Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Alpha

News Details Kritik Trailer Galerie
Wer ist hier das Alphatier?

Eiszeit auf neuem "Alpha"-Poster - PETA ruft zum Boykott auf! (Update)

Eiszeit auf neuem "Alpha"-Poster - PETA ruft zum Boykott auf! (Update)
5 Kommentare - Mi, 22.08.2018 von R. Lukas
Kodi Smit-McPhee und sein Partner mit der kalten Schnauze zieren das neue IMAX-Poster zum Abenteuerfilm "Alpha". Allerdings können sie selbst es kaum genießen, die Lage ist höchst dramatisch!
Eiszeit auf neuem "Alpha"-Poster - PETA ruft zum Boykott auf!

Update vom 22.08.2018: Alpha droht Ärger. Die Tierrechtsorganisation PETA fordert einen Boykott des Films, da während der Dreharbeiten in der kanadischen Provinz Alberta Tiere geschlachtet und gehäutet worden sein sollen. Fünf Bisons hätten ihr Leben verloren, damit ihre Leichen als Requisiten in diesem Film, der gänzlich zum Vergessen sei, genutzt werden konnten, sagt Senior-Vizepräsidentin Lisa Lange in einem Statement. Deshalb ruft PETA die Öffentlichkeit dazu auf, Hollywood zu zeigen, dass Grausamkeit gegenüber Tieren nicht toleriert wird, indem man sich weigern soll, Tickets für Alpha zu erwerben.

Bereits 2016 fanden Untersuchungen dieser Tiertode statt, sie betrafen vor allem die Rolle des Tiertrainers John Scott, der beim Dreh von der American Humane Association beaufsichtigt wurde. Eine Quelle aus dem Umfeld der Produktion beharrt allerdings darauf, dass die Tötung der Bisons nicht allein Filmzwecken gedient haben soll. Vielmehr soll eine Fleischverarbeitungfirma kontaktiert worden sein, um die Bison-Kadaver, die für eine Schlüsselszene im Anschluss an eine Jagd-Expedition verwendet wurden, zu kaufen. Die AHA verbietet es, getötete Tiere für die Filmproduktion zu nutzen. Offenbar hat bei Alpha niemand den Verstoß gegen die AHA-Rechtlinien autorisiert oder davon gewusst, eine Fehlkommunikation mit Scott soll die Ursache gewesen sein.

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

++++

Sofern man kein Katzenliebhaber ist, ist des Menschen bester Freund der Hund, und Alpha zeigt uns ab dem 6. September, wie es damit anfing. Nämlich beim wilden Original, dem Wolf. Das neue IMAX-Poster bringt vor allem seinen liebsten Zweibeiner in eine brenzlige Situation, es sei denn, das Eistauchen war gewollt. Regisseur Albert Hughes (The Book of Eli) liefert mit Alpha übrigens seinen ersten Kinofilm ohne Bruder Allen ab.

Europa vor 20.000 Jahren, während der letzten Eiszeit: Auf seiner ersten Jagd, einem Initiationsritus zur Aufnahme in die elitärste Gruppe des Stammes, wird der junge Zeta (Kodi Smit-McPhee) verwundet und dem Tod überlassen, nachdem eine Bison-Jagd für ihn schrecklich schiefgegangen ist. Als er wieder zu sich kommt, ist er zerschunden, allein und meilenweit von seinem Dorf entfernt. Zeta muss lernen, zu überleben, und sich einen Weg durch die raue, erbarmungslose Wildnis bahnen. Er zähmt einen einsamen Wolf, Alpha, den sein Rudel zurückgelassen hat, und die beiden werden zu unwahrscheinlichen Jagdgefährten. Gemeinsam stellen sie sich unzähligen Gefahren, um zurück nach Hause zu finden, bevor der tödliche Winter hereinbricht.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Erfahre mehr: #Poster
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
Avatar
base332 : : Moviejones-Fan
22.08.2018 16:19 Uhr | Editiert am 22.08.2018 - 16:29 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.15 | Posts: 152 | Reviews: 0 | Hüte: 0

