Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Under the Shadow gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Under the Shadow (2016)

Ein Film von Babak Anvari mit Narges Rashidi und Avin Manshadi

Filmstart: folgt84 Min.Drama, Horror, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Under the Shadow

Under the Shadow Inhalt

Für den Film Under the Shadow und dessen Regie ist Babak Anvari verantwortlich. Zu den Darstellern im Film gehören Narges Rashidi, Avin Manshadi und andere. Under the Shadow erschien 2016.

Du weißt mehr über den Inhalt von Under the Shadow? Dann reiche deine Kurzbeschreibung ein! Jede Inhaltsangabe bringt bis zu 50 Punkte für dein Punktekonto.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Under the Shadow und wer spielt mit?

Drehbuch
OV-Titel
Under the Shadow
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
15.08.2019 13:39 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.076 | Reviews: 180 | Hüte: 405

@MB80

Die Horrorelemente und der Subtext gehen auch zusammen, ähnlich wie bei "The Babadook" wird es offengelassen, ob es sich dabei um tatsächliche Geister handelt. Vielmehr bewegt sich das auf psychologischer Ebene. Die 60 Minuten "Exposition" haben mir aber wesentlich besser gefallen, als die finalen 20 Minuten Geisterhorror, hier bedient sich der Film leider allzu oft bei den Genreklischees.

Also die Kritiken, die ich gelesen habe, weisen in den meisten Fällen darauf hin, dass der Subtext die Stärke und der Geisterhorror eher die Schwäche des Films ist. Punktemäßig bewegen die sich auch in der Regel im Rahmen von 6-8/10 Punkten.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
15.08.2019 11:19 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.215 | Reviews: 26 | Hüte: 89

luhp92:

Das sind aber fast harsche Worte für einen Film, der eigentlich universal gefeiert wurde. Ich weiß nicht genau, warum du versuchst, die Horrorelemente vom (Sub)Text zu trennen, denn idealerweise sollten die ja zusammen gehen... Aber ich werde es wohl herausfinden, der war lange auf meiner To-Do Liste, und jetzt ist er scheinbar bei Netzfix, also danke für die Erinnerung ;)

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
14.08.2019 23:50 Uhr | Editiert am 15.08.2019 - 09:43 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.076 | Reviews: 180 | Hüte: 405

Wenn "Under the Shadow" etwas nicht ist, dann ein gut umgesetzter, origineller oder kreativer Geisterhorrorfilm. Mehr als simple Buheffekte und repetitives Auftreten des Dschinns hat der Film nicht zu bieten, das letzte Viertel - der Geisterhorrorteil - stellt sich als das Langweiligste, Uninteressanteste und Schwächste am Film heraus.

Um einen allgemein guten Film handelt es sich hier meiner Meinung nach aber dennoch. Seine Stärken entwickelt "Under the Shadow" daraus, welche Themen der Film an den Geisterhorror im Subtext anknüpft, wie er das symbolsprachlich umsetzt (z.B. die Puppe, der Schleier oder der Wind) und wie das von den beiden Hauptdarstellerinnen Narges Rashidi als Ehefrau und Mutter Shideh sowie Avin Manshadi als ihre Tochter Dorsa gespielt wird.

Der Horror der Heimatfront im Teheran während des Ersten Golfkrieges in den 80er Jahren, der Horror der Bombenangriffe, der Horror und Wahnsinn der Einsamkeit und der Isolation in der Wohnung, im Hochhaus und im Schutzbunker, der Horror des Religiösen (der Koran berichtet über Dschinns, also sind sie wahr), der Horror einer repressiven Gesellschaft gegenüber linkspolitischem Aktivismus (Shideh darf nicht weiter studieren) und gegenüber Frauen (Shideh muss sich z.B. kleidungstechnisch immer dem Gesellschaftsleben anpassen).

Zur Puppe: Die Puppe, die Dorsa von ihrem Vater geschenkt bekam, verschwindet im Verlauf der Handlung, "Sie haben sie geholt", meint Dorsa. Mit "sie" könnten zum Einen die angreifenden Irakis gemeint sein, zum Anderen aber auch die Iraner selbst, die ihren Vater erneut als Soldaten eingezogen und diesmal direkt ins Kriegsgebiet geschickt haben. Zum Schluss ist die Puppe enthauptet, sie ist "tot", laut Dorsa. Das Schicksal des Vaters bleibt ungewiss, aber das könnte schon eine Andeutung seines Todes sein. Des Weiteren vergessen Shideh und Dorsa die enthauptete Puppe bei ihrer Flucht aus dem Hochhaus, solange der Dschinn einen persönlichen Gegenstand besitzt, wird er die Besitzer weiterverfolgen. Der Erste Golfkrieg ist noch nicht beendet, Shideh und Dorsa werden ihm weiterhin ausgesetzt sein.

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema