AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Doctor Strange in the Multiverse of Madness gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Doctor Strange in the Multiverse of Madness (2022)

Ein Film von Sam Raimi mit Benedict Cumberbatch und Benedict Wong

Meine Wertung
Ø MJ-User (43)
Mein Filmtagebuch
Alle 5 Trailer

Doctor Strange in the Multiverse of Madness Inhalt

An der Seite von Doctor Strange begibt sich das Publikum auf eine Reise ins Ungewisse und der Held muss sich gemeinsam mit der Hilfe von alten und neuen magischen Verbündeten über das verstörende und gefährliche Netzwerk aus Realitäten hinwegsetzen, aus denen das Multiversum besteht. Dabei steht er einem mysteriösen neuen Gegner gegenüber.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Doctor Strange in the Multiverse of Madness und wer spielt mit?

OV-Titel
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Zur Filmreihe Doctor Strange gehört ebenfalls Doctor Strange (2016).
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
50 Kommentare
1 2 3 4
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
06.05.2022 23:12 Uhr | Editiert am 06.05.2022 - 23:29 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.350 | Reviews: 61 | Hüte: 468

@ luhp92

"Da muss man sich echt nicht über Martin Scorseses Kritik wundern, Marvel-Filme würden das Kino-Programm verstopfen."

Ja, nur an wen richtet sich Scorseses Kritik? Den Mumm, uns, den normalen Zuschauern, schlechten Geschmack vorzuwerfen, hat er wohl nicht. Würde ihn am Ende auch nur ruinieren. wink Schuld sind also Disney und Marvel. Wenn Scrosese DAS glaubt, ist er dümmer, als ich je gedacht hätte.

Die Nachfrage bestimmt das Angebot. So einfach funktioniert Marktwirtschaft. Scorseses Filme mögen inhaltlich mehr Qualität liefern, aber sie sprechen halt nicht die Massen an. Auch ohne "durch Marvel-Filme verstopfte Kinos" würden Scorseses Filme nicht plötzlich mehr Geld einspielen. Das sind Nischenfilme, die haben auch damals nicht viel Geld eingebracht.

Goodfellas (25 Mio. Dollar Budget) hat 1990 z. B. nur 47 Mio. Dollar weltweit eingespielt

Gangs of New York (100 Mio. Dollar Budget) hat 2002 nur 193 Mio. Dollar weltweit eingespielt.

Alles beides Kultfilme, doch beide gehen als Kinoflops durch. Und wem will er die Schuld daran geben? Superheldenfilme gab es zu der Zeit kaum, erst recht haben sie den Markt nicht beherrscht.

Es war damals so, es ist heute so und es wird in Zukunft so sein, dass Filme wie die, die Scorsese macht, einfach nicht für die breite Masse gemacht sind.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
felkel1982 : : Moviejones-Fan
06.05.2022 22:54 Uhr
0
Dabei seit: 20.06.15 | Posts: 445 | Reviews: 1 | Hüte: 6

Ich habe mir den Film am 06. Mai 2022 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Guter Film, dem man sich am besten mit geringer Erwartungshaltung anschaut.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
06.05.2022 18:21 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.492 | Reviews: 166 | Hüte: 549

Gestern noch gelesen, dass es im AMC am New Yorker Times Scare 70 Kinovorstellungen pro Tag gibt.

Da muss man sich echt nicht über Martin Scorseses Kritik wundern, Marvel-Filme würden das Kino-Programm verstopfen.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
DuyLegend : : Moviejones-Fan
06.05.2022 12:00 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.20 | Posts: 237 | Reviews: 1 | Hüte: 2

Ich habe mir den Film am 06. Mai 2022 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Schade. Erst No Way Home und nun auch noch Dr. Strange. Marvels Phase 4 konnte mich bisher leider nicht überzeugen.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
06.05.2022 07:52 Uhr | Editiert am 06.05.2022 - 07:59 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 4.223 | Reviews: 0 | Hüte: 121

Ich habe mir den Film am 06. Mai 2022 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Hat Spaß gemacht. Allerdings muss man einigen Kritiken widersprechen, die Darstellerin der Chavez ist keine super Entdeckung, denn sie ist blass und austauschbar. Aber wir werden sie ja öfter sehen, und letztlich ist sie nur Mittel zur Fortbewegung der Story für den Doc. Strange bekommt mehr Tiefe, und selbst Christine ist ein laufendes Thema. Zum Film: Er lässt kaum Verschnaufpausen. Die in den Trailern angedeuteten Cameos sind nett, aber die Überraschung folgt erst in der Mit Credit, auch wenn sie mich nicht vom Stuhl gehauen hat. Der Antagonist ist super böse, dürfte den einen oder anderen überraschen, andere wussten es bereits durch Anspielung, Kenntnis oder Trailer. Hab mich sehr auf den Film gefreut und hatte Sorge enttäuscht zu werden. Und auch wenn meine große Hoffnung eines kurzen Verweises auf ein Marvel Comics in Mix aus WhatIf und einer alten Raimi Figur leider nicht zustande kam, waren es gute 2 Stunden Unterhaltung