naja wenn die bisons später noch verkauft wurden zum verzehr sehe ich da nun kein sonderlich großes problem
nicht falsch verstehen bin da im grunde der gleichen meinung wie die vor kommentatoren was den fleisch konsum angeht

was ich wirklich von der peta halten soll weiß ich auch ehrlich nicht die haben sich damals schon bei irgend einem glaub battlefield aufgeregt weil man im spiel eine digitale nicht wirklich lebendige ratte im kanel oder so tötet... und das war auch nicht das letzte und bestimmt nicht das erste mal das sie sich wegen digitalen töten von tieren aufregte glaub dear hunter war denen auch ein dorn im auge kann mich da aber auch irren

vor einigen jahren hätte mich so etwas wirklich garnicht interessiert aber seit dem ich mir selber tiere angeschafft habe (4 wellensittiche^^) sehe ich das alles mit den tierschutz wirklich vollkommen anders und so... möchte nicht zu weit aus schweifen...

also den film werde ich mir aufjedenfall ansehen da ich schon seit der ersten sichtung des ersten trailers auf den film warte und mich wirklich darauf freue

ebenso freu ich mich auf den film mit den roboter hund hab den namen vergessen^^

hunde sind einfach toll


Gedanken sind geistige Vögel

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
22.08.2018 13:07 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.071 | Reviews: 27 | Hüte: 174

Raven:

Wie gesagt, sollte kein Angriff sein, und alleine durch meine persönliche Historie hatte ich gleich eine Assoziation, die möglicherweise über das Ziel hinaus schiesst. Prinzipiell macht alles, was du schreibst aber Sinn, und ich halte 75% , also eine mögliche Reduktion von 25%, sogar fast als für zu niedrig, aber wie ich auch schon schrieb, das ist alles off-topic.

Also in dem Sinne, nichts für Ungut :-)

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
22.08.2018 13:01 Uhr | Editiert am 22.08.2018 - 13:04 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 420 | Reviews: 13 | Hüte: 43

@ MobyDick

Ich fühle mich nicht auf den Schlips getreten, alles gut. laughing

Also erstmal vorweg: Ich bin kein Vegetarier, kein Veganer noch sonst etwas Ähnliches. Ich respektiere jedoch jeden Vegetarier oder Veganer und verstehe heute auch deren Standpunkte und auch Argumente sehr gut. Das war früher auch mal anders, als ich diese Personen mit einem müden Lächeln abgetan habe. Das tut mir im Nachhinein sehr leid, nachdem ich mich mit dem Thema mal etwas ausführlicher befasst habe. Seitdem kaufe und esse ich Fleisch etwas "bewusster". Eher das hochwertige Fleisch von nebenan als das aus dem Discounter. Das gelingt mir nicht immer, aber ich versuche es. Wenn jeder Mensch so bewusst handeln würde und sich mit dem Thema mal ernsthafter auseinandersetzen würde oder zumindest etwas mehr darüber nachdenken würde, dann wäre das bereits ein gigantischer Fortschritt. Und das würde auch niemadem wehtun oder schaden. Das hat es mir ja auch nicht, obwohl ich vorher auch eher ablehnend dem Thema gegenüberstand.

Ich möchte niemandem Vorschriften machen oder auf Teufel komm raus die Menschen "umpolen", wie das so manche Veganer oder Vegetarier versuchen, manchmal sogar auf aggressive Weise. Mir geht es eher darum, dass die Menschen "von sich aus" etwas mehr nachdenken würden. Allein eine Fleischreduktion auf 50 % / Tag würde enorm viel bewirken, ohne dass jemand auf sein Fleisch verzichten muss. Statt zwei Bratwürstchen nur eine, statt zwei Steaks nur eines, statt zwei Scheiben Salami auf dem Brötchen nur eine Scheibe. Daran kann man sich ganz schnell gewöhnen, ohne dass man nachher etwas vermisst. Eh man sich versieht, hat man den eigenen Konsum um 50 % verringert. wink

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
22.08.2018 12:38 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.071 | Reviews: 27 | Hüte: 174

Raven13:

Deine letzten beiden Absätze kann ich prinzipiell so stehen lassen, auch wenn es sicherlich Leute geben wird, die den Film wegen dem oben Beschriebenen nicht schauen werden, obwohl sie interessiert waren. Ist meines Erachtens beider Seiten recht und völlig ok.

