Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Master & Commander - Bis ans Ende der Welt gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Master & Commander - Bis ans Ende der Welt (2003)

Ein Film von Peter Weir mit Russell Crowe und Paul Bettany

Meine Wertung
Ø MJ-User (7)
Mein Filmtagebuch
Master & Commander - Bis ans Ende der Welt Bewertung

Master & Commander - Bis ans Ende der Welt Inhalt

"Master & Commander" ist eine Verfilmung einer Romanserie von Patrick O’Brian.

Der Film beschreibt das Mannschaftsleben an Bord des Schiffes "HMS Surprise" unter Führung von Jack Aubrey (Russel Crowe) während der napoleonischen Kriege zu Anfang des 19. Jahrhunderts. Der Film spiegelt sehr deutlich das Leben auf Segelschiffen zur damaligen Zeit wieder und ist auf Grund seiner ruhigen Erzählweise nicht für jeden Zuschauer geeignet. Auch Paul Bettany als Schiffsarzt und Biologe Stephen Maturin läßt mit seiner Rolle erahnen, wie inbrünstig der Mensch zu damaliger Zeit nach neuem Wissen trachtete, die Welt zu verstehen.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Master & Commander - Bis ans Ende der Welt und wer spielt mit?

OV-Titel
Master and Commander - The Far Side of the World
Format
2D
Box Office
212,01 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
15 Kommentare
Avatar
HenryGondorf : : Goldkerlchen 2022
05.08.2022 11:29 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.21 | Posts: 177 | Reviews: 3 | Hüte: 9

@Raven13 @MD02GEIST

Vielen Dank an euch, haben den Film auch richtig genossen gestern. Die "Hornblower" Filmreihe ist bestimmt was für mich, fange ich demnächst mal mit an.

Warriors, come out to play-ayyy!

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
05.08.2022 10:01 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 384 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Für mich sind die Kostüme und die Ausstattung auch immer noch herausragend, mag es immer gar nicht wenn alles zwar historisch korrekt ist, aber aussieht als wäre es gerade aus der Fabrik gekommen.

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
05.08.2022 09:16 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.421 | Reviews: 26 | Hüte: 199

HenryGondorf

Weitere Seemannsepaulette verdient.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
05.08.2022 08:53 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.364 | Reviews: 62 | Hüte: 468

@ HenryGondorf

Schön geschrieben (leider ohne Absätze)!

Hut!

Kennst du die "Hornblower"-TV-Filmreihe? Wenn du auf diese Art Film stehst, kann ich dir die Filmreihe nur wärmstens empfehlen. Es sind acht Filme (in der Moviejones-Datenbank fehlt einer). Hier Teil 1:

https://www.moviejones.de/filme/27348/hornblower-die-gleiche-chance.html

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
HenryGondorf : : Goldkerlchen 2022
04.08.2022 23:49 Uhr
2
Dabei seit: 20.02.21 | Posts: 177 | Reviews: 3 | Hüte: 9

Ich habe mir den Film am 04. August 2022 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Heute Abend zum dritten Mal an Bord der "HMS Surprise" gewesen und habe zusammen mit Russel Crowe die "Acheron" gejagt. Peter Weirs Seefahrer-Spektakel gehört zu den Filmen die mir nach jedem anschauen noch ein klein wenig besser gefallen. Der Film ist von Anfang an spannend, überzeugend gespielt und rasant erzählt. Dazu die berauschenden Bilder, der Soundtrack. Russel Crowe als Kapitän Jack Aubrey und Paul Bettany als Schiffsarzt Stephen Maturin sind grandios, ach, was sage ich, die ganze Schauspielriege, kann sich wirklich sehen lassen und spornt sich zu Höchstleistungen an. Der Film ist bis in die Nebenrollen hochkarätig besetzt. Wir sehen einen überforderten, jungen Leutnant, der sich als Opfer des Lagerkollers für die Mannschaft opfert. Wir sehen auch, wie damals üblich, 13-jährige Offiziersanwärter, die Matrosen, die ihre Väter sein könnten, im Kampf befehligen. Die Szene als der Schiffsjunge Blakeney (Max Pirkis), gleich beim ersten Gefecht so stark verwundet wird, dass sein Arm amputiert werden muss, tut so weh beim anschauen. Genauso wenn Paul Bettany sich tatsächlich selber am Bauch notoperiert, nachdem er versehentlich von einem eigenen Offizier angeschossen wurde, was für Bilder. Malerische Landschaften und bezaubernde Seeaufnahmen wechseln sich mit grauem Nebel, schwindelerregenden Höhen auf den Masten und rasant geschnittenen Actionszenen ab. Im Mittelpunkt stehen neben dem Zweikampf der Kriegsschiffe und den verschiedenen Persönlichkeiten Aubreys und Maturins das raue Leben auf See, der Mikrokosmos auf dem Schiff und der Kampf des Individuums gegen die Naturgewalten. Das man den Feind eigentlich nie zu Gesicht bekommt, gleichwohl das französische Schiff des öfteren am Horizont auftaucht, diese Taktik des unsichtbaren Feindes funktioniert hervorragend, die Franzosen selbst bekommt man erst bei der Schlussschlacht zu sehen. Was mir besonders gefällt, bis auf den Showdown und ein paar Shots in der Mitte des Films verlassen wir nie die "Surprise", also 90% des Films sind wir an Bord dieser Fregatte. Auch die ruhigen Momente auf den Galápagos-Inseln tun dem Film gut, dort erlaubt Aubrey seinem Freund Maturin, sich auf den Inseln zu erholen und die Natur der Insel zu erforschen. Mit der Ruhe ist es vorbei als der Schiffsarzt das feindliche Schiff in einer Bucht ankern sieht. Dieser Film beschreibt ein Katz und Maus Spiel, bei dem man sich nie wirklich sicher sein kann wer die Katze, und wer die Maus ist. Bei jeder der häufigen Begegnung der Surprise und der Acheron werden die Karten neu verteilt, wobei der Schwächere in der Regel flieht. Wann kommt es zum entscheidenden Gefecht? Neben Master and Commander sieht jede andere Seeschlacht, die man bisher gesehen hat, aus wie eine Aufführung der Augsburger Puppenkiste. Niemals wurde das Leben auf einem Schlachtschiff und der Seekrieg im beginnenden 19. Jahrhundert so realistisch verfilmt. Unterm Strich, ganz großes Kino, ein ganz tolles Seefahrerdrama von Peter Weir, für mich ein Meisterwerk.