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Zeltan : : Moviejones-Fan
05.05.2022 16:43 Uhr
0
Dabei seit: 14.06.13 | Posts: 68 | Reviews: 8 | Hüte: 1

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Doctor Strange in the Multiverse of Madness" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
05.05.2022 12:17 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.311 | Reviews: 28 | Hüte: 73

@Raven13:

Aber auch wenn ich einen Punkte mehr vergebe als du, bist du ja deiner Kritik nach auch sehr angetan vom Film.

Absolut. Ich denke man sollte sich nicht immer zu sehr an den Punkten festkrallen. Du gibst 9, ich gebe 8... das sind beides sehr gute Bewertungen.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
05.05.2022 12:07 Uhr | Editiert am 05.05.2022 - 12:09 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.350 | Reviews: 61 | Hüte: 468

@ DrStrange

"Aber hier verwechselst du mich mit @Manisch und seiner Rezi."

Ach du sch***e! Sorry! Habe eure Kritiken in dieser Hinsicht gerade wirklich verwechselt. Habe es mal korrigiert. wink

Danke für den Hut!

Ja, ich bin wirklich total angetan von der Art, wie Docotr Strange 2 isnzeniert wurde. Einfach toll!

Aber auch wenn ich einen Punkte mehr vergebe als du, bist du ja deiner Kritik nach auch sehr angetan vom Film.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
05.05.2022 12:04 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.311 | Reviews: 28 | Hüte: 73

@Raven13:

Danke an dich für die Erwähnung meiner Spoiler-Kritik. Aber hier verwechselst du mich mit @Manisch und seiner Rezi.

Ich habe die Entwicklung von Wanda nicht angeprangert und sehe hier auch keinen Rückschritt, weil sie ganz offensichtlich vom Darkhold korrumpiert ist, welches sie in WandaVision ja erst gegen Ende in die Finger bekommen hat. Setzt also konsequent am Ende der Serie an.

An der Stelle noch nen Hut für dich und deine Rezi. Mir war eine 9er Bewertung zu hoch gegriffen, aber toll wenn dich der Film sogar noch mehr begeistert hat als erwartet.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
05.05.2022 11:46 Uhr | Editiert am 05.05.2022 - 12:15 Uhr
1
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.350 | Reviews: 61 | Hüte: 468

War gestern Abend im Kino. Ich bin immer noch geflasht von dem Hyper-Ritt.

Die Spoiler in der folgenden kurzen Review habe ich verborgen.

Ich finde den Film wirklich richtig klasse! Er ist sogar noch düsterer und ernster, als ich erwartet hatte. Dass der noch ab 12 Jahren freigegeben wurde, ist erstaunlich. Man merkt dem Film Sam Raimis "Handschrift" eindeutig an. Es gibt einige kleinere Horror- und Schockmomente und auch einige Todesszenen sind ziemlich explizit und auch wesentlich gewalthaltiger als man es im MCU bisher gewohnt ist. Natürlich nicht so brutal oder explizit wie bei "Logan" oder "Deadpool", aber eben auch nicht ohne.

Dass der Marvel-Humor im Film extrem dezent ist und im Vergleich zu den anderen MCU-Filmen stark heruntergefahren wurde, gefällt mir sehr gut. Der Film nimmt sich viel ernster und ist auch wesentlich konsequenter.

Und mit dem Antagonisten habe ich nicht mal im Ansatz gerechnet. Starke Überraschung! Aber wei User @Manisch in seiner Spoiler-Kritik auch schon anmerkte, ist es etwas schade, dass Wanda hier wieder einen Rückschritt zu ihrer Entwicklung in WandaVision gemacht hat. Am Ende der Serie hat sie ihre schlechte Seite erkannt und wurde wieder gut. Dass sie nun doch wieder böse ist, wirkt schon etwas inkonsequent. Aber man könnte es halt auch auf das DarkHold schieben, das sie wiederum korrumpiert hat. Aber dennoch ist Scarlet Witch eine starke Antagonistin, die man ja nun auch schon sehr gut kennt. Sie reiht sich bei den Antagonisten definitiv weit oben im MCU ein.

