Anzeige
Anzeige
Anzeige

Der Dunkle Turm

News Details Kritik Trailer Galerie
Erzfeinde gegenübergestellt

Auge in Auge: Elba vs. McConaughey auf "Der dunkle Turm"-Bild

Auge in Auge: Elba vs. McConaughey auf "Der dunkle Turm"-Bild
6 Kommentare - Di, 13.12.2016 von R. Lukas
Wer zuerst blinzelt, verliert? Ein neues Foto aus "Der dunkle Turm" lässt Matthew McConaughey und Idris Elba zum Um-die-Wette-Starren antreten.
Auge in Auge: Elba vs. McConaughey auf "Der dunkle Turm"-Bild

Ursprünglich hieß es, wir würden noch dieses Jahr einen Trailer zu Der dunkle Turm zu sehen bekommen, irgendwann um Weihnachten herum. Das war aber, bevor die ambitionierte und immer wieder aufgehaltene Verfilmung von Stephen Kings Fantasy-Epos vom Februar 2017 auf den 10. August 2017 verschoben wurde, um den Machern noch etwas mehr Zeit zu geben. Soll ja auf der Zielgeraden nichts mehr schiefgehen.

Für uns bedeutet das: noch fünf Monate länger warten. Aber was sind schon fünf Monate, bei einem Projekt, das sich bereits über Jahre hinzieht und obendrein mit einer TV-Serie verkoppelt werden soll. Damit Der dunkle Turm währenddessen nicht ganz in der Versenkung verschwindet, hält uns Sony Pictures mit einem neuen Bild bei Laune. Auf dem finden sich der letzte Revolvermann Roland Deschain (Idris Elba) und sein Widersacher Walter Padick (Matthew McConaughey), der Mann in Schwarz, erstmals von Angesicht zu Angesicht wieder.

Quelle: Sony Pictures
Erfahre mehr: #Adaption, #Horror, #Fantasy
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
28.12.2016 16:42 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.675 | Reviews: 151 | Hüte: 487

Um mich hier nochmal zwischenzuschalten:

Ich höre ja gerade Buch 1 als Hörbuch und als solches finde ich das Buch ziemlich spannend. Die Sache ist allerdings die, dass man beim Hören im Gegensatz zum Lesen auch andere Sachen machen kann. Würde ich das Buch nur lesen, würde ich es eventuell ebenfalls als langatmig bezeichnen.

Stephen King meint ja sogar selbst, er sei mit den ersten beiden Bänden nicht wirklich zufrieden. Im Vorwort zu "Schwarz" bezeichnete er die beiden Bände (in meinen Worten) als das langatmige und prätentiöse Werk eines jungen Mannes. Die "Dunkle Turm" -Reihe hat laut King erst mit Band 3 seine wahre Größe erreicht.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Stergi : : Moviejones-Fan
28.12.2016 11:58 Uhr
0
Dabei seit: 06.01.12 | Posts: 117 | Reviews: 5 | Hüte: 8

Ich bin erstaunt über Eure Meinungen. Ja, der Schreibstil ändert sich (vorallem zwischen Buch 3 und 4) doch recht. Mir geht es aber umgekehrt wie Euch. Ich mag die ersten Bücher viel besser als die folgenden. Ihr findet Stephen Kings Schreibstil dort schon langatmig, dann ist der Rest wirklich nichts für Euch, zumindest literarisch. Als grosser King-Fan merke ich es gut, wie sich sein Stil änderte nachdem er aufgehört hatte Drogen zu nehmen, für mich zum schlechteren. Man nehme als Beispiel sein Buch Das schwarze Haus. Wurde zwar in Co-Arbeit mit einem zweiten Autor geschrieben, aber da werden auf den ersten 80 von ca 500 Seiten nur ein Dorf beschrieben, Strasse um Strasse, Einwohner um Einwohner. Beim früheren King passierte wesentlich mehr in kürzerer (Lese-)Zeit. Bin trotzdem sehr gehypt um den Film. Und hätten wir nicht alle andere Meinungen, könnte man auch nicht so herrlich darüber diskutieren. Lange Tage und angenehme Nächte allerseits!

MJ-Pat
Avatar
Strubi : : Hexenmeister
14.12.2016 09:55 Uhr
0
Dabei seit: 30.08.10 | Posts: 3.245 | Reviews: 2 | Hüte: 49

@sublim
Mach dir nichts draus. Ging mir genauso. Ich habe vor ein paar Jahren mal angefangen, weil ich mir eine tolle Fantasygeschichte erhofft habe. Durch das erste Buch habe ich mich "durchgequält". Habe aber trotzdem mit Buch 2 weitergemacht, weil ich auf Besserung hoffte und ich grundsätzlich auf die Gesamtgeschichte gespannt war. Nach der Hälfte oder so von Band 2 habe ich dann aber aufgegeben. Ich bin mit dem Schreibstil einfach nicht warm geworden. Wie du schon schriebst: Teilweise verwirrend, teilweise langatmig. Es war mehr "Qual" als Spaß. Und das ist für mich nicht Sinn der Sache.
Trotzdem bin ich auf den Film gespannt. Zum Einen weil es mich interessiert, wie man es im Film umsetzt und zum anderen, weil ich auch einfach wissen möchte, in welche Richtung sich diese Geschichte entwickelt.

Zum Bild: Hmm... Zumindest Band 1 wirkte auf mich wie ein Western im 1900 Jh. mit fantastischen Elementen. Danach sieht das Bild aber irgendwie nicht aus.

Avatar
sublim77 : : Rattle Head
14.12.2016 07:23 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 495

@luhp92:

Na dann bin ich wirklich mal gespannt, wie du damit zurecht kommst. Kannst ja mal ein kurzes Statement abgeben, wie es dir gefallen hat.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
13.12.2016 22:03 Uhr | Editiert am 13.12.2016 - 22:10 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.675 | Reviews: 151 | Hüte: 487

@sublim77

Wie es der Zufall will, habe ich mir heute das Hörspiel zu Band 1 gratis im Probemonat auf audible.de (Partner von amazon) geholt. Ich werde da in den nächsten Wochen auch mal reinhören. Die Kritiken zu Stephen King sagen jedenfalls aus, dass sein Schreibstil zu Beginn tatsächlich noch etwas bescheiden ausfallen und sich das mit der Zeit bessern soll. Auf Der dunkle Turm wirkt sich das natürlich besonders aus, immerhin schrieb King daran ganze 30 Jahre.

Gespannt auf den Stoff bin ich ebenfalls sehr, Der dunkle Turm ist ja mehr als nur eine klassiche Fantasygeschichte. King hat zahlreiche popkulturelle Referenzen eingebaut (Star Wars, Harry Potter, Oz, Artus, etc), der Hauptcharakter basiert auf Clint Eastwoods Der Blonde. Soger der Typ, der King 1999 mit einem Auto überfahren hat, tritt in einem der Romane auf^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
sublim77 : : Rattle Head
13.12.2016 21:43 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 495

Nach all den überschwänglichen Berichten über die Bücher, hab ich mich mal an dem Werk von Stephen King versucht. Tja, was soll ich sagen, entweder bin ich noch nicht reif für die Schinken, oder mir fehlt der Horizont dafür. Wie auch immer, hab kapituliert. Gefällt mit leider garnicht. Bin echt mal gespannt, wie dieser Stoff filmisch umgesetzt wird. Eigentlich lese ich recht viel, aber zu diesem Thema hab ich einfach keinen richtigen Zugang bekommen. Teilweise sehr verwirrend und stellenweise leider auch sehr langatmig.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Forum Neues Thema
Anzeige