AnzeigeN
AnzeigeN

Taiwanesischer Zombie-Splatter "The Sadness": Im Kino uncut, im Heimkino FSK verweigert.

meisterlampe1989 | 23.01.2022
Es hat ja zum Glück mittlerweile absoluten Seltenheitswert, aber auch nach der dritten Prüfung ist jetzt "The Sadness" durch die FSK gerasselt. Im Kino darf er ungeschnitten laufen, weil man dort ja Filme mit leichter Jugendgefährdung (ein Indizierungsgrund) zeigen darf - aufgrund der Einlasskontrolle. Die entsprechenden Heimkinofassungen werden wohl indiziert werden. Was Indizier... weiterlesen

Es hat ja zum Glück mittlerweile absoluten Seltenheitswert, aber auch nach der dritten Prüfung ist jetzt "The Sadness" durch die FSK gerasselt. Im Kino darf er ungeschnitten laufen, weil man dort ja Filme mit leichter Jugendgefährdung (ein Indizierungsgrund) zeigen darf - aufgrund der Einlasskontrolle.

Die entsprechenden Heimkinofassungen werden wohl indiziert werden.

Was Indizierungen gerade heute in der digitalen Welt noch bringen, weiß keiner mehr. Eine Indizierung soll ja vor allem verhindern, dass Kinder und Jugendliche überhaupt etwas von den Filmen mitbekommen... in der heutigen Zeit unmöglich. Der Verleiher prahlt schon mit der verweigerten Freigabe und preist die SpiO-Version, die jetzt angestrebt wird an.

Nun... es ist das alte Lied... Deutschland und sein Sonderweg. Zum Glück wird heute kaum noch indiziert und man muss sich schon einiges leisten, bis die (seit Mai 2021) BzKJ tätig wird.

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
25.01.2022 08:36 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.384 | Reviews: 10 | Hüte: 161

Was Indizierungen gerade heute in der digitalen Welt noch bringen, weiß keiner mehr. Eine Indizierung soll ja vor allem verhindern, dass Kinder und Jugendliche überhaupt etwas von den Filmen mitbekommen... in der heutigen Zeit unmöglich.

Ich glaub ich hab in den letzten Wochen zu keinem Film mehr Werbebanner angezeigt bekommen als zu diesem, die ihn natürlich auch immer als härtesten Film aller Zeiten beworben haben. Das mit der verringerten Aufmerksamkeit klappt in der Tat eher nicht so gut.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
25.01.2022 10:59 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.146 | Reviews: 42 | Hüte: 637

Selbst ich, der nix mit diesem Genre anfangen kann und noch nie einen solchen Film gesichtet hat, hab von diesem Film gehört. Im Podcast von Cinema Strikes Back sprach Alper von diesem Erlebnis und selbst er bezeichnet den Film als äußerst brutal. In Zeiten von Internet bekommt man somit so oder so von solchen Filmen was mit und natürlich entsteht dann auch ein gewisser Reiz sich dies irgendwie irgendwo anzuschauen.

Neues Thema
AnzeigeN