Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Unten am Fluss gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Unten am Fluss (1978)

Ein Film von Martin Rosen mit

Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Unten am Fluss Bewertung

Unten am Fluss Inhalt

Für den Film Unten am Fluss und dessen Regie ist Martin Rosen verantwortlich. Bisher ist nur am Film beteiligt. Unten am Fluss erschien 1978.

Du weißt mehr über den Inhalt von Unten am Fluss? Dann reiche deine Kurzbeschreibung ein! Jede Inhaltsangabe bringt bis zu 50 Punkte für dein Punktekonto.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Unten am Fluss und wer spielt mit?

Darsteller
k.A.
OV-Titel
Watership Down
Format
2D
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
07.04.2021 21:52 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.376 | Reviews: 35 | Hüte: 295

@MobyDick

Achso.^^

Ja das kann ich verstehen. smile

Ich spreche nur zwei Sprachen: Englisch und schlechtes Englisch und mit denen habe ich schon Probleme.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
07.04.2021 20:01 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.124 | Reviews: 146 | Hüte: 472

FlyingKerbecs

Danke für den Hut smile

Und nein, mit dem Glubschaugenfilm meinte ich eigentlich den gerade besprochenen Knopfaugenfilm Unten am Fluss. Chihiro halte ich persönlich für wesentlich besser...

Aber nochmal um es deutlicher zu sagen, ich finde es gibt richtig gute erwachsene Animes, die auch als normale Filme Hammer wären, wie zB Perfect Blue. Und bei sowas kann Unten am Fluss nicht wirklich mithalten.

Dennoch wie gesagt, ich finde er gehört trotzdem in so eine Bestenliste

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
07.04.2021 16:33 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.376 | Reviews: 35 | Hüte: 295

@Raven13

Danke für die ausführliche Erläuterung. smile

Dass man den Film sehr mag, wenn man ihn bereits als Kind gesehen hat, war eine meiner Vermutungen. Hätte ich den Film als Kind gesehen, würde es mir bestimmt ähnlich gehen wie dir, zumal man als Kind eh fast jeden Film liebt.^^

Manche deiner genannten Punkte habe ich natürlich auch so erkannt, in dem Fall hat es an meiner Wahrnehmung des Films leider nix geändert. Ich glaube, sowas ist bei mir eher wie ein Bonus. Die Ghibli-Filme thematisieren ja auch manche dieser Punkte, was mir gefällt, aber ich denke, wenn die Filme das nicht thematisieren würde, würde ich sie dennoch gut finden.

Aber wenn man gelangweilt ist, empfindet man das alles eh ganz anders. Die 90 Minuten haben sich weit länger angefühlt.^^

Hut übrigens noch für euch beide. smile

Ich spreche nur zwei Sprachen: Englisch und schlechtes Englisch und mit denen habe ich schon Probleme.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
07.04.2021 16:13 Uhr | Editiert am 07.04.2021 - 16:15 Uhr
1
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.634 | Reviews: 35 | Hüte: 355

@ FlyingKerbecs

"Wurde der Film nur für die Wahl genannt, weil er "objektiv" gesehen sehr gut ist? Würde er bei einer Wahl der Lieblingsfilme ebenfalls genannt werden? Wer ihn genannt hat, kann mir das ja mal bitte erklären."

Das ist für mich leicht erklärt:

Ich habe den Film zum ersten Mal gesehen, als ich so um die sechs Jahre alt war. Ich habe ihn bereits damals auf Anhieb geliebt. Mich hat schon immer die Geschichte zutiefst berührt. Sie ist so geerdet und wirkt sehr erwachsen. Das hat mich schon als Kind sehr fasziniert.Es geht um Zusammenhalt im Rudel, um Vertrauen, um Freundschaft aber auch um Konflikte, ob nun Konflikte innerhalb des Rudels oder mit anderen Rudeln. Es geht zudem ums Überleben und um Verluste und Tod. Auch Abgrenzung und Diskriminierung sind ein unterschwelliges Thema. Der Film behandelt quasi sehr viele wichtige Aspekte des echten Lebens und stellt diese ziemlich ungeschönt dar. Das ist für mich fast schon einzigartig, weil ich keinen anderen Animations- oder Zeichentrickfilm kenne, der all diese Themen in einem Film vereint und dazu dann noch eine unglaublich tolle Geschichte erzählt.

Auch die Charaktere finde ich sehr gefühlvoll und glaubhaft dargestellt und sie wachsen mir auch alle sehr ans Herz. Jeder Hase bzw. jedes Kaninchen hat seine eigenen Stärken und Schwächen und eigene Ansichten, Meinungen und Vorstellungen.

Und auch der Konflikt mit anderen Hasenrudeln hat mich schon früh geprägt. Der Konflikt erinnert quasi an echte Kriege zwischen Menschen, nur kindlicher dargestellt. Als Kind habe ich auch durch diesen Film gelernt, was "Tod" bedeutet und das Kriege und Konflikte immer schlimm ausgehen.

Ich finde es einfach toll, wie das Rudel sich aufeinander verlässt und wie sogar Freundschaften mit anderen Tieren (Möwe) geschlossen werden. Da wird über den Telllerrand geschaut, passend zum niemals endenden Thema des Rassismus und den Vorurteilen gegenüber Lebewesen und Menschen, die wir nicht kennen.

Auch das Thema "Gefangenschaft" (Käfighaltung) durch Menschen wird im Film thematisiert.

