Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Königinnen, Drachen, Elfen, Seelen

Animation auf der D23: "Die Eiskönigin 2", Pixar & alles andere

Animation auf der D23: "Die Eiskönigin 2", Pixar & alles andere
0 Kommentare - So, 25.08.2019 von R. Lukas
Im D23-Schaufenster: "Die Eiskönigin 2" und "Raya and The Last Dragon" von den Walt Disney Animation Studios sowie "Onward - Keine halben Sachen" und "Soul" von den Pixar Animation Studios.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Animation auf der D23: "Die Eiskönigin 2", Pixar & alles andere

Die Animationsfilme hat Disney auf der hauseigenen D23 Expo keinesfalls vernachlässigt, im Gegenteil. So wurde ein sehr winterliches neues Poster für Die Eiskönigin 2 veröffentlicht und endlich das Geheimnis gelüftet, wen die neuen Castmitglieder Evan Rachel Wood und Sterling K. Brown denn nun sprechen: Wood ist Königin Iduna, die Mutter von Anna (Kristen Bell) und (Idina Menzel), Brown ein gewisser Lieutenant Destin Mattias. Erste Bilder von ihnen gibt es auch.

Im Sequel wird gefragt: Warum wurde Elsa mit magischen Kräften geboren? Die Antwort ruft nach ihr und bedroht ihr Königreich Arendelle. Zusammen mit Anna, Kristoff (Jonathan Groff), Olaf (Josh Gad) und Sven begibt sie sich auf eine gefährliche, aber bemerkenswerte Reise. In Die Eiskönigin - Völlig unverfroren fürchtete Elsa, ihre Kräfte wären zu stark für die Welt. Nun muss sie hoffen, dass sie ausreichen...

Ein ganz neu angekündigter Film der Walt Disney Animation Studios ist Raya and The Last Dragon, ausgestattet mit einem Motion-Teaser und einem US-Kinostart am 25. November 2020. Regie führen Paul Briggs (Head of Story bei Baymax - Riesiges Robowabohu) und Dean Wellins (Story Artist bei Baymax - Riesiges Robowabohu) anhand eines Drehbuchs von Adele Lim (Crazy Rich).

Das Fantasy-Action-Abenteuer - inspiriert von den schönen und vielfältigen Kulturen Südostasiens - soll Themen wie Gemeinschaft und Hoffnung erforschen. Titelheldin Raya wird von Cassie Steele gesprochen, sie ist eine einsame Kriegerin aus dem Königreich Kumandra, die sich mit einer Gruppe von Außenseitern zusammentut, um den Letzten Drachen zu finden und Licht und Eintracht zurück in ihre Welt zu bringen. Awkwafina (Crazy Rich) leiht diesem Letzten Drachen ihre Stimme - Sisu, die auf der Erde belassen wurde, für den Fall, dass dunkle Mächte zurückkehren.

Für Onward - Keine halben Sachen, den nächsten Pixar-Film, springen ein neues, 80er-Jahre-mäßiges Poster und ein neues Bild heraus. Tom Holland und Chris Pratt sind die jugendlichen Elfenbrüder Ian und Barley Lightfoot, die herausfinden wollen, ob in der Welt immer noch ein bisschen Magie übrig ist - um einen Tag mit ihrem Vater zu verbringen, der gestorben ist, als sie noch zu jung waren, um sich an ihn erinnern zu können. Ihre Mutter, Laurel Lightfoot, spricht Julia Louis-Dreyfus, während Octavia Spencers Rolle in dem urbanen Fantasy-Abenteuer von Dan Scanlon (Die Monster Uni) weiter unbekannt ist. Es spielt in einer Welt voller mystischer Kreaturen, die dazu übergegangen sind, Maschinen wie Handys und Autos statt Magie zu benutzen.

Ein einziges Rätsel war bislang der übernächste Pixar-Film, Soul, den Peter Docter (Die Monster AGOben, Alles steht Kopf) mit Kemp Powers (Star Trek - Discovery) als Co-Regisseur macht. Nach der D23 sieht die Sache aber schon anders aus. Zuvor wussten wir lediglich, dass uns der Film auf eine Reise von den Straßen New York Citys bis in kosmische Gefilde mitnimmt, wobei die Antworten auf die wichtigsten Fragen des Lebens gegeben werden sollen - woher unsere Leidenschaften, Träume und Interessen kommen, was es ist, das uns zu denen macht, die wir sind.

Tja, wie sich herausstellt, ist das sogenannte "You Seminar" der fantastische Ort, an dem wir alle unsere einzigartigen Persönlichkeiten entdecken. Wir bekommen Concept-Art und einen ersten Blick auf die beiden Hauptfiguren geliefert: Jamie Foxx als Joe Gardner, ein Middle-School-Musiklehrer, dessen wahre Leidenschaft der Jazz ist, und Tina Fey als 22, eine Seele in Ausbildung, die eine unerwartete Begegnung mit Joe hat, als er versehentlich im "You Seminar" landet. Gemeinsam werden sie einen Weg finden, um Joe zur Erde zurückzubringen, und er wird überdenken, was es wirklich bedeutet, Soul zu haben. In weiteren Rollen: Phylicia Rashad (Die Bill Cosby Show) als Joes Mutter, Daveed Diggs (Blindspotting) als Joes Nachbar und Questlove (Schlagzeuger der Band The Roots) natürlich als ein Schlagzeuger. Den Score komponieren die The Social Network-Oscargewinner Trent Reznor und Atticus Ross, während Jon Batiste neue Musik für Soul schreibt.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Unterstütze MJ
Quelle: Walt Disney Studios
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?