Anzeige
Anzeige
Anzeige

Krampus

Kritik Details Trailer Galerie News
Teuflische Weihnachten

Krampus Kritik

Krampus Kritik
5 Kommentare - 03.12.2015 von Moviejones
Wir haben uns "Krampus" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Krampus

Bewertung: 4 / 5

Alle Jahre wieder, kommt der Weihnachtsmann. Dass diese Tradition nicht immer eingehalten werden muss und etwas Abwechslung nicht schadet, will uns Michael Dougherty mit seiner Horrorkomödie Krampus beweisen. Ob ihm das gelingt?

Wenige Tage vor Weihnachten, der Stress nimmt zu und wie wieder einmal versammelt sich die gesamte Familie, um die kommenden Tage miteinander zu verbringen. Gar nicht angetan davon, dass Onkel, Tanten, Neffen und Cousinen die eigenen vier Wände stürmen, ist der junge Max (Emjay Anthony). Vor allem, da er der Einzige zu sein scheint, der noch wirklich an den Weihnachtsmann glaubt und während alle anderen der Glaube längst verlassen hat, verfasst Max wie jedes Jahr seinen Wunschzettel. Doch in diesem Jahr nehmen die Dinge einen anderen Lauf und ohne es zu ahnen, ruft Max mit einer unbedachten Handlung nicht den Weihnachtsmann, sondern den Krampus zu sich nach Haus - das bösartige Gegenstück zum Nikolaus...

Trailer zu Krampus

Krampus Kritik

Michael Dougherty hat sich in den letzten Jahren vor allem einen Namen als Drehbuchautor gemacht, doch ab und zu widmet er sich auch der Regiearbeit und dann zeichnet ihn vor allem eine Portion gesunder Schwarzer Humor aus, der fast schon britisch zu bezeichnen ist. 2008 konnte er so mit Trick 'r Treat - Die Nacht der Schrecken überzeugen und mit Krampus will er es wieder probieren und präsentiert eine wunderbare Horrorkomödie, die an die ruhmreichen Zeiten von Amblin Entertainment in den 80er Jahren erinnert.

Krampus dabei als pure Hommage zu bezeichnen, wäre aber verkehrt. Der Film versucht weder, klassische Szenen nachzubilden, noch bedient er sich aus Nostalgiegründen anderer Elemente aus früheren Filmen. Durch und durch ist Krampus ein eigenständiges Werk und doch ist es mehr, denn es vermittelt ein eigenartiges Gefühl, weil diese Art Film gar nicht mehr gedreht wird. Vom Vergleich her kann Krampus am besten als Mischung aus Gremlins - Kleine Monster, Schöne Bescherung und E.T. - Der Außerirdische beschrieben werden, welches beim Zuschauer entsteht. Dies gemixt mit Trick 'r Treat und man kommt der Sache schon ziemlich nah, was einen erwartet.

Wir müssen an dieser Stelle aber eingestehen, dass uns der Trailer zum Film ganz und gar nicht überzeugt hat, er fühlte sich seltsam falsch an und umso überraschter waren wir im Kino, wie dann alles doch zusammenpasste. Der Film hat einen guten Erzählfluss, die Darsteller passen in ihre Rollen und füllen diese gut aus und selbst die Kinder sind passend besetzt. Es geht sogar soweit, dass Michael Dougherty bewusst auf unnötigen CGI-Einsatz verzichtet und möglichst viele Szenen in Krampus - vor allem den titelgebenden Bösewicht - mit Kostümen, Masken und Animatronics umsetzt. Davon bitte mehr, denn wäre hier alles aus dem Computer entsprungen, es wäre nur ein Film unter vielen gewesen.

Krampus Fazit

Schade nur, dass es Dougherty nicht gelingt, eine klare Linie bis zum Ende des Films beizubehalten. Gerade die Gratwanderung zwischen Komödie, Weihnachtsfilm und Horror gerät manchmal außer Kontrolle. Im letzten Drittel nimmt der Horroranteil zu, der amüsante Teil nimmt ab, es entsteht ein leichtes Ungleichgewicht und es gibt einige unnötige Ekelszenen. Dennoch bekommt Krampus von uns ganz klar den Daumen nach oben und Genrefans raten wir dringend zum Kinobesuch. Alle anderen, die auch mal nicht den üblichen Verdächtigen im Kino eine Chance geben wollen, raten wir ebenfalls einen Blick zu riskieren. Es lohnt sich!

Krampus Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Peter Hase 2 - Ein Hase macht sich vom Acker Kritik (Redaktion)

Langohr in der großen Stadt

Poster Bild
Kritik vom 18.06.2021 von Moviejones - 0 Kommentare
Auch Peter Hase 2 - Ein Hase macht sich vom Acker erlitt das Schicksal des Coronajahres 2020 und kommt nun mit vielen Monaten Verspätung in die Kinos. Aus bekannten Gründen zwar nicht zur Osterzeit, aber immerhin pünktlich zur Wiedereröffnung der Kinos in Deutschland. Für al...
Kritik lesen »

Luca Kritik (Redaktion)

Gehört ins Kino!

