem Affen fehlt auf den ersten Bildern aus "Rampage" noch jede Spur, sieht man mal von der Spur der Verwüstung ab, die Dwayne Johnsons guter Filmkumpel hinterlassen hat.

Von der Leine gelassen: Erster "Rampage"-Trailer mit The Rock

Update: Affe, Wolf und Krokodil! Rampage sieht nach einem überraschend spaßigen Trashfest aus. Der erste Trailer vermittelt euch einen Eindruck dessen, was da aus dem Urwald auf uns zukommt.

"Rampage" Trailer 1 (dt.)
Der Videoplayer(14311) wird gestartet
"Rampage" Trailer 1
Der Videoplayer(14302) wird gestartet

++++

Update: Dürfen wir vorstellen? George, der seltene und selten gigantische Albino-Silberrücken! Mit einem ersten Rampage-Poster verdeutlicht Dwayne Johnson die vorherrschenden Größenverhältnisse und wiederholt noch mal sein Motto: Wenn Tiere einen mögen, schlabbern sie einen ab. Wenn nicht, fressen sie einen. Und er kündigt auch an, wann genau der Trailer erscheint.

++++

Im kommenden Jahr ist der Affe los - und Dwayne Johnson macht Jagd auf ihn. Rampage basiert auf dem gleichnamigen Arcade-Videospiel von 1986 und erzählt die Geschichte des Wissenschaftlers Davis Okoye, der mit Menschen nicht viel anfangen kann und seine Zeit lieber mit den Silberrücken George verbringt, den er seit dessen Geburt umsorgt.

Als ein illegales Genexperiment fehlschlägt, verwandelt George jedoch in ein riesiges, wütendes und unkontrollierbares Monster, das sich gemeinsam mit anderen mutierten Alphatieren (ein Wolf namens Ralph und ein Alligator namens Lizzie) auf einen Zerstörungsfeldzug durch Nordamerika begibt und alles in Schutt und Asche legt, das ihm im Weg steht. Okoye arbeitet derweil fieberhaft daran, ein Gegenmittel zu finden, George zu retten und die Menschheit vor weiterem Schaden zu bewahren.

Vom Set von Rampage hatte Johnson schon diverse Eindrücke geteilt. Erste Szenenbilder gibt es nun bei USA Today, die sofort auch Einzug in unsere Galerie gefunden haben, und im Interview verspricht Johnson einen wilden Action-Survival-Ritt. Des Weiteren meldete er sich via Facebook mit einer Challenge zum Film zu Wort, die ihr neben den Fotos unter der News findet. Besonders spannend dürfte für die meisten allerdings sein, dass der erste Trailer kurz bevorsteht. Am morgigen Donnerstag soll er aufschlagen!

Dann sollten wir neben Johnson unter anderem auch Naomie Harris als hilfreiche Genforscherin, Malin Akerman als Oberschurkin, Joe Manganiello als Anführer einer privaten Militäreinheit und Jeffrey Dean Morgan als Regierungsagent zu Gesicht bekommen. Für die visuellen Effekte ist Weta Digital zuständig, seinen Regisseur Brad Peyton kennt Johnson bereits von San Andreas und Die Reise zur geheimnisvollen Insel. In die Kinos kommt Rampage am 10. Mai 2018.

 


Galerie von Rampage
Filmgalerie zu "Rampage"Filmgalerie zu "Rampage"
Quelle: USA Today

DVD & Blu-ray

Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel [4 DVDs]Die Sch?ne und das Biest (Live-Action)Bibi & Tina - Tohuwabohu totalGame of Thrones: Die komplette 7. Staffel [Blu-ray]

Horizont erweitern

Runter vom Index! Einst furchtbar verboten, heute Uncut zu habenUnaussprechlich: Wie werden Darsteller richtig ausgesprochen - Teil 2Die besten Thriller

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

24 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
TamerozChelios
Moviejones-Fan
Geschlecht | 18.11.2017 | 01:18 Uhr18.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Und wieder ein Film, der floppen wird.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Uatu
The Watcher
Geschlecht | 17.11.2017 | 18:38 Uhr17.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 17.11.2017 18:50 Uhr editiert.

