Thor - Tag der Entscheidung

News Details Kritik Trailer Galerie
Aufs richtige Umfeld kommt es an

Weshalb diese "Thor 3"-Szene geändert wurde - Wo steckt Lady Sif?

Weshalb diese "Thor 3"-Szene geändert wurde - Wo steckt Lady Sif?
1 Kommentar - Di, 24.10.2017 von N. Sälzle
Dass Szenen in einem Film nachträglich - sei es durch Nachdrehs oder CGI - geändert werden, ist nichts Neues. Taika Waititi führt für eine solche Szene in "Thor 3" einen sehr guten Grund an.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Weshalb diese "Thor 3"-Szene geändert wurde - Wo steckt Lady Sif?

Update: Ein weiterer Clip, zwei weitere TV-Spots und ein neuer Extended Spot stehen für Thor 3 - Tag der Entscheidung bereit, das vorweg. Unten werdet ihr fündig.

Nicht, dass es groß thematisiert wird, aber Tessa Thompson hat ihre Valkyrie als bisexuell geoutet. Sie schere sich auch kaum darum, was die Männer von ihr denken, schreibt Thompson in einem Tweet. Diese Rolle zu spielen, hat ihr Riesenspaß gemacht. Aber wo ist eigentlich Thors  (Chris Hemsworth) andere Kriegergefährtin, Lady Sif? Vorsicht, dicker Spoiler!

Wenn sie auf Asgard war, so Kevin Feige, ist sie vielleicht nicht mehr am Leben. Das sei einer der Vorteile, sie nicht im Film zu haben. Taika Waititi erklärt es sachlicher: damit, dass Lady Sif von einer vielbeschäftigten Schauspielerin (Jaimie Alexander) gespielt wird, die keine Zeit hatte, weil sie für eine TV-Serie (Blindspot) vor der Kamera stand.

++++

Dem findigen Trailer- und Clip-Gucker ist es vermutlich schon aufgefallen, eine Spoiler-Warnung gibt es dennoch: Eine Schlüsselszene in Thor 3 - Tag der Entscheidung wurde verändert. Zunächst mag es eher flüchtig erscheinen, stehen doch die Charaktere in dieser Szene eindeutig im Vordergrund. Spätestens auf den zweiten Blick ist es aber offensichtlich: Die Szene, in der Hela (Cate Blanchett) Thors guten, alten Hammer vernichtet, hat einen neuen Hintergrund erhalten.

Zerstört die finstere Göttin Mjölnir im ersten Trailer noch in einer Gasse, findet das Ganze nun auf einer hügeligen Wiese mitten in der Natur statt, fernab des hektischen Straßenverkehrs und lebhaften Stadttreibens. Warum die Szene auf diese Weise abgeändert wurde, verrät Regisseur Taika Waititi. Zu Beginn des Interviews scherzt er noch und meint, man könne jeden fragen, Felder seien einfach cooler als Gassen. Eine ehrliche Antwort hat er aber ebenfalls parat.

Bis es zu der betreffenden Schlüsselszene kommt, sei Thor 3 - Tag der Entscheidung so schnell und hektisch, dass man doch lieber einen friedlicheren Ort aufsuchen wollte, um den Charakteren - und den Zuschauern - eine Verschnaufpause zu gönnen, erklärt Waititi. Man wollte bei Odin (Anthony Hopkins) sein, während er seine Weisheit mit allen Anwesenden teilt, und nicht im Hintergrund die doofen gelben Taxis hupen hören müssen.

Die vorherige New Yorker Umgebung habe sich für diese Szene furchtbar angefühlt, eine Szene, die angesichts dessen, was sich zwischen Odin, Thor und Loki (Tom Hiddleston) zuträgt, so emotional sein könnte. Darin sehen sich die drei zum ersten Mal nach langer Zeit wieder, und Odin sagt seinen Jungs, wie sehr er sie liebt. Ihnen sei es wichtig gewesen, dass dieses Wiedersehen in einer ruhigen und wunderschönen Umgebung stattfindet, beendet Waititi seine Ausführungen zum Schauplatz-Wechsel.

Wer noch ein wenig mehr Gefühlsduselei sucht, der findet sie in einem neuen Clip, der einen brüderlichen Moment zwischen Thor und Loki einfängt - inklusive einer Menge Humor. Davon gibt es auch im neuen TV-Spot ein wenig zu sehen, der aber wiederum mehr auf die actionlastigen Seiten des kommenden Kino-Hits setzt. Auf der großen Leinwand schlägt Thor 3 - Tag der Entscheidung am 31. Oktober ein.


Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Digital Spy
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Der Videoplayer(13862) wird gestartet
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
25.10.2017 08:51 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.234 | Reviews: 16 | Hüte: 223

@Sif
Ich bin immer noch ziemlich wütend über die Entscheidung sie aus dem Film zu lassen. In Thor 2 deutet man noch eine Dreiecksbeziehung zwischen Thor-Jane-Sif an, nur um sie im dritten Teil komplett durch Walküre zu ersetzen. Selbst wenn sie keine Zeit für den Dreh hatte, so sollte Sif wenigstens erwähnt werden. Naja, vielleicht bekommt Alexander ja so nochmal die Gelegenheit bei Agents of Shield 5 vorbeizuschauen.
Zu Walküres sexuellen Interessen: Who cares? Das wird im Film ja sowieso nicht thematisiert werden. Und wenn Feige entscheidet, dass Walküre in Infinity War trotz Bisexualität was mit Thor, Iron Man und Captain America anfängt und Black Widow und Gamora abserviert, dann kann die gute Thompson so viel reden wie sie will^^

Forum Neues Thema