Und auch sonst hält der Film so einige Überraschungen parat! Die Illuminati mit Charles Xavier, Peggy Carter als Captain America, Maria Rambeau als Captain Marvel, Black Bolt und Reed Richards sind echt mal eine geile Überraschung gewesen. Vor allem natürlich Charls Xavier! Ich muss mich etwas wundern, dass der Moviejones-Redaktion das zu wenig war. HALLO?!?!

Schade allerdings finde ich, dass der Mordo aus Universum 616 keine Rolle spielte, nachdem er bereits damals am Ende von Doctor Strange als neuer Gegenspieler angedeutet wurde. Naja, vielleicht kommt das ja noch.

Und dann ist da noch die erste Post-Credit-Szene! Mit Charlize Theron wieder eine neue tolle Schauspielerin mit im MCU an Bord! GEIL!

Die Actionszenen im Film sind sehr abwechslungsreich, ebenso die Settings. Auch das Universum (ich glaube 818) mit seinem futuristischen Aussehen und der starken Begrünung der Städte hat mir richtig gut gefallen. Eine nette Anspielung auch auf unser Klimaproblem und unsere theoretischen "Städte der Zukunft", in denen es viel grüner ist. Geil fand ich auch die Musik-Kampfszene mit den Noten. Hammer-Idee! Das CGI im Film ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen und fügt sich bestens in das Gesamtbild ein. Hier muss ich ein dickes Lob aussprechen.

Was ich allerdings etwas schade finde: emotional bleibt mir der Film etwas zu distanziert. Ich fiebere weniger mit den Charakteren mit als z. B. in "Spider-Man - No Way Home". Es gibt zu wenige wirklich emotionale Momente, die mir richtig unter die Haut gehen.

Benedict Cumberbatch ist nach wie vor die perfekte Besetzung für Doctor Strange. Er spielt wie immer suverän. Toll sind auch seine alternativen Persönlichkeiten der anderen Universen. Klasse gespielt und inzeniert. Auch Benedict Wong als Wong ist wie immer eine echte Bereicherung im Film. Ich mag den Charakter einfach total. Der Neuzugang America Chavez (gespielt von Xochitl Gomez) blieb leider etwas blass, ist aber dennoch ein sympathischer Charakter. Ich bin auch gespannt, wie es mit ihr weitergeht.

Der Cameo-Auftritt von Bruce Campbell ist auch mega-lustig! Tolle Anspielung an Evil Dead!

Ich muss echt sagen, dass der Film meine hohen Erwartungen tatsächlich noch übertroffen hat. Schon jetzt ist er einer meiner liebsten MCU-Filme. Abgesehen von "Black Widow" und "Shang-Chi", die ich "nur" solide finde, ist die Phase 4 bisher bärenstark! Auch "Eternals" finde ich wegen seiner Andersartigkeit fantastisch. Und "No Way Home" ist ebenfalls einfach nur megageil. Ich bin sehr gespannt auf Thor 4 und die folgenden Filme! Die Serien finde ich bisher auch alle gelungen, wenn auch nicht unebdingt fantastisch. Einzig "Loki" sticht da besonders positiv hervor und ist die beste Serie bisher in meinen Augen. Moon Knight habe ich allerdings noch nicht gesehen.

Ansonsten kann ich mich im Großen und Ganzen auch der toll geschriebenen Spoiler-Kritik von @DrStrange anschließen.

9/10 Punkte - Hoher Wiederschauwert

Meine Bewertung
Bewertung

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
05.05.2022 10:06 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.311 | Reviews: 28 | Hüte: 73

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Doctor Strange in the Multiverse of Madness" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
04.05.2022 22:55 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.914 | Reviews: 45 | Hüte: 332

@PaulLeger

Oh okay danke dir. Hab entsprechende Stellen nun noch verdeckt. :-)

My dog stepped on a beeee

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
04.05.2022 22:50 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.549 | Reviews: 11 | Hüte: 175

@ FlyingKerbecs

...hätte ich nicht gedacht. Vlt. war das aus den Trailern ersichtlich, aber mehr als den Trailer am Ende von No Way Home hatte ich ja nie gesehen.

Das wurde auch in den weiteren Trailern nicht angedeutet und kommt im Kino daher durchaus überraschend. Auch wenn die Katze schon recht früh im Film aus dem Sack gelassen wird, wäre es wahrscheinlich ganz gut, wenn du diese Passagen auch noch als Spoiler verdeckst.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
04.05.2022 19:37 Uhr | Editiert am 04.05.2022 - 22:53 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.914 | Reviews: 45 | Hüte: 332

Ich weiß nicht so recht wo ich beginnen soll...denn mir fällt es schwer, den Film richtig einzuschätzen.