Gefällt mir sehr. Eigentlich genau das, was ich mir erhofft hatte. Ein größerer B-Movie mit Riesenmonstern auf einer Rampage durch eine Großstadt.
Die typisch-trashige the Rock-Fun-Action-Schiene ist für diese spaßige Arcadevorlage genau die richtige Herangehensweise.
Könnte eine echte Trashperle zwischen den ganzen Blockbustern werden.

Ich hoffe, daß auch das alte Arcadeflair etwas eingefangen wird und vielleicht auch irgendeine Anspielung auf die Verwandlungen, da die Riesenmonster im Spiel ja eigentlich Menschen sind.

RonZo
Moviejones-Fan
Geschlecht | 17.11.2017 | 18:31 Uhr17.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Sieht tatsächlich besser aus als erwartet. Am Kinotag für schmales Geld ne Überlegung wert... Und da The Rock für mein empfinden gerade bei der U20 Fraktion ein Publikumsmagnet ist traue ich dem Film zu ein (finanzieller) Erfolg zu werden (ähnlich wie San Andreas -auch ein total dumm-stumpfer Actionstreifen. Aber ein Box Office Hit).

Kothoga
Moviejones-Fan
Geschlecht | 17.11.2017 | 18:29 Uhr17.11.2017 | Kontakt
Jonesi

The Rocks letzter richtig guter Streifen war eindeutig "Pain&Gain" - da glänzt er noch als bibelfester drogensüchtiger Bodybuilder (!?), das war auch der letzte brauchbare Film von Michael Bay. Mit Abstrichen danach noch "San Andreas" und "Central Intelligence", aber doch eher alles seichtere Kost. Zuletzt reißt er ja einen Film nach den anderen runter und "Jumanji" darf man jetzt nicht gleich schlechtreden, aber das wird auch ein recht albernes kurzweiliges Vergnügen werden und an Robin Williams Film wohl nicht rankommen. "Rampage" wird bestimmt auch Spaß machen, aber gehst rein, gehst raus, hast wieder vergessen. Der große Schauspieler war er ja noch nie aber zuletzt macht er eindeutig mehr Masse statt Klasse und setzt voll und ganz auf seine Anziehungskraft. Mal schauen wie lange das noch gut geht!

Andra
Moviejones-Fan
Geschlecht | 17.11.2017 | 16:45 Uhr17.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Gefällt mir auf erschreckend unterhaltsame Weise smile Den hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm. Was mir positiv auffällt, dass The Rock bei aller Action auch ernstere Töne anschlägt. Kein Vergleich zum Beispiel zu Jumanji.

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 17.11.2017 | 15:41 Uhr17.11.2017 | Kontakt
Jonesi

@Geist
Einen kulturellen Hintergrund und ähnliches habe ich auch nicht erwartet. Mir geht es eher, dass man in Richtugn Jurassic Park geht und kurz mal innehält, den Finger hebt und deutlich macht, dass der Mensch nicht Gott spielen soll und dass illegale Forschung an Tieren nicht wirklich vertretbar ist. Wobei es im Trailer ja aussieht, als wäre es Alientechnik? Naja, ich bin da vielleicht etwas voreingenommen aber mit der Wolfsdiskussion in Europa und dem immer näher kommenden Aussterben der Gorillas würden mir schon paar Minuten Ruhe und Tiefe ne schöne Abwechslung geben. Für mich sind dies eben echte Tiere und keine "Fantasywesen".

MD02GEIST
Godzilla Fan #1
Geschlecht | 17.11.2017 | 14:35 Uhr17.11.2017 | Kontakt
Jonesi

@ Duck und @ all who are interested
Also du darfst ja nicht vergessen, dass die japanischen Filme die Reihe durchweg deswegen immer eine versteckte Botschaft inne haben, weil dies eben dem kulturellen Hintergrund geschuldet ist.

Für RAMPAGE. Ich sehe hier ganz klar einen reinen sinnfreien Action-Film. Sicher wird bestimmt im Plot eine Aussage wie "so was darf nie wieder geschehen" kommen, jedoch halte ich selbst diese Aussage für diesen FIlm nur für leere Wörter.