Meine Bewertung
Bewertung

Warriors, come out to play-ayyy!

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
18.06.2022 23:08 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 511 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@Raven13

Cool, dann muß ich da mal nochmals schauen, ob ich die Bücher irgendwo auf deutsch bekomme. Oder wenigstens das erste. 21 Bücher sind halt schon ein ziemlicher Klotz

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
18.06.2022 23:00 Uhr | Editiert am 18.06.2022 - 23:01 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.364 | Reviews: 62 | Hüte: 468

@ 2Cents

Schön, wenn noch jemand den Film zu würdigen weiß. Der Film ist einer meiner Top-10-All-Time-Favoriten. Den habe ich bis heute bestimmt schon fünfzehn Mal gesehen.

Die Bücher gibt es übrigens auf Deutsch. Mein Bruder hat die ganze Sammlung. Ich habe sie allerdings nicht gelesen.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
18.06.2022 22:31 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 511 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Der wohl realistischste Seefahrer Film aller Zeiten. Vielen wahrscheinlich nicht spektakulär genug. Aber voll bis oben hin, mit Dingen, die man sich erst einmal von einem Fachmann in einem Reaction Video erklären lassen muss, sonst würde man sie komplett übersehen oder auch -hören, wie z.B. das der Wind auf dem Meer kein Geräusch macht, weil es nichts gibt, was er in Schwingung versetzen kann. Hab auch mal versucht, einen der Romane dazu zu lesen, aber die gibts nur auf Englisch. Und da komm ich nicht so in die Geschichte rein, wie wenn ich auf deutsch lese.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
07.06.2021 20:28 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.923 | Reviews: 45 | Hüte: 332

@Raven13

Danke.^^ Hatte schon mal überlegt, den Film zu sehen, aber die Laufzeit hat mich abgeschreckt. Aber da du ihn so liebst, hatte ich einen Grund, der mich genug angetrieben hat.^^

21 Romane ist echt heftig. Zumindest hätte ich gern noch gesehen, wie die finale Konfrontation ausgeht.

Generell interessiert wäre ich an Fortsetzungen aber nicht, einfach weil mir da die Fantasy fehlt bei der Reihe.

So wie Fluch der Karibik wäre es perfekt. Daher bin ich auch für viele weitere solcher Filme, egal ob sie im selben Universum spielen wie FdK oder nicht. Aber ich kann verstehen, dass es so wenige Filme dieser Art gibt, die Kosten sind immens hoch und damit sind sie ein sehr hohes Risiko.

My dog stepped on a beeee

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
07.06.2021 18:59 Uhr | Editiert am 07.06.2021 - 19:00 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.364 | Reviews: 62 | Hüte: 468

@ FlyingKerbecs

Finde ich klasse, dass du ihn dir direkt mal spontan angesehen hast! Hut! smile

Ja, nach dem Ende wünscht man sich einfach mehr davon. Es gibt ja 21 Romane und der Film hier basiert ja nur auf einem davon. Da hätte man noch so viele tolle Filme machen können.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
07.06.2021 17:50 Uhr | Editiert am 07.06.2021 - 17:55 Uhr
1
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.923 | Reviews: 45 | Hüte: 332

Hatte den Film nie groß auf dem Schirm und wusste auch nix von ihm, schaue ihn nur dank Raven13s hohen Tönen für den Film. Hätte nicht gedacht, dass er damals sogar für 10 Oscars nominiert war. Warum ich ihn nie so wahrgenommen habe liegt vermutlich hauptsächlich daran dass er wegen Herr der Ringe 3 damals einfach untergegangen (lol, unbeabsichtigtes Wortspiel^^) ist.

Sehr schade, denn der Film ist echt gut und hat mehr Aufmerksamkeit verdient.