Poster Bild
Kritik vom 17.06.2021 von Moviejones - 3 Kommentare
Eigentlich schade, Luca hätte ein passender Familienfilm für die Eröffnung des Kinosommers sein können. Doch nun ist der niedliche Pixar-Film mit viel italienischem Flair ab dem 18. Juni bei Disney+ frei streambar, und wird also daheim für Sommerfeeling sorgen. Gute Laune ma...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
06.12.2015 20:09 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.249 | Reviews: 2 | Hüte: 32

Egal wie der Film ist, der Trailer wirkt so mega billig und dumm laughing

Vor allem als Österreicher ist das ziemlich lächerlich, wenn man den Brauch wirklich kennt.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
06.12.2015 01:45 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.577 | Reviews: 134 | Hüte: 399

Das Kinoplakat finde ich stark. Nicht der typische Zusammenschnitt sondern eine atmosphärische Darstellung.

Avatar
LordSauron : : Moviejones-Fan
05.12.2015 15:07 Uhr
0
Dabei seit: 10.11.15 | Posts: 41 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Danke für diesen Tipp, durch die gute Bewertung hier entschloss ich mich letztlich doch in den Film zu gehen, da ich dieses Wochenende eingeladen wurde und einen Film aussuchen sollte. Also was ich am Anfang erst mal sagen muss, der Film ist endlich mal was neues, also ich habe mich in keinsterweise gelangweilt. Der Humor war sehr gut, was vor allem auch aus der wirklich schrägen und abgedrehten Vermischung von Spielzeugen und Horrormonstern lag. Der Humor nebenbei war auch nicht schlecht(auch wenn ich sagen muss, dass dieser wohl eher in die Kategorie schwarzer Humor eingeordnet werden sollte). Die schauspielerische Leistung war eigentlich sehr gut muss ich sagen und auch die Monster sahen für mich ausnahmsweise mal nicht 0815 GCI mäßig aus, man konnte ihnen eine Spur Realismus abnehmen. Auch wenn wir uns letztlich über den Krampus totgelacht haben, weil wir ihn aus Spaß als eine Mischung Chewbacca, Gandalf und Weihnachtsmann bezeichnet haben. Die Story war jetzt nicht wirklich der absolute Börner, aber doch eigentlich gar nicht schlecht, sie vermittelt sogar eine Weihnachtsmoral. Schön war auch wie man es schaffte die Atmosphäre so schön düster zu gestalten und dieses bedrückende Gefühl herzustellen und trotzdem eine guten Humor mit reinzubringen. Auch wenn ich bei diesen Film kaum Kritikpunkte habe, da ich ihn eher als Zwischendurch Film sehe, muss ich sagen, dass der Horror in diesen Film eigentlich überhaupt nicht gruselig war. Das gruseligste waren wohl die kleinen bösen Helfer des Krampus. Desweiteren war das Ende ein wenig zu überzogen, man hätte die letzten 5 Minuten weglassen können, so hätte der Film etwas melodramatisches gehabt. Ich würde den Film eher nicht im Kino sehen sondern fürs Heimkino holen, so kann man sich ihn auf der Couch schön gemütlich ansehen.

Wenn du nur eine einzige Sache hast, die du beschützen willst, dann besitze auch die Brutalität, alles andere abzuwerfen. Denn es ist niemanden gewährt, sich zurückzuholen, was er einmal verloren hat...

Avatar
Moviejones : : Das Original
03.12.2015 18:47 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.08 | Posts: 2.187 | Reviews: 1.011 | Hüte: 146

@sid Überraschenderweise ist es ein Film, der sogar sehr gut in die Weihnachtszeit passt.

MJ-Pat
Avatar
sid : : Gojira
03.12.2015 18:30 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.512 | Reviews: 17 | Hüte: 49

Erstaunlich, dass die Bewertung so hoch ausfällt. Aber kann schon passen. Als ich mir den Trailer zum ersten Mal angeschaut hab hat er mir auch gar nicht gefallen. Viel zu gruselig und unausgewogen. Aber je mehr ich von dem Film (schon allein wegen unserem Tippspiel) gesehen habe, desto besser gefiel mir die Atmosphäre. Nicht direkt ein Film, den ich mir nah an Weihnachten oder direkt an Weihnachten anschauen würde, aber im Moment zur (schrägen) Einstimmung schon.
Ich denke auch nicht, dass der Film in den USA völlig auf die Nase fällt.
PS: Heute abend kommt auf Kabel 1 nach Shrek 2 auch Gremlins 2 (ab 20:15).

Forum Neues Thema
Anzeige