Und der Film zeigt natürlich auch wieder, wie den Tieren der Lebensraum durch uns Menschen genommen wird und wie gefährlich das Leben eines wilden Hasens sein kann, wenn Menschen sie jagen.

Darüber hinaus ist die musikalische Untermalung einfach meisterhaft.

Der Film gehört daher für mich zu den besten Zeichentrickfilmen, die ich je gesehen habe.

Bis heute habe ich den Film insgesamt bestimmt schon zehn bis fünfzehn Mal gesehen.

Für mich ein klarer 10/10 Punkte-Film.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
07.04.2021 15:49 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.376 | Reviews: 35 | Hüte: 295

@MobyDick

Danke für die Erläuterungen. smile

eben weil ich auch eher der Meinung bin, dass er eher darauf gehört als irgendeine x-te Disney Verfilmung

Finde ich auch. Zudem hab ich versucht, objektiver in der Auswahl zu sein, da es ja bei der Wahl nicht um die Lieblingsfilme ging. Daher hab ich bei mir auch Filme wie Toy Story 3, Die letzten Glühwürmchen und Asterix im Land der Götter mit drin gehabt.

oder der siebte Miyazaki Film (dazu gleich mehr)

als dieser Glubschaugenfilm

Du meinst Chihiros Reise? Mit dem hatte ich ja anfangs auch meine Probleme, aber mit jeder Sichtung wurde es besser und ich würde ihn schon als einen der besten Animationsfilme bezeichnen und damit bin ich, was die gesellschaftliche Meinung zu dem Film angeht, noch unter dem Durchschnitt.^^ Aber ja, Miyazakis Filme wie Nausicaa, Schloss im Himmel oder auch Prinzessin Mononoke sind weit erwachsener als Chihiros Reise.

Ich spreche nur zwei Sprachen: Englisch und schlechtes Englisch und mit denen habe ich schon Probleme.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
07.04.2021 15:16 Uhr
1
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.124 | Reviews: 146 | Hüte: 472

FlyingKerbecs und Raven13:

Wir hatten ja dies tatsächlich auch drüben, daher hole ich jetzt einfach auch mal Raven hier rüber wink

Der Film ist ganz klar ein Klassiker und auch ein Kind seiner Zeit, gepaart mit der Musik ist er einfach ein Film, der in so eine Liste gehört, eben weil - wie du ja schon vermutet hast - es zum guten Ton gehört.

Ich habe ihn auch auf meiner Liste auf Platz 25 gepackt, eben weil ich auch eher der Meinung bin, dass er eher darauf gehört als irgendeine x-te Disney Verfilmung oder der siebte Miyazaki Film (dazu gleich mehr). Dafür ist er auch ganz anders und hat seine Daseinsberechtigung.

Finde ich den Film objektiv sensationell oder würde ich ihn tausendmal schauen? ganz sicher nicht, ehrlich, da schaue ich lieber fünfmal den zwanzig mal schlechteren Cat Shit One, da der zumindest einen (wenn auch auf eine extrem fragwürdige Art) unterhält.

Aber wenn ich schon japanische Filme erwähnen musste: Ehrlich gesagt gibt es da deutlich bessere erwachsenere Animationen als dieser Glubschaugenfilm wink

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
07.04.2021 14:52 Uhr | Editiert am 07.04.2021 - 14:53 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.376 | Reviews: 35 | Hüte: 295

Ich hab mir den Film angesehen, weil er ein paar Mal bei der kürzlichen Wahl der besten Animationsfilme aller Zeiten genannt wurde.

Leider muss ich sagen, dass mich der Film so gar nicht abholen konnte.

Aber erstmal zu den positiven Punkten:

Die Story hat mir generell gesehen gefallen. Die Animationen sind für die Zeit sicher ganz gut. Der Soundtrack hat mir auch gut gefallen. Die Charaktere waren ganz nett, aber eine richtige Verbindung konnte ich zu ihnen kaum aufbauen. Die Syncho war gut.

Das größte Problem, was ich mit dem Film habe ist, dass er todlangweilig ist. Es gibt kaum Spannung, die Story wird so erzählt, wie wenn jemand ein Buch in der Hand hält und daraus vorliest. Apropos Buch, das Buch hab ich natürlich nicht gelesen, aber zumindest weiß ich, dass es eine ziemlich gute Buchverfilmung sein soll. Das erklärt den letzten Punkt vielleicht.

Jedenfalls bricht dies dem Film das Genick, da es echt schwer war, bis zum Ende durchzuhalten.

Das FSK 6 kann ich ürbigens nicht nachvollziehen, der Film ist teilweise brutal und blutig, für 6-jährige definitiv nix, aber ein FSK 12 wäre wiederum zu hoch...

Wurde der Film nur für die Wahl genannt, weil er "objektiv" gesehen sehr gut ist? Würde er bei einer Wahl der Lieblingsfilme ebenfalls genannt werden? Wer ihn genannt hat, kann mir das ja mal bitte erklären. Oder vlt. fandet ihr ihn nicht langweilig?

Ja, insgesamt also dann leider nur ein solider Film. Bei mir wäre er für die Wahl nicht in Frage gekommen.

Ich hab ihn aber nun wenigstens gesehen, eine Zweitsichtung wird es aber vermutlich nie geben. Wobei, ich hab ihn mir ja gekauft, also vielleicht ja doch, in 20 Jahren oder so, falls es Amazon Video dann noch gibt. tongue-out

Meine Bewertung
Bewertung

Ich spreche nur zwei Sprachen: Englisch und schlechtes Englisch und mit denen habe ich schon Probleme.

Forum Neues Thema
Anzeige