"Thoroughbreds"-Trailer

Was ’ne Brut: Neuer "Thoroughbreds"-Trailer macht Mordslaune

Was ’ne Brut: Neuer "Thoroughbreds"-Trailer macht Mordslaune
1 Kommentar - Mo, 04.12.2017 von R. Lukas
Olivia Cooke und Anya Taylor-Joy schlagen Anton Yelchin im schwarzhumorigen Thriller-Drama "Thoroughbreds" ein Geschäft vor. Ein ziemlich krummes, wie sich herausstellt. Und blutiges.
Was ’ne Brut: Neuer "Thoroughbreds"-Trailer macht Mordslaune

Anton Yelchins viel zu früher Tod im Juni 2016 - er wurde nur 27 Jahre alt - ging einem sehr nahe. Als Andenken an sich hat er uns einige Filme hinterlassen, die posthum veröffentlicht wurden oder noch werden: Star Trek Beyond und Porto liefen im Kino, Wir gehören nicht hierher erschien direkt fürs Heimkino und Rememory ist zumindest in den USA schon draußen.

Bleibt noch Thoroughbreds. Regisseur und Drehbuchautor Cory Finley ist ein gänzlich unbeschriebenes Blatt, sein Hauptcast jedoch nicht (mehr). In einer seiner letzten Performances lässt sich Yelchin hier von Anya Taylor-Joy und Olivia Cooke um den Finger wickeln, zwei der vielversprechendsten Jungdarstellerinnen Hollywoods, die ein sympathisch soziopathisches Duo abgeben. War der erste Trailer noch ein Red-Band-Trailer, ist der neue ein normaler, deswegen aber nicht weniger kaltblütig.

"Thoroughbreds" Trailer 1

Der Videoplayer(14368) wird gestartet

Lily (Taylor-Joy) und Amanda (Cooke), Freundinnen aus Kindertagen, die sich über die Jahre auseinandergelebt haben, treffen sich im vorstädtischen Connecticut wieder. Lily ist zu einer geschliffenen Oberschichts-Teenagerin herangereift, hat ein feines Internat besucht und ein begehrtes Praktikum absolviert. Amanda wiederum hat einen scharfen Verstand und ihre ganz eigene Attitüde entwickelt, ist dabei allerdings zur gesellschaftlichen Außenseiterin geworden.

Obwohl sie anfangs völlig inkompatibel scheinen, finden sie über Lilys Verachtung für ihren gewalttätigen Stiefvater Mark (Paul Sparks, House of Cards) einen Zugang zueinander, und während ihre Freundschaft wächst, beginnen sie, die zerstörerischsten Neigungen der jeweils anderen zum Vorschein zu bringen. Es geht so weit, dass sie einen lokalen Ganoven, Tim (Yelchin), anheuern und die Dinge selbst in die Hand nehmen, um ihre Leben geradezurücken.

Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Focus Features
Erfahre mehr: #Thriller, #Trailer
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
TiiN : : Pirat
04.12.2017 20:31 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.229 | Reviews: 74 | Hüte: 104

Anton Yelchin war ein wirklich toller Darsteller, welcher zu den großen Gewinnern vom neuen Star Trek gehörte. Auch sein Kyle Reese in Terminator 4 war klasse ... ein Drama, was ihm damals passiert ist.

Der neue (letzte?) Film wirkt nicht schlecht.

Forum Neues Thema