Also mir hat er schon gut gefallen, aber er war nicht so groß und crazy, wie ich gedacht hatte. Das erklärt dann auch die kurze Laufzeit von 126 Minuten, ich hatte hier einfach mit mindestens 2,5 Stunden gerechnet. Ich dachte ja wir sehen hier noch weitaus mehr bekannte Charaktere anderer Filme, aber dem war nicht so.

In Anbetracht dessen, was uns der Film an Story geboten hat, fand ich die Laufzeit dann aber ausreichend.

Dass Wanda der Anstoßer für die Story ist, hätte ich nicht gedacht. Vlt. war das aus den Trailern ersichtlich, aber mehr als den Trailer am Ende von No Way Home hatte ich ja nie gesehen. Von daher war ich da schon überrascht. Aber schön, dass Wanda in einem Film endlich mal so viel Screentime hatte, wenngleich es schade ist, dass sie der Schurke war.

Ja die Story fand ich solide, spannend, crazy. Der Film war unterhaltsam, weniger witzig als üblich (fand ich aber gut) und hatte Horrorelemente, wie schon erwartet. Wanda war ein guter Schurke mit nachvollziehbarem Motiv. Strange war Strange. Wong konnte wieder glänzen. Die Newcomerin war...ganz ok.

Was Cameos bekannter Charaktere anging, es waren außer den Illuminati keine weiteren . Aber zumindest die Illuminati waren tolle Überraschungen, außer Professor X (hat sein berühmtes Zitat gesagt yay) und Mordo wusste ich ja nicht, wer sonst noch so dabei ist. Ich wusste, dass Captain Carter vorkommt, aber ich wusste nicht, dass sie zu den Illuminati gehört. Am überraschensten fand ich John Krasinski als Reed Richards . Umso schockierender fand ich dann, dass Wanda alle bis auf Mordo umgebracht hat. Das hat weh getan. Bruce Campbells Auftritt fand ich mit am lustigsten, hab ihn erst erkannt, als ich die After-Credit-Szene gesehen habe.

Die Effekte waren wie üblich gutes MCU-Niveau, der Soundtrack ebenso.

Emotional war der Film nicht groß.

Das Ende war wieder mad. Und America sehen wir hoffentlich irgendwann wieder.

Das MCU ist mittlerweile so crazy, dass ich nicht mal überrascht war, als in der Mid-Credit-Scene plötzlich fcking Charlize Theron aufgetaucht ist und mit einem Schwert in andere Dimensionen schneiden konnte . laughing

Aber das ist das Geile an dem MCU, wie es jetzt ist. Nach dem langen Build-Up sind wir an einem Punkt, wo einfach alles passieren kann und vieles unvorhersehbar plötzlich passiert.

Insgesamt muss ich dann sagen, also so wirklich einschätzen kann ich den Film nicht. Woran liegt es? Zu viel passiert? Zu Crazy? Oder liegt es am bekackten 3D (ist einfach zum Kotzen mit 3D, es ist dunkler, man sieht schlechter und ich bekomme nach wenigen Minuten Augen- und Kopfschmerzen). Vlt. war es alles zusammen.

Also ich fand den Film gut...aber nicht herausragend. Und er war nicht so ganz wie erwartet bzw. erhofft, wobei mich das nicht so sehr stört.

Hier muss ich echt auf die Zweitsichtung zu Hause warten, um mir über den Film mehr im Klaren zu sein. Denn es kann sein, dass er mir sowohl besser oder schlechter gefällt. Ist beides möglich, denn lieben tu ich den Film zumindest nach dieser Sichtung definitiv nicht, so viel ist klar.

Daher gibt es dann erstmal normale 4 Hüte.

Im direkten Vergleich mit No Way Home kann ich klar sagen, dass mir No Way Home deutlich besser gefallen hat, der Film war so gut wie perfekt, vlt. lag das auch daran, dass er mich emotional so abgeholt hat, solche Filme mag ich dann automatisch dann einfach mehr.

Der Avatar 2 Trailer hat mir übrigens gefallen, es wurde viel gezeigt, wenig gesagt, so reicht es mir. Freu mich.

Edit: Achso und ich hoffe wirklich, dass Wanda noch lebt. Kann ja echt nicht sein, dass sie plötzlich tot ist, nachdem sie endlich die Scarlet Witch ist.

Meine Bewertung
Bewertung

My dog stepped on a beeee

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
03.05.2022 15:32 Uhr | Editiert am 03.05.2022 - 16:02 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.371 | Reviews: 0 | Hüte: 99

Moviejones Wertung von nur 2,5 Hüten? yell
Edit: War wohl nur eine Platzhalter Bewertung, jetzt sinds 4 Hüte ^^

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

1 2 3 4
Forum Neues Thema
AnzeigeN