Pirates of the Caribbean 5 - Salazars Rache

Auf welchem Platz liegt Pirates of the Caribbean 5 - Salazars Rache?

Die besten und schlechtesten Filme im ersten Halbjahr 2017

Eine Liste von filmgucker mit 8 Filmen (Letztes Update: 09.07.17)
Nicht einverstanden? » Verwalte deine eigenen Toplisten!

Ich habe im ersten Halbjahr 8 Filme im Kino gesehen und in dieser Topliste geht es darum, wie ich sie fand.

Alles in allem wurde ich positiv überrascht, denn bis auf einen Film waren wirklich alle mindestens sehenswert!

Die besten und schlechtesten Filme im ersten Halbjahr 2017

#8 - The Boss Baby (2017)

The Boss Baby
Filmstart: 30.03.2017
Minikritik: Der mit Abstand schlechteste Film! Nach dem wirklich sehr witzigen Trailer hab ich mich sehr auf diesen Film gefreut, hatte aber auch hohe Erwartungen. Und leider musste ich im Kino feststellen, dass es wieder einmal ein typischer Animationsfilm ist.( Mit typischen Animationsfilm Merkmalen z.B dass sich die Hauptfiguren kurz vor Schluss streiten, um zum großen Finale wieder zusammen zu kommen) Ich HASSE es mittlerweile! Auch die Story ist einfach nur langweilig und ich wusste die ganze Zeit, was in den nächsten Minuten passieren wird. Alle guten Witze hat man zudem in den Trailern gezeigt. Der Animationsstil sah leider auch hässlich aus.

Wertung: 3/10 Punkte - Schlecht

#7 - Pirates of the Caribbean 5 - Salazars Rache (2017)

Pirates of the Caribbean 5 - Salazars Rache
Filmstart: 25.05.2017
Minikritik: "Pirates of the Caribbean 5 - Salazars Rache ist ein mittelmäßiger "Fluch der Karibik" Film. Positiv kann ich bemerken, dass der Film optisch grandios aus sah.
Um ehrlich zu sein, habe ich selten so einen schönen Film gesehen! Zudem hat mir die Story sehr gut gefallen und öffnet sie Tür für weitere Filme. Doch leider gab es auch negative Punkte:
- Die Figuren waren wirklich extrem schrecklich: Die alten Figuren haben leider jedliche Coolnis verloren ( Captain Jack läuft nur noch besoffen herum und weiß nicht was er tut) Die neuen Figuren haben mich nicht interessiert und waren extrem nervig. Mir wäre es egal gewesen, wenn sie gestorben wären, im Gegenteil, ich hätte mich sogar gefreut sie los zu sein. Dies lag aber zum Teil auch am nächsten negativen Punkt...
-Die Schauspieler: Die neuen Schauspieler sind für mich fehlgecastet worden, denn ich hätte nicht das Gefühl, dass sie gut Schauspielern können. Die alten Schauspieler (Jonny Depp und co.) spielen OK.
Die Auftritte von Will Turner und Elisabeth Swan sowie die End-Credit-Scene waren einfach awesome!

Wertung: 7/10 Punkte - Okay

#6 - Die Mumie (2017)

Die Mumie
Filmstart: 08.06.2017
Minikritik: Es gab sehr viele negative Kritiken zu diesem Film. Ich persönlich fand den Film eigentlich gar nicht so schlecht: Zuerst einmal muss ich die Schauspieler loben, die hier sehr gute Arbeit geleistet haben. Noch besser hat mir die Story gefallen. Nach diesem Film will ich unbedingt wissen wie es im "Dark Universe" weitergeht. Positiv ist mir zudem die Musik aufgefallen, die den ganzen Film über genau passt (und sich natürlich auch gut anhört) Das hört sie bis jetzt ganz gut an. Aber warum ist der Film dann soweit unten in der Topliste? Das liegt zum einen daran, dass die Macher sich anscheinend nicht entscheiden könnten ob sie einen düsteren Horrorfilm machen, oder einen lustigen Adventurefilm. Ständig gab es abwechselnd gruselige und lustige Szenen. Dies hat den ganzen Film über genervt und führt zu großem Punktabzug.
Und zum anderen waren die Effekte für einen Blockbuster einfach grauenhaft.

