AnzeigeN
AnzeigeN

Jurassic Park

Kritik Details Trailer Galerie News
Nicht erst in 3D klasse

Jurassic Park Kritik

Jurassic Park Kritik
4 Kommentare - 24.05.2013 von Moviejones
Wir haben uns "Jurassic Park" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Jurassic Park

Bewertung: 4.5 / 5

20 Jahre nach der Erstaufführung kommt Steven Spielbergs Actionklassiker Jurassic Park noch einmal in die Kinos. In vielen Ländern, darunter den USA und Frankreich, lief der nachbearbeitete 3D-Film bereits, währenddessen es in Deutschland erst Anfang September soweit ist. Wir haben die 3D-Version bereits gesehen und möchten euch in einer kurzen Zusammenfassung sagen, ob sich der Kinobesuch lohnt.

Müssen wir dabei noch ein Wort darüber verlieren, worum es in Jurassic Park geht? Für 95% unserer Leser dürfte die Inhaltsangabe redundant sein, aber hier noch mal die Kurzfassung: Reicher Geschäftsmann klont Saurier und sperrt diese in einen Park auf einer Insel - er engagiert Wissenschaftler, die den Park begutachten sollen - Saurier brechen aus und entdecken Appetit auf Menschenfleisch - am Ende sind alle überzeugt, dass die Idee eines Saurierparks doch nicht so super war.

Mit Jurassic Park gelang Spielberg 1993 ein wahrhaftiger Blockbuster, der nicht nur Kiddies in seinen Bann zog, sondern erst recht uns im Teenageralter und Millionen Zuschauer weltweit. Es war faszinierend zu sehen, was die Tricktechnik zustande bringen konnte, Saurier, die wie Saurier aussahen, sich lebendig anfühlten und wahrhaft gefährlich wirkten ohne Knetmasse, Bänder und Knopfäuglein.

Natürlich ist der Film in die Jahre gekommen, wenn man davon ausgeht, dass ihn viele sicherlich schon mehrfach gesehen haben und mit den beiden bisherigen Fortsetzungen das Thema Saurier im Kino auch immer mal wieder aufkam. Dennoch wirkt Jurassic Park auch heute noch im Kino, dessen Tricks sich weiterhin sehen lassen können und dessen Faszination von den bombastischen Effekten und Szenen mit passender Williamscher Musikuntermalung ausgeht. Man mag schon viel erlebt haben in den vergangenen Jahren oder Jahrzehnten - aber wenn der T-Rex auf großer Leinwand brüllt, weiß man, wofür Kino gemacht wurde.

Wie so viele, die den Film seit Originaltagen nur auf Deutsch kennen, haben wir uns bei der englischen Version über die eine oder andere skurrile Übersetzung gewundert ("Grant...he is a digger" = "Grant...er ist ein Tiger") und über die Tims Witze im Baum gefreut, die im Original deutlich schmissiger sind als Bellosehnixsaurus. Aber das nur am Rande, denn schlussendlich ging es ums 3D.

Und was sollen wir sagen, es wirkt. Jurassic Park funktionierte bisher auch ohne wunderbar, aber es lohnt sich, aus Gründen der Sentimentalität und des 3D-Spaßfaktors mit T-Rex und Velociraptoren ein Ticket zu lösen. Auch wenn, und da sind wir uns wohl alle einig, man nicht wirklich bloß wegen des 3D-Effekts noch einmal ins Kino geht, sondern um den T-Rex brüllen und Lex schreien zu hören. Damals wie heute.

Jurassic Park Bewertung
Bewertung des Films
910

Weitere spannende Kritiken

Blond Kritik (Redaktion)

Künstlerischer Alptraum

Poster Bild
Kritik vom 29.09.2022 von Moviejones - 2 Kommentare
Netflix hat den Film Blond mit Ana de Armas in der Hauptrolle veröffentlicht. Und schon im Vorfeld war klar, dass der Fokus vor allem auf die Leistung von Armas sowie das aufsehenerregende NC-17-Rating liegen würde. Doch hat der Film sonst auch noch mehr zu bieten? Blonde -Kritik Basie...
Kritik lesen »

November Kritik (Redaktion)

Davor und danach

Poster Bild
Kritik vom 12.09.2022 von Moviejones - 0 Kommentare
Paris hat auch im Jahr 2022 noch nicht den Horror abgeschüttelt, der im Januar und November 2015 auf die Stadt einprasselte. Die unmenschlichen Attacken auf die Redaktion von Charlie Hebdo und, später im Jahr, die Anschläge vor dem Stade de France, auf die Terrassen in den Abendstunde...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Forum Neues Thema
AnzeigeY