Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Geh und sieh! gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Geh und sieh! (1985)

Ein Film von Elem Klimov mit Juris Lumiste und Vladas Bagdonas

Kinostart: 07. Mai 1987136 Min.FSK16Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Geh und sieh!

Geh und sieh! Inhalt

Für den Film Geh und sieh! und dessen Regie ist Elem Klimov verantwortlich. Zu den Darstellern im Film gehören Juris Lumiste, Vladas Bagdonas und andere. Geh und sieh! erschien 1985.

Du weißt mehr über den Inhalt von Geh und sieh!? Dann reiche deine Kurzbeschreibung ein! Jede Inhaltsangabe bringt bis zu 50 Punkte für dein Punktekonto.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Geh und sieh! und wer spielt mit?

OV-Titel
Idi i smotri
Format
2D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
17.01.2021 01:57 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 861 | Reviews: 7 | Hüte: 117

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Geh und sieh!" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
02.01.2020 10:04 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.949 | Reviews: 35 | Hüte: 169

Ähnlich wie diverse andere Filme des Sowjetkinos sind auch von "Geh und sieh!" nur eher unbefriedigende DVD Kopien im Umlauf. Deshalb hat es mich sehr gefreut zu lesen, dass das russische Meisterwerk der Antikriegsfilme wohl ab dem 21. Februar 2020 in vollständig restaurierter Form neu präsentiert wird. Ich hoffe natürlich das beinhaltet einen fixen Blu Ray release.

Empfehlung? Geh und sieh!

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
25.11.2018 22:39 Uhr
1
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.949 | Reviews: 35 | Hüte: 169

Im Anschluß an die Diskussion, ab wann ein Kriegsdrama ein definitiver Anti-Kriegsfilm ist: Come and see fällt mit Leichtigkeit in die zweite Kategorie. Ich habe gelesen dass ein Kritiker einmal Apocalypse Now danaben als "Leichtgewicht" beschrieb, und jetzt weiß ich warum.

Kurz und knapp: Klimov hat einen extrem schrägen, verstörenden und bildgewaltigen Film über den Vernichtungskrieg der Nazis in Belarus gemacht, der sowohl ein Kunstwerk und voll mit Metaphern und Subtext ist, als auch eine schonungslose Konfrontation mit dem Krieg, der nicht hinter der Frontlinie einfach aufhörte (Ich empfehle einfach mal, den Artikel zur "Dirlewanger Brigade", die als Inspiration diente, bei Wikipedia zu lesen). Der Film bietet diverse Szenen, die man so schnell nicht mehr aus dem Gedächtnis bekommt. Im Fokus steht dabei die Geschichte des jungen Fljora, der sich den Partisanen anschließen will und damit auf für ihn unvorhersehbare Weise in einen (wortwörtlichen) Zirkus von Gewalt gezogen wird.

Ich würde gerne ne komplette Kritik irgendwann schreiben, aber dafür muss ich ihn erst nochmal in Ruhe mit Kommentaren etc. sehen. Aber wenn man seine Finger daran bekommt ein definitives "must see".

Meine Bewertung
Bewertung

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Forum Neues Thema
Anzeige