Wertung: 7/10 Punkte - Okay


#5 - The Founder (2016)

The Founder
Filmstart: 20.04.2017
Minikritik: Ein kleiner, feiner Film mit brilliant spielenden Schauspielern, über die Entstehungsgeschichte von McDonald’s. Der Film lässt einen sehr nachdenklich zurück. Ein kleiner Geheimtipp ;)

Wertung: 8/10 Punkte - Gut

#4 - Lion - Der lange Weg nach Hause (2016)

Lion - Der lange Weg nach Hause
Filmstart: 23.02.2017
Minikritik: "Lion" ist der mit abstand emotionalste Film in dieser Topliste. Der Film ist in zwei Hälften geteilt: In der ersten geht es um den kleinen Jungen Saroo, der mit seiner sehr armen Familie in Indien lebt. Durch einen zwischenfall wird er von seiner Familie getrennt und irrt fortan alleine durch Indien. Der Film zeigt dabei wie schrecklich das Leben der armen ist, doch nicht nur das, er zeigt auch wie viele Kinder in Indien auf der Straße Leben und verhungern. Und als ob das nicht genug wäre werden sie auch noch von Pädophilen verfolgt. Auch die Schauspieler haben Klasse gespielt. Vorallem der Schauspieler des jungen Saroos, der meiner Meinung eine Oscar Nominierung verdient hätte. In der zweiten Hälfte geht es darum, dass Saroo von einem australischen Paar auf genommen wird und in Australien aufwächst. Doch irgendwann erinnert er sich an die Zeit in Indien und sucht nach seiner wahren Familie. Auch diese Hälfte hat mir gut gefallen, hatte aber ein paar Längen.
Positiv kann ich auch noch die klasse komponierte Musik erwähnen, bei der ich nur vom Hören weinen muss.

Wertung: 8/10 Punkte - Gut

#3 - King Arthur - Legend of the Sword (2017)

King Arthur - Legend of the Sword
Filmstart: 11.05.2017
Minikritik: Der wohl epischte Film seit "Der Herr der Ringe" Die Musik, die Action, die Dialoge waren einfach der Hammer! Ich habe den Film in 3D gesehen und das war die richtige Entscheidung, denn das 3D war in diesem Film sehr stark! Auch die Schauspieler haben ihren Job solide gemacht. Mich haben einzig an manchen Stellen die Effekte gestört, man sieht nämlich schon das mit CGI gearbeitet würde.
Leider ist der Film geflopt, ich hätte mir gerne Fortsetzungen angeschaut.

Wertung: 9/10 Punkte - Sehr gut

#2 - The LEGO Batman Movie (2017)

The LEGO Batman Movie
Filmstart: 09.02.2017
Minikritik: Es lag nicht unbedingt an der Story, dass der Film soweit oben in der Topliste liegt. Vielmehr an den Witzen . Die sind nämlich einfach genial! Der Film verarscht wirklich alles(auch sich selbst) Hier wird Batman verarscht genau wie "Batman vs Superman, Robin, sogar "Der Herr der Ringe und die Logos der Studios. Ich habe selten so sehr gelacht wie in diesem Film! Doch leider war die Vermarktung dieses Filmes falsch, so ist dieser nämlich nicht ein Kinderfilm sondern ein Animationsfilm für Erwachsene, dar die Kinder die ganzen Anspielungen noch nicht verstehen. So daß ich mit vielen Kindern im Kino und viele sind schon während der Vorstellung aus dem Saal gegangen, weil sie den Film nicht verstanden haben.
Mir persönlich hat auch der Animationstil gut gefallen. Auch wenn viele Leute diesen Lego Stil nicht mögen. Der Film bekommt von mir jedoch nicht ganz die volle Punktzahl, denn so gut die Synchronstimme von Batman auch war, so sehr hat sie beim Joker versagt: Hierfür hat man sich den berühmten YouTube-er Gronkh geholt. Doch seine Stimme passt einfach nicht zum Joker und hat gestört.

Wertung: 9/10 Punkte - Sehr gut

#1 - La La Land (2016)

La La Land
Filmstart: 12.01.2017
Minikritik: War ja irgendwie klar. Bei diesem Film passt einfach alles! Die Schauspieler spielen Weltklasse, die Story bei der ich zuerst dachte, dass sie vernachlässigt wird, da "La La Land" eher ein Musik Film ist, war spannend zu verfolgen und hatte keine Längen, ich hätte sogar gerne eine Stunde weiter geguckt. Die Musik war natürlich Genial! "City of Stars" ist bei mir ein halbes Jahr nachdem ich den Film zuletzt geguckt habe, immer noch ein Ohrwurm! Props an die Schauspieler, dass sie so gut gesungen haben!

Wertung: 10/10 Punkte - Genial

Horizont erweitern

Doppelt gemoppelt: Wenn Hollywood Filme zum gleichen Thema machtDarsteller, die Filme nur fürs Geld gemacht habenSuperheldenfilme, die fast gemacht worden wären - Teil 2: Marvel

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.