Guardians of the Galaxy Vol. 2

Kritik Details Trailer Galerie News
Eine Kritik von Duck-Anch-Amun

Guardians of the Galaxy Vol. 2 Kritik

Guardians of the Galaxy Vol. 2 Kritik
2 Kommentare - 11.05.2017 von Duck-Anch-Amun
In dieser Userkritik verrät euch Duck-Anch-Amun wie gut Guardians of the Galaxy Vol. 2 wirklich ist.
Guardians of the Galaxy Vol. 2

Bewertung: 4 / 5

Das geile an den Guardians ist einfach, dass der Film sich selbst nicht so ernst nimmt - man weiß eben, dass ein Film mit einem sprechenden Waschbär oder Baum nicht real und ernst sein kann! Da man mit diesem Bonus aber nicht mehr punkten kann, ließ sich Gunn eben vieles einfallen - und machte Groot zum noch besseren Baby und ließ Mantis auftreten - die mit ihren Fähigkeiten hervorragend zum genialen Drax passt. Dazu geile 80er Referenzen und unzählige Easter Eggs - da geht einem das Herz auf.
Der Humor war nicht störend, da ich eben unterhalten werden will und so musste ich auch zu 90 % über jeden Joke lachen. Leider war es manchmal etwas over-the-top, und zwar dann wenn emotionale/nachdenkliche Momente "zerstört" wurden - trotzdem: diese Situationskomik war in den meisten Fällen doch genial und ist eben mittlerweile die Handschrift vom MCU und besonders von Gunn - es störte mich bei Strange deutlich stärker. Auch wenn etwas Ernsthaftigkeit oft geholfen hätte, manche ruhige Szene reißt den oft hektisch wirkenden Handlungsverlauf auf und bringt sogar emotionale Momente: dieser Truppe nehme ich das "Familie" 1000mal eher ab als diesen Diesel&Furios-Typen.
Im Gegensatz zum ersten Teil schraubte Gunn nochmal an den Settings und den Bildern. Wenn ich dran denke wie verschiedene Regisseure hier über den Klee gelobt werden (ich nenn jetzt keine Namen), dann muss man auch einfach anerkennen was Gunn nun hier ablieferte. Da sind Szenen (Anfangs-, Gefägnis-, Endszene nur um 3 zu nennen) drin, welche eine Augenweide sind. Gepaart mit einem (etwas schwächeren, aber trotzdem geilen) Soundtrack kommt da einfach pure Unterhaltung auf. Sogar das 3D war überragend.

Trailer zu Guardians of the Galaxy Vol. 2

Ich fand Teil 2 sogar überraschenderweise besser als Vol. 1. Der Humor ist tatsächlich so ne Sache der mich hier oder generell im MCU teilweise stört (siehe Doctor Strange-Kritik). Auch viele Anleihen aus dem MCU selbst (Civil War) oder typische Drehbuchfaulheiten (Star Trek Beyond) werden getätigt. Trotzdem wird vieles richtig gemacht: weniger der Blockbuster sondern die Charakter stehen im Mittelpunkt. Wenn man über einen der besten Schurken des MCUs redet, dann muss dies schon was heißen. Alleine die Anfangsszene des Films ist bereits 4 Stern wert - absolute Empfehlung, wobei man mit zu hohen Erwartungen vielleicht enttäuscht wird, da dieses "anders sein" aus Teil 1 nun nicht mehr vorhanden ist.

Guardians of the Galaxy Vol. 2 Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

The Huntsman & The Ice Queen Kritik

Weitaus besser als der Vorgänger

Poster Bild
Kritik vom 19.01.2018 von luhp92 - 0 Kommentare
Wenn man Liam Neeson als Geschichtenerzähler engagiert, der mit seiner ruhigen, tiefen und sonoren Stimme im Intro und weiteren Handlungsverlauf die Illusion erzeugt, dass es sich hier um den nächsten "Herr der Ringe"-Teil handelt, dann ist das für einen solchen High-Fantasy-Film scho...
Kritik lesen »

Bright Kritik

Auch Orks haben Menschenrechte!

Poster Bild
Kritik vom 18.01.2018 von RonZo - 0 Kommentare
Nachdem ein freundlicher User hier auf MJ (Grüße an Sublim77) mir die Preisgestaltung von Netflix vor Augen geführt hat, habe ich mich dazu entschieden mir zu 3. einen Netflix-Account zu teilen. Das mein erster Film den ich mir dann auf dieser Plattform anschaue Bright werden wü...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.05.2017 08:51 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.539 | Reviews: 18 | Hüte: 253

Ach menno - wieder mal ein zu langer Text der dann zur Kritik wurde :/
Vielleicht wäre es interessant liebes Moviejones-Team am Ende eines solchen Textes zu fragen, ob man dies auch als Kritik veröffentlichen will. Mit so nem Button müsste dies ja möglich sein? Denn wie schon bei Warcraft ist dies eigentlich nur ein kleines Fazit und nicht wirklich eine echte Kritik.

@duke
Damit meine ich eigentlich nur, dass man wie schon bei Star Trek Beyond das Team zu früh trennt. Man baut dieses Team einen Film lang auf, sieht dann in einer Szene die Gruppendynamik (bei GotG wegen der Groot-Tanzeinlage eigentlich nicht mal dies), wir hören dass sie nun ein team sind und zack wird die Gruppe getrennt. Schon bei Star Trek Beyond fand ich schade, dass man trotz allem nie so wirklich sah wie das Team denn nun funktioniert, da es schnell in verschiedene Parteien getrennt wurde.
Bei GotG 2 ist es das Gleiche: man redet über das Zusammenspiel des Teams nur um sie auf verschiedene Planeten zu verstreuen - erst am Ende kommen dann wieder alle zusammen und müssen wie in Teil 1 von neuem ein Team bilden.

Mit Civil War hast du verstanden? Ich fand es verständlich, allerdings ein bisschen ärgerlich, dass nun in 1 Jahr gleich 2 MCU-Filme das " du hast meine Mutter getötet" als Konfliktherd einbrachten. Dazu BvS und man hatte von 7 Superheldenfilmen gleich 3 mit diesem Thema.

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
12.05.2017 02:57 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.365 | Reviews: 11 | Hüte: 285

Duck eines verstehe ich nicht so ganz. (Star Trek Beyond) Drehbuchfaulheit? Was meinst du damit?

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Forum Neues Thema