Sci-Fi trifft theoretische Physik

Auf den Spuren von "Memento": "Infinitum" vom "Arrow"-Macher

Auf den Spuren von "Memento": "Infinitum" vom "Arrow"-Macher
0 Kommentare - Fr, 09.02.2018 von R. Lukas
Schnell muss man sein! Obwohl Paramount auch wollte, ist Marc Guggenheims "Infinitum" bei Sony untergekommen. Dort freut man sich jetzt über ein Sci-Fi-Projekt mit Potenzial.

Die großen Studios (und die kleinen natürlich genauso) halten immer Ausschau nach vielversprechenden neuen Filmskripts. Nicht alles sind Auftragsarbeiten, viele Drehbücher werden auch in Eigeninitiative geschrieben, quasi auf gut Glück. Eines namens Infinitum hat bei Paramount Pictures Interesse geweckt - aber den Deal abgeschlossen hat Sony Pictures.

Dahinter steckt Marc Guggenheim, seines Zeichens Miterfinder der beiden DC-Superheldenserien Arrow und Legends of Tomorrow, Autor von Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen und Co-Autor des ersten Green Lantern-Films. Es handelt sich wohl um eine - wir zitieren - High-Concept-Sci-Fi-Action-Lovestory, durchzogen von theoretischer Physik, die Michael De Luca (The Social Network) und seine Produktionsfirma produzieren sollen. Memento wird als Vergleich genannt. Ob Infinitum diesem Vergleich standhält, bleibt allerdings noch abzuwarten.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Action, #ScienceFiction
Interessante Meldungen
Aktuelle News
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?