Eigtl. brauche ich nicht viel sagen, ich kann meinen Vorrednern in allen Punkten zustimmen.

Ein toller und überwiegend spannender Abenteuerfilm mit großartigen Schauwerten, top Effekten und aufwändiger Inszenierung, einem guten Soundtrack und klasse Cast sowie sympathischen Charakteren. Supermans Dad plus 2 Mal Jarvis sowie Vision, bei so viel Intelligenz kann ja eigtl. nix schief gehen. tongue-out

Das Finale war geil, das Ende fand ich jetzt nicht so toll, denn wer weiß, wie der kommende Kampf ausgehen wird. drop

Insgesamt ein sehenswerter Streifen, der zurecht so viele Nominierungen und Auszeichnungen erhalten hat.

Hätte er damals mehr Geld eingespielt, hätte es vlt. mehr solcher Filme gegeben.

Von mir bekommt er 4 Hüte. Für mehr fehlt mir dann auch das Besondere. Erneut sehen werde ich ihn vermutlich auch nicht, zumindest nicht so bald.

Meine Bewertung
Bewertung

My dog stepped on a beeee

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
23.01.2021 14:06 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.494 | Reviews: 166 | Hüte: 549

@Raven13

Vielen Dank für den Tipp, habe ich mir mal aufgeschrieben.
"Des Königs Admiral" und "Der rote Korsar" stehen auch schon auf der Liste^^

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
23.01.2021 09:08 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.364 | Reviews: 62 | Hüte: 468

@ luhp92 / sittingbull

Habe eure Kommentare hier völlig übersehen. Sind ja noch ganz aktuell.

Der Film zählt zu meinen All-Time-Lieblingsfilmen. Habe ihn bestimmt schon 15 Mal gesehen. Für mich ein echtes Meisterwerk. Schade, dass es nie zu weiteren Filmen gekommen ist. Genügend Romane gibt es ja.

Falls ihr Interesse an weiteren Filmen dieser Art habt, kann ich euch nur wärmstens die Filmreihe "Hornblower" empfehlen. Das sind acht Teile zu je etwa 90 Minuten. Spitzenklasse und so authentisch wie Master & Commander.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hornblower_(Fernsehserie)

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
16.12.2020 08:45 Uhr | Editiert am 16.12.2020 - 09:02 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.494 | Reviews: 166 | Hüte: 549

Rewatch nach ca. zehn Jahren, damals gefiel mir der Film nicht. Zu "langweilig" und zu "unspektakulär". Man muss wohl erwachsener sein oder an Reife gewonnen haben, um die Stärken dieses ruhig erzählten Dramas über den Konflikt zwischen Kriegsbefehl und Naturforschung, zwischen staatlichem Dienst und persönlicher Freundschaft zu erkennen. Und dennoch, die wenigen großangelegten Szenen der Seefahrtmanöver und Schiffskämpfe könnten gleichzeitig eindrucksvoller nicht ausfallen, eine inszenatorische und technische Meisterleistung. Neben "A Beautiful Mind" war Russell Crowe als Hauptdarsteller nie besser.

Ein Jammer, dass "Master & Commander" damals bei den Oscars ausgerechnet gegen "Die Rückkehr des Königs" antreten musste, ansonsten hätte der wohl in den technischen Ketegorien abgeräumt. Ein weiterer Jammer, dass solche Seefahrt-Filme heutzutage nicht mehr gedreht werden. Es wird Zeit, dass ich mir mal "Des Königs Admiral" anschaue.

Meine Bewertung
Bewertung

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
sittingbull : : Häuptling
30.11.2020 10:04 Uhr
0
Dabei seit: 22.06.13 | Posts: 2.587 | Reviews: 6 | Hüte: 61

Ein klassischer Film der frühen 2000er-Jahre, der lose auf einer Buchvorlage basiert.

Toll, wuchtig und aufwändig inszeniert. Spannende Story. Super Schauspieler. Viel Liebe zum Detail aber auch eine gewisse Schonungslosigkeit. Es wirkt wie ein ernstes Fluch der Karibik haha.

Die Aufnahmen der Schiffe sind grandios. Das Leben auf hoher See wird gut porträtiert. Insgesamt wirkt alles sehr plastisch und echt. Mir hat zudem gefallen, dass die Story immer wieder verschiedene Töne anschlägt (mal kriegerisch, mal wissenschaftlich, mal philosophisch) und gute Wendungen bereithält.

Ich könnte mir vorstellen, dass er mehr Oscars abgeräumt hätte wenn es nicht Herr der Ringe 3 im gleichen Jahr gegeben hätte wink (Mystic River, Fluch der Karibik und The Last Samurai sind da ebenfalls in der Verlosung gewesen).

Ich kann den Film wärmstens empfehlen. Ein toller Abenteuerfilm mit sehr guten Schauwerten und einem tollen Finale. Für die ganz großen Punkte im 9er und 10er-Bereich fehlt ein bisschen das Besondere. Ist aber gar nicht schlimm. Die Unterhaltung leidet dadurch in keinster Weise.

Meine Bewertung
Bewertung
Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
Forum Neues Thema
AnzeigeN