Und jetzt werde ich mal, genau wie du ein bißchen off topic:

Deine Meinung in aller Ehren - auch ich finde die heutige Fleischkonsumgesellschaft einfach ziemlich pervertiert, das nur dazu - aber ich empfinde es einfach als zu viel des Guten, wenn man Leuten einfach mal seine Meinung von einer Kanzel herunter predigt und ihnen so vorschreiben möchte, was richtiger sein sollte. Ohne dir jetzt zu Nahe treten zu wollen, und ohne zu wissen, ob du jetzt Vegetarier, Veganer, Koscher-Esser oder was auch immer bist, und das hat jetzt auch nichts mit Kopf in Sand stecken zu tun (musste mich des Öfteren notgedrungen mit dem Thema auseinander setzen, siehe gleich), aber ich habe schon im Freundeskreis mittlerweile "nervende" Vegane, die einen regelrecht missionieren wollen mit ihren mehr als einseitigen und teilweise unreflektierten Propaganda-Aussagen.

Wie gesagt, sorry wenn es jetzt den Falschen erwischt, vor allem weil du ja auch am Ende einen Bogen schlägst, aber der Witz, woran man einen Veganen erkennt, kommt ja nicht von ungefähr, und ich musste das durchaus "leidvoll" (und das ist durchaus auch ironisch gemeint) erkennen. (Für die, die den Witz noch nicht kenn, die Antwort ist: Er sagt es einem)

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
22.08.2018 12:20 Uhr | Editiert am 22.08.2018 - 12:22 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 420 | Reviews: 13 | Hüte: 43

Grundsätzlich bin ich allgemein dagegen, dass Tiere gequält werden, sie es in einer Zuchtanstalt, Zuhause oder in freier Wildbahn. Genauso auch bei den Dreharbeiten zu Filmen.

Aber dass Tiere geschlachtet werden, passiert tagtäglich auf der ganzen Welt, um uns als Nahrung zu dienen. Ob dies in der Masse tatsächlich notwendig ist, ist zu bezweifeln, denn es wird sicher eine riesiege Menge Fleisch täglich entsorgt, weil es "Über" ist. Man muss sich nur mal die immer vollen Fleisch- und Fischtheken ansehen. Immer ist alles da, morgens, mittags und abends. Meiner Meinung nach sollte die Fleischproduktion um 50 bis 75 % verringert werden, das Fleisch dafür aber teurer werden. Zudem sollte Fleisch nur noch gegen Bestellung verkauft werden. Will ich Fleischwaren haben, muss ich meine Bestellung vorher anmelden. Das würde zwar zu einen große Aufschrei der verwöhnten Menschen führen, wäre aber langfristig sehr sinnvoll. Weniger Treibhausgase, weniger Wasserverbrauch, weniger Tierquälerei, weniger Druck bei den Landwirten mit ihren Ernten, die heute auf "maximalen Ertrag" angewiesen sind und alles dafür tun, z. B. Glyphosat oder Ähnliches zu verwenden.

Worauf ich hinaus will? Dass die Massentierhaltung und die dortige Tierquälerei oder auch die Wilderei in Afrika oder anderen Ländern oder auch Schlachtfeste wie die Hundeschlachtung in China, wo Hunde zu Massen gequält werden, ein viel größeres Problem darstellen, als wenn mal fünf glückliche Bisons geschlachtet werden. Die Bisons wurden sicher nicht vorher gequält und hatten sicher auch kein schlechtes Leben. Sicher, der Zweck ist fragwürdig, aber dennoch gibt es größere Grausamkeiten da draußen.

Ich will jetzt nicht den Zweck bei Alpha schönreden oder so, aber ich werde mir den Film dennoch anschauen, weil ich das Thema total interessant finde. Ich warte schon seit langem auf den Film. Ihn jetzt nicht zu schauen, macht die Bisons leider auch nicht wieder lebendig.

Forum Neues Thema