AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Der Hobbit - Eine unerwartete Reise (2012)

Ein Film von Peter Jackson mit Martin Freeman und Ian McKellen

Meine Wertung
Ø MJ-User (41)
Mein Filmtagebuch

Der Hobbit - Eine unerwartete Reise Inhalt

Anfangs wurde Peter Jackson für das Vorhaben, "Der Herr der Ringe" zu verfilmen, belächelt. Nur wenige glaubten daran, dass die Bücher in hoher Qualität verfilmbar sind. Dennoch zeigte Jackson allen Kritikern, dass sich das riskante Unterfangen nicht nur in finanzieller Hinsicht lohnt, sondern auch von Kritikern gelobt werden kann. So verwundert es nicht, dass nun auch "Der Hobbit", die Vorgeschichte zu "Der Herr der Ringe" von J.R.R. Tolkien ins Gespräch kommt.

Darin wird die Geschichte von Frodos Onkel Bilbo Beutlin erzählt, der vom Zauberer Gandalf gebeten wird, einigen Zwergen zu helfen, ihren Schatz vom Drachen Smaug zurückzuerobern. Bilbo ahnt nicht, welche Abenteuer und Tücken vor ihm liegen, doch noch größer ist die Gefahr, die von einem unscheinbaren Ring ausgeht, den er während seines Abenteuers findet. So hilfreich dessen Fähigkeiten auch sein mögen, so gefährlich ist dieser Ring - was viele Jahre später sein Neffe Frodo am eigenen Leib erfahren wird...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Der Hobbit - Eine unerwartete Reise und wer spielt mit?

OV-Titel
The Hobbit - An Unexpected Journey
Format
2D/3D/HFR
Box Office
1.021,10 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
71 Kommentare
Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
19.12.2019 18:29 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.607 | Reviews: 2 | Hüte: 100

@Duck-Anch-Amun

Das wird in den Filmen nicht angesprochen, da hast du recht - Punkt für dich. ;)

Chaos isn’t a pit. Chaos is a ladder.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
19.12.2019 18:28 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.743 | Reviews: 39 | Hüte: 607

@PaulLeger
Ich denke er meint explizit die Rätsel und wenn ich mich richtig erinnere, ist dies im Buch sogar noch ausgeprägter. Hab damit aber ebenfalls kein Problem, es verdeutlicht ja nochmal, dass Gollum nicht immer ein "Monster" war und er wohl Dinge aus seiner Kindheit, quasi ein Spiel, nutzt.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
19.12.2019 18:26 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.085 | Reviews: 9 | Hüte: 142

@ FlyingKerbecs

Das Wiedersehen mit Gollum kam ziemlich unerwartet (also ich hab schon erwartet, dass er auftaucht, aber nicht an dieser Stelle). Allerdings war die ganze Szene mit den Rätseln mMn überflüssig.

Für mich ist das die beste Szene des ganzen Films. Und überflüssig ist sie auch nicht, hätte Bilbo einfach nur den Ring gefunden und wäre damit von Gollum unbemerkt verschwunden, hätte dieser später seinen Folterknechten in Mordor nicht sagen können, dass der Ring im Auenland bei Beutlin ist.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
19.12.2019 18:22 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.743 | Reviews: 39 | Hüte: 607

@Optimus13
Problem 1 ist halt, dass dies nie in den Filmen erwähnt wird wenn ich mich recht entsinne. Dies wäre somit nur Buchkennern bekannt, Und Problem 2 ist, dass sie dann doch in den entscheidenden Momenten wie Gandalfs Affen agieren ;) Da möchte ich antürlich nicht spoilern. Selbst wenn es ne schlüssige Erklärung gibt, ist sie doch relativ schwach bzw. hätte auf die Leinwand gemüsst.
Wenn man die gleiche Härte bei den Kritikpunkten wie bei Star Wars 8 oder Endgame anwenden würde, dann müsste allein dieses Logikloch dafür sorgen, dass die gesamte Reihe mit einem Hut weniger bewertet wird ^^

Klar ist aber auch, dass Jackson sich an die Vorlage hält, da war Tolkien damals wohl etwas kreativlos.

@FlyingKerbecs
Mich wundert, womit du alles nicht gerechnet hast^^
Gerade deine erwähnten Punkte werden bereits in "Gefährten" erwähnt oder sogar gezeigt ;) Da hat Teil 1 des Hobbits schon deutlich weniger Überraschungsmomente als Teil 2 und 3.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
19.12.2019 17:14 Uhr | Editiert am 19.12.2019 - 17:19 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.398 | Reviews: 47 | Hüte: 405

@ FlyingKerbecs

Na, das ist ja mal wirklich perfektes Timing von Amazon. smile

In der Tat, mit Herr der Ringe können die Hobbit-Filme im direkten Vergleich nicht mithalten. Aber wenn du die Trilogie erst einmal beendet hast und dann vielleicht in ein paar Jahren erneut schaust, dann wirst du sie vielleicht auch als großes Ganzes sehen und sie auch als besser empfinden und in deiner Bewertung höher gehen, weil du sie dann auf Grund von Vorkenntnissen der gesamten Reihe besser einordnen kannst.