RAMPAGE will Action zeigen, mittendrin Dwayne Johnsson und mehr wird es auch nicht werden. Selbst KONG - SKULL ISLAND (2017) hatte hier etwas Tiefe, diese kam ja von John C. Reilly.

Ich persönlich gebe mich halt deswegen damit zufrieden, weil ich etwas anderes für eine Verfilmung des Game-Klassikers nicht erwarten kann. Ferner würde ich diese Kreaturen hier nicht als Kaiju bezeichen, wenn dann eher als "Gaiju".

Eine Wortspielerei aus den Wörter "Gaikoku" und "Kaiju". Gaiju kannst du damit als "Ausländisches Monster" bezeichnen.

Ferner.

Der Unterschied zwischen RAMPAGE und Asylum ist natürlich das Budget, aber sonst unterscheiden diese die sich überhaupt nicht was die Machart angeht. Aber: ich sehe mir hier gerne Dwayne Johnsson an, weil er einfach mehr Charisma in die Rolle hier bringt, als irgendjemand der quasi frisch gecastet wurde oder dermaßen unbekannt ist, dass selbst ich, der gerne unbekannte Gesichter in einem Film sieht, dann doch stark auf dei Geduldsprobe gestellt werde.

Viele Asylum-Kreaturen sind wunderbare Ideen, aber bedingt durch das geringe Budget wird dort einfach nur versucht das Beste zu machen.

Ehrenhaft ja, aber es funktioniert bei denen einfach nicht. Lieber unfreiwillige Komik als gewollte Komik, die gestelzt = künstlich kommt.

Ein anderes Thema. Johnsson und seine Filme

Sicher Johnsson hat momentan echt einen bermerkenswerten Film-Output. Das "gut" oder "schlecht" will ich nicht ansprechen. Aber die Leute wollen ihn sehen, oder sehe ich dies falsch?

Vielleicht kann ja jemand eine Topliste seiner Filme machen. Ich kenne nur wenige Produktionen mit ihm, weil ich ja noch reichlich anderes zum Schauen habe. Doch die Filme die ich kenne, unterhielten mich und nichts anderes erwarte von RAMPAGE, wie schon gesagt.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 17.11.2017 | 13:44 Uhr17.11.2017 | Kontakt
Jonesi

@luhp
Naja, ich erwarte mir aber schon von einem Blockbusterfilm, der allgegenwertig sein wird, schon mehr als ne typische Asylum-Produktion, von denen ich nur die Titel kenne. Geist wird sicher da noch was besteuern, aber auch diese Kaiju-Filme hatten immer ne Botschaft. Und hier ist es für mich das Gleiche - Menschenaffe, Gefangenschaft, wissenschaftliche Versuche,... - klar wird hier Action groß geschrieben, aber da sollte doch auch ne kleine Botschaft drin sein ;)

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 17.11.2017 | 13:27 Uhr17.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Ihr fragt euch ernsthaft, was das für ein Film wird oder ob er eine tiefere Botschaft haben sollte?^^

Wir sehen hier einen Riesenaffen, einen Riesenwolf und ein Riesenkrokodil! Das ist nichts anderes als ein Film wie zu alten Kaiju-B-Movie-Zeiten oder z.B. "Mega Shark vs Giant Octopus", nur halt im Blockbustergewand mit bedeutend besseren Effekten. Ziemlich stupide, kann aber ser unterhaltsam werden.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 17.11.2017 | 12:11 Uhr17.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Hmm, irgendwie wirkt dies so als könnte man es nicht ernst nehmen - Trashfest wie MJ es schreibt. Alleine die Handlung ist ja immer noch ziemlich drüber. Allerdings versucht der Trailer es mit einem sehr ernsten Ton und so wirkt der Film dann sehr dramatisch und actionreich. Was der Film aber nun sein wird (ernster Ökofilm, Kaiju-Film oder ein Film der sich selbst auf die Schippe nimmt) wird nicht klar. Überrascht bin ich über das Design des Affen, sieht schon sehr hochwertig aus. Dagegen ist der Wolf irgendwie alles andere als ein typischer Wolf, naja.