DC-Extended Universe: Meine Reihenfolge
Auf welchem Platz liegt Justice League?

DC-Extended Universe: Meine Reihenfolge

Eine Liste von AldrichKillian mit 5 Filmen (Letztes Update: 19.11.17)
Nicht einverstanden? » Verwalte deine eigenen Toplisten!

Das "DC-Extended Universe" begann mit dem noch recht alleinstehenden "Man of Steel" und sollte nach dem Vorbild des immens erfolgreichen "Marvel Cinematic Universes" die großen Figuren und Geschichten der DC-Comics auf der großen Leinwand vereinen.
Nachfolgend meine persönliche Einschätzung der Reihe:

Suicide Squad
#5
Filmstart: 18.08.2016
Eine wirre, nichtssagende Aneinanderreihung von beliebigen Szenen in der ersten Hälfte und eine lange, eintönige Actionsequenz als zweite.
Dazu kaum vorhandene Charakterausarbeitung oder ein Handlungsbogen, sowie ein horrender Schnitt und fragwürdiger Soundtrack.
Einzig die Spielfreude von Smith und Robbie verhindern einen katastrophalen Totalausfall.
3/10 Punkten
Justice League
#4
Filmstart: 16.11.2017
Die Figureninteraktionen sind unterhaltsam, können jedoch nicht über die vielen Schwächen hinwegtäuschen.
Die Handlung ist einfach, risikolos und nimmt sich wenig Zeit zur Entfaltung, sondern springt von expositioneller Szene zu Szene. Die nachbearbeitet zu helle Optik und Effekte sind suboptimal und wirken teils enorm künstlich.
Der Fan der Figuren wird sich freuen diese endlich in Aktion zu sehen, wer diesen Hintergrund nicht hat ist jedoch aufgrund von kaum vorhandener Figurenzeichnung von Cyborg, Flash und Aquaman ziemlich verloren.
Der Humor funktioniert meistens, steht aber im Gegensatz zu den bisher ausgearbeiteten Charakteren.
Auch der Soundtrack plätschert leider vor sich hin, kein Vergleich zu Zimmers Arbeit.
4/10 Punkten
Batman v Superman - Dawn of Justice
#3
Filmstart: 24.03.2016
Auf die große Auseinandersetzung wird ausgebieg hingearbeitet und wartet mit gelungenen Charaktermomenten auf. Dennoch sind einige Handlungsstränge dem Filmfluss hinderlich und das Pacing des Filmes ausbaufähig.
Viel verschenktes Potenzial, alles in allem trotzdem ein passabler Film.
Die Optik und Soundtrack sind auf gewohnt hohem Niveau.
7/10 Punkten
Man of Steel
#2
Filmstart: 20.06.2013
Eine gelungene Charakterstudie und Neuinterpretation des Superman. Hierzu dienen unter anderem zur Situation angebrachte Rückblenden und mit Zod ein starker Gegenspieler. Der Prolog auf Krypton ist jedoch deutlich zu lang geraten und die Figurenzeichnung der ersten Filmhälfte wird später für Bombast und unübersichtliche Action leider vernachlässigt.
Trotzdem ein gelungener Film und Hans Zimmer liefert den vielleicht besten Soundtrack einer Comicverfilmung überhaupt.
8/10 Punkten
Wonder Woman
#1
Filmstart: 15.06.2017
Eine spannende Handlung, passender Soundtrack, angebrachter Humor und viel Liebe zum Detail.
Das Herzstück ist jedoch die großartige Chemie zwischen Gadot und Pine in zahlreichen Interaktionen.
Mit Abstand der deutlich beste Eintrag in das DCEU bisher.
9/10 Punkten
Horizont erweitern
Was denkst du?