Ich bin gespannt, was du von Teil 2 hältst. Den finde ich, gemessen an der Trilogie, noch mit am besten. Lass dich überraschen. wink

Ist dir eigentlich aufgefallen, dass der Zwerg Gloin der Vater von Gimli ist? smile

Und Balin ist der Zwerg, der später von Gimli und den Ring-Gefährten in der Moria-Mine tot entdeckt wird, wo der Balrog mit den Orks auftauchte. Trauriges Schicksal für einen so weisen und netten Zwerg. Er ist von allen Zwergen für mich der beste und sympathischste.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
19.12.2019 16:48 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.172 | Reviews: 40 | Hüte: 317

@Optimus13

Ach so.^^ Danke für die Aufklärung. smile

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
19.12.2019 16:37 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.607 | Reviews: 2 | Hüte: 100

Und, was ich mich schon bei den HdR-Filmen gefragt habe: Warum sind sie nicht die ganze Zeit auf den Riesen-Adlern geflogen? Das spart doch ne Menge Zeit...^^

@FlyingKerbecs

Gandalf hatte einst dem Fürst der Adler das Leben gerettet, deshalb steht er in seiner Schuld. Die Adler sind aber stolz und lassen sich nicht zu sowas herab. Sie tun Gandalf den Gefallen, wenn er sie um Hilfe ruft, sind aber nicht seine geflügelten Affen. ^^

Chaos isn’t a pit. Chaos is a ladder.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
19.12.2019 16:28 Uhr | Editiert am 19.12.2019 - 16:29 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.172 | Reviews: 40 | Hüte: 317

Was bin ich doch für ein Glückspilz.^^ Gerade erst mit Herr Der Ringe fertig geworden, und heute habe ich entdeckt, dass nun auch die Hobbit Filme inkl. Extended Editions auf Prime Video verfügbar sind. Vermutlich auch erst seit heute oder gestern, denn als ich Montag mit dem 3. HdR fertig war, hatte ich gleich geschaut, ob es die Hobbit Filme mittlerweile auch bei Prime Video verfügbar sind und da waren sie es noch nicht.

Natürlich hab ich mich dann gleich an den ersten Film gemacht.

Mir hat er leider nicht so gut gefallen wie die HdR Filme, allerdings ist es auch schwer, da ranzukommen.

Durch die besseren Effekte konnte man noch besser in die Welt von Mittelerde eintauchen.

Der Soundtrack war wie immer auch gut und passend.

Bilbo, nun als Hauptcharakter hat mir gefallen, Freeman hat seinen Job gut gemacht.

Es war schön, auch alte Bekannte wiederzusehen, vor allem hab ich mit dem Anfang nicht gerechnet. Auch alte Handlungsorte wie das Bruchtal wiederzusehen, hat mich erfreut.

Zudem gab es in dem Film, wie erwartet, einige Anspielungen auf die alte Trilogie. Dass aber Bilbo in diesem Film den Ring findet und ihn fortan bei sich trägt, damit hab ich gar nicht gerechnet.

Das Wiedersehen mit Gollum kam ziemlich unerwartet (also ich hab schon erwartet, dass er auftaucht, aber nicht an dieser Stelle). Allerdings war die ganze Szene mit den Rätseln mMn überflüssig.

Diese Gemeinschaft hat mir leider nicht so gefallen wie die aus der HdR-Trilogie, vor allem, was die Zwerge anging. Mit Aragorn, Legolas, Gimli (und Boromir) und anderen konnten Thorin etc. überhaupt nicht mithalten. Und auch Thorin selbst ist mir nicht wirklich sympathisch.

Thorins Aktion am Ende fand ich übrigens echt dämlich und unnötig. Das war das einzige, was mich am Film so richtig gestört hat.

Und, was ich mich schon bei den HdR-Filmen gefragt habe: Warum sind sie nicht die ganze Zeit auf den Riesen-Adlern geflogen? Das spart doch ne Menge Zeit...^^

Ja also insgesamt ein guter Einstieg, aber ich hoffe, dass die beiden Folgeteile noch einen draufsetzen können.

Mit 3 h war der Film übrigens ziemlich kurz.^^ Und die anderen beiden Filme auch. Find ich einerseits gar nicht soo schlecht.^^

Meine Bewertung
Bewertung

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
08.12.2019 00:21 Uhr | Editiert am 08.12.2019 - 00:23 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.398 | Reviews: 47 | Hüte: 405

Ich habe mir den Film am 08. Dezember 2019 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Endlich, nach drei Jahren ist es endlich mal wieder soweit: wir schauen die Trilogien zu "Der Hobbit" und "Der Herr der Ringe", natürlich in den Extended Cuts, passend zur Weihnachtszeit. Den Auftakt machte natürlich "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise". Dies war nun bereits die fünfte Sichtung seit Kinorelease.

