Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
A Quiet Place - Tag Eins gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

A Quiet Place - Tag Eins (2024)

Ein Film von Michael Sarnoski mit Djimon Hounsou und Joseph Quinn

Kinostart: 27. Juni 2024100 Min.FSK16Drama, Horror, Science Fiction
Meine Wertung
Ø MJ-User (6)
Mein Filmtagebuch
Alle 3 Trailer

A Quiet Place - Tag Eins Inhalt

Blinde Aliens treffen auf der Erde ein und plötzlich steht das Leben der Menschheit auf dem Kopf. Ein Laut kann das Ende bedeuten.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von A Quiet Place - Tag Eins und wer spielt mit?

OV-Titel
A Quiet Place - Day One
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Zur Filmreihe A Quiet Place gehören ebenfalls A Quiet Place (2018), A Quiet Place 2 (2021) und A Quiet Place 3 (2025).
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
14.07.2024 09:21 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.136 | Reviews: 173 | Hüte: 612

Dieser Prequel-Gedanke war dann mehr nur Vorgeschoben. Neues zu der Bedrohnung erfährt man nicht. Nach ca. 15 Minuten hat man die gleiche Situation wie bei den anderen beiden Filmen.

Die Story ist persönlicher und teilweise ruhiger. Die Filmmusik passend sehr gut zu diesem Stil und Joseph Quinn und Lupita Nyong’o spielen das gut. Ansonsten die bekannten Monster welche durch ihre Jumpscares spannend, ab er oft auf sehr kürzlich inszeniert werden.

Das Setting in New York fand ich ganz gut.

Solider Horrorfilm.

Meine Bewertung
Bewertung


MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
02.07.2024 21:06 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 8.071 | Reviews: 56 | Hüte: 425

War gespannt auf den Film, da ich halt sehen wollte, wie es am ersten Tag abgelaufen ist. Trailer hab ich wie üblich keine geschaut.

Also mir hat der Film gefallen, war ne sehr persönliche Story, Charakternah wie schon die Vorgänger. Lupita Nyongo war wie immer klasse, aber auch Joseph Quinn fand ich sehr gut. MVP war allerdings Frodo. Die Story hat das geboten was ich wollte und was die Reihe ausmacht, viel Stille, die gruseligen Monster und Jumpscares. Die Effekte waren solide, ist halt schwierig, mit begrenztem Budget ne Stadt wie New York authentisch zerstört aussehen zu lassen, war vlt. doch ungünstig gewählt als Location. Der Soundtrack hat mir hier besonders gut gefallen. Spannend war der Film auch bis zum Ende, war auch ziemlich schnell vorbei.

Schade ist, dass man ziemlich wenig Kills gesehen hat und da hier der Fokus stark auf den beiden Hauptcharakteren lag, hat man vom Day One nur wenig mitbekommen.

Auch kamen mir beim Film 3 große Fragen auf, die ich zur gesamten Reihe gerne mal beantwortet haben würde:

  1. Sind die Aliens nur auf dem amerikanischen Kontinent gelandet?
  2. Wie viele sind es insgesamt überhaupt?
  3. In den beiden bisherigen AQP-Filmen scheint es ja so, als hätten sie den Großteil der amerikanischen Bevölkerung ausgelöscht, aber wie konnte das überhaupt passieren? Man hätte doch einfach die Sirenen anschalten, sie dahinlocken und dann töten können...mit der Hilfe aller Länder wäre das doch kein Problem.

Trotzdem hat mir der Film gefallen, auch das Ende fand ich toll und emotional, wobei es sich, das muss ich eingestehen, noch nicht wirklich wie das Ende angefühlt hat.

Kann daher verstehen, dass manchen der Film nicht so gefallen hat oder anders war als erwartet.

Meine Bewertung
Bewertung

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
30.06.2024 20:50 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.401 | Reviews: 113 | Hüte: 655

Besser als erwartet und besser als die ersten beiden Teile, zumindest meiner Meinung nach.

Hervorheben möchte ich nochmal das Setting "New York", das mir immer gut gefällt. Auch klasse war die Tonqualität und die Surroundkulisse.

Dennoch auch insgesamt nicht unbedingt DER Bringer. Solider bis netter Film, mehr nicht.

Bewertung: 7/10 Punkte

Wiederschauwert: Gering

Nachhaltiger Eindruck: Gering

Emotionale Tiefe: Gering

Meine Bewertung
Bewertung

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
DuyLegend : : Moviejones-Fan
30.06.2024 20:45 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.20 | Posts: 289 | Reviews: 1 | Hüte: 2

Ich habe mir den Film am 30. Juni 2024 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Absolut enttäuschender Kinobesuch für meine zwei Kollegen, die ich mitgeschleppt habe. Selbst mich eingeschlossen, der normalerweise selbst beim zartesten Horror zuckt. Nette Jumpscares hier und da und schon ist der Film zu Ende, ohne auch nur einen einzelnen Schritt nach vorne gegangen zu sein. Man weiß am Ende genauso viel wie in den ersten Minuten des Films. Vielleicht sollte der Film zu A Quiet Place-Bonus Material: Jumpscares umbenannt werden...

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema
AnzeigeY