Die Welt, die Darstellung dieser, die Lore und Hintergrundgeschichte, die Mainstory, die Schauspieler, die Dialoge, die extrem epische und geniale Musik von Howard Shore, die Bildgewalt mit den wunderschönen Landschaftsaufnahmen, die hervorragende Kameratechnik, all das macht die Hobbit-Trilogie einfach zu einem atemberaubenden Fantasy-Filmerlebnis. Ich liebe es einfach immer wieder, mich in die Welt von Mittelerde hineinziehen und von ihr verzaubern zu lassen.

Auch wenn "Der Hobbit" die Perfektion von seinem großen Bruder, dem "Herrn der Ringe", nicht gänzlich erreicht, so erzeugt "Der Hobbit" aber dennoch dieselbe Sogwirkung und Atmosphäre, trifft dieselben Nerven und erfüllt mich mit derselben Wohligkeit.

Das einzige, was ich "Der Hobbit" vorwerfen kann, ist, dass er etwas kindlicher rüberkommt, dass die Gewaltszenen etwas dezenter gehalten sind und dass er manchmal etwas zu sehr übertreibt, Stichwort "Orkstadt" im "Nebelgebirge", wenn die Zwerge z. B. mit dem Brücken-Konstrukt in die Tiefe stürzen und keinem etwas passiert. Das wirkt mir etwas "zu drüber" und ZU unrealistisch.

Aber so oder so ist "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" für mich ein filmischer Hochgenuss, der einfach verdammt viel richtig macht. Vergleicht man ihn mal NICHT mit "Der Herr der Ringe", so ist "Der Hobbit" eine unsagbar tolle Fantasy-Film-Trilogie und die beste Fantasy-Filmreihe, die ich, abgesehen von "Der Herr der Ringe", kenne. Daher gibt es von mir trotzdem noch immer die volle Punktzahl.

10/10 Punkte - Hoher Wiederschauwert

Meine Bewertung
Bewertung

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
LiliRochefort : : Moviejones-Fan
13.02.2017 17:33 Uhr
0
Dabei seit: 16.01.17 | Posts: 30 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Kleiner Hobbit aber GROSSES Abenteuer. laughing

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
11.06.2016 12:56 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.669 | Reviews: 162 | Hüte: 522

No. 10 killed me laughing


Die Hobbit-Filme brauchen mehr Michael Jackson!

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
ComicFan88 : : Kingsman
04.03.2013 11:32 Uhr | Editiert am 04.03.2013 - 11:33 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.11 | Posts: 2.342 | Reviews: 0 | Hüte: 22
Der Hobbit hat nun nach The Avengers, Skyfall und The Dark Knight Rises ebenfalls die Milliardenmarke geknackt und ist auf Platz 15 der finaziell erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Wollt ich euch als Freund der Zahlen und Statistik nur mal mitteilen wink.
Ein Ring, sie zu knechten...
Avatar
SiHu : : Moviejones-Fan
30.12.2012 15:11 Uhr
0
Dabei seit: 14.10.12 | Posts: 10 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Wie auch HDR ist der Hobbit eine Triologie aus drei Teilen und der erste Teil war meiner Meinung noch ziemlich aufbauend, man erfährt wie bei HDR mehr über die Geschichte und die Figuren, jedoch konnte der Hobbit mich noch nicht überzeugen wie der Herr der Ringe. Ich finde der Hobbit wurde zu "lustig,kindisch" gemacht. Bei Herr der Ringe hatte man eine gewisse Ernsthaftigkeit, die aber bei der Hobbit fehlt und alles lustig dargestellt. Also ich hoffe nur dass die folgenden Teile sich steigern und mich wie der Herr der Ringe überzeugt. =D
Avatar
JackSparow : : Moviejones-Fan
25.12.2012 19:52 Uhr
0
Dabei seit: 04.05.12 | Posts: 51 | Reviews: 0 | Hüte: 1
Ich habe den Film gesehen und war beeindruckt . Die höhere Bildrate war in den ersten 10 Minuten nervig aber nach einer halben Stunde merkt man es nicht mehr und die Synchronstimme von Gandalf war sehr sehr ähnlich wie die aus der LotR Trilogie .Alles in einem war der Film für mich der beste dieses Jahres .
Avatar
Narandum : : Moviejones-Fan
16.12.2012 23:31 Uhr | Editiert am 16.12.2012 - 23:36 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.12 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Wirklich guter Film, jedem nur zu empfehlen.
Forum Neues Thema